Get your Shrimp here

Job und Hobby

Mephistopheles

GF-Mitglied
Mitglied seit
21. Jul 2020
Beiträge
395
Bewertungen
188
Punkte
10
Garneleneier
13.449
Moin,

manchmal passen Job und Hobby zusammen.
Ich habe heute begonnen, eine Enthärtungsanlage mit Umkehrosmose und UV-Sterilisation in Betrieb zu nehmen.

Schönen Gruß
Markus
 

Anhänge

  • 20230417_124023.jpg
    20230417_124023.jpg
    878,1 KB · Aufrufe: 42
Schönes "Spielzeug". :thumbup:

Und? Schon die passend dimensionierten Kanister für eine Privatentnahme im Kofferraum?
 
Und jetzt fehlt noch ein Thread in dem Du Deine Becken vorstellst :-)
Büddebüdde:thumbup:
VG Monika
 
Und jetzt fehlt noch ein Thread in dem Du Deine Becken vorstellst :-)
Sollten die Aquarien von Markus ähnlich gut aussehen, dann steht uns ein Augenorgasmus bevor.
Also nicht ähnlich wie Markus, sondern wie die Maschine auf dem Bild. :whistling:

@Mephistopheles
Wer gibt eigentlich solche Maschinen in Auftrag? Geht das in Richtung Aquaristik? Und überhaupt, wieviel Osmosewasser schafft das Gerät in z.B. einer Stunde herzustellen und wie teuer ist so ein Ding?
 
Sollten die Aquarien von Markus ähnlich gut aussehen, dann steht uns ein Augenorgasmus bevor.
Markus hat mal seine Filter Anlage mit selbsttätig wechselndem (wie ein Super8-Film von Rolle auf Rolle) Filtervlies vorgestellt. Das ist ein wahrer Augenschmaus. :yes:

Allein dieser selbst wechselnde Grobpartikelfilter kostet um die 400 €nen. :faint:

Markus hat zu Hause sein Job mit Bravour erledigt. Während wir Kanister schleppen genießt er couchen mit glasklarem Underwaterview im Wohnzimmer.
 
Moin,
Wer gibt eigentlich solche Maschinen in Auftrag? Geht das in Richtung Aquaristik? Und überhaupt, wieviel Osmosewasser schafft das Gerät in z.B. einer Stunde herzustellen und wie teuer ist so ein Ding?
Das geht sehr viel in die Medizintechnik und Forschung.
Das ist eine kleine Anlage, die ca. 1000 Liter Permeat pro Stunde bei gut 300 Liter Abwasser schafft (heute gemessen: 3,7 µS/cm. Wohl diese Woche noch Endabnahme).
Diese ist recht preiswert, da der Kunde Geld sparen wollte. Sie liegt im oberen 5-stelligen Bereich.
Die größte, mit der ich bisher zu tun hatte, hat 40000 Liter pro Stunde produziert. Das rauscht dann schon etwas in den Rohren.

Und jetzt fehlt noch ein Thread in dem Du Deine Becken vorstellst :-)
Da ist in der Tat im Augenblick wenig zu sehen, da ich nach meinem Umzug noch nicht richtig Gas gegeben habe.
Sobald mein Sulawesi-Regal geflutet wird, lasse ich Euch gerne teilhaben.
Ich bin leider beruflich sehr eingespannt und habe durch die Segelei noch ein anderes zeitintensives Hobby.

Während wir Kanister schleppen genießt er couchen mit glasklarem Underwaterview im Wohnzimmer.
Das wäre schön. Leider müssen die drei Ionentauscherröhren auch regeneriert werden.
Die automatische Regeneration der oben gezeigten Anlage lohnt sich im Privaten einfach nicht.

Schönen Gruß
Markus
 
Das ist eine kleine Anlage, die ca. 1000 Liter Permeat pro Stunde bei gut 300 Liter Abwasser schafft (heute gemessen: 3,7 µS/cm. Wohl diese Woche noch Endabnahme).
Diese ist recht preiswert, da der Kunde Geld sparen wollte. Sie liegt im oberen 5-stelligen Bereich.
Mit einem Betrag in dieser Größenordnung hätte ich nicht gerechnet. Allerdings war ich beruflich nie in den Maschinenbau involviert und kann daher auch nur einen laienhaften Blick darauf werfen. Mein Vater, damals Kraftwerksmeister eines Heizkraftwerks: "Jung, du lernst nen Bürojob."...:( Dabei gibt es (für einen Mann) fast nichts schöneres, als Werte zum anfassen zu erzeugen.
 
... habe fast ein schlechtes Gewissen.
Für Testzwecke der Füllstandssensoren habe ich heute den kompletten Inhalt eines Permeattanks (13000 Liter) mit feinstem Wasser (1.8 µS/cm) in die Kanalisation entleert.
 
... habe fast ein schlechtes Gewissen.
Krönchen richten und weiterlaufen. Es war Wasser und keine Giftbrühe. Manch ein Poolbesitzer begeht weitaus größere Sünden.

Für Testzwecke der Füllstandssensoren habe ich heute den kompletten Inhalt eines Permeattanks (13000 Liter) mit feinstem Wasser (1.8 µS/cm) in die Kanalisation entleert.
Die daraus resultierende Frage ist doch, was im Rahmen deiner Erwerbstätigkeit passiert wäre, wenn Du es nicht (so) getan hättest. Etwas in den Raum zu stellen bedeutet Reaktionen zu erwarten. ;)
 
oh da sehe ich mal wieder Siata Köpfe au der Enthärtungsanlage,
wahrscheinlich 3x 4" Module.

schöne Anlage, vor allem kaum Technik verbaut
 
Ich weis nicht warum, aber in letzter Zeit mache ich vermehrt Wasseraufbereitung.
Heftig viel Technik hat meine neue Anlage.
Soll größere Mengen mit max. 0,1 µS/cm machen.
Meine neue Messzelle (WTW LR 325/01; 0,001 µS/cm ... 200 µS/cm) zur Kontrolle ist bestellt.
Ich hätte zwar lieber eine LR 325/001, aber die ist gleich nochmal 1000€ teuerer als die -/01.
 
Ist doch schön, dann hast mit Sicherheit ein EDI dahinter geschalten.
Ich würde die LR 325/001 nehmen mit Durchlaufzelle in Edelstahl.
Alles andere ist Glaskugel
 
Jepp, mit EDI.
Die -/01 reicht mir dicke aus und ist weit von Glaskugel entfernt.
Die -/001 ist halt komplett aus Edelstahl, was ich begrüßen würde, da sie dann bei mir evtl. länger überlebt.
 
Zurück
Oben