Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Triopsarten für Einsteiger?

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Lena1998, 25 November 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Lena1998
    Offline

    Lena1998 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 November 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    373
    Lena1998 25 November 2021
    Hallo zusammen,
    welche Triopsarten könnt ihr für Einsteiger empfehlen?
    Außerdem würde ich gleich zu Beginn gerne verschiedene Arten kombinieren.
    Sollte ich hier noch auf mehr achten, als auf die Temperatur?

    Hier wurden folgende Kombinationen empfohlen:
    • Triops Cancriformis, Beni Kabuto ebi Albino und Cancriformis Grün
    • Triops Longicaudatus und Red Longicaudatus
    • Triops Australiensis Queensland, Australiensis Grün und Newberryi

    Liebe Grüße
    Lena
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16 Dezember 2021
  2. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    119
    Garneleneier:
    12.576
    Veronina 25 November 2021
    Hi Lena,
    ich glaube bezüglich Triopsen bist du hier im falschen Forum. Hier geht es eigentlich haupsächlich um Garnelen.
    Deswegen kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Vielleicht hast du ja dennoch Glück und unter uns befindet sich auch ein Triopsfachmann. Wer weiß:)
  3. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    642
    Garneleneier:
    17.252
    cheraxfan 25 November 2021
    Hi,
    Ist ein Weilchen her, aber auch daran habe ich mich versucht. Wenn ich mich richtig entsinne hatte ich die Europäer also cancriformis, deren Temperaturansprüche liegen etwas niedriger als die der longicaudatus. Die australiensis waren damals noch nicht so bekannt. Das erste mal hat es damals nicht geklappt weil ich Leitungswasser verwendet hatte, mit Regenwasser ging es dann. Große Ahnung habe ich trotzdem nicht davon, damals habe ich mich einfach an die beigefügte Anleitung gehalten.
  4. Klaus Batel
    Offline

    Klaus Batel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    1.249
    Klaus Batel 26 November 2021
    Hallo Lena,

    falls nicht bekannt. Geh´ mal zur Page: AQ4Aquaristik und frage dort an. Kai Quante wird dir sicherlich eine fundierte Antwort geben.

    HG
    Klaus
  5. Lena1998
    Offline

    Lena1998 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 November 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    373
    Lena1998 30 November 2021
    Hallo zusammen, vielen Dank für die ganzen Tipps.
    Ich beginne jetzt mit einem Experimentierkasten und sammle lieber erstmal Erfahrungen, bevor ich mir ein Nano Aquarium hole.

    VG
    Lena
  6. AquaDrops
    Offline

    AquaDrops GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    134
    AquaDrops 13 Februar 2022
    Hallo Lena,

    wie hat es geklappt?


    Der erste Versuch mit dem Kosmoskasten ging schief. Ohne Filter, Heizstab und Wasserpflanzen waren die Bedingungen wohl nicht gut genug. Es wurde nur ein Triops 1 Woche alt und der verstarb dann auch. Mutmaßlich war das Wasser zu schlecht. (Mehr Wasserwechsel wäre mindestens nötig gewesen - hatte ich kaum gemacht)

    Mit dem 10l Würfel (Nano Cube, recht günstig bei Hornbach) funktioniert es nun aber bisher recht gut.

    Gegebenheiten:
    • Ca. 70% destilliertes Wasser & 30% Gerolsteiner Naturell (Glasflaschen)
    • Aquariumsand 0,1-0,3 mm, abgerundet
    • Eier und Zuchtsand von Kosmos (ca. 50% Rest aus dem Kasten)
    • 25 Watt Heizstab, bei 24-25°C
    • Schwammfilter mit Luftheber
    • Thermometer
    • Wasserpflanzen:
      • Wasserpest
      • Mooskugel
      • Entengrütze
      • Hornkraut
      • Seemandelbaumblatt (1/4 in der Faunabox zu Beginn)
    Nun nach einer Woche sind es 3 Triops Longicaudatus mit ca. 2cm Länge, die sehr aktiv im Sand wühlen, ständig an Wasserpflanzen nagen und sich scheinbar sehr wohl fühlen.

    Die Wasserwerte halte ich mit 7 in 1 Teststreifen etwas im Auge, um ein Gefühl fürs Wasser zu bekommen. Seit dem die Triops aus der noch kleinen Faunabox raus sind wechsel ich alle 2 Tage, ca. 20% vom Wasser. (Effektiv sind 6-7l Wasser drin und ich entnehme dann 1l und fülle 70/30 bis 50/50 Wasser auf) (destilliertes / stilles Mineralwasser)

    Tipp: Der Sand von den verschiedenen Triopsseiten ist furchtbar teuer (2-5€ für 100-150g). Ich hab mir für 15€ (inkl. Versand) vorgewaschenen Sand im 25Kg Paket gekauft. Denn es sollten wirklich wenigstens 1-2cm Sand sein. Bei dem 10l Würfel sind das ca. 1,5kg.
    In meinem Fall kam beim Schütten zu viel, so dass es mindesten 3kg geworden sind und ca. 4-5cm Sand, aber das ist eigentlich zu viel. Anderseits finden so die Planzen gut halt.

    Das neuste Bild ist 2 Tage alt.
    453E017A-9F0B-4F13-BCE7-41DA58C3C75F.jpeg D63BA5C6-FAB2-499E-BF9F-25B465B209BE.jpeg

    (Der abgebildetes Eckfilter mit Strömungspumpe wurde gestern ausgetauscht durch einen Schwammfilter)
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2022
  7. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    264
    Garneleneier:
    10.079
    Katzenfische 13 Februar 2022
    hallo @AquaDrops ,
    Die Schnecke wird ohne Algen oder Aufwuchs an den Oberflächen wahrscheinlich verhungern.
    Für diese Schnecken ist das Becken/seine inneren Oberflächen zu klein.
  8. AquaDrops
    Offline

    AquaDrops GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    134
    AquaDrops 14 Februar 2022
    Das habe ich mittlerweile auch erfahren und versuche sie so gut wie möglich zuzufüttern (Staubfutter/Pudding für Garnelen ist bestellt), bzw Biofilm / Aufwuchs zu erzeugen. Die letzten Tage wurde der Fuß aber nicht mehr kleiner. Ich hoffe ich kriege sie durch.

    Algensteine mochte sie nur ganz am Anfang mal. Mittelfristig soll noch eine Wurzel rein.

    Ich überlege auch, ob ich das Hornkraut wieder rausnehmen sollte, damit die Schnecke ggf. mehr Algen bekommt.
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2022
    Katzenfische gefällt das.
  9. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    287
    Garneleneier:
    13.805
    Gyuri 14 Februar 2022
    • Mineralwasser ins Aquarium?
    Nicht dass ich was dagegen hätte! Aber gehört oder gelesen habe ich noch nie davon.
    Liegt's vielleicht daran, dass ich manchmal unaufmerksam lese?
    Hat es was mit einem gewünscht höheren CO2 Gehalt im Aquarium zu tun?
  10. AquaDrops
    Offline

    AquaDrops GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    134
    AquaDrops 14 Februar 2022
    Nee, CO2 soll ja nicht drin sein. Muss stilles Mineralwasser sein.

    Bin noch komplett neu in Sachen Aquarien. Diese 70/30 Mischung wird aber für Triops häufig vorgeschlagen. Bin über den Kosmos Experimentierkasten da reingestolpert.
    (Und scheint in Summe ja mit minimalisiertes Osmosewasser Vergleichbar zu sein?)
    Katzenfische und Gyuri gefällt das.
  11. AquaDrops
    Offline

    AquaDrops GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    134
    AquaDrops 14 Februar 2022
    Neues von heute:

    B7756219-63AD-40DE-8A5F-D6FD209B9646.jpeg
    8 Tage alt
    Fey, Gyuri, spielkind7 und 2 anderen gefällt das.
  12. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    264
    Garneleneier:
    10.079
    Katzenfische 14 Februar 2022
    - Mineralisiertes ;) Osmosewasser -

    Und Gerolsteiner ist glaub ich so ziemlich das beste Trinkmineralwasser.
    Steht bei dem Kosmosexperimentierkasten auch dabei mit welchem Wasser die Mischung vergleichbar ist ?

    Deine Triops sind ja richtig kleine SienceFiction-Ungeheuer. :tt1:
  13. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    287
    Garneleneier:
    13.805
    Gyuri 15 Februar 2022
    Ich denke da mehr an "Urzeit-Ungeheuer" … was meinem Interesse aber keinen Abbrucht tut.:thumbup:
  14. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    264
    Garneleneier:
    10.079
    Katzenfische 15 Februar 2022
    Ja selbstverständlich sind sie das, genauso wie die Silberfische in manchen Fliesenräumen.
    Aber was man nicht kennt und auf Bildern sieht, das wirkt erstmal als futurisch außer es wird Schwarz/weiß gezeigt.
    Liegt wohl daran, daß bis vor nicht allzu langer Zeit alles Historische in schwarz/weiß oder in verblichenem Braun gezeigt wurde und alles was bunt kommt und man nicht kennt sieht futurisch aus.
  15. AquaDrops
    Offline

    AquaDrops GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    134
    AquaDrops 15 Februar 2022
    Nein, da steht einfach, dass man destilliertes Wasser, oder stilles Mineralwasser (mit viel Calcium und wenig Sulfat) nehmen soll. Auf den verschiedenen Triops-Webseiten steht dann aber fast immer 70/30.

    Hier in meiner Umgebung war das Gerolsteine dann das einzige, das einen halbwegs hohen Calciumwert und möglichst niedrigen Sulfatwert hat.

    Ja, die Viecher sind echt schräg:

    DE07007D-19D9-4A40-8145-AD2405E5500A.jpeg
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2022
  16. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    611
    Garneleneier:
    11.845
    Brackiefan 19 Februar 2022
    Ich reihe mich mal hier mit ein.

    Vorgestern habe ich einen Moina-Zuchtansatz (aus Eiern) angesetzt.
    Gestern sind die ersten Tiere geschlüpft.
    Vorhin hatte ich - nur so beim Vorbeigehen - das Gefühl, dass da ein Bewegungsmuster nicht passt.

    Das war dieser kleine Kerl
    20211102_084340.jpg

    Es sind bis jetzt zwei Triops zwischen den Moina unterwegs.
    Da es sich nicht empfiehlt den Fuchs im Hühnerstall aufzuziehen, werde ich sie extra setzen. Mal schauen, ob sie durchkommen. Das Wasser ist für Triops nicht ideal.

    LG
    Karin
  17. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    264
    Garneleneier:
    10.079
    Katzenfische 19 Februar 2022
    Daumen sind gedrückt.
    Später: ... Am Anfang war´n es zwei, ... :D .
    Brackiefan gefällt das.
  18. AquaDrops
    Offline

    AquaDrops GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    134
    AquaDrops 22 Februar 2022
    Wie ging es weiter mit den Beiden?
  19. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    611
    Garneleneier:
    11.845
    Brackiefan 22 Februar 2022
    Hallo @AquaDrops,

    sie wuseln gesund und munter in ihrer Box umher.
    Allerdings sind sie für Triops am 3. Tag noch sehr klein. Ich tippe auf T. cancriformis.
    Ich habe begonnen, das Wasser tröpfchenweise aufzuhärten - bis jetzt stecken sie das gut weg.

    LG
    Karin
    Katzenfische gefällt das.
  20. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    611
    Garneleneier:
    11.845
    Brackiefan 25 Februar 2022
    Mit diesen hyperaktiven Gesellen ist mein Handy komplett überfordert, aber hier ist mal einer:

    20220224_101937.jpg

    Sie sind beide wohlauf.

    Solange sie in der Box sind, füttere ich kein Industrie-Futter, sondern Algenbeläge und Infusorien aus einer Schneckenvase.
    Die Infusoriendichte habe ich kurz unter dem Mikroskop geprüft und durfte dabei einem Glockentierchen beim Frühstück zusehen.

    Der schwarze "Punkt" unterhalb der Glocke ist die Mahlzeit:

    20220225_090803.jpg

    Glocke wird ausgerichtet...:

    20220225_090716.jpg

    ... und schwupps:

    20220225_090624.jpg

    Danach wird dichtgemacht, damit die Mahlzeit nicht abhaut:

    20220225_090505.jpg

    Mittlerweile dürfte sich dieses Glockentierchen im Magen eines Triops befinden ... so schnell kann das gehen.

    LG
    Karin
    Zuletzt bearbeitet: 25 Februar 2022

Diese Seite empfehlen