Get your Shrimp here

Ikea Fjällbo verstärken

spielkind7

GF-Mitglied
Mitglied seit
12 Februar 2021
Beiträge
463
Bewertungen
277
Punkte
10
Garneleneier
16.275
Mal in die Runde gefragt:

Auf einem Ikea Fjällbo (siehe Link unten) stehen aktuell ein 28l Aquarium und ein 5l Würfel.
IMG_20220917_181821998~01.jpg

Laut Ikea hat einer dieser Regalböden eine Traglast (? Heißt das so?) von 35kg. Aktuell passt das also und steht da so seit einem Jahr. Irrsinnigerweise nicht mal an die Wand geschraubt (fragt nicht.... seufz....).

Wir überlegen jetzt, den 5l Würfel gegen ein zweites, "baugleiches" 28l Becken zu ersetzen. Dafür müsste das Ganze natürlich verstärkt (und endlich an die Wand gedübelt) werden.

Unsere Idee ist ein zweites, stabileres Brett oben drauf zu montieren - zb eine dünnere Küchenarbeitsplatte. Und von unten in die Mitte eine Strebe oä in den Rahmen zu setzen.

Noch etwas, worauf wir achten sollten?

 

Mephistopheles

GF-Mitglied
Mitglied seit
21 Juli 2020
Beiträge
239
Bewertungen
111
Punkte
10
Garneleneier
5.461
Moin,

das Gestell scheint aus Metall. Durch die im untersten Fach verbauten Lochbleche tendiere ich dazu, dass es hinreichend stabil (statisch bestimmt) ist.
Ich würde evtl. noch ein Stützkreuz an der Hinterseite (über die gesamte Höhe) spendieren und gut ist es.
Da die obere Platte auf allen Seiten aufliegt, würde ich mir eine weitere Platte sparen. Wenn auf einer Seite schon ein 28'er steht, ändert sich nichts, wenn man ein gleichgroßes Becken auf die andere Seite stellt.
Du kannst es Dir wie zwei kurze Regale vorstellen, die zufällig verbunden sind. Das eine hält das 28'er aus, also wird das zweite es wohl ebenfalls schaffen.
Natürlich bist Du dabei über der maximalen Belastung, insofern must Du wissen, ob Du der Konstruktion traust. Ich würde es tun.
 

spielkind7

GF-Mitglied
Mitglied seit
12 Februar 2021
Beiträge
463
Bewertungen
277
Punkte
10
Garneleneier
16.275
Ja, der Rahmen ist aus hohlen Metallstreben mit einem viereckigen Aufbau. Die Bretter liegen auf auf den Streben auf. Es ist für Ikea-Verhältnisse in sich beruhigend steif.

Das Stützkreuz ist eine gute Idee. Danke!
 

Gyuri

GF-Mitglied
Mitglied seit
20 März 2020
Beiträge
708
Bewertungen
308
Punkte
10
Garneleneier
18.502
Bei der Statik solcher Becken auf einem Möbel mit Metallstreben hätte ich keine Bedenken …
WENN ich mich mit meinen aktuell 88kg drauf stellen könnte und etwas hin und her wackeln könnte.

Mein Sideboard (nicht von Ikea) in Eiche rustikal furniert ist so masiv gebaut, dass ich dort zur Not drauf steigen könnte um die Decke zu weißeln.
Es steht aber "nur" ein 160er Aquarium drauf. Es müsste mich also doppelt aushalten … und tut es wohl auch. Als ich das Becken zum ersten Mal voll machte, maß ich die Tiefe des Wasserspiegels zum Rand mit dem Tiefenmaß eines Messschiebers. Vorn und hinten war der Pegel gleich aber von links nach rechts (über ca. 7982mm) war das Becken genau um 1,0 mm nach rechts geneigt.
Von Zeit zu Zeit überprüfe ich diese Neigung. Bisher hat sich absolut nichts verändert.
Ergo: das Sidebord steht bombenfest.

Bei billigen Möbeln kommt es weniger auf die angegebene Traglast an, sondern welche Querkräfte (seitliches Stoßen) sie vertragen.
 

ceomi

GF-Mitglied
Mitglied seit
23 Mai 2022
Beiträge
6
Bewertungen
3
Punkte
10
Garneleneier
2.293
Ich habe mein Kallax die Dübel Schraube und die Bretter mit Montagekleber zusätzlich verklebt. Ebenfalls kommt es drauf an ob das Regal seitlich umklappen kann. Ich habe früher Mal Möbel entsorgt und wenn man einen Schrank kaputt machen will hebt man ihn und knallt ihn auf eine Ecke dann zerbricht er egal wie viel Traglast der hat. Heißt also solange das fix im Gleichgewicht steht hab ich für mein Kallax keine bedenken
 
Oben