Get your Shrimp here

Farbfutter mit Carotinoiden

Khada Jhin

GF-Mitglied
Mitglied seit
06. Okt 2022
Beiträge
3
Bewertungen
0
Punkte
10
Garneleneier
2.025
Moin zusammen,
zu meinem Geburtstag habe ich zwei Garnelenpasten von TIMA bekommen, das wären die TIMA Garnelenpasten Blue und Red.
Ich weiß jetzt nicht, ob die Person nun indirekte Kritik hinterlässt oder nur an das Beste für meine Garnelen im Kopf hat :hehe:.

Nun wollte ich einmal nachfragen, ob es denn Sinn machen würde die Garnelenpaste Blue an meine roten Garnelen Stämme und die Garnelenpaste Red an meine Blauen/Schwarzen Stämme zu verfüttern :confused:
Bei dem Vorhaben die Rote Paste an den Blauen/Schwarzen Garnelen zu verfüttern könnte ich mir denken, dass es nicht so viel Sinn macht, da diese ja keine Rot Färbung brauchen.
Bei der Blauen Paste ist als Zusatzstoff Astaxanthin enthalten, habe hierbei gelesen, dass Astaxanthin zu den Carotinoiden gehört und somit auch für eine verbesserte rot Färbung sorgen solle.
Ein weiteres Produkt Genchem Astaxanthin wirbt damit, dass nicht nur rote sondern auch blaue Farbpigmente unterstützt werden.

Vielleicht hat jemand schon einmal eine Erfahrung gemacht und könnte diese teilen.

Grüße
 
hallo Khada Jhin,
Bei der Blauen Paste ist als Zusatzstoff Astaxanthin enthalten, habe hierbei gelesen, dass Astaxanthin zu den Carotinoiden gehört und somit auch für eine verbesserte rot Färbung sorgen solle.
Ein weiteres Produkt Genchem Astaxanthin wirbt damit, dass nicht nur rote sondern auch blaue Farbpigmente unterstützt werden.

Paralellbeispiel:

Rote Kanarienvögel gibt es nicht. Es sind orange. Rot werden die mit Carotinoiden-Fütterung.
Beta Carotin ist z. B. in Möhren.
Astaxanthin ist meines Wissens nach künstlich.
Ohne weitere Farbfütterung werden die Vögel nach der nächsten Mauser wieder orange.

Die Kanarien können bei zu starker Zusatzfütterung einzelne lila (rot unterlegtes blau) Federn bekommen.
Überfütterung mit künstlichen Carotinoiden kann zu Leberschäden führen.
Ich würde so kleinen Lebewesen solche Zusatzstoffe nicht zufüttern.

Es wäre gesünder und ehrlicher gute Farbe herauszuzüchten statt durch Fütterung einzufärben.
Wenn Du später Jungtiere an andere Leute ohne Aufklärung abgibst, grenzt das an Betrug.
 
Hi,
mir stellt sich die Frage, ob die Farben von Garnelen überhaupt durch Beta-Carotin, Astaxanthin oder Cantaxanthin zu beeinflussen sind. Gerade am Anfang des ganzen Garnelenbooms als die ersten Sakuras aufkamen, wurde in dieser Richtung viel ausprobiert, seither habe ich davon allerdings nicht mehr viel gehört.
 
Danke für die Nachrichten,
überfüttern würde ich die Garnelen sowieso nicht, die würden die Paste nur 1mal in der Woche bekommen.
Da ich die zwei Futtersorten geschenkt bekommen habe würde ich sie ungerne wegschmeißen.
 
@cheraxfan Ja,.das geht schon. Füttere mal Blue Pearl mit carotinoidreichem Futter. Vor allem die Weiber entwickeln dann schnell rote Pigmenteinlagerungen, die schon fast tigerähnlichen Streifen gleichen.
 
Wenn Du später Jungtiere an andere Leute ohne Aufklärung abgibst, grenzt das an Betrug.
Da scheiden sich die Geister...
Wenn man gerne poppige Tiere hat, warum dann nicht?
Es ist ja bekannt und es gibt Farbfutter ohne Ende...Auch Wasserflöhe und Cyclops fördern die Farbe.
Aber ja..es stimmt...Wir hatten im Aquarienverein mal einen Vortrag über Fischfutter und da wurde auch vor zuviel davon gewarnt, wegen Leberschäden. Aber in Maßen, waren die Inhaltstoffe für die meisten Tiere sinnvoll.
Da muß ich an Flamingos denken..ohne Artemia wären die auch nicht rosa...
VG Monika
 
@cheraxfan Ja,.das geht schon. Füttere mal Blue Pearl mit carotinoidreichem Futter. Vor allem die Weiber entwickeln dann schnell rote Pigmenteinlagerungen, die schon fast tigerähnlichen Streifen gleichen.
Hi,
Danke, dann ist das mal geklärt und wo die rote Farbe bei den BluePearl herkommt so nebenher auch.
 
Da scheiden sich die Geister...
Wenn man gerne poppige Tiere hat, warum dann nicht?
hallo Monika,
Poppige Tiere sind nicht das Problem, sondern daß sie ohne Farbfutter nicht so bleiben. Das sollte schon dazu gesagt werden.
 
Hi,
Katzenfische die bist doch auch so ein alter Vogelmensch. Bei den Kanarien hatten wir doch damals 2 Mittel, das eine war Beta-Carotin und hat nicht gefärbt sondern erbliche gelb und rottöne gezeigt. Das andere Zeug enthielt Cantaxanthin und mit dem kriegt man jeden Vogel rot, auch einen Grünfink. Das Beta-Carotin brauchen wir bei der Ernährung schon mal gar nicht zuführen, da ist doch ein Haufen Grünzeug drin und damit Carotin. Das andere Zeug war damals eine Schweinerei gegenüber, Mitbewerber, Preisrichter und am Schluß am Kunden. Letztendlich auch vor allem an sich selbst, da weiß man doch n ie wo man wirklich steht. Das ist heute nicht anders.
 
hallo Hans,
Katzenfische die bist doch auch so ein alter Vogelmensch. Bei den Kanarien hatten wir doch damals 2 Mittel, das eine war Beta-Carotin und hat nicht gefärbt sondern erbliche gelb und rottöne gezeigt. Das andere Zeug enthielt Cantaxanthin und mit dem kriegt man jeden Vogel rot, auch einen Grünfink. Das Beta-Carotin brauchen wir bei der Ernährung schon mal gar nicht zuführen, da ist doch ein Haufen Grünzeug drin und damit Carotin.
Mit extra Beta-Carotin ließ sich halt schön gleichmäßig durch die Mauser füttern und somit schöne, gleichmäßig rote Kanaris zaubern. Mit passendem Grünzeugs lt. unserem damaligem Rot-Kanarie-Profi die Gleichmäßigkeit nicht ganz so zuverlässig.
Das Cantaxanthin, ich hab den Namen nie richtig auf die Reihe bekommen, war halt schnell mal überdosiert und dann gab es lila Federn auf dem Kopf und ein guter Richter hätte den Vogel wegen ungleichmäßiger Färbung degradieren müssen. In erster Linie Betrug am Vogel (siehe Post #2) und evtl. am Käufer.

Ich würde es meinen Garnelen nicht füttern. Es ist nicht notwendig. Es gibt rote Bloodys, rote Bolds, rote Tiger, rote Crystals, rote Kardinäle. Da reicht eine gesunde Fütterung und Haltung und ein wenig Selektieren damit man schöne rote Tiere bekommt/behält.
 
Das sollte schon dazu gesagt werden.
Muss ich dann Spirulinapulver oder Futter mit Algen auch in den Beipackzettel schreiben?
Auch das fördert die Farbe. So entmündigen braucht man die Käufer seiner Garnelen auch nicht.
Das ist doch alles ganz normal..bei mir fressen die Garnelen bei den Fischen mit.
Im Karnivoren Futter ist meistens irgendwie was rotes mit drin.
Egal ob Wasserflöhe oder Cyclops, oder sonstwas...
Muß ich jetzt die Rezepturen des Futters mit offenlegen, wenn ich irgendwas abgeben möchte?
Und warum sind die Schnecken so schön? Muß ich das auch unbedingt mit angeben?
Klar, wenn einer kommt und holt Garnelen, dann unterhält man sich darüber, aber ich verstecke die Futterdosen im Keller nicht.
Und muß ich dazusagen, das ich bei den Roten Tieren gerne eine 840er Röhre drin hab und bei den blauen lieber eine 865er?
Und was muß ich noch dazu sagen?
Haha, ganz witzig war mal in dem einen 112er..da hatte ich es so gemacht, wie die Aquascaper tricksen, um mehr Tiefe zu produzieren...Vorne eine 940er drin und hinten eine 965er. Wenn die Vietnamesischen Kardinalsfische im Kreis schwammen, waren sie hintenrum blau und vornerum rot...darüber haben wir uns immer sehr amüsiert, wenn ich Besuch im Keller hatte..
Seit Corona ist mein Keller allerdings Coronafreie Zone..so lange hab ich keinen mehr reingelassen..aber das hatte auch zeitliche Gründe...Da steht man schnell mal 3 Std. unten, bis alles bequatscht und angeguckt ist...die Zeit hatte ich die letzten 2 Jahre einfach nicht...
VG Monika
 
Hi Monika,
jetzt wirf mal nicht alles in einen Pott.
Muss ich dann Spirulinapulver oder Futter mit Algen auch in den Beipackzettel schreiben?
Auch das fördert die Farbe. So entmündigen braucht man die Käufer seiner Garnelen auch nicht.
Das ist doch alles ganz normal..bei mir fressen die Garnelen bei den Fischen mit.
Im Karnivoren Futter ist meistens irgendwie was rotes mit drin.
Egal ob Wasserflöhe oder Cyclops, oder sonstwas...
Es macht halt einen Unterschied, ob natürliche, sogar für die Art fast typische Nährmittel (bei Garnelen Algen und Kleinstlebewesen) die Farbe der Tiere etwas verstärken oder ob gezielt chemische Farbfutter, unpassende, hoch überkonzentrierte, oder krank machende Futtermittel benutzt werden um eine andere Farbe in das Tier zu manipulieren.

Ja, ich ärgere mich immer noch über die schlumpfblaue N.davidi mit gelbem Rückenstrich, welche als "himmelblau" im Rosenheimer Fressnapf etikettiert war und zehn Euro, besser 9,99 gekostet hat, welche nach zwei Wochen normal gelb war. Ohne Ansage ist solches Vorgehen für mich schlicht Betrug.
Die brauchen mir das Futterrezept nicht verraten, aber dazu sagen, daß die ohne Spezialfutten nicht wie angepriesen "himmelblau" bleibt hätten die mir schon sagen dürfen.
Ich weiß auch nicht an welcher Stelle der Lieferkette der arglistische Täuscher steckte: Züchter - Zwischenhälter - Großhändler - Einzelhändler - Endkunde. Aber zwischen Einzelhändler und Endkunde ist wohl der größte Preissprung anzusetzen. Und der Endkunde ist wohl der jenige, dem die Farbe am wenigsten egal ist. Schließlich hat man sich das Tier ja danach ausgesucht und zum Stückpreis bezahlt.

Und muß ich dazusagen, das ich bei den Roten Tieren gerne eine 840er Röhre drin hab und bei den blauen lieber eine 865er?
Und was muß ich noch dazu sagen?
Und daß unterschiedliches Licht Lebewesen unterschiedlich erscheinen läßt weiß jeder, der auch nur ein einziges Mal in seinem Leben in einer Disco war. Das ist keine unterschlagene Manipulation. Das sehe ich wenn ich vor dem Becken stehe, ob das bläulich, strahlweiß oder rötlich aussieht.
Tut mir leid Monika, ich verstehe Deinen Einwand jetzt nicht.
 
schlumpfblaue N.davidi mit gelbem Rückenstrich, welche als "himmelblau"
Der Farbschlag ist nicht bekannt..von daher müßte man misstrauisch sein. Das ausgerechnet der Rosenheimer Fressnapf so eine Neuheit am "Lager" hat. Solche Neuheiten werden gewöhnlich erstmal nach Asien vertickt, weil man dort bedeutend bessere Preise erziehlen kann. Wenn sie dann von dort zu Spottpreisen wieder zurückkommen, werden sie erst wieder hier weiter verkauft. Allein bis sowas Farbfest ist, tauchen die schon längst mal wo auf...der Züchter will ja gefeiert werden.
Von meinen Yellowfire kenne ich das auch, das sie in hartem Wasser grünlich werden. Das wollte ich vor vielen Jahren festigen und einen grünen Stamm züchten. Aber das ging nach hinten los. Das war nur das harte Wasser, sonst nix.

Darf ich nicht anderer Meinung sein wie Du? Wie gesagt, meine Garnelen fressen bei den Fischen mit. Zb. Diskusgranulat.
Das eine: Zusammensetzung:Fischmehl, Weizenmehl, Weizenkeime, Brauereihefe, Ca-Caseinat, Krill (4 %), Weizenkleber, Fischöl (davon 49 % Omega-Fettsäuren), Gammarus, Haematococcus-Algen, Mannan-Oligosaccharide, Grünlippmuschel, Brennnessel, Kräuter, Luzerne, Petersilie, Knoblauch, Seealgen, Paprika, Spirulina, Spinat, Karotten.

Das andere: Zusammensetzung: Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Pflanzliche Eiweißextrakte, Getreide, Pflanzliche Nebenerzeugnisse, Weich- und Krebstiere, Hefen, Mineralstoffe, Algen, Öle und Fette.

Diskus sind verwöhnt...nur das Beste für meine Fische...Aber meine Tiere bekommen auch alles mögliche Lebendfutter und noch 1000andere Futtersorten..die Vielfalt machts...

Und ich freue mich, wenn sie schöne poppige Farben haben. Deswegen sind weder Fische, noch Garnelen kränklich..im Gegenteil...Die Inhaltsstoffe sind nicht konzentriertes Astaxin oder sowas, sondern Natürliche Inhaltstoffe. Diese Farbstoffe kommen auch in der Natur vor und machen zb. Lachs rot.
 
Ich bin da bei @Katzenfische - wenn es den Verkauf betrifft, für sich alleine mag jede*r machen wie man will.

Anfänger haben keine Ahnung, dass es "himmelblau" nicht gibt. Wenn dann womöglich auch noch das Kind das Tier aussucht und zuhause dann die Farbe kippt....

Und ich war zwar auch schon mal in einer Disco, wie krass sich die Farben meiner Tiere unter anderer Lampe "verändern", weiß ich auch erst seitdem ich es selbst gesehen habe.

Darum finde ich Hinweise auf Farbbooster-Futter und auch Licht-Einflüsse schon wichtig.
Für den Profi spielt es keine Rolle. Für den Anfänger ist es ggf der Unterschied zwischen Freude und Frust.
 
Hei, Katzenfische ist aber keine Anfängerin...von daher...
Sie weiß, was die Farbe fördert und das es kein etablierter Farbschlag sein kann.
VG Monika
 
Ja, aber Katzenfische wird in dem Laden nicht die einzige Kundin sein.
 
Kunde geht in einen Autoladen...
Da steht ein ferrariroter VW-Käfer..
Der Käufer...oh...VW hat ja jetzt auch Ferraris :thumbup:
Is das dann Betrug oder hätte der Käufer sich besser informieren müssen?

Wer bitteschön kauft Garnelen im Laden:o
VG Monika
 
Kunde geht in einen Autoladen...
Da steht ein ferrariroter VW-Käfer..
Der Käufer...oh...VW hat ja jetzt auch Ferraris :thumbup:
Is das dann Betrug oder hätte der Käufer sich besser informieren müssen?
Abgesehen davon, dass Käfer und Ferrari sich durchaus wahrnehmbar in Form, Ausstattung, Preis und (und zumindest in DE) dem Händler-Gebäude unterscheiden, wäre es IMHO Betrug, wenn der Verkäufer die Frage bejaht und den Ferrari-Preis verlangt.
Wer bitteschön kauft Garnelen im Laden:o
Anfänger.

Und auch, wenn so jemand nicht im Laden kauft, sondern über zB Kleinanzeigen privat: Die Enttäuschung wird die gleiche sein, wenn vor Ort alles strahlend ferrari-rot leuchtet. Und zuhause davon nach ein paar Tagen und korrekter Eingewöhnung ein blasser Abklatsch bleibt.

Wir werden hier nicht zueinander kommen.
Du siehst alles mit den Augen von jemandem, die das Thema in- und auswendig kennt. Mit allen "Modeerscheinungen", Irrungen, Wirrungen, Lexika und von Kindheitsbeinen an. Da kann vermutlich kaum noch etwas überraschen.
Ich sehe das mit den Augen von jemandem, der nicht die leiseste Ahnung hat und blind in das Hobby reinstolpert. Jaaaaaa, natürlich sollten sich auch solche Menschen idealerweise vorher ausgiebig mit dem Thema beschäftigt haben. Willkommen in der Realität - wir haben wirklich keinen Plan.
 
Und zuhause davon nach ein paar Tagen und korrekter Eingewöhnung ein blasser Abklatsch bleibt.
Jaa, das kann auch bei nicht farblich verwöhnten Garnelen mal 3-6 Wochen Blässe angesagt sein.
Wenn die Wasserwerte sich unterscheiden und das hat man ja schnell einmal, auch wenn aus der Leitung das gleiche Wasser sprudelt.
Im Aquarium kann sich das ganzschön verändern. Dann sind die Garnelen angepisst und knipsen das Licht aus.
Andersrum kannst Du, wenn Du mit besonders schönen Garnelen angeben möchtest, Filter putzen, Wasserwechseln und dann werfen die Damen und Herren die Klamotten ab...dreiviertage später strahlen sie wie die Christbaumkugeln...das gibt die allerbesten Fotos...
Jetzt erklär das mal einem Beginner...warum seine neuen, in seinem Becken grad bisschen mies drauf sind...das wird er nicht verstehen (wollen)
Das is so ähnlich wie...XY hat mir einen kranken Fisch verkauft...da geh nicht nie mehr hin, seid alle gewarnt...
Dabei hat sich der Fisch bei den andern eigenen Beckeninsassen mit harmlosen Kinderkrankheitskeimen angesteckt, die er noch nicht kannte...aber ruckzuck ist über Rufmord ein Laden in der Bredullie. Mit kleinem Quarantänebecken und langsamer Eingewöhnung, wäre null und nix passiert 1000x erlebt...Regionale Whatsappgruppen bieten da viele Storys...is immer lustig, wenn ein Neuer dazukommt:rofl:...der versucht (nach 6 Wochen Aquaristik), allen andern einen vom Pferd zu erzählen...
VG Monika
 
Zurück
Oben