Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Vorbereitungen auf 54l Nudelwasser

Dieses Thema im Forum "Meereswasserforum" wurde erstellt von Rhouwn, 7 Dezember 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 7 Dezember 2015
    Soooo

    war ja lange nicht da, hatte nen bisschen was um die Ohren und auch dauernd Ärger mit meinem größten ( höhö... lächerliche 100x35x35) Becken.
    Das ärgert und ärgert mich.
    Ist das einzige, das Ärger macht, und auch das einzige, wo ich feinen Sand drin habe, nun... ein Schelm ist, wer sich dabei was dekt...

    Jedenfalls hat es jetzt allmählich die Faxen dicke und mich an meinen Traum erinnert, der mich verfolgt, seit ich sowas zum ersten Mal sah.
    UNd so wird es eines der kleineren Becken probeweise auf Nudelwasser umstellen.
    Wenn mir dieses zusagt, wird dann irgendwann das Große Becken ebenfalls auf spaghetti aldente umgestellt.

    Aktueller Stand der Dinge: informieren

    Schon im HInterkopf als Einkaufsliste:
    Beleuchtung (LED wirds wohl werden)
    etwa 4-5 Kilo Lebendgestein
    Korallenbruch/Korallensand
    Strömungspumpe mit Magnethalterung
    Heizstab
    MW und etwas Bodengrund aus einem laufenden, stabilen Becken zum animpfen
    Salz
    Dat Dingens zum Salzwertmessen

    Hab ich was vergessen?
    Ah, ja, Plexiglasplatte für zwischen Bodenplatte und LS

    Osmoseanlage habe ich nicht und werde ich auch weiterhin nicht haben, aber im Ort ist ein MW-Aquarianer, der mir gegen kleinen Obulus Wasser mitmacht.
    So viel braucht man für 54l ja auch nicht.

    Sobald ich alles beisammen habe, werde ich zuerst einmal das noch im Betrieb befindliche 45l Becken leeren, ordentlich auswaschen und hoffen, dass alles klappt, wie cih das will :p

    Ich möchte später neben Korallen/Anemonen höchstens Einsiedler, Schnecken ect halten, Fiche sind bei der Größe für mich eifnach nicht drin. Vielleicht ein paar kleine Seesterne, die würden mir gefallen, aber da muss ich mich erstmal eh genauestens informieren, was an Tieren in 54l überhaupt geht/welche Arten man nehmen sollte.
    Außerdem gilt bei MW ja: Geduuuuuuuuuuuuuld *lach*

    Hab ich irgenwo einen Denkfehler?
    Hoffe zwar nicht, aber man weiß ja nie...
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 31 März 2020
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. hexana23
    Offline

    hexana23 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    3.109
    hexana23 7 Dezember 2015
    Guten Morgen,

    die Plexiglasplatte kannste weg lassen, darunter gammelts nur.
    Entweder Lichtrasterplatte oder gar nix.
  4. Philip_Zh
    Offline

    Philip_Zh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    495
    Philip_Zh 7 Dezember 2015
    Hallo
    Beim MW sind LS elementar für den Auf- und Abbau von Organissmen. 3-4 Kg erachte ich als eher wenig. 10% der Literangaben sollte es schon sein, die Dendenz geht aber Richtung 20%. Wenn man jedoch ohne LS, oder mit wenig, fahren möchte ist dies schon möglich. Verlängert jedoch eine Einfahrphase massiv. Ich habe meine Becken (700 und 250) immer mit Starterbakterien von Special Blend und Night Out gestartet. Dies als kleiner Tip gedacht.

    Auch stellt sich die Frage ob du das Wasser über ein Filterbecken, oder direckt im Hauptbecken filtern möchtest. Auf jedenfall brauchst du einen leistungsfähigen Abschäumer.

    Jeh nach Korallen wirst du dir auch Gedanken machen müssen ob du einmal Balling betreibst oder sie anderst fütterst. Da würde also nochmals etwas an Technik dazu kommen. Dies hat jedoch noch Zeit.

    Ich finde ein reines Korallenbecken eher uninteressant, würden doch Fische Platz darin finden. Dies aber nur meine reine Meinung. Für Fische arbeite ich stark mit dem FishSelector, der sagt mir was geht und was nicht.

    Kleine Seesterne musst du nicht extra kaufen, die kommen automatisch mit dem LS ins Becken. Riffdachbohrseeigel und ein paar Garnelen finden sicher Platz, selbst ein Clownfischpaar würde klappen. Die brauchen jedoch eine Anemone, Empfehlung: Blasenanemone, jedoch können die wandern. Da gibt es jedoch auch Lps- Korallen die angenommen werden und nicht wandern. Jedoch ist dies nicht ganz Tiergerecht.

    Hoffe konnte dir helfen
    Lg Philip
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dezember 2015
  5. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 7 Dezember 2015
    Also, nicht böse gemeint, aber ich stecke ein Clownfischpärchen sicherlich nicht in ein 54l Becken.
    Ich denke, Abschäumer und Filterbecken/Filteranlage wird nicht von Nöten sein, da keine Fische und so auch keine größere Biobelastung durch die Fütterung.
    Mit regelmäßigem TWW sollte das gut in den Griff zu bekommen sein.

    Kerstin: lieben Dank, da schau ich mal, evtl `ginge auch so ne Platte für Bodenfluter?
  6. Philip_Zh
    Offline

    Philip_Zh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    495
    Philip_Zh 7 Dezember 2015
    Bin dir da absolut nicht böse. Habe ja nicht gesagt du musst, habe nur die Erfahrung gemacht, dass es aufgrund des Schwimmverhaltens geht.
    Ich würde dir einen Abschäumer nur empfehlen, gibt auch solche für ins Becken. Ansonsten läufst du die Gefahr von Phosphatdepots, welche auch durch TWW nicht völlig entfernt werden können.

    Wie du jedoch dein Becken betreibst, ist jedoch ganz klar deine Sache und ich bleibe gespannt in Wartestellung ;)
  7. hexana23
    Offline

    hexana23 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    3.109
    hexana23 7 Dezember 2015
    Ob die Bodenfluterplatten Salwassergerecht sind, kann ich Dir leider nicht beantworten. Lass das unterndrunter weg,
    ist meiner Meinung nach nicht nötig. Du wirfst die Steine ja nicht zwei mal am Tag durchs Becken :D
    Allerdings möchte ich mich Philip in der Meinung anschließen, dass ein Abschäumer nötig wäre vorallem da Du das Osmosewasser nicht selbst produzierst und so nicht mal
    eben Wasser wechseln kannst. Auch ergibt sich mit den Abschäumer eine gleich bleibendere Wasserqualität da der ja permanent läuft. Auch Schnecken, Seesterne und sonstiges Getier machen Häufchen ;)
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dezember 2015
  8. emphaser
    Offline

    emphaser GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2006
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    105
    Garneleneier:
    12.855
    emphaser 7 Dezember 2015
    Was wäre denn ein geeigneter Abschäumer für ein 54L Becken??

    MfG Mathes
  9. Philip_Zh
    Offline

    Philip_Zh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    495
    Philip_Zh 7 Dezember 2015
    Hallo Mathes

    Der AMTRA Wave Skimmer Nano Scum 100 sei hier als Beispiel genannt. Wobei jeder Nano Abschäumer eigentlich geht. Ich würde ihn eher ein wenig höher dimensionieren, da ist man dann flexibel mit der Leistungseinstellung.
  10. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 7 Dezember 2015
    Nja, wenn ich mir die Nemos meines Bekannten anschaue, wie die munter teilweise nen halben Meter weit weg von ihrer Anemone rumpaddeln und neugierig in jedes Loch glotzen, ich weiß nicht.

    Ich werde es dennoch ohne Abschäumer versuchen, einfach, weil es bei so vielen kleineren Cubes mit MW auch scheinbar problemlos klappt und mein Bekannter auch meinte, bei meinem Minimalbesatz mit Niederen könnte es sogar eher schaden als Nutzen, da ja auch Zoo-Baktieren- und Phytoplankton ect ausgeschäumt werden kann, welche die Kleinlinge wieder zum Filtrieren/Fressen bräuchten.

    Gut, Wasser zum Wechseln hab ich dann immer da, zwei 20l Kanister Osmosewasser laufen die Woche für mich mit durch, mehr, wenn ich möchte, daran scheitert es also im Notfalll nicht.
    Nur das Lebendgestein werde ich wohl sicherheitshalber aufstocken, da ich das ja als "Biofilter" verwenden wollte, wäre mehr wohl doch besser.
    Caulerpaalgen soll ich seiner Meinung nach mit ins Becken tun, die wären wie Wasserlinsen im Süßwasser. Und irgendeine rote Alge würde er mir empfehlen, Namen hab ich vergessen, muss ich ihn nochmal fragen, aber er sagte, solange die moderat wachse, sie alles ok, würde sie plötzlich massiv an Wachstum zulegen, wäre was im Argen...
  11. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 8 Dezember 2015
    So, gekauft habe ich bisher:

    LED Lampe
    Korallenbruch
    Strömungspumpe
    4kg Salz
    Aräometer

    Lampe und Str.Pumpe sind schon unterwegs, auf die Lampe bin ich ja mal gespannt, laut Herstellerangabe hat sie 3900 Lumen und sah auf den Bildern auch echt gut aus.
    Morgen bin ich eh im Baumarkt, da nehme ich gleich noch destiliertes Wasser mit, da hab ich erstens was daheim und außerdem muss ich nicht zusätzliche Kanister kaufen wegen dem Osmosewasser.

    Nur beim Lebendgestein bin ich noch unschlüssig.
    Ich habe einmal Mrutzek als Anbieter gefunden, da haben glaub ich schon einige hier bestellt und waren sehr zufrieden
    Dann hätte cih aber auch den Anbieter intotheblue, da gibts Christmas Rocks aus Australien, sehr schön porös und verzweigt, einen Mü teurer als Mrutzek,
    oder aber ein Privatmann, der wegen Beckenneugestaltung/Beckenaufgabe Lebendgestein abgibt, 10,-/kg inkl. Versand
    Außerdem bekomme ich noch 20l eingefahrenes Seewasser.

    Hach, bin ich uffgeregt
    sollte, wenn alles gut geht, bis auf das Lebendgestein alles bis Freitag ankommen...
  12. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 10 Dezember 2015
    Trilalalala--- das Lebendgestein ist da...
    UNd passgenau gestern der Meerwasseransatz.
    Grade eben noch kam der Gelbe Weihnachtsmann mit den vielen netten Paketen an
    DSCN0017.JPG

    Bis auf meinen Korallenbruch ist soweit alles da.
    Lampe, neuer Heizer, Gestein, Strömungspumpe.
    LED hat mich beim Testlauf blind gemacht, so was bin ich ja von meiner popligen T8 15W Röhren nicht gewöhnt gewesen... leider bekommt meine kleine Nikon das nicht ordentlich eingefangen, mal bei Gelegenheit ein paar bessere Bilder

    Zuerst aber mal mein erster Schwung Lebendgestein, kommt leider zeitversetzt, was jetzt so nicht geplant war, aber mei, ist halt so...
    gleich im ersten Bild... irgendeine Muschel/Schnecke steckt da drin, kanns aber nciht genau identifizieren... sieht ähnlich aus wie eine Kauri, mal sehen, ob sie lebt und da aus ihrem Loch mal rausklettert
    solange es keine Kegelschnecke ist ^^
    DSCN0029.JPG DSCN0027.JPG DSCN0026.JPG DSCN0025.JPG

    Es sind zwei sehr... ausdrucksstarke, poröse und sehr schön bewachsene Stücke, ich hoffe, die beiden anderen sind auch so gut.

    Ein paar borstige Würmer hab ich entdeckt und erstmal gleich entfernt, wohnen jetzt grad in einer Schüssel mit MW. Glaube grusligerweise, dass es diese fiesen Riesenborstenviecher sind... was mach ich dann mit denen?
    Uuuuund drei kleine, pummlige Seesterne kullern auch schon in Zeitlupe im Becken rum, Flohkrebse hab ich gesichtet und einige kleinere, Nöpiähnliche Schnecken.

    Anhänge:

  13. Philip_Zh
    Offline

    Philip_Zh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    495
    Philip_Zh 10 Dezember 2015
    Hy
    Mein ich das nur oder ist im fünftem Bild des Ls, im dunklen Bereich eine Glasrose zu sehen?
    Wünsche dir viel Spass und eine spannende Einlaufphase mit deinem Becken
  14. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 10 Dezember 2015
    Mach mich fertig ^^
    ich stand jetzt ne geschlagene Viertelstunde vor dem becken und hab die beiden LG-Brocken angestarrt wie bekloppt... gefunden hab ich nix, gsd... aber mal abwarten, ich werde es beobachten.
    Was ich zuerst für eine Glasrose hielt, waren die Fühler mehrerer Flohkrebse, die sich gemeinschaftlcih ins Dunkel verzogen hatten und da hockten...

    Ich find aber lauter neue Sachen, rote Stellen, grüne Stellen, da kann man sich ja echt nicht mit satt sehen... Suchtgefahr hoch 10 ♥
  15. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 13 Dezember 2015
    Schneckiger Bewohner der Höhle endlich gesichtet, nachdem die Höhle gestern plötzlich leer war.
    Eine wirklich hübsche Kauri.
    Und faszinierend, wie die ihren Fuß aus diesem schmalen Spalt schiebt und über ihr Haus legt... sah erst aus wie ein Oktopussy ohne Arme :party2:
    Muss ich bei Gelegenheit mal ein Foto von machen

    Hm, grade bisschen gegoogelt... sie wird mir wahrscheins die wenigen Algen, die auf dem Lebendgestein wachsen, abfressen, und wenn ich Höhere Algen wie Caulerpa einbringe, werden diese auch auf dem Speisezetttl landen, befürchte ich richtig?
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dezember 2015
  16. Taiwan Bee
    Offline

    Taiwan Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2011
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    2.037
    Taiwan Bee 13 Dezember 2015
    Hallo,

    Caulerpa z.B. möchte man lieber nicht im Becken haben, normalerweise bringt man die nur ins Algenrefugium ein.

    Die setzen sich im Becken selber zwischen die Korallen und würden diese früher oder später überwachsen. Von daher keine
    Caulerpa oder andere höhere Algen in ein Becken mit Korallen einbringen.

    Wichtig wären folgende Werte : Magnesium, Calcium, Phosphat und Nitrat

    Wenn dies passt, spricht nichts dagegen die ersten einfachen Korallen wie Scheibenanemonen, Krusten, Weichkorallen einzubringen.

    Eine klassische Einfarphase gibt es eigentlich nicht mehr, da man Korallen frühzeitig einsetzt, die den Algen die Nährstoffe aus dem Wasser
    ziehen.
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dezember 2015
  17. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 13 Dezember 2015
    Ah, ok, ich hatte zwar gelesen, dass die Höheren Algen schon mit Vorsicht zu genießen sind wegen der "Pest"gefahr, aber dann lass ich sie einfach ganz weg.

    Hab meinem Bekannten jetzt mal mein Wasser vorbeigebracht mit der Bitte, mal genau zu messen
    Grad meinte er am Telefon:
    Werte sind momentan laut Tests:

    Dichte: 1023(Temp bei 25°)
    Magnesium: 1430mg/l
    Calzium: 430mg/l
    Nitrat: 0,4mg/l
    Phosphat 0,09mg/l
    Nitrit: 0,00

    Er meinte auch, die Werte seien gut, damit man schon was einsetzen könnte.
    Bodengrund sowie Wasser waren aus einem laufenden, stabilen Becken, denke, da könnte man es riskieren?
  18. Taiwan Bee
    Offline

    Taiwan Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2011
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    2.037
    Taiwan Bee 13 Dezember 2015
    Also wenn die Werte so stimmen, wirst du mit den von mir genannten Korallen keine Probleme bekommen.

    Bei den Werten wären sogar einfache Steinkorallen wie Montipora, Caulastrea oder Duncanopsammia möglich.

    Bei Steinkorallen nur bedenken das sie MG/CA/KH + Spurenelemente ziehen werden, am Anfang kann man das aber
    mit einem Wasserwechsel mit gutem Salz (TM Pro Reef, Red Sea Coral Pro...) ausgleichen. Bei vielen Steinkorallen braucht
    man aber später eine Lösung um diese Dinge gezielt zu dosieren. Die Frage ist aber was es am Ende für ein Becken werden soll.
    Eher Anemonen / Weichkorallen oder eher in Richtung Steinkorallen.
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dezember 2015
  19. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 13 Dezember 2015
    Ich hoffe, dass die Werte so stimmen, sonst spring ich ihm ins Gesicht ^^

    Ich dachte für den Anfang eigentlich an ein paar Krusten, ein paar Scheibenanemonen und noch was hübsches, evtl Clavularia viridis, für die hätte ich ein schönes Solitärplätzchen in nicht zu starker Strömung entdeckt.
    Ansonsten bin ich noch bei der Suche nach ein, zwei kleiner bleibenden, pflegeleichten Arten, die eben auf 54l gut wohnen können.

    Steinkorallen hatte ich für ein anderes Becken geplant ^^ sobald ich das Problem meiner Wasserhähne vs Osmoseanlage geklärt habe, überlege ich, bei den anderen 5 Becken ebenfalls umzusteigen...
  20. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 13 Dezember 2015
    So, mal die Kauri mit Decke... und mit ohne Decke ♥
    Sowas aber auch... such die Schneck:pop:
    kauri mit ohne mantel.JPG
    kauri (19).JPG
    kauri mit mantel.JPG
  21. Rhouwn
    Offline

    Rhouwn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    136
    Garneleneier:
    2.447
    Rhouwn 15 Dezember 2015
    So, am Donnerstag kommt ein Steinchen mit twa 30 Polypen Zoanthus "Red Head" und drei grüne Scheibenanemonen.
    Dann mal schauen... denke, etwas entfernt vom Hauptriff, werde ich einen Stein pumpende Xenien ansiedeln, ich hab gelesen, dass die sich, wenn mal gut etabliert, zur wahren Plage auswachsen könnn, da hab ich eine schöne freie Fläche, wo sie gerne wuchern dürfen

Diese Seite empfehlen