Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Gesellschaft für Florida-Krebs?

Dieses Thema im Forum "Vergesellschaftung" wurde erstellt von Soraya, 23 Januar 2007.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Soraya
    Offline

    Soraya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Soraya 23 Januar 2007
    Hallo alle zusammen!

    Ich würde gerne blaue Florida-Krebse (Procambarus Leonticambarus alleni sp. blau) halten. Ich würde mir gerne ein Aquarium mit den Massen 60 x 35 x 40 cm (84 l) anschaffen. Für ein größeres Becken habe ich eigentlich keinen Platz. Reicht diese Größe für zwei Tiere oder soll ich sie besser allein halten?
    Kann ich noch andere Tiere zusammen mit Florida-Krebsen halten? Ich habe gelesen ich könnte sie sogar mit Zwerggarnelen halten, weil die Scheren nicht zur Jagd auf diese geeignet sind. Wie sind eure Erfahrungen? Interessieren würden mich folgende Tiere:
    Zwergkrallenfrösche
    Zwerggarnelen (oder auch größere)
    Apfelschnecken
    Zebrarennschnecken
    Fische (Welche Arten sind da gut geeignet? Ich denke am besten welche die gerne im oberen Bereich schwimmen?)

    Natürlich will ich das nicht ALLES in mein Aquarium stopfen, mich würde nur interessieren was am besten harmoniert. Falls Florida-Krebse ehr schlecht zu Vergesellschaften sind oder das Becken zu klein ist, könnt ihr mir eine andere schön gefärbte Krebsart (am besten blau) empfehlen?

    Au weia, so viele Fragen....ich hoffe ich nerve euch nicht.

    Liebe Grüße, Svenja
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 September 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. dragontrainer
    Offline

    dragontrainer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2005
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.472
    dragontrainer 23 Januar 2007
    die Größe reicht schon für Zwei..nur halt gut strukturien und genügend Verstecke anbieten..
    Auszug Wirbellose.de:
    Stellen Fischen nicht aktiv nach, wenn sich aber die Gelegenheit bietet, fällt mal ein Fisch aus.
    Vergesellschaftung verschiedener Krebsarten ist grundsätzlich schwierig und sollte man den Spezialisten überlassen. Ähnlich große/starke Arten in geräumigen Becken funktioniert noch am ehesten.
    Die Vergesellschaftung adulter Tiere mit Zwerggarnelen bereitet in der Regel keine Probleme. Die Scheren sind nicht zur Jagd auf diese geeignet. Jungbrut dagegen wird Garnelen als willkommene Nahrungsquelle ansehen
    Stellen Fischen nicht aktiv nach, wenn sich aber die Gelegenheit bietet, fällt mal ein Fisch aus.
    Vergesellschaftung verschiedener Krebsarten ist grundsätzlich schwierig und sollte man den Spezialisten überlassen. Ähnlich große/starke Arten in geräumigen Becken funktioniert noch am ehesten.
    Die Vergesellschaftung adulter Tiere mit Zwerggarnelen bereitet in der Regel keine Probleme. Die Scheren sind nicht zur Jagd auf diese geeignet. Jungbrut dagegen wird Garnelen als willkommene Nahrungsquelle ansehen
    --> heißt wohl wie bei jedem Krebs..Characterfrage!!!
  4. Soraya
    Offline

    Soraya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Soraya 23 Januar 2007
    Genau das hab ich auch gelesen, aber wollte mich nochmal erkundigen was ihr so für erfahrungen gemacht habt. Verlass mich nicht gern auf nur eine Meinung. Es wird so oft was falsches geschrieben. Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    LG, Svenja
  5. koikarpfen
    Offline

    koikarpfen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    55
    koikarpfen 24 Januar 2007
    also MEINE sind sehr lieb die sind zu dritt in einem 80er becken (weibchen sogar gerade schwanger :D ) , sie leben friedlich mit guppys zusammen, ohne ausfälle. schnecken lassen sie auch in ruhe, sogar meine pflanzen.
    zu meiner schande (eig schlechte beratung :@) habe ich mein großes weibchen anfangs allein mit goldfischen und antennenwelsen in einem 60er becken gehalten, aber sie hatt nie jemandem nachgestellt, nur wenn sie beim fressen "belästigt" wurde von den goldis hatt sie sie weggejagt, zurecht.
    also du kannst meiner meinung nach ruich ein paar kleine beifische mit reintun.
    laut einiger seiten: fische werden nicht aktiv behelligt, zwergkrallenfrösche werden gefressen.
    ich würde sagen das du problemlos 2 unterbringen kannst, wenn du einige verstecke anbietest. meine 3 waren als übergangslösung zu dritt in dem 60er und haben sich gut vertragen, keine probleme.
    also meiner meinung nach sind allenis perfekte anfängerkrebse da sie schön, friedlich und robust sind.
  6. Kyrox
    Offline

    Kyrox GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2009
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    173
    Kyrox 17 Juli 2009
    Aber die fressen Pflanzen soweit ich weiß :(
    http://crusta.de/krebse/procambarus-alleni-sp-blau-blauer-floridakrebs_639
    Hatte mir auch erst gedacht, perfekter anfänger krebs... höhrt sich toll an naja wollte mir so einen kaufen aber lest mal da was da inna mitte steht.... Nach Wochen fraßen seien Krebse alles was auch nur grün aus sah^^
    Ps:Ihr kennt nicht zufällig einen Krebs mit ca der Farbe und gleichen eigenschaften der aber keine Pflanzen frisst? Oder steht da was falsches und das ist ein "einzelfall"?
  7. Sandra4373
    Offline

    Sandra4373 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    215
    Sandra4373 18 Juli 2009
    Also, sehr grün wird das Becken nicht, wenn Florida Krebse drin sind....:)

    Das einzige, das meine Krebse nicht anrühren, sind Mooskugeln, alles andere wurde nach und nach weniger.....:confused:
  8. Kyrox
    Offline

    Kyrox GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2009
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    173
    Kyrox 18 Juli 2009
    Das is ja nich so schön :(
    Gibts vllt. einen ähnlichen Krebs der halt keine Pflanzen udn mgölichst natürlich keine Fische frisst ( auch wenn das ja ihre Ursprüngluche Nahrung ist, meistens)
  9. Natalie76
    Offline

    Natalie76 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    362
    Natalie76 18 Juli 2009
    Hallo,

    ich hab auch 3 procambarus alleni allerdings in 260l..da geht es mit den pflanzen so einigermaßen..allerdings sind ganz viele angefressen..
    im 112l becken mit 2 krebsen haben sie so gut wie alles gefressen. sogar alle wasserlinsen und die muschlblumen..
    erst recht jede art von moos..

    fische wie guppies, mollies, platies, schwertträger neon etc..sind eigentlich schlecht zu vergesellschaften, da sie meist nachts absinken und dann gern mal gefressen werden..

    ich hab keilfleckbärblinge (is aber ein schwarmfisch) und prachtbarben (auch schwarm) mit denen gehts gut

    AS, PHS, BS werden alle gefressen. die einzige die nicht in meinem becken sind TDS..andere hab ich nicht..
  10. Kyrox
    Offline

    Kyrox GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2009
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    173
    Kyrox 18 Juli 2009
    Hmmmm höhrt sich ja nicht jut an bringt mich auf de suche nach einem Hellblau-braunem Krebs der Pflanzen in ruhe lässt, ca 10cm groß wird und halbwechs zur vergesellschaftung geeignet ist nicht weiter :(

Diese Seite empfehlen