Get your Shrimp here

Hält jemand von euch Melanopsis buccinoidea ? Purple haze Schnecken

Wie würdest du das Verhalten mittlerweile beschreiben?

Eher wie PHS gut sichtbar unterwegs?
Oder eher wie Bodenwühler versteckt im Untergrund?

Und konntest du schon beobachten, ob sie sich für Pflanzen interessieren?

@Katzenfische
Ist eine große Familie ;)

Die praemorsa findet man auch als Mittelmeer-Kronenschnecke
https://www.<beliebige Werbeseite f...urmdeckelschnecken/mittelmeer-kronenschnecke/

Unter Maurenschnecke wiederum tummeln sich auch andere, zB:

Das wird nicht besser mit den Handelsnamen.
Und alle sind sie hübsch. Wie viele Becken man da bräuchte..... Uiuiui......
 
Ich habe alle Becken unbeheizt, das ergibt im Winter ca 22Grad im Aquarium.... Wärmer ist nicht...

Ich hatte mal ein Buch über Aquarienschnecken, das war aber sehr dürftig.... Ich schau mir das gerne mal an.

Und wenn ich jetzt nicht genau weiß wie die Schnecken heißen.. Ausser hier im Forum interessiert das niemand :hehe: ich mag sie egal wie sie heißen, wenn sie sich benehmen... Natürlich wird das anders wenn man welche abgeben möchte und da will ich nichts weitergeben unter falschem Namen.

Bis jetzt kann ich es nicht sicher sagen bzgl den Pflanzen.

Anubias werden nicht gefressen, Bucephalandra wird in Ruhe gelassen... Mein Bolbitis heudelotii hat einen Wedel, da weiß ich nicht ob es am neuen Standort und den vorherrschenden Bedingungen liegt oder ob der gut schmeckt.

Die Schnecken sind viel im ganzen Aquarium unterwegs, machen aber auch mal im Sand eine Pause. Auf keinen Fall mit TDS zu vergleichen. Viel mehr "überirdisch" unterwegs.

Ansonsten bin ich nicht ganz sicher, aber ich tendiere zu melden...

Babyalarm :gnorsi:

IMG_20240225_173114.jpg

Es sind ja noch "Nöppis" mit drin, aber dafür dass der Winzling in 20cm über dem Boden sitzt und die Windungen so rund erscheinen.... Ich glaub es könnte ein Purplechen sein :hurray:

Was meint ihr??

 
Katzenfische..... Das Buch ich haben muss..... Aber ich bin mir nicht sicher ob das gut ausgeht... Habe gestern noch verlauten lassen... JETZT HABE ICH GENUG AQUARIEN..... Vielleicht war das ein Fehler?!?
 
Guten Abend in die Runde,

Ansonsten bin ich nicht ganz sicher, aber ich tendiere zu melden...
Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :thumbup:… Ich freue mich so für dich.

Dann mag sie es warm. Das wäre schon mal gut.

Ich habe mich heute auch mal ein wenig belesen zu den Purple Haze. Was mich überrascht hat war, dass man die Tiere scheinbar sogar im Gartenteich halten kann. Den Link mag ich nicht posten, da er zu dem Onlineshop führt, dessen Namen wir hier nicht nennen. Googelt einfach mal nach Purple Haze Teich.

Liebe Grüße
Nadine
 
Und wenn ich jetzt nicht genau weiß wie die Schnecken heißen.. Ausser hier im Forum interessiert das niemand :hehe: ich m
Der Name an sich ist zweitrangig. Aber wenn es verschiedene ähnliche gibt aus verschiedenen Gebieten gibt, dann könnte das für die Wohlfühltemperatur der Pfleglinge interessant sein.

Es sind ja noch "Nöppis" mit drin, aber dafür dass der Winzling in 20cm über dem Boden sitzt und die Windungen so rund erscheinen.... Ich glaub es könnte ein Purplechen sein :hurray:

Was meint ihr??
Ich poker auf Purpelchen.
----------‐-----
Pass auf daß die Nöppies nicht verdrängt werden oder zu kurz kommen. Die sind zaghaft.

Habe gestern noch verlauten lassen... JETZT HABE ICH GENUG AQUARIEN..... Vielleicht war das ein Fehler?!?
Taugt allemal zur vorübergehenden Ruhigstellung. :drool5:
 
Hallo Elfenschneck,

ich wollte mal nachfragen, wie es deinen Purple Haze Schnecken geht und ob du schon weiteren Nachwuchs bekommen hast.

Konntest du zwischenzeitlich beobachten, ob sie an Pflanzen gehen? Sind auch Garnelen im Becken und wenn ja, wie reagieren die Schnecken darauf? Sind sie eher scheu, wenn sie drüber krabbeln oder unbeeindruckt?

Gedanklich richte ich gerade schonmal ein neues Becken ein, auch wenn es noch einige Wochen dauert, bis ich mit der Realisierung beginnen kann. Die Purple Haze gefallen mir schon wirklich sehr gut.

Liebe Grüße
Nadine
 
Hallo Nadine.

Ich würde sagen es geht ihnen gut. Es gibt Phasen wo sie mehr abgetaucht im Boden sind und dann sehe ich wieder mehrere. Ich finde sie immer noch sehr schön und bezaubernd.

Es gibt ein paar Frassspuren an einer Buccephalandra, aber es kann gut sein, dass da nur schon geschädigtes Material abgefressen wurde.

Es sind nur noch maximal 5 Garnelen mit in dem Aquarium und die scheinen sich gegenseitig nicht wirklich wahrzunehmen.

Ich kann es nicht richtig einschätzen wie es wäre wenn es wimmelt. Aber ich glaube das sind recht coole Schnecken. Im Herkunftsaquarium waren Fische mit drin und da haben sie sich auch vermehrt.

Beim Futter sind sie absolute Allesfresser. Überhaupt kein Problem von Anfang an!

Mehr Nachwuchs habe ich nicht entdeckt. Ich füttere eher sparsam weil das runde Becken Herausforderungen mit sich bringt bzgl der Filterung und ich das erst stabilisiert haben wollte.

Da bin ich ja gespannt auf dein Becken… und ich finde das sind so angenehme Schnecken, die hätten es verdient viel mehr gehalten zu werden.

LG Bettina
 
Nur um hier korrekt zu berichten….heute sah ich eine Schnecke an den angefressenen Stellen der Buccephalandra mampfen.

Die Anubia Nana Gold bleibt bis jetzt verschont. Mehr Platz für Pflanzen habe ich nicht in dem runden Glas.

Es wäre spannend zu testen was mit anderen Pflanzen passiert, dazu bräuchte ich aber ein weiteres Aquarium …. Irgendwie wiederholen sich die „Probleme“ :confused: :hehe:
 
Es wäre spannend zu testen was mit anderen Pflanzen passiert, dazu bräuchte ich aber ein weiteres Aquarium …. Irgendwie wiederholen sich die „Probleme“ :confused: :hehe:
Hallo Elfenschneck, hast du die Schnecken nicht auf 2 Aquarien aufgeteilt? Oder sind sie im 2. Aquarium ins Nirvana der Pflanzen abgetaucht und wurden nie mehr gesehen?

Nur um hier korrekt zu berichten….heute sah ich eine Schnecke an den angefressenen Stellen der Buccephalandra mampfen.
Vielleicht löst sich ein Teil der Bucenblätter einfach auf. Das hatte ich schon 2 Mal, als ich die Pflanzen in neue Becken gesetzt habe. Das lassen sich dann auch die Schnecken schmecken. In bereits länger stehenden Becken ist mir das nie passiert. Woran das liegt, weiß ich aber nicht.
Die Anubia Nana Gold bleibt bis jetzt verschont. Mehr Platz für Pflanzen habe ich nicht in dem runden Glas.
Die Anubien lassen sogar meine Tylos in Ruhe und sonst sind meine Buffetfräsen keine Kostverächter.

Berichte gerne weiter über die schönen Schnecken.

Liebe Grüße Nadine
 
Hallo Nadine.

Ich habe die Purpelchen nur in ein Aquarium getan. Das Aufteilen wäre eine Option gewesen, falls sie nicht gut an das Futter gegangen wären und das relativ neue Becken zu wenig Aufwuchs geboten hätte.

Das mit dem Auflösen kenne ich mit neuen Pflanzen auch. Ich glaube ein Grund kann sein, dass die Pflanzen nicht als Waaserpflanzen gezüchtet wurden. Habe das gerade mit einem Tigerlotus erlebt. Alle großen Blätter sind sich am auflösen, was nachwächst schaut gut aus.

Bei der Buccephalandra sah es nicht deutlich so aus, aber ich bin mir auch nicht sicher…

Ja und Anubien scheinen nicht zu schmecken.

Wenn ich verrückt wäre würde ich ein größeres Becken für die Purpelchen einrichten….. und eins für meine wahrscheinlich Nöppis…. Und dann würde mir vielleicht noch mehr einfallen… hach :hehe:
 
Ich glaube ein Grund kann sein, dass die Pflanzen nicht als Waaserpflanzen gezüchtet wurden.
Kräftige emerse Pflanzen sind sehr gutes Ausgangsmaterial fürs Aquarium. Besser als invitro.
Das ist schon viele Jahre mein Hobby. Die legen kräftig los, aber wenn das eingemachte leer ist, müssen sie dort abgeholt werden und müssen Dünger bekommen. Sonst verausgaben sie sich und können eingehen. Es ist normal, das die Emersen Teile aufgegeben werden und nur die Triebspitze weiter wächst. Die haben andere Spaltöffnungen und anderes Gewebe. Das ist unter Wasser nur eingeschränkt lebensfähig. Bei Stängelpflanzen nicht schlimm, einfach nach 15cm die Triebspitze kappen und das untere Teil verwerfen. Von daan weiter mit dem submersen Teil.
Invitro sind so zart, das sie es oft nicht schaffen sich zu etablieren. Muß nicht, kann aber.
VG Monika
 
Hallo zusammen,

in meinem Fallen waren es keine Invitro-Bucen. Das waren Rückschnitte eigener submers gewachsener Bucen, die von einem alten Becken in ein neues gekommen sind. Vielleicht ist es Zufall, fehlende Düngung oder etwas andere, aber beim Umsetzen von einem alten in ein anderes, schon länger stehendes Becken ist das bisher nicht passiert.

Liebe Grüße
Nadine
 
Inzwischen will ich es selber besser wissen. :drool5:

Ein Teil der Purpelchen bekommt ein 70l Aquarium.

Ich möchte beobachten ob sie ohne Garnelen mehr zu sehen sind, ob Kies oder Sand einen Unterschied macht und wie es sich mit dem Appetit auf andere Pflanzen verhält.

Es bleibt Wahnsinn, aber da ich gerade meinen Praxisraum aufgebe habe ich Platz und ein Aquarium mehr ist jetzt auch nicht mehr so viel mehr Arbeit….. ich bin verrückt!!! Aber ihr sagt das ja nicht weiter…
 
Hallo Elfenschneck,

Ich möchte beobachten ob sie ohne Garnelen mehr zu sehen sind, ob Kies oder Sand einen Unterschied macht und wie es sich mit dem Appetit auf andere Pflanzen verhält.
Ich kenne mich zwar mit den Schnecken nicht aus, aber vielleicht ist es einen Versuch wert und ein neues Aquarium ist doch immer eine schöne Idee :yes:.

Da ich ja auch mit den Schnecken liebäugele und die beim lokalen Züchter hier gerade ausverkauft sind, habe ich schon mal ein wenig gestöbert. Bei einem Anbieter auf Kleinanzeigen schaut es zumindest auf den Bildern so aus, als ob sie im ganzen Becken auf den Pflanzen, Steinen und Wurzeln unterwegs sind. Andere Tiere kann ich zumindest auf den Bildern nicht erkennen.

Meine Blaubeerschnecken sind auch nicht sonderlich begeistert, wenn die Garnelen über sie drüber krabbeln. Sie ziehen sich dann immer kurz zurück ins Häuschen, kommen dann aber auch gleich wieder raus. In einem voll besetzten Garnelen Becken würden sie vielleicht verkümmern. Die Tylos und die koreanischen TDS sind da völlig unbeeindruckt und reagieren gar nicht darauf.

Halte uns doch bitte auf den Laufenden, wie es mit deinen Tieren weitergeht. Insbesonders wäre für mich von Interesse, ob sie sich ohne Garnelen anders verhalten.

Liebe Grüße
Nadine
 
Hallo zusammen.

Bei dem ursprünglichen Besitzer leben die Purple mit Fischen zusammen, Kies als Bodengrund und sind sehr unkompliziert.

Ich habe heute viele kleine Minischnecken entdeckt... Musste die Lesebrille holen um sicher zu sein.

2,5 Wochen Abwesenheit und die Schnecken haben unbeobachtet Spaß gehabt?! :pop:Oder sie sind jetzt lange genug bei mir? Genug Algen usw???

Ich freue mich auf jeden Fall sehr :hurray:
 

Anhänge

  • IMG_20240512_224429.jpg
    IMG_20240512_224429.jpg
    742,2 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_20240512_224632.jpg
    IMG_20240512_224632.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 12
Hallo Elfenschneck,

Glückwunsch zum Nachwuchs :hurray:. Ich freue mich so mit dir. Hast du die Schnecken jetzt eigentlich von den Garnelen getrennt?

Ich schaue hier schon immer mal wieder im Onlineshop eines Züchters hier aus der Region. Sie waren leider bisher immer ausverkauft oder es gab nur noch 4 Stück :mad:. Auch sonst gestaltet sich die Suche nach Nachzuchten sehr schwierig. In Kleinanzeigen ist in ganz Deutschland gerade mal 1 Anzeige.

Wenn es dir zu viele werden sollten, kenne ich einen Abnehmer :innocent:.

Liebe Grüße
Nadine
 
Hei, Glückwunsch:thumbup:, würde mich direkt auch mal anstellen:schnuller:
VG Monika
 
Sollte ich keine Theodoxus finden / nehmen und die Purplechen PHSig unterwegs sein, hebe ich auch zaghaft zwei bis drei Finger ;)
 
Zurück
Oben