Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wurzel tauschen

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von GarnelenLucy, 19 Februar 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 1 Benutzer beobachtet..
  1. GarnelenLucy
    Offline

    GarnelenLucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    169
    Garneleneier:
    10.405
    GarnelenLucy 19 Februar 2016
    Hallo!
    Ich wässere 2 Moorkienfingerwurzeln seit gut 3 Monaten im Eimer.
    Sie sollten ursprünglich das Hardscape für ein 4. Becken werden, aber aus Vernunftgründen hab ich das Projekt auf Eis gelegt.
    Nun hab ich mir überlegt, dass ich die Wurzeln gerne in mein laufendes Weichwasser-Bienenbecken geben würde, welches allerdings in der Vergangenheit gerne auch mal Probleme mit Sterbefällen hatte.
    Dort liegt eine ziemlich wuchtige Kunstharzwurzel, die ich allmählich nicht mehr leiden mag, weil sie das halbe Becken ausfüllt.
    Die Moorkienwurzeln lagern wie o.g. seit guten 3 Monaten im Leitungswasser, das wöchentlich gewechselt wird. Sie färben nicht mehr, und gegen den Bakterienaufwuchs helfen ein paar PHS und BS, die sich trotz der Dunkelheit unter der Arbeitsplatte (offen, aber kein direkter Lichteinfall) meiner Küche übrigens erstaunlich prächtig entwickeln.

    Never change a running system und da mein Becken jetzt seit einigen Monaten gut läuft, hab ich natürlich Bedenken, ein Parameter zu verändern...
    Habt ihr in laufenden Becken schon mal eine Wurzel ausgetauscht?
    Gab es bei euch Probleme?
    Gebt mit doch bitte einen Rat, ob ich das wagen, oder besser bleiben lassen sollte.
  2. Heizung
    Online

    Heizung Guest

    Garneleneier:
    Heizung 19 Februar 2016
    Hallo Steffi.

    Leg die 2 Wurzeln in reines Osmosewasser ,lass sie 1 Tag drinnen und dann ab damit ins Bienenbecken :sign:
    Selbst wenn du das nicht vorher in Osmosewasser legst sollte das gehn ohne das die Wasserwerte erheblich/bedenklich beeinflusst werden.

Diese Seite empfehlen