Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie Vallisneria americana richtig kürzen?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Garnele96, 7 August 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Garnele96
    Offline

    Garnele96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    55
    Garnele96 7 August 2011
    Hallo zusammen, wie die überschrift verraten lässt, würde ich gerne von euch wissen, wie ich am besten meine Vallisneria americana kürze. Das Becken ist 50cm hoch und die Vallisneria americana wuchert wirklich richtig gut. Ich möchte vermeiden, dass die Blätter an den Stellen, wo ich sie Abschneide, faulen.

    Wie schneidet, bzw. kürzt ihr eure Vallisneria americana?
  2. MasterChief
    Offline

    MasterChief GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    856
    MasterChief 7 August 2011
    Hallo,
    die Blätter der Vallisnerien kannst du zwar schneiden wenn die Enden nicht mehr toll aussehen, oft reagiert aber die ganze Pflanze darauf und stagniert.

    Besser ist das so hinzunehmen und zu warten bis die älteren Blätter soweit sind daß man sie komplett entfernen kann (sie lassen sich dann leicht von der Pflanze lösen oder tun das von selbst).

    Alternative: ne kürzere Vallis :)



    vG

    René
  3. Palinurus
    Offline

    Palinurus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2008
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    225
    Garneleneier:
    1.032
    Palinurus 7 August 2011
    Hi

    Wenn Blätter vom Ende her unansehnlich werden, sollte man nicht bis ins Gesunde schneiden, sondern 3 mm vorher. Wenn Du gesunde Blätter auf Beckenhöhe kürzen willst, entsteht immer eine Faulstelle, die sich auch langsam ausbreitet. Es bringt die Pflanze wahrscheinlich nicht um, aber schadet ihr sicherlich. Wer nicht möchte, dass sich die Blätter der V.a. an der Oberfläche ausbreiten, sollte keine solche Pflanze kaufen.

    MfG.
    Wolfgang
  4. bürsti
    Offline

    bürsti GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Dezember 2010
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    24
    Garneleneier:
    57
    bürsti 7 August 2011
    moin,
    ich schneid die einfach ab, es passiert gar nix und sie wachsen weiter wie Gift...?!!
  5. Powerflieger
    Online

    Powerflieger Guest

    Garneleneier:
    Powerflieger 7 August 2011
    Hallo,

    ich kann bürstis Beitrag nur bestätigen!
    Bis vor einem halben Jahr hatte ich noch ein 300L Südamerika-Becken. Rückwand war komplett mit Vallisnerien dicht bepflanzt.

    Alle Blätter wurden regelmäßig bis etwa 2cm unter Wasseroberfläche abgeschnitten. Da faulte gar nichts. In meinem Taiwan-Becken mache ich das übrigens genauso und auch da fault nichts.
    Trotzdem kommen regelmäßig neue Blätter nach, die ich dann wieder genauso kürzen muss.


    Gruß
    Powerflieger
  6. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    3.741
    Garneleneier:
    42.662
    Öhrchen 7 August 2011
    Die Schnittestellen sehen bei mir aber auch immer unansehlich aus. Bei V. spiralis besonders, bei V. americana ebenfalls, daher versuche ich, die längsten Blätter unten am Ansatz abzunehmen, wie Rene beschreibt.
    Und zum Thema "richtige Pflanze nehmen": Laut Beschreibung (vom Shop) wird die V. spiralis nicht so lang, wie sie es bei mir zB wird, das geht bestimmt auch anderen Leuten so...
  7. zipora
    Offline

    zipora GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    720
    zipora 7 August 2011
    Bei mir sahen die Schnittstellen auch immer furchtbar aus.
    Irgendwann hatte ich dann die Nase voll und habe die Vallisnerien durch Sagittaria subulata ausgetauscht.
    Die werden nicht so sehr hoch, sind total anspruchslos und wachsen wie wild. DSCI0870.JPG
  8. Powerflieger
    Online

    Powerflieger Guest

    Garneleneier:
    Powerflieger 7 August 2011
    Hallo,

    habe auch die Vallisneria spiralis und kann die "unansehnlichen Schnittstellen" nicht bestätigen. Und nun?
  9. zipora
    Offline

    zipora GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    720
    zipora 7 August 2011
    Und nun, hast Du eben Glück!
  10. UnKreativ_
    Online

    UnKreativ_ Guest

    Garneleneier:
    UnKreativ_ 10 August 2011
    @ zipora, was ist dern mit dem kies passiert?

Diese Seite empfehlen