Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

White Pearl x Blue Tiger?!

Dieses Thema im Forum "Vermehrung / Zucht" wurde erstellt von nineO, 22 Mai 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. nineO
    Offline

    nineO GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    179
    nineO 22 Mai 2012
    Hallo,

    Bei mir sitzen die blauen Tiger zusammen mit den WP in einem Becken, jetzt habe ich das Gefühl, dass sich diese gekreuzt haben, obwohl ja eigentlich gar nich möglich.

    Ich habe eher dunkle Tiger einige auch mit Rostrücken, aber bei dem Wurf habe ich jetzt Tiere entdeckt, die entweder nur OE haben also ohne die Tigerszreifen, oder mit eher rötlichen Streifen aber sonst weiß sind.
    Die Tiere sind jetzt etwas über 8 Wochen, die Blaufärbung müsste ja schon da sein!? Oder kann es sein das sich manche erst später Färben?!
    Normalerweise ist nach 8 Wochen das Blau schon sehr gut zu erkennen.

    Ich hab auch mal ein Bild leider habe ich die ohne Streifen nicht erwischt.
    Die auf dem Bild ist ja noch ziemlich gut dabei aber die anderen sehen schon verdächtig aus.

    ImageUploadedByTapatalk1337718961.669531.jpg

    ImageUploadedByTapatalk1337718994.233205.jpg

    Hat jemand sowas schon gesehen?
    Könnten die sich gekreuzt haben?

    Gruß

    Nino
  2. Meine kleinen Minenräumer
    Offline

    Meine kleinen Minenräumer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2009
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    330
    Garneleneier:
    8.491
    Meine kleinen Minenräumer 22 Mai 2012
    Hi,
    das sind ganz normale OE Tiger. Blaue Tiger müssen nicht immer blau sein;).
    Gruß
    Dirk
  3. nineO
    Offline

    nineO GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    179
    nineO 22 Mai 2012
    Hi Dirk,

    Klar sind nicht alle wieder perfekt gefärbt, aber teilweise keine Streifen und richtig weiß aus einem reinerbigen Blue Tiger Stamm?!

    Hab extra solange gewartet ob sie sich vielleicht dich noch färben, aber leider eher nein. Sind auch alle aus einem Wurf... deswegen bin ich ein wenig stutzig :)

    Gruß

    Nino
  4. *Steffi*
    Offline

    *Steffi* GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 September 2010
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    574
    *Steffi* 23 Mai 2012
    hey

    meine kleinen tiger sind auch noch weiß mit OE und ohne streifen - die färben sich auf jeden fall noch ein!
  5. likefish
    Offline

    likefish GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    522
    likefish 23 Mai 2012
    Hi Nino,

    das hört sich an, als ob die Tiere mit roten Tigern gekreuzt wurden. Vermutlich hat jemand die Vorgenerationen gemeinsam in einem Becken gehalten und nun kommt das Gen bei deinem Wurf durch. Tiger und Pearl sind verschiedene Arten, die kreuzen sich nicht. Da halte ich die obige Variante für wahrscheinlicher. Wenn die Tiere richtig weiß sind, solltest du mal versuchen diese zu selektieren. Es gibt doch die Rarität "weiße Tiger", google mal danach. Vielleicht hast du Glück und es ist eine Spontanmutation, die sich weiterzüchten lässt. Ansonsten sind blaue Tiger nicht reinerbig, es fallen meist auch hellere Tiere, diese haben jedoch in der Regel Streifen. Selbst bei einem gut selektierten deep blue Tigerstamm fallen vereinzelt hellere Tiere. Abgesehen davon, sind die Tiger recht launig was die Farbgebung angeht. Ich habe z.b. richtig dunkle Tiere bekommen, halte die auf hellem Grund und nur 2 Tiere sind noch so dunkelblau, wie ich sie bekommen habe. Die anderen sind sehr viel heller.

    Gruß
    Dagmar
  6. nineO
    Offline

    nineO GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    179
    nineO 23 Mai 2012
    Hi,

    also das mit den roten Tigern kann ich eigentlich fast ausschließen, wenn dann muss es einige Generationen her sein, da auch der Züchter von dem ich diese habe nur Deep Blue Tigers hatte. Aber könnte möglich sein und würde die eher rötlichen Streifen erklären..

    @Steffi: Aber nach so langer Zeit noch? Meine anderen hatten nach ca. 6 Wochen schon einen schönen blaustich

    Ich versuch mal die ohne Streifen zu erwischen bei der nächste Fütterung.
    Glaub zwar auch nicht, das sich WP und Blue Tiger gekreuzt haben, aber weil die hald wirklich schön weiß sind, und das bei eigentlich nur blauen Tigern...

    Gruß

    Nino
  7. *Steffi*
    Offline

    *Steffi* GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 September 2010
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    574
    *Steffi* 23 Mai 2012
    @dagmar: man sollte garnelen im allgemeinen nicht auf hellen bodengrund halten - sie werden/wirken dann viel heller!

    was ich letztens gesehen habe, waren tiger mit weinroten streifen - das halte ich für wahrscheinlicher....

    @nino: ich weiss nicht wie alt meine kleinen tiger jetzt sind - das kleine,was jetzt farbe bekommen hat ist 5-7mm groß
  8. neleneuling
    Offline

    neleneuling GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2011
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    13
    Garneleneier:
    90
    neleneuling 23 Mai 2012
    Hallo Nino,

    dein Beitrag ist auch für mich interessant, da ich demnächst Yellow Fire zu meinen Blauen Tigern setzen möchte.
    Sei so nett, und berichte weiter, wie sich die Kleinen farblich entwickeln.

    Ich persönlich glaube eher an eine Rückentwicklung oder Spätfärbung als an eine Kreuzung.

    Eigene Erfahrung mit "Mischbecken" habe ich nur wenig.
    Ca. 6 Monate lang red fire zusammen mit red bees. Gekreuzt hat sich in der Zeit gar nix.



    Grüßle

    Anja
  9. Chrisp
    Offline

    Chrisp Supermaus

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    427
    Garneleneier:
    727
    Chrisp 23 Mai 2012
    Hallo,

    ich selber habe lange Zeit verschiedene Garnelen aus der cantonensis-Gruppe mit Neocaridina zusammengehalten. Ich konnte niemals irgendwelche Kreuzungen beobachten.
    Auch bei den bisherigen Berichten angeblicher Kreuzungen konnte ich nie stichhaltige Aussagen oder Foto's für eine Kreuzung finden. Es lies sich immer auf "schlecht gefärbte" Tiere oder andere Kreuzungsmöglichkeiten zurückführen.
  10. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.835
    Garneleneier:
    25.917
    shrimpfarmffm 23 Mai 2012
    hallo,
    es ist genetisch nicht möglich, dass sich die beiden arten kreuzen. man kann auch nicht einen affen mit einem menschen kreuzen...
    die tiere sind einfach eine gentische variation, wie sie bei tigergarnelen sehr häufig vorkommen. tigergarnelen sind sehr mutationsfreudig, nicht zuletzt daher haben wir ja mittlerweile so viele verschiedene erscheinungsformen, weil man immer mal wieder neue varianten bei den tieren entdeckt.
    in jeder tigergarnele steckt die genetik von, rötlichen, blauen, weißen, goldenen, roten und scchwarzen variationen. in der natur und bei großem genpool treten natürlich vorwiegend die einzelnen merkmale in den hintergrund, das heißt die tiere haben von allem etwas. Selektiert man nun in eine bestimmte erscheinungsform, dominiert dann diese. das heißt aber nie, dass es keinen weg zurück gibt. schließlich kann die evolution auch rückwärts betreiben. das geht zwar jetzt sehr weit in die Vererbungslehren, aber hierin liegt auch die Antwort auf deine Erscheinungsformen.
    Es sind somit keine Kreuzungen, dein Stamm ist weiterhin reinerbig, jedoch machen einzelne Tiere nun den Anschein wieder den ursprünglichen Phänotyp anzunehmen.
    Du kannst nun diese Tiere selektieren um die Farbe deines Stammes zu halten.
    Nichts anderes muss ein Züchter machen. Möchte man einen perfekten Stamm sollte man wohl bereits bei den Jungtieren zu selektieren beginnen.
    1 Person gefällt das.
  11. Chrisp
    Offline

    Chrisp Supermaus

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    427
    Garneleneier:
    727
    Chrisp 23 Mai 2012
    Hallo,

    Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig. Genetisch nicht möglich ist relativ. Man muss dabei bedenken, dass die Gattungseinteilung von Menschen gemacht wird. Ob die Tiere tatsächlich so weit auseinanderliegen ist gar nicht sicher. So gut sind die Tiere noch nicht untersucht.
    Nach meinem Kenntnisstand sind allerdings die Geschlechtsteile unterschiedlich, was eine Paarung deutlich erschweren sollte.
  12. Meine kleinen Minenräumer
    Offline

    Meine kleinen Minenräumer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2009
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    330
    Garneleneier:
    8.491
    Meine kleinen Minenräumer 23 Mai 2012
    Hi,
    die roten Tigerstreifen sind wirklich nichts ungewöhnliches. Es handelt sich bei den Tieren bestimmt nicht um Kreuzungen. Mach Dir keine Sorgen:D.

    So ein Tier...
    Blau OE.jpg

    kann kurze Zeit später so aussehen...
    blaurot oe1.jpg blaurot oe 2.jpg
    erst recht wenn der Blitz schön auf die Streifen leuchtet. Eine kleine Änderung in der Temperatur, eine kleine Veränderung bei den WWs und schon zeigen mache von den Blauen wie variabel die Färbung ist. OE Tiger halt:faint:.

    Die Sache mit der Selektion wurde ja schon angesprochen.

    Die rostrote Färbung ist übrigens für viele (wie bei mir;)) sogar ein Zuchtziel.
    Rost OE.jpg
    Gruß
    Dirk
  13. nineO
    Offline

    nineO GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    179
    nineO 23 Mai 2012
    Hi Dirk,

    ja hab einige Rostrücken, dass ist mir schon bekannt, wollte die ja auch sehen super aus, aber Rostrücken ohne Farbe, richtig weiß wie die WP oder gar keine Streifen sieht ein wenig komisch aus =)
    Ist ja nicht so schlimm da ich eigentlich nur 5 blaue Tiger zum testen in mein Leitungswasser versucht habe, die sich richtig gut gemacht haben =)
    Bis auf diesen Wurf jetzt ^^

    Gruß

    Nino
  14. Meine kleinen Minenräumer
    Offline

    Meine kleinen Minenräumer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2009
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    330
    Garneleneier:
    8.491
    Meine kleinen Minenräumer 23 Mai 2012
    Hi,
    bei den Kleinen werden sich die Streifen noch etwas intensiver entwickeln. Bei der Größe tut sich da bestimmt noch was.
    Die Sache mit der blauen Farbe wird aber vermutlich bei den gezeigten Tieren nicht mehr so ganz hinhauen.
    Wie Du auf meinen Fotos siehst habe ich auch farblose Tiere dabei. Ein paar Quasimodos gibt es in jedem Wurf.
    Lass Dich überraschen:hehe:.

    Gruß
    Dirk

Diese Seite empfehlen