Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann wie viel?

Dieses Thema im Forum "Futter" wurde erstellt von Blue_shrimp_fan, 30 Januar 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 10 Benutzern beobachtet..
  1. Blue_shrimp_fan
    Offline

    Blue_shrimp_fan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Dezember 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.372
    Blue_shrimp_fan 30 Januar 2017
    Hi

    Ich habe zurzeit 80 Garnelen in einen 54 l Becken.
    Wir viel sollte ich füttern und wann?

    Ich hab noch eine Frage die passt grade nicht zum Thema aber ich wollte nicht noch einen neuen Beitrag erstellen.

    Ist das schon eine Überbevölkerung 80 Garnelen auf 54l?

    LG Clari
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 20 Oktober 2020
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. JeannyXdream
    Offline

    JeannyXdream GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Dezember 2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    Garneleneier:
    2.448
    JeannyXdream 31 Januar 2017
    Hey Clari,
    Da Garnelen eigentlich so gut wie ganz am Ende der Nahrungskette stehen und kleine Resteverwerter sind, kannst du mit dem Futter wirklich sehr sparsam umgehen. Die fressen eigentlich fast alles was die so in dem AQ finden (Algen, Beläge von den Steinen und, und, und). Wenn du dann auch noch nen Seemandelbaumblatt drin hast, brauchste bald garnicht mehr füttern. Willst du ihnen was Gutes tun, kannst du 1-2 mal pro Woche einen Krümel Pudding oder eine Prise Staubfutter geben. :D

    Sind die Garnelen in dem 54L Becken Alleinbesatz? :rolleyes:
    Also ich habe mal gehört, dass es so einen ungefähren Richtwert gibt - 5 Tiere pro Liter. Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege! Das heißt du kannst dich mit deinen 80 Garnelen ganz entspannt zurücklehnen und der Natur noch ein wenig ihren Lauf lassen. ;)
  4. Potsdamer
    Offline

    Potsdamer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Februar 2013
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    276
    Garneleneier:
    397
    Potsdamer 31 Januar 2017
    In einigen 30l Becken tummeln sich etwa 300 + Garnelen.Wenns zu voll wird stoppt die Vermehrung bzw Jungtiere kommen nicht mehr durch.Da muss dann schon bissel gefüttert werden.
    JeannyXdream gefällt das.
  5. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    7.930
    Garneleneier:
    192.685
    nupsi 31 Januar 2017
    Hallo Clari,

    ich sag mal: 80 Garnelen sind ein guter Anfang. :whistling:

    In einem 30er Cube hatte ich rund 160 Garnelen, davon habe ich selten mehr als 30 gesehen... erst beim Neuaufsetzen des Cubes, als alle Mann raus mussten, habe ich eine Volkszählung gemacht und war sehr überrascht.

    Futter... kommt auch auf die Garnelen an. Wenn ich mir meine Bees so anschaue, die bekommen neben Laub (Brennessel, Walnuss, Maulbeer) noch 5 Tage pro Woche Zusatzfutter. Und das ist binnen Minuten weg...

    Meine Neocaridinas sind genügsamer, falls ihnen das Futter nicht reicht, machen sie es aber wie all meine anderen Garnelen: Sie vertilgen die Schnecken, die in ihrer Nähe sind. Verhungern tut da sicher keine Garnele.

    Einfach testen: Ist das angebotene Futter nach einer halben Stunde restlos verputzt, war es nicht zu viel. Bleibt es über Stunden liegen, finden die Garnelen genügend andere Nahrung in ihrem Aquarium.

    LG
    Tanja
  6. datshrimptho
    Offline

    datshrimptho GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    1.444
    datshrimptho 31 Januar 2017
    ... ansonsten sind sie aber auch zufrieden wenn einfach immer reichlich Laub vorhanden ist - alles was du zusätzlich fütterst ist für Abwechselung aber kein Muss
  7. Potsdamer
    Offline

    Potsdamer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Februar 2013
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    276
    Garneleneier:
    397
    Potsdamer 31 Januar 2017
    Trockenlaub ist immer gut und sieht auch nett aus ! Wird zum Abgrasen,Spielen und als Versteck gern besucht.
  8. Joka
    Offline

    Joka GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    1.634
    Joka 1 Februar 2017
    Ich habe zwei identische 30l Becken. In einem sind blaue Tigergarnelen und im andren BEcken sind RedBee´s.
    Die 20 Tiger sind super genügsam und wenn ich mal einen Futterstick (Spinat, Paprika, etc.) abends rein werfe, dann muss ich den Rest nächsten Morgen absaugen.
    Anders sieht es bei den Red´s aus, die vertilgen so einen Stick binnen 3 Stunden (20 Red´s). Ich muss aber auch dazu sagen, dass das Tiger Aqua schon dichter bewachsen ist, als das von den Red´s.
    Eine pauschale Aussage gibt es da kaum, nur leichte Richtwerte.

    Ich für meinen Teil schmeiße da jetzt alle zwei Tage einen 5mm Stück vom Futterstick rein.

    Schöne Grüße
    Jörg
  9. Blue_shrimp_fan
    Offline

    Blue_shrimp_fan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Dezember 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.372
    Blue_shrimp_fan 1 Februar 2017
    Also mein erst Besatz waren 20 die waren aber sehr fleißig und sind jetzt 80.:thumbsup:

    Natürlich hab ich auch noch ein paar dazu gekauft.Und wen es interessiert die 3 Generation müsste in 1-2 Wochen geschlüpft sein.:DUnd ich weiß das ich 80 habe weil ich die alle Umsetzen musste .Seit dem sie im neuen Wasser sind vermehren sie sich wie Mäuse.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 Februar 2017
  10. Younes
    Offline

    Younes GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    1.887
    Younes 17 Mai 2017
  11. Lunde
    Offline

    Lunde GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    18 Mai 2015
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2.376
    Garneleneier:
    58.442
    Lunde 17 Mai 2017
    Hi Younes,
    Bei mir kommt immer ein Blatt in den Cube.
    Wenn es dann verspeist ist kommt ein neues rein.
  12. Younes
    Offline

    Younes GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    1.887
    Younes 17 Mai 2017
    @Lunde ich dachte jetzt das innere von einer Walnuss, weil ich noch realativ neu bin wenn es um das Futter geht.
    Ich weiß nicht recht mit was allem ich sie noch füttern kann außer Herbstlaub.:heul:
  13. Tschuuli
    Offline

    Tschuuli GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2017
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    8.467
    Tschuuli 18 Mai 2017
    Mal hier geguckt?
    http://www.garnelenforum.de/board/wiki/futterliste/
  14. Zieselmann
    Offline

    Zieselmann GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dezember 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    19
    Garneleneier:
    4.327
    Zieselmann 30 April 2018
    Um keinen neuen Thread zu eröfnen, hänge ich mich mal an diesen etwas älteren dran:

    ja, ich bin mir auch nie so ganz sicher, wie ich wann was und wieviel füttern soll, mache mir aber inzwischen auch nicht mehr ganz so viele Gedanken. Die Hersteller und Aquarienabteilungen freuen sich jedenfalls, weil ich so ziemlich ales gekauft habe, was es gibt und so in etwa 10 Jahre für mein 30er Cube-Minibecken damit hinkommen dürfte :-D

    Zu Beginn habe ich recht streng alle 3 Tage etwas Pudding oder abwechselnd einen Brennesselstick ins Wasser gegeben, während sich auch immer Laub (Walnuss und Seemandelbaum) im Becken befindet.

    Dann habe ich die Fütterei mal die ein oder andere Woche eingestellt und siehe da, es geht den Garnelen immer noch gut, sehr gut sogar. Der Nachwuchs kommt auch ohne Staubfutter durch, die Großen jammern nicht, wenn es mal eine zeitlang nichts gibt, etc. etc. (Laub im Becken reichte völlig aus)

    Meine neuste Anschaffung waren jetzt vor ein paar Tagen gerade ein paar "Nöppis" (genoppte Turmdeckenschnecken), die sich ja eingraben und schön gechillt den Untergrund durchpflügen. Ich habe das Gefühl, seit dem die da ihr Unwesen treiben, gefällt es den Yellow Fire noch besser, weil sie sich immer bei den Schnecken aufhalten und leckere Dinge aus den unteren Bodenschichten zu fressen bekommen.

    Will sagen: das Thema Füttern macht einem viele Gedanken, aber solange man nicht übertreibt, muss man das gar nicht....aber Ausprobieren macht immer Spaß :)

    LG Michael
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2018
    Jumne gefällt das.

Diese Seite empfehlen