Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

walnussbaum blätter

Dieses Thema im Forum "Futter" wurde erstellt von haribo111, 22 Juli 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. haribo111
    Offline

    haribo111 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    7.864
    haribo111 22 Juli 2013
    hallo ,
    habe mal wieder eine frage. und zwar habe ich bei mir in der nähe genug Walnussbäume .
    also wollte ich mir da direkt einen Vorrat an blättern zulegen . jetzt meine frage gibt es da irgendetwas wo ich drauf achten muss? oder lege ich die einfach in die sonne und warte bis die trocken sind ? und wenn ich das Blatt ins Becken tue, kann ich das Blatt drin lassen bis es komplett weg ist
    danke schon mal
    gruss alex
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 November 2020
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    3.738
    Garneleneier:
    42.647
    Öhrchen 22 Juli 2013
    Hallo Alex,
    du kannst frische Walnussblätter kurz überbrühen, dann werden sie weicher und können schneller gefressen werden.
    Außer Trocknen kommt auch Einfrieren in Frage, das geht sehr gut. Zum Auftauen einfach überbrühen, fertig.
  4. Ganele
    Offline

    Ganele Guest

    Garneleneier:
    Ganele 22 Juli 2013
    Hallo,
    ich pflücke die Wallnussbaumblätter ab und lege sie einfach so zum trocknen hin (evtl.auf Zeitungspapier ausbreiten), nicht direkt in die Sonne. Die sollten nach ca. 3 Tagen trocken sein. Vor dem verfüttern überbrühe ich sie kurz mit heissem Wasser. Man kann sie solange drin lassen bis nur noch ein Gerippe übrig ist. Meine Garnelen fahren alle voll drauf ab.

    Gruss
    André
  5. haribo111
    Offline

    haribo111 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    7.864
    haribo111 22 Juli 2013
    danke euch für eure antworten. dann werde ich das mal so machen
    gruss alex
  6. mobi
    Offline

    mobi GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    25 März 2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    6.510
    mobi 22 Juli 2013
    Hallo

    ich verfahre genau umgekehrt. Nach dem Pflücken werden die Blätter gebrüht und dann getrocknet. So können die Blätter immer gleich aus dem Glas ins Becken. Schmecken tuts ihnen augenscheinlich sehr gut....
    Stromwechsel gefällt das.
  7. Clithon
    Offline

    Clithon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1.594
    Garneleneier:
    1.972
    Clithon 22 Juli 2013
    Ich trockne die Blätter und gebe die dann ohne überbrühen ins Becken,
    da gehen die dann 1-2 Tage danach so langsam dran und nach 2-3 Tagen ist nur noch das Blattgerippe da.

    Gruß Marco
    La-Luna gefällt das.

Diese Seite empfehlen