Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wachstum

Dieses Thema im Forum "Probleme" wurde erstellt von robbs1987, 14 Januar 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 1 Benutzer beobachtet..
  1. robbs1987
    Offline

    robbs1987 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 August 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    622
    robbs1987 14 Januar 2015
    Hallo zusammen,

    Ich besitze seit Anfang November zwei 30 Liter Cube´s mit identischen Pflanzen. in einem Becken befinden sich 10 Tigergarnelen in dem anderen befinden sich 25 Taiwan F1 Mischer. Mein Problem ist folgendes ich hab in beiden Becken Echninodorus tenellus und HCC drin. In dem Becken mit den 10 Tigergarnelen wuchert beides wie es soll. in dem Becken mit 25 F1 Mischern jedoch hab ich jetzt die reste vom HCC rausggefischt und in das anderen BEcken gesetzt und die Echninodorus tenellus geht zwar nicht ein, wächst aber auch nicht wirklich im Vergleich zu dem anderen Becken. Sie hat zwar ein sattes grün aber wächst nicht über 3 cm Höhe . Gedüngt wird in beiden Becken gleich mit EasyLife ProFito und Bio Co2, hab gestern schon im Chat gesagt bekommen das es an den Makronährstoffen liegen kann. Kann es noch andere Ursachen haben?
    Die Waserwerte beider Becken sind folgende:
    Osmosewasser mit Bienensalz aufgehärtet
    Ph: 6,5
    Kh: 0
    Gh: 8


    Ps: NPK Booster hab ich jetzt in beiden Becken zugefügt

    Lg
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 September 2016
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. xFiller
    Offline

    xFiller Guest

    Garneleneier:
    xFiller 20 Januar 2015
    Hey,
    wie viel Licht bekommen die Pflanzen? Hast du Laub in den Becken? Rein von der Logik her, sollten im 30iger mit den 25 F1 Mischern eigentlich mehr Makros eingetragen werden als in dem mit den 10 Tigern. Wenn du nur die 11 Watt Dennerle Lampe drüber hast, ist das aber auf jeden Fall fürs HCC zu wenig Licht (Es wird, wenn dann sehr aufrecht wachsen und nicht als schöner Bodendecker). Angenommen du hast Seemandelbaumblätter, Erlenzapfen, etc. im Wasser, dann führt das zu einer Wassertrübung, wenn du jetzt in dem einem Becken stärker ist als in dem anderen und das Licht sowieso an der Grenze des Möglichen ist, kann das ausschlaggebend dafür sein, dass das HCC nicht will.

    Man bräuchte allgemein einfach mehr Infos wie Wasserwerte, Bodengrund, Einrichtung, Co2- Wert etc. um eine genauere Info zu geben.

    Ich finde,dass es generell eine Gradwanderung ist, HCC in ein Standrad-Garnelenbecken zu integrieren. Es ist eine wirklich schöne Pflanze, aber halt auch nicht grade anspruchslos. Da gibt es einfach anspruchslosere Bodendecker, mit denen man in solchen Becken mehr Freude hat. Klar kann es klappen, aber oft ist der Wuchs dann nicht wirklich der schönste, da zu wenig Licht vorhanden ist um sie platt zu drücken.

Diese Seite empfehlen