Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vase- ohne Technickschnickschnack-für die Schneck!?!

Dieses Thema im Forum "Vasen Aquaristik" wurde erstellt von linva, 6 Februar 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 6 Februar 2018
    Ich hab hier schon viel gelesen,aber irgendwie hat man ja oft das Gefühl, das ausgerechnet "meine" Frage noch niiiemals gestellt wurde :)
    Also, die Schnecken bei meinen Garnelen wachsen,fressen und vermehren sich... Ansich nett,aber ich hab ja Bedenken, dass das in dem Becken zuviel ist.Gestern habe ich eine Vase (18 cm Durchmesser, 28cm Höhe) gekauft und wollte die die Tage mal einrichten. Unten soll feiner Kies rein,ein Ast sollte einziehen, eine Wasserhexe auch,dann hab ich noch einen Rest von meinem zerpflückten Moosball,etwas Moos aus dem Becken und (vielleicht) noch eine andere Wasserpflanze :confused: !? Das ganze aber halt für die Schnecks und techniklos! Die Vase wollte ich halb mit Aquarienwasser und mit Leitungswasser befüllen!
    Aber,wenn das so klappen könnte (da bräuchte ich bitte Tipps von euch :)), wo steht die Vase am Besten?
    Wohnzimmerfensterbank hätte sie im Sommer ab mittags dauernd Sonne, Küche ebenso! Oder gar nicht Fensterbank, sondern ca 1,60m davon entfernt auf einem Sideboard? Den Schnecken soll es ja nicht schlechtgehen, und schlußendlich sollen sie da auch nur vorübergehend hausen müssen, bis ich sie weggebe(n) (kann).
    Danke für Antworten :)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 10 Dezember 2018
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    3.830
    Garneleneier:
    90.193
    Neid 7 Februar 2018
    Hallo Vanessa

    Schön das du dir eine Schneckenvase einrichten möchtes :yes:
    Was für Schnecken sollen den ihn die Vase einzihen ? PHS Schnecken ?
    Bei den kannst du die Vase einrichten und mit temperierten Wasser direkt auffühlen ( Kommplet frisches Wasser )
    Der Standort ist so eine Sache am besten stehen Vasen wenn sie zwar Tageslicht bekommen aber keine direkte Sonne sonst Verlagen sie sehr schnell und sie erwärmen sich auch unter Umständen zu stark .
    Meine Wohnzimmervasen sind deshalb vom Fenster Glas in Bereich der Holme gewandert und bekommen so nur noch indirektes Licht was absulut ausreicht .
    Wenn du sie weiter weg stellst kann es passieren das es zu Licht arm ist gerade im Winter wenn es früh dunkel wird . Und Morgens lang dunkel ist .

    LG Steffy
    linva gefällt das.
  4. Annabell123
    Offline

    Annabell123 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2017
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    35
    Garneleneier:
    3.629
    Annabell123 7 Februar 2018
    Hallo Vanessa,

    Dein Vasen-Design hört sich schon mal sehr nett an!
    Wieviel Volumen hat Deine Vase denn, wenn Du noch die Kiesschicht abziehst? Auch für Schnecken sollten es schon so 5 l, besser mehr sein. Es wird sonst echt schwierig, stabile Wasserwerte - und Temperatur - zu halten.
    Mit der Standort-Frage hilft letztendlich nur ausprobieren. Im Wintergarten mit viel Licht litten meine Pflanzen (Wasserpest,...) unter biogener Entkalkung, da ich techniklos fahre und also kein CO2 zugebe.
    An einem Ostfenster war es über Sommer super, jetzt im Winter aber dann doch so dunkel, dass ich mit einer Aufsteckleuchte für 5 Stunden zusätzlich beleuchte. Das funktioniert prima.

    Stell doch mal ein Bild ein, wenn Deine Vase fertig ist!

    Viel Spass damit und LG Kerstin
    linva gefällt das.
  5. Pitviper
    Offline

    Pitviper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 September 2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    103
    Garneleneier:
    2.723
    Pitviper 7 Februar 2018
    Hi,

    das mit den Vasen ohne Technik funktioniert erstaunlich gut. Ich hatte mal etwas Soil übrig und eine leere Vase, einfach Soil, Stein, Moos und Pflanzen aus einem laufenden Aquarium eingebracht und Wasser aus einem laufenden Aquarium. Eine PHS und 2 Baby Bienengarnelen.

    Die Vase steht neben einem Aquarium, bekommt aber davon fast kein Licht ab, durch das Fenster kommt mehr Licht für die Vase, aber nicht direkt.

    Tja, es gibt keine Algen, ich mache keine Wasserwechsel, die Pflanzen sind schön, die Garnelen wachsen (langsam, ich füttere nichts), ich gieße nur alle paar Wochen verdunstetes Wasser wieder auf. Eigentlich wollte ich nur wissen wie/ob es klappt....und das tut es sehr gut.

    Macht Lust auf techniklose Becken mit wenig Licht und wenig Besatz. Null Dünger, Null Wasserwechsel....hat einen Reiz :-)

    Lg
    Markus
    linva gefällt das.
  6. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 7 Februar 2018
    Gestern drüber nachgedacht,
    heute ist es schon vollbracht *reim* :hehe:

    Danke für eure Antworten und Zuspruch. Die Vase fasst etwa 7 Liter und ich habe nun eine Wasserpest, einen Ast (den hab ich in das Loch eines Hühnergottes gesteckt *praktisch*) und den Restfetzen Moosball da drinnen. Als Standort habe ich mich für das Sideboard entschieden, da kommt Licht hin, aber nicht zuuuuu viel. 5 Schnecken (PHS) sind auch schon umgezogen; mal sehen wie es läuft :)

    Anhänge:

  7. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    3.830
    Garneleneier:
    90.193
    Neid 7 Februar 2018
    Na das siht doch toll aus :thumbup: dann teu teu teu mit der Vase !

    LG Steffy
  8. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 8 Februar 2018
    *update*
    Im nachinein kam mir die Vasenform, auf Dauer und für die Zukunft, doch zu unpraktisch vor! Also sind die Schnecks heute nochmal umgezogen und da sollen sie nun auch bleiben :) Jetzt sind sie in einem Gefäß, welches 25x25cm hat; Einrichtung blieb vorerst so, mal sehen ob und was noch hinzukommt.

    Anhänge:

    • 3.PNG
      3.PNG
      Dateigröße:
      480,6 KB
      Aufrufe:
      54
    • 2.PNG
      2.PNG
      Dateigröße:
      1,1 MB
      Aufrufe:
      53
    Lunde, Neid, nupsi und einer weiteren Person gefällt das.
  9. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 10 Februar 2018
    *halbesupdate*
    Mein Freund hat mir ins Gewissen geredet, das ich doch lieber einen Filter reintun soll; obwohl es den Schnecks scheinbar gut geht :rolleyes:
    Ich werde dann jetzt Dienstag einen Aquael Mini da irgengwie reinbasteln; wird bestimmt spaßig in einer runden Vase, aber wird schon klappen :zeit: Beim letzten Umzug von Schneck und Pflanz, fiel mir aber wieder ein, was ich in einem Garnelenblog (von einer Frau aus Bayern odern Franken?) gelesen hatte: Die hat ganz kleine Terakottatöpfe quasi falsch rum bepflanzt, also Miniloch nach oben,Pflanzenstengel durchgesteckt und so verkehrtum im Kies vergraben! Mit ein paar Stengeln meiner Wasserpest hatte ich das auch gemacht, und das klappte super und die Pflanzen halten gut :thumbup: Da ich ja nun weiß, das ich Dienstag wieder im Glas rumräumen muß,habe ich mir noch 2 Töpfe parat gelegt und werde die Reststengel dann auch so einpflanzen! Das war bisher mein größter Horror bei der kommenden Aktion > Pflanzen wieder einpflanzen...:nono:
  10. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.550
    Zustimmungen:
    7.771
    Garneleneier:
    190.650
    nupsi 10 Februar 2018
    Hallo Vanessa,

    die Filterchen von Aquael haben ja nicht nur die Option, mit Saugnapf befestigt zu werden. Wenn die Krümmung des Glases verhindert, dass ein Filter mit Saughaltern seinen Platz behält, kannst Du ja prima diesen "Garderobenhaken" nutzen, der dem Filter beiliegt.

    Aber nicht meckern, wenn der Filter dann klappert und brummt.

    Ich selbst war nicht erfolgreich im Betreiben technikloser Glasbehältnisse, habe es mehrfach versucht. Vasen und später diese kleinen 12l Becken. In beiden Fällen gammelte der Kies schneller, als ich ihn neu kaufen konnte.

    Aber bei einigen läufts gut ohne Technik. Ich schätze, man muss dann halt aufs Füttern der Bewohner verzichten, dann gammelt auch nichts.

    Ich finde Deine Vase sehr hübsch. Und zu klein ist sie auch nicht, ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude damit. Mit oder ohne Filter.

    LG
    Tanja
    linva gefällt das.
  11. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 10 Februar 2018
    Den Filter bau ich echt nur meinem Freund zuliebe und seinem Seelenheil ein :P Die Vase ist mein Experiment; was ja scheinbar gut geht :) Und ich bin halt erleichtert, das ich die Pflanzen dann problemlos ein/umsetzen kann :party:
  12. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 13 Februar 2018
    Der Filter kam gestern schon und ich hab ihn gleich mit dem "Garderobenhaken" eingebaut gehabt; es klappert und brummt gar nix und das Wasser ist innerhalb kurzer Zeit total klar :hurray: War wohl doch die richtige Entscheidung so :) Den Ausströmer hab ich nach oben gedreht, und wenn man dadurch nicht ein wenig Wasserbewegung sehen würde, wüßte man nicht das ein Filter drin ist, sooo leise ist er.

    Anhänge:

    Annabell123, Möhrchen und Neid gefällt das.
  13. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 12 September 2018
    Die Vase läuft immer noch, und war ja ursprünglich als Auffangstation von den vielen vielen Schnecken im Garnelenaqua gedacht. Tja Pustekuchen, mittlerweile ist sie eine Zuchtstaton, weil die Garnelen gerne mal ne Schnecke snacken :rolleyes: :D Also setze ich Schnecken aus der Vase wieder zurück, anstatt wie anfangs umgekehrt :( Die Garnelen haben immer Laub und bekommen alle 2-4 Tage "echtes" Futter, aber scheinbar sind sie auf den Geschmack von Schnecken gekommen... Vielleicht sind es französische Zwerggarnelen [​IMG]
    Möhrchen und Neid gefällt das.
  14. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.550
    Zustimmungen:
    7.771
    Garneleneier:
    190.650
    nupsi 13 September 2018
    Hallo Vanessa,

    hihi, nein, nicht nur den Franzosen sagt man nach, sie würden gern Schnecken essen. Ich habe in allen meinen Garnelenaquarien keine Möglichkeit mehr, Schnecken zu halten. Zumindest Posthornschnecken werden binnen 24 Stunden aus ihren Häusern gezerrt und verputzt. Egal was und wieviel ich füttere.

    Von daher: Völlig normal, dass die Garnelen natürliches Proteinfutter vorziehen. Ist doch dann prima, wenn sich Schnecken in Deiner Vase unbehelligt tummeln und vermehren können. Lebendfutter selbst zu züchten ist ja auch deutlich günstiger, als welches zu kaufen.

    Klingt hart, auch ich kann mich nicht dafür begeistern, einfach nirgendwo mehr niedliche kleine Schnecken in meinen Aquarien zu haben. Aber wenn es eben so ist, ich kann es nicht verhindern und besorge ab und zu "Futterschnecken" für meine kleinen Vielfraßgarnelen.

    Das ist nett, der ein oder andere Händler gibt schlecht gefärbte Überbestände an PHS ab, teilweise haben die Schnecken auch Gehäuseschäden und können eben nicht mehr in den Verkauf. Und so kommen sie wenigstens nicht "in den Müll", sondern dienen Garnelen als gutes Futter.

    LG
    Tanja
    linva und Möhrchen gefällt das.
  15. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    5.433
    linva 14 September 2018
    Hallo Tanja,
    dann warst genau du diejenige, die ich im Hinterkopf hatte, von wegen die Garnlen fressen dir die Schnecken weg :) Ich habe aber auch schon festgestellt, das die Posthörner die mit den geringeren Überlebenschancen sind; die Blasenschnecken scheinen da pfiffiger zu sein, wenn eine Garnele zum Fummeln ankommt, drehen die sich auf der Stelle (sieht aus wie...ähem ja, ein Autoscooter ist ein guter Vergleich :D) und die Garnele zieht wieder ab :hehe:
    nupsi und Annabell123 gefällt das.

Diese Seite empfehlen