Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unerwarteter Garnelenzuwachs

Dieses Thema im Forum "Futter" wurde erstellt von turtlelucy, 7 April 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 7 April 2017
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich auch schon durch die Suche gewühlt, aber da geht es meist nicht exat um dieses Problem. :D
    Meine Tochter wollte sich Feenkrebse halten. Also sind wir gestern los und haben schon mal ein Aquarium (18L) sowie verschiedene Pflanzen, Aquariumskies und eine Pumpe und etwas Deko gekauft. Als wir es gestern Abend eingerichtet haben, entdeckten wir neben ein paar toten auch ein lebendes Garnelenbaby. Es ist knapp 1 cm groß und durchsichtig. Anscheinend hat es sich in einer Wasserpflanze versteckt. Ich habe natürlich keinerlei Futter hier, da wir mit dem blinden Passagier nicht gerechnet haben. Die Feenkrebse sollten auch erst in gut zwei Wochen einziehen. Was fütter ich dem Kleinen denn jetzt? Ich habe schon gelesen, Blätter oder Laub wären wohl gut, weil sich dann Mikroorganismen bilden würden. Muss ich diese noch irgendwie behandeln? Wobei Laub ja im Moment schwierig werden dürfte.
    Ach so, wir haben Brunnenwasser verwendet. Eventuell reicht das ja aus? Darin befinden sich sicherlich auch Kleinstlebewesen.
    Vielen Dank schon mal!

    Liebe Grüße,
    turtlelucy
  2. TheCK
    Offline

    TheCK GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    19 Februar 2016
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    1.143
    Garneleneier:
    52.400
    TheCK 7 April 2017
    Hallo!

    Eine einzelne Garnele musst du an sich überhaupt nicht füttern. Die frisst so wenig dass allein durch das natürliche Mikroorganismen-Wachstum immer genug Futter vorhanden sein sollte.
    Öhrchen gefällt das.
  3. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    530
    Garneleneier:
    20.327
    yuma33 7 April 2017
    Hi,mach doch mal ein Foto (wenn du es hinbekommst), dann kann vielleicht jemand die Garnelenart bestimmen.

    Und herzlich willkommen im Forum!
  4. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 7 April 2017
    Danke!
    Ich finde sie gerade leider nicht. Sie versteckt sich recht gut. Sobald ich sie ablichten kann, werde ich es posten.
    Aber was mache ich jetzt wegen dem Futter? Oder meint ihr, sie kommt so durch?
    LG
  5. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    530
    Garneleneier:
    20.327
    yuma33 7 April 2017
    Wie Chris schon geschrieben hat, sie sollte genug finden. Auch in dem neu eingerichteten Becken. Du hast ja Pflanzen aus einem Garnelenbecken drin, da sollte Mikrofauna dran sein.
  6. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.834
    Zustimmungen:
    3.927
    Garneleneier:
    91.796
    Neid 8 April 2017
    Morgen

    Wenn ihr wirklich Feenkrepse züchten wollt wird das im Süßwasser mit Pflanzen schwer .
    Da Feenkrepse Salin sind so weit ich weis. Sie brauchen Salzwasser.
    Und Sandboden wenn überhaupt so wie ein Sprudelstein mit Luftpumpe Eventoell.

    Mein Sohn hate die immer erfolgreich in einer Pfaunerbox mit wenig Sand und ein paar Steinen stehen, verdünstetes Wasser wurde einfach nachgefühlt mit Süswasser. Wenn der Salzgehalt höher war waren die Krepse immer leicht rot.

    LG Steffy
  7. Laura G
    Offline

    Laura G GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    28 Februar 2008
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    965
    Garneleneier:
    21.486
    Laura G 8 April 2017
    Ja, das war auch das erste. was ich gedacht habe.
    Feenkrebse, Salzwasser. Somit keine Aquarienpflanzen und in Salzwasser überleben auch keine Garnelenbabys.

    Triops - sind die nicht Süßwasserbewohner?
  8. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 8 April 2017
    Richtig, Triops leben in Salzwasser. Feenkrebse im Süßwasser. Also daher sollte es keine Probleme geben. Habe es geschafft, die Kleine abzulichten. Ich habe allerdings keine Makrokamera. Hoffe, ihr könnt dennoch etwas erkennen.

    Anhänge:

  9. Josef R.
    Offline

    Josef R. Guest

    Garneleneier:
    Josef R. 8 April 2017
    Hallo,
    viel erkennt man ja wirklich nicht,
    wegen der spitzen "Nase" würde
    ich auf eine Amanogarnele tippen.
    Es grüßt Josef
  10. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 8 April 2017
    Aber es ist eine Garnele, oder?
    Wenn ich mir andere Bilder aus der Garnelenzucht anschaue, zweifle ich langsam daran. Sie ist schon 1cm groß, aber hat keine erkennbaren Extremitäten. :confused: Sie ist auch eher "wurmförmig".
  11. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    184
    Garneleneier:
    30.313
    Janosh 8 April 2017
    Hallo :)

    Sieht für mich wie eine weiße Mückenlarve aus?!
    petra b. gefällt das.
  12. Alex2002
    Offline

    Alex2002 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    1.389
    Alex2002 8 April 2017
    Hallo

    Ja ich dachte auch an eine Larve ?!?
  13. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    2.867
    Garneleneier:
    17.952
    petra b. 8 April 2017
    Hallo,

    ich schließe mich Janosh an, das ist eindeutig eine weiße Mückenlarve. :sign:

    P.S.: Feenkrebse und Triops = Süßwasser, Artemia = Salzwasser. :sign: ;)
  14. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 8 April 2017
    Okay, vielen Dank. Dann haben wir jetzt eine Mückenlarve als Haustier! :D :banghead:
    Durch das Wühlen hier im Forum, bin ich nun auch ganz fasziniert von Garnelen. Demnächst werden wohl ein paar echte bei uns einziehen. :hurray: Aber dann in ein anderes Aquarium.

    Vielen Dank an euch, ihr seid spitze! :thumbsup:
    univers gefällt das.
  15. Laura G
    Offline

    Laura G GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    28 Februar 2008
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    965
    Garneleneier:
    21.486
    Laura G 8 April 2017
    Und schon wieder etwas gelernt... Jetzt habe ich auch mal nach Feenkrebsen gegoogelt.
    Ich dachte echt Feenkrebse und Artemia wäre das gleiche....

    Supi! Sind echt süß die kleinen. Aber ich bleibe doch lieber bei meinen Garnelen...
  16. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    184
    Garneleneier:
    30.313
    Janosh 8 April 2017
    Dann wünsche ich euch viel Freude damit :)

    Hoffentlich wird deine Tochter nicht allzu traurig sein, wenn sie flügge wird und in die Ferne zieht ;)
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2017
    turtlelucy gefällt das.
  17. CR-Garnelen
    Offline

    CR-Garnelen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2006
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    34
    Garneleneier:
    2.280
    CR-Garnelen 9 April 2017
    Glücklicherweise stechen einheimische Büschelmücken nicht, so dass sie nicht zur Plage werden, wenn sie das Wasser verlassen.
    Während Larven der Stechmücke ihre Nahrung aus dem Wasser filtern, leben die Larven der Büschelmücken räuberisch.
    Sie fressen hauptsächlich Wasserflöhe und andere Kleinkrebse und würden sicher auch Feenkrebse als Nahrung betrachten.
    Deshalb würde ich sie wohl eher nicht in einem Aquarium für Feenkrebse lassen.
  18. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 10 April 2017
    Oh, vielen Dank für die Info! Wenn sie beim Einzug der Feenkrebse noch nicht von selbst ausgezogen ist, wird zwangsgeräumt. :D
  19. Janosh
    Offline

    Janosh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2017
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    184
    Garneleneier:
    30.313
    Janosh 10 April 2017
    Dass es einer kleinen Mücke gelingt, ein ganzes Aquarium mit Feenkrebsen leer zu futtern, wage ich einmal anzuzweifeln?!
    Falls es ihr denn überhaupt gelingen sollte, lange genug zu fasten, bis die Krebschen Einzug halten?! :?:
  20. turtlelucy
    Offline

    turtlelucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    turtlelucy 10 April 2017
    Hhm... ich suche sie nachher und siedel sie um in unseren Gartenteich (ohne Fische).

Diese Seite empfehlen