Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wasserstoffperoxid und Söchting Oxydator

Dieses Thema im Forum "Wasserchemie" wurde erstellt von Kharpentus, 2 Mai 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Kharpentus
    Offline

    Kharpentus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    570
    Kharpentus 2 Mai 2020
    Guten Morgen,

    schön dass es dieses Forum wieder gibt. Habe da mal eine Frage zum Söchting Oxydator, vielleicht weiß da jemand Rat.
    Normalerweise betreiben wir unsere Oxydatoren mit der "original" Lösung von Söchting (6%). Seit neuestem hat unser Zoofachhänder jedoch nur ein "no name" Produkt im Regal, was trotzdem wahnsinnig teuer ist.
    Wir haben für unser Schwimmbecken draussen zwei Kanister á 10l folgender Lösung zu stehen:
    https://hoefer-shop.de/poolpflege/wasserstoffperoxid
    Es ist eine 7%ige Lösung...die Frage ist, ob es Unterschiede bei den Stabilisatoren, bzw. des "Füllstoffes" (destilliertes Wasser?) gibt. Wegen dem einen Prozent mehr mach ich mir keinen Kopf, Söchting gibt es ja auch in höheren Konzentrationen. Eigentlich würde ich denken, dass wir das einfach benutzen können aber zu 100% kann ich es halt nicht sicher sagen. Hat da vielleicht jemand Erfahrung, bzw. eine fundierte Meinung zu?
    Würde mich über Antwort freuen...vielen Dank und schönes Wochenende in die Runde.

    Gruß Karsten
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 13 August 2020
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    538
    Garneleneier:
    2.661
    NebelGeîst 2 Mai 2020
    Moin,

    ich verwende auch seit Jahren normale Wasserstoffperoxidlösung, ohne Probleme. Zur Stabilisierung wird normal Phosphorsäure zugesetzt, andere Stabilisatoren sind mir bisher nicht untergekommen. Ich hab mal das Sicherheitsadtenblatt deiner Lösung überflogen, aber dort nichts gefunden auf die Schnelle. Müsste aber auf dem Kanister vermerkt sein, ob Phosphorsäure zugesetzt wurde.
    Zur Verdünnung kommt nur demin. Wasser zum Einsatz, nennenswerte Mengen gelöster Salze würden bereits zu einem rascheren Zerfall/größerer Instabilität führen. Daher auch beim weiteren Verdünnen demin. Wasser verwenden.
    Ich benutze beispielsweise eine 12%ige Lösung, die ich Pi mal Daumen auf 3 bis 4% runter verdünne. Je höher die Konzentration, desto schneller die Reaktion, desto schneller muss nachgefüllt werden.
  4. Kharpentus
    Offline

    Kharpentus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    570
    Kharpentus 2 Mai 2020
    Hi,

    das macht Mut, danke für Deine Antwort. Wir werden uns dann auch mal trauen.
  5. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    538
    Garneleneier:
    2.661
    NebelGeîst 2 Mai 2020
    Angeblich soll ja bei nicht stabilisiertem H2O2 die Reaktion schneller bzw unkontrollierter statt finden. Was da dran ist kann ich nicht beurteilen. Falls da tatsächlich keine Phosphorsäure drin sein sollte, würde ich mit einer niedrigeren Verdünnung beginnen. Falls sich ein solches Problem dann nicht abzeichnet, kann man bei späteren Befüllungen ja den H2O2-Gehalt wieder erhöhen.
  6. BlueFire
    Offline

    BlueFire GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    4.660
    BlueFire 7 Mai 2020
    Hallo, der Hersteller schreibt unter dem Link im ersten Post bei den Produktfragen zwei Mal: "mit unter 1% Phosphorsäure stabilisiert."
  7. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    538
    Garneleneier:
    2.661
    NebelGeîst 7 Mai 2020
    Damit ist das dann auch geklärt und man muss sich noch weniger Gedanken machen. :)
    Das war aber nun reichlich gut versteckt...
  8. Garnelensucht
    Offline

    Garnelensucht GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    169
    Garnelensucht 19 Mai 2020
    Netter Thread, meine Lösung ist auch bald alle, daher meine Frage: Kann ich jedes beliebige Wasserstoffperoxid, etwa von Ebay oder aus der Apotheke nutzen? 10 L wären wahrscheinlich zu viel, aktuell verbrauche ich vielleicht 500 ml pro Jahr.
  9. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    538
    Garneleneier:
    2.661
    NebelGeîst 19 Mai 2020
    Solange nur H2O2, Wasser und Phosphorsäure enthalten sind, ja. Es gibt Lösungen für den kosmetischen Bereich (Haare blondieren/färben) die weitere Inhaltsstoffe haben, aber das ist ja deklariert.
    Mein 10l-Kanister hält schon Jahre. Da stabilisiert, im Keller kühl gelagert und beim Entnehmen sauber gearbeitet gabs keine Zersetzung und dadurch Aufblähung, sind 12% die ich runter verdünne für den Einsatz in Oxydatoren. Gelegentlich verdünne ich mir auch mal eine Mundspülung damit.

Diese Seite empfehlen