Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wasserkühlung 2018

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Funker, 10 April 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. Funker
    Offline

    Funker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    2.142
    Funker 10 April 2018
    hi, jetzt wo es immer schneller draußen warm wird.. steigt auch die Temperatur in unserem Wohnzimmer.. sowie ganz leicht im nano cube...

    über winter warn es immer 22 grad im becken.. jetzt ist es schon bei 23 bis 24 grad... unsere blue jellys soll man bei 17 - 25 grad halten... das wird unser erster sommer mit den kleinen.. ist es immer sinnvoll eine wasserkühlung für den sommer bereitzustellen !? habe so einen automatiesierten von dennerle gefunden
    Dennerle Cool Air Eco - Aquarium Kühler den gibts bei garnelentom... oder meint ihr das das wasser nicht heißer als 25 grad im sommer wird bei uns !? also die sonne steht von morgens um 9 bis 17 uhr im Sommer richtung des Zimmers ... die sonne trifft das becken aber nicht direkt. ( es steht nicht am fenster )
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 16 Oktober 2018
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    2.198
    Garneleneier:
    32.744
    Mortifera 10 April 2018
    Hallo Funker,

    Nun, ob du eine Kühlung für dein Becken benötigst, hängt von vielen Faktoren ab (Wohnungstemperatur, Dachgeschoss oder nicht, Sonneneinstrahlung, Klimaanlagen, Beleuchtungszeit...) und kann pauschal nicht beantwortet werden. Mein 60l Becken wurde in den letzten Sommern selten wärmer als 26°C, da es keine Abdeckung hatte und die Lampen wenig Wärme abgaben. Das war für alle Bewohner völlig unkritisch. Dieses Jahr hat es wegen neuer Fische eine Abdeckung bekommen, worunter sich Wärme natürlich leichter stauen kann. Meine kleineren Becken wiederum haben auch schon mal extrem kritische 29°C Wassertemperatur erreicht, was für Garnelen definitiv zu hoch ist auf Dauer. Außerdem wird in wärmerem Wasser häufig der Sauerstoff für die Bewohner knapp und die Keimdichte erhöht sich.
    Aquarienkühler gibt es viele, wobei mir persönlich der von dir verlinkte zu klein wäre (natürlich je nach Beckengröße, für ein 12-20l Becken vielleicht - meine persönliche Meinung!). Außerdem muss man beachten, dass massiv mehr Wasser verdunstet, wenn man einen solchen Lüfter verwendet. Also immer den Wasserstand im Auge behalten und ggf. auffüllen (auch daran denken, wenn man selbst nicht da ist und den Lüfter über eine Zeitschaltuhr betreibt). Das kann man auch mit 2 Grad kühlerem Wasser machen, aber keinen größeren Temperaturunterschied nehmen, sonst gibt es Schockhäutungen.
    Mittlerweile habe ich für mein 60er Becken einen Aqua Cooler V2 als Lüfter, den ich im Notfall anschließe. Wenn es nur um geringe Kühlung für ein paar Tage geht, schalte ich das Licht über den heißen Nachmittag aus, das spart schon mal 1-2°C, oder lege feuchte Handtücher ums Becken (Verdunstungskälte). Auch kann man einen sauberen Beutel mit Eiswürfeln ins Becken hängen oder eine kleine PET-Flasche mit Wasser im TK-Fach frieren lassen und dann reinlegen (je nach Beckengröße, versteht sich). Aber auf keinen Fall Eiswürfel direkt ins Becken werfen!

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ob du einen Lüfter brauchen wirst, ist schwer zu sagen. In den letzten Sommern haben aber einige hier mit hohen Wassertemperaturen zu kämpfen gehabt, da findest du sicher auch Erfahrungsberichte über die Forensuche. Ein solcher Kühler kann durchaus sinnvoll sein, wenn er der Beckengröße angepasst ist. Zusätzlich gibt es aber auch noch andere Kühlungsmethoden, die nach meiner Erfahrung aber nicht für mehrere Wochen am Stück geeignet sind.
  4. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.653
    Gärtner 10 April 2018
    Wie Filterst du das Becken intern oder mit einen Ausenfilter.

    Bei einen Ausenfilter kann eine große flache Wasserwanne schon helfen. Unten am Boden des Zimmers ist es meist am Kühlsten. Die Wanne dort aufstellen und mit Wasser füllen. Die Rückleitung vom Aussenfilter verlängern und ein zwei Schleifen in die Schale legen mit Steinen beschweren und dann zurück ins Becken führen.
    Das Wasser durchläuft den Filter und wird dann in der Wanne gekühlt und ins Becken zurückgeführt. Durch die große freie Oberfläche kühlt die Wanne durch Verdunstung. Hast du im Hochsommer richtig heisse Temperaturen kannst du Eis in die Kühlwanne geben. Das hält dann länger vor als Eiswürfel im Becken und ist nicht ganz so krass. Es gehen sogar 2 Kilo Eiswürfel aus eigener Produktion. Kälter als Null grad kann das Wasser so nie werden auch nicht wenn die Würfel minus 18 Grad haben. Dadurch das nur die Oberfläche des Schlauchs die Wärme abgibt verändert sich die Temperatur ganz langsam. Falls du Angst hast das das Becken unterkühlt einfach ein Heizstab auf die Schmerzgrenze einstellen ( ZB 18 °C) und ins Becken nicht die Kühlwanne geben. Wird das Wasser zu kalt schaltet er ein und verhindert ein weiteres Absinken.


    VG Gernot
  5. Funker
    Offline

    Funker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    2.142
    Funker 10 April 2018
    Ich filter mit einem eck innenfilter. Jetzt grade scheintnzwar die somme nicht mehr auf das zimmer.. Aber die raumtemperatur ist jetzt schon 25 grad... Unser 30 liter becken hat jetzt 24 grad
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    1.793
    Garneleneier:
    25.214
    shrimpfarmffm 11 April 2018
    Hallo,

    Am einfachsten zu kontrollieren und am zuverlässigsten sind tatsächlich die Wasserkühlungen. Das Gerät von Dennerle ist auch recht gut.
    Wenn dein Zimmer jetzt schon so warm ist, wird es im Sommer sicherlich problematisch.
  7. Funker
    Offline

    Funker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    2.142
    Funker 12 April 2018
    Ok danke, haben jetzt den hier
    aFan PRO Nano Lüfter - Aquarium Kühler mit Thermostat bestellt.
  8. Funker
    Offline

    Funker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    2.142
    Funker 12 Mai 2018
    So nachdem der lüfter schon einige zeit läuft... Er ist meega laut... Also der von aFan pto nano lüfter. Kann jemand modelle empfehlen die um einiges leiser sind.. Das nervt schon hart beim tv gucken...
  9. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.482
    Zustimmungen:
    7.650
    Garneleneier:
    188.565
    nupsi 12 Mai 2018
    Moin Funker,

    ich nutze Hobby V2 Cooler. Sind erträglich von der Geräuschkulisse her, aber leise würde ich sie auch nicht nennen.
    Selbst mein Standventilator macht ne Menge Krach.

    Wer das eine will, muss das andere mögen.

    Ich schätze, ehe Du unnütze Ausgaben anpeilst, gewöhne Dich einfach daran, dass auch Aquarien nicht immer lautlos sind. Bei mir in der Wohnung plätschert und blubbert es eben hier und da, im Sommer kommen noch die Kühler dazu... mich stört das alles nicht mehr, hab mich daran gewöhnt. Meine Garnelen müssen ja auch meine Musik ertragen ;)

    LG
    Tanja
  10. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1.183
    Garneleneier:
    30.238
    Mowa 12 Mai 2018
    Hei, einfach eine ganz normale Luftpumpe mit einer Wäscheklammer an den Techniköffnungen oder so festklipsen und die warme Luft unter der Abdeckung rausblasen...
    Ich hab aus der Bedachungsabteilung im Baumarkt ein Lochblech gekauft und das liegt auf dem Becken bei geöffneter Futterklappe...sonst gehen meine Macrobrachium außerhalb des Beckens spazieren:reise
    112Luftpumpe.jpg
    Wahnsinn, wie sich das im Hochsommer darunter staut...was auch hilft, ist nachts das Licht anhaben, wenn man die Fenster öffnen kann und nicht Tags, bei brüllender Hitze in Dachwohnungen..blöd ja...aber es hilft...Oxydator nicht vergessen und alles wird gut...
    VG Monika
  11. Funker
    Offline

    Funker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    2.142
    Funker 12 Mai 2018
    Naja unsere becken ist ofgen.oben also die hitze kann sich nicht unter einer abdeckung stauen.....hmm scheint wohl.nix leises zu geben...
  12. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    1.793
    Garneleneier:
    25.214
    shrimpfarmffm 12 Mai 2018
    Die JBL cooler Serie ist hochwertig und leise. Für sie gibt es ebenso ein Thermostat, so dass man nicht immer manuell an und ausknipsen muss!
  13. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    3.095
    Garneleneier:
    84.165
    Knickohr 14 Mai 2018
    Willkommen im Club :o

    Ja. die Lochbleche habe ich auch. Im Sommer die Plastikabdeckung eben durch diese Lochbleche ersetzen und der Kittel ist geflickt.

    Das Problem bei diesem Lüfter ist die relativ kleine Öffnung. Das wirkt dann quasi wie eine Pfeife. Wenn Du einen 3D-Drucker hast, dann bastel Dir doch ein "Mundstück" das wie ein Horn sich öffnet. So wird die Geschwindigkeit der ausgeblasenen Luft langsam reduziert und die Geräuschentwicklung minimiert. Ecken und Kanten im Mundstück sind ebenfalls nicht sonderlich fördernd und führen zudem auch noch zu Verwirbelungen. Ob das in diesem Falle jetzt gut oder schlecht ist, seht aber auf einem anderen Blatt. Meiner Meinung nach genügt eine langsame und flache, nicht verwirbelnde Oberflächenströmung vollkommen aus.

    Übrigens Lüfter. Es gibt sehr gute und äußerst günstige PC-Lüfter. Man sollte die großen und langsam drehenden verwenden. Bei den großen ist meist auch eine automatische Temperaturregelung schon dabei. Ein langsam drehender Lüfter macht fast kein Geräusch. Und die Größe macht die Luftmenge wieder wett. Wenns dann doch mal wärmer wird, dreht der Lüfter durch die eingebaute Temperaturregelung schon selber hoch. Funktioniert bei mir seit Jahrzehnten ganz gut.

    Thomas
    Zuletzt bearbeitet: 14 Mai 2018
    Kim0208 gefällt das.
  14. Funker
    Offline

    Funker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    2.142
    Funker 4 Juni 2018
    Krass mittlerweile habe ich trotz des lüfters schon locker 25 grad im wasser als die letzten heißen tage waren...
  15. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    1.793
    Garneleneier:
    25.214
    shrimpfarmffm 4 Juni 2018
    Da lob ich mir das TK-Fach. Dort ne PET Flasche mit Wasser rein und wenn es schön durchgefroren ist ins Becken.
    Der Profi hat immer eine zum Wechseln ;)
  16. JoKi
    Offline

    JoKi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    71
    Garneleneier:
    1.968
    JoKi 4 Juni 2018
    Ich habe bei meinen 6 Becken PC Lüfter verbaut, 3 Stück an ein Schaltnetzteil.
    Die kann ich dann auf 6,9,12 Volt laufen lassen, je nach Zimmertemperatur.
    Wohne leider im Dachgeschoss, da wird es richtig warm

    Anhänge:

    Jannomann und nupsi gefällt das.
  17. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    520
    Garneleneier:
    14.673
    Julia² 5 Juni 2018
    Ich versuche was ähnliches zu bauen, scheitere aber am Netzteil und den Anschlüssen für die Lüfter. Was braucht man denn genau dafür? Bei einer ersten Sichtung haben die Lüfter 4 oder 3 Pin (Molex?) Anschlüsse, für sowas finde ich aber kein Netzteil? Toll wäre auch,wenn man dazwischen die Temperatur Steuerung von JBL hängen könnte...
    Wäre sehr dankbar, wenn du mir da helfen könntest!

    Deine Halterungen sehen auch klasse aus, wie ist da gemacht?

    Im Moment habe ich 3 Dennerle Lüfter in Gebrauch, die sind mir aber auf Dauer zu laut....
  18. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    3.095
    Garneleneier:
    84.165
    Knickohr 5 Juni 2018
    Rot = +
    Schwarz = -

    Feddich, der Rest interessiert nicht.

    Mit den 4-Pol. Könntest Du eine PWM-Steuerung aufbauen. Aber das lassen wir lieber mal wenn Du (nicht bös gemeint) damit zurecht kommst ;)

    Thomas
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juni 2018
  19. JoKi
    Offline

    JoKi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    71
    Garneleneier:
    1.968
    JoKi 5 Juni 2018
    Hallo Julia,
    die Lüfterhalterungen sind Klemmschinen für A4 Blätter.
    Auf richtige Breite gekürzt und an den Lüfter geschraubt.
    Zur Stromversorgung reicht so ein kleines Netzteil wie abgebildet.
    Als Kabel habe ich günstige Lautsprecherkabel genommen. Die müssen an die Lüfter angelötet werden. Nur immer + u. - verbinden.

    Anhänge:

  20. Jannomann
    Offline

    Jannomann GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    2.175
    Jannomann 10 Juni 2018
    Hallo Leute :) .

    Da ich oft sehe, dass die meisten nur 60-80 mm benutzen, kommt mir immer eine Frage auf. Warum immer die kleinen Lüfter ? die sind viel lauter als die 120 mm Gehäuselüfter. Meine Becken stehen im Wohnzimmer und da möchte ich keine lauten und hellen Geräusche haben. Ich habe diverse Lüfter ausprobiert ( jbl dennerle usw.) und alle sind viel zu laut.

    ich habe mir jetzt selber meine eigenen Lüfteranlagen gebaut.

    Dazu benötigt man.

    - Winkel
    - Schrauben, Unterlegscheiben, Muttern
    - Acrylglas
    - Acrylglaskleber / MEK Reiniger ( damit lässt sich das Acrylglas verschweißen)
    - USB -Gehäuselüfter 120mm (vorteil ist, dass man es zur Not mit einer Powerbank betreiben kann)

    Habe dann alles zugeschnitten , verklebt und dann die Ventilatoren mit Winkeln an dem Glas befestigt .

    Sie sind UNGLABLICH LEISE !!! ( günstig sind die Materialien aber leider nicht )

    25 L Aquarium

    20180610_081656-min.jpg

    20180610_081407-min.jpg

    60 L Aquarium

    20180610_081712-min.jpg

    20180610_081349-min.jpg

    20180610_081337-min.jpg

    Anhänge:

    BaxWar und Möhrchen gefällt das.

Diese Seite empfehlen