Get your Shrimp here

Hilfe!!!

katja0902

GF-Mitglied
Mitglied seit
15. Jan 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Punkte
10
Garneleneier
2.463
Hallo,

mein Aquarium (30L) läuft mittlerweile seit Februar mit Red Fire Garnelen.
Bisher alles ohne Probleme und mit reichlich Nachwuchs.
Heute wollte ich Wasserwechseln aber vorher hab ich die Scheiben von Algen befreit.
Auf einmal fangen alle Garnelen wild im Wasser an zu schwimmen, zucken und treiben durchs Wasser und bleiben auf der Seite liegen.
Hab jetzt 90% Wasser gewechselt und hoffe die Garnelen erholen sich wieder.
Weiß jemand woran das liegen kann? Hab ich vielleicht zu viel "dreck" aufgewirbelt?

Ich habe nichts anderes gemacht wie sonst auch. In der Regel 1x wöchentlich ein Wechsel von 30%.
 
Hallo Katja,
Das klingt sehr dramatisch. Ich habe Vermutungen, aber nur wenige Infos, auf denen sie beruhen. Magst du den angepinnten Fragebogen ausfüllen, sodass wir genauere Ursachenforschung betreiben können?
http://www.garnelenforum.de/board/t...meinen-garnelen-erst-lesen-dann-posten.93202/

Mit einem großen WW hast du erstmal richtig reagiert. Wie geht es den Shrimps nun? Jetzt müssen wir nur herausfinden, was zu dieser Akutsituation geführt hat.
 
- Was ist genau das Problem?
Garnelensterben bzw. zucken und leblosens Veerhalten.

- Seit wann tritt es auf?
Während der Reinigung des Aquariums

- Wurde schon irgendetwas gemacht? Wenn ja: Was?
90% Wasserwechsel

- Wie lange läuft das Becken bereits?
Seit Februar

- Wie groß ist das Becken?
30L

- Wie wird es gefiltert?
Normaler Innenfilter

- Welcher Bodengrund wird verwendet?
Kies

- Sind Pflanzen, Wurzeln, Steine im Becken? Wenn ja: Welche genau?
Pflanzen und Holzwurzeln

- Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit?-
Denerle für Garnelen

Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
PH:
GH:
KH:
Leitfähigkeit:
Nitrit:
Nitrat:
Ammoniak:
Kupfer:
Bisher waren die Werte immer im normalen Bereich. Nach dem Wasserwechsel nicht mehr gemessen.

- Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
Zimmertemperatur

Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel?
Wöchentlich 30%

- Wie ist der genaue Besatz des Beckens?
10 ausgewachsene Garnelen + Jungtieren

- Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?
JBL NanoPrawn

- Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen?
Nein

- Wurden im Raum in dem das Becken steht irgendwelche Chemikalien (z.b. Raumspray, Insektenspray, Floh- oder Zeckenmitteln bei anderen Haustieren angewendet, etc.) verwendet?
Nein

- Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen?
Nein
--------------------------------------------
 
Kurze Frage
Wie bzw. mit was hast du die Algen entfernt (Schwamm, Magnet, Klinge?)
LG Winni
 
Erst mit ner Zahnbürste für die kleinen Stellen unf danach mit einen Schwam für die Scheiben. Alles war bisher nur für das Aquarium in Benutzung und bis heute keine Probleme.
 
Entschuldige dass ich das so sage, aber das sind so gar keine Infos. Ich kann damit leider nichts anfangen und mag nicht herumraten, damit hilft dir nicht weiter.
 
Wie ist denn der Stand jetzt, nach dem 90% WW und ein wenig Warten? Hat sich die Lage stabilisiert?
 
Hi Katja,

lass dich nicht entmutigen - ich rate gern ein bißchen herum.

Waren Schwamm und Zahnbürste vorher schon im Becken im Einsatz, oder waren sie ganz neu?

War das Wasser nach dem Scheibenreinigen deutlich sichtbar grün?
Es gibt Arten von Scheibenalgen, die feinfädig sind. Wären sie in großen Mengen freitreibend im Wasser, könnte das bei den Tieren zu Problemen mit "verstopften" Kiemen führen.

Gibt es deutlich sichtbare Mulmablagerungen im Becken?

Könntest du ein Foto vom Becken posten?

LG
Karin
 
hallo Katja,
Du kannst ja noch nicht wissen, daß es teils echt auf Details ankommt.
Garnelen sind meist viel sensibler als Fische.
Ergänze doch bitte Deine vorherigen Antworten.

Während der Reinigung des Aquariums
War es nur bei dieser letzten Reinigung?

Normaler Innenfilter
Marke? Modell? Liter je Stunde? Schwammporengröße?

Gesteinsart? Kunststoffummantelter (gibt es auch in natürlichen Farben)? Körnung, grob oder fein (mm)?

Pflanzen und Holzwurzeln
Wieviele? Wie groß? Welche Art/Wurzel - Holzart - Baumsorte?

Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
PH:
GH:
KH:
Leitfähigkeit:
Nitrit:
Nitrat:
Ammoniak:
Kupfer:
Bisher waren die Werte immer im normalen Bereich. Nach dem Wasserwechsel nicht mehr gemessen.
Was ist normal? Bisher und jetzt beim Problem wäre bei Veränderung evtl. schon sehr aufschlußreich!

°C - Wieviel Grad? 20 - 30 - 35 ?

Bei warmem Wetter kann Zimmertemperatur ziemlich warm werden, aber das Leitungswasser von unterirdisch sehr kühl. Wie großn war evtl. der Temperaturunterschied? Wie schnell läßt Du das frische Wasser ins Bes´cken rein laufen? Luftschlauch oder Eimer aus der Hand?

Wie viel? wie oft?

aber vorher hab ich die Scheiben von Algen befreit.
welche Algen? Cyanoalgen sind z.B. keine Algen und wären fatal.
 
Du hast ja Recht, Karin. Ich wollte nicht entmutigen. Wahrscheinlich ist das wieder mal ein klassischer Fall von schneller Resignation meinerseits, wenn man dem hilfesuchenden Neuling alles auf dem Silbertablett präsentiert und trotzdem weiterhin alle Informationen aus der Nase ziehen muss, so wie es jetzt Katzenfische tut.
Ich habe das jetzt etwas mehr als 10 Jahren hier so erlebt, irgendwie mag ich nicht mehr veräppelt werden. Wir sind nicht das Kristallkugelforum und etwas Eigeninitiative erwarte ich von jedem Hilfesuchenden, so ein bisschen Fragebogen ausfüllen kann so schwer nicht sein, oder? Tut mir Leid, wenn das zu viel verlangt ist. Dann entschuldige ich mich aufrichtig für meine obigen Worte.
 
Hei, ist der Filter richtig gelaufen?
Wenn zb. Ammonium im Becken ist, weil die Abbaukette von Ammonium über Nitrit zu NItrat nicht richtig läuft und man durch WW den Ph erhöht, kann das in Amoniak umschlagen. Das ist tödlich giftig. Dagegen hilft mehr als 60% Wasserwechsel. Das ist zb. bei Fischtransporten ein bekanntes Problem und auch bei Techniklosen Becken/Gefäßen muß man das gut beachten.
Oder war Chlor im Leitungswasser? Das würde auch sowas hervorrufen.
Oder irgendwann einen Hund/eine Katze gestreichelt? Dieses Spot on gegen Zecken haftet Tagelang an den Händen...das ist so konzipiert, das es sich nicht abwäscht.
Wenn soviele Garnelen beim WW umkippen, vermute ich eine Vergiftung. Dabei geht es allerdings allen Garnelen schlecht. Wenn einige ungrührt spazieren gehen, ist es was anderes. Wobei immer die Schwächsten sofort ein Problem haben. Zb. welche die kurz vor oder nach der Häutung stehen oder mittendrin sind.
Ist Soil im Becken? Dann können es auch PH-wert Sprünge sein.
Achja...war das Wasser abgestanden? Wenn das Wasser aus der Leitung kommt, steht es unter Druck. Wenn es dann in ein warmes Aquarium kommt, dehnt sich das Gas schlagartig aus (wie in einer Mineralwasserflasche, der man den Deckel aufdreht) und kann Tiere töten. Bei Fischen nennt sich das Gasblasenkrankheit, bei Krebsartigen (Wasserflöhe, Krebes, Garnelen) kann es zb. unter den Panzer gehen und dort unheil anrichten. Außerdem kann sich im Laufe der Zeit reichlich Säure im Aquarium bilden (So ein Becken hab ich auch) Wenn dann frisches Leitungswasser mit viel KH reinkommt, kann die Säure das Hydrogencarbonat knacken und es wird Co2 frei. Das kann wenn es warm ist zu viel sein. Chlor hab ich schon geschrieben. Temperaturunterschiede sind ehr nicht so schlimm, wenn das Wasser abgestanden ist.

Ja, es ist immer das Gleiche...es ist eine Information, die irgendwo ahnungslos rumlungert. Weder der Helfende, noch der zu Helfende ahnen davon...das ist lästig..aber is halt so...Es ist warscheinlich irgend eine Kleinigkeit...
Redfire/Neocaridina sind sehr robust..die halten einiges aus. Es muß etwas mit den Arbeiten zu tun haben...
Hat vielleicht jemand Dein WW-Equipment zum Autowaschen benutzt oder so?
Also ich würde auch gerne helfen...aber ja...meine Glaskugel is auch kaputt:o
Sorry..Spässle gmacht...
Ich glaub Dir, das Du grad auch nicht weißt, was es ist...sehr blöd...
Was natürlich auch vorkommt, ist das der Hilfesuchende etwas gemacht (oder nicht gemacht hat) hat und vermutet, was es war, sich aber nicht traut davon zu berichten. In dem Fall, keine Angst...raus damit, wenn es den Tierchen hilft.

Ich würde jetzt mal schauen, ob es den Garnelen besser geht und alle 4 Tage einen WW mit abgestandenem, temperiertem, geeigneten größeren WW machen..so 60%, solange bis alles wieder gut ist...

VG Monika
 
Zurück
Oben