Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und wieder muss ich dieses Forum nutzen...

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von GernelenFreundin, 14 Dezember 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.019
    GernelenFreundin 14 Dezember 2018
    Was ist genau das Problem?
    Garnelen sterben von Zeit zu Zeit


    - Seit wann tritt es auf?
    1 Woche nach kauf Stab die erste. Ist jetzt ca 1 Woche her mittlerweile 3 Garnelen tot


    - Wurde schon irgendetwas gemacht? Wenn ja: Was?
    Ich habe bereits 3 Wasserwechsel von ca 30 % gemacht und habe Liquid Humin ins Wasser gegeben.


    - Wie lange läuft das Becken bereits?
    Einlauphase war 4,5 Wochen mit Garnelen läufts 2 Wochen das heißt 6,5 Wochen

    - Wie groß ist das Becken?
    30l
    - Wie wird es gefiltert?
    Dennerle Eckfilter

    - Welcher Bodengrund wird verwendet?
    Schwarzer Kies
    - Sind Pflanzen, Wurzeln, Steine im Becken? Wenn ja: Welche genau?
    1 Wurzel und 2 Lavasteine, Moosball, Cryptocoriene, Javamoos und noch eine ander Pflanze deren Name ich nicht weiß
    - Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit?
    Wird nicht gedüngt, nach sterben hab ich Liquid Humin zugegeben
    - Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
    PH: 7,3
    GH:7
    KH:5
    Leitfähigkeit:?
    Nitrit: <0,025
    Nitrat:?
    Ammoniak: ?
    Kupfer:?

    - Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
    25 Grad durchgängig

    - Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel?
    Minimum 1 die Woche 30-40%
    - Wie ist der genaue Besatz des Beckens?
    8/11 Garnelen 5 Posthorn + etlicher Posthorn nachwuchs
    - Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?
    2-3 die Woche Brennnessel Stick für Garnelen
    - Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen?
    Mit den Garnelen kam 1 Pflanze dazu die 2 Tage Gewässert wurde.
    - Wurden im Raum in dem das Becken steht irgendwelche Chemikalien (z.b. Raumspray, Insektenspray, Floh- oder Zeckenmitteln bei anderen Haustieren angewendet, etc.) verwendet?
    Nein.
    - Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen?
    Nein, nur massig Baby Posthorn


    Hoffe mir kann wer helfen beider von einem verstorbenen Tier werden Folgen.
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dezember 2018
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 16 Januar 2019
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.019
    GernelenFreundin 14 Dezember 2018
    Das hier ist eine der Toten... DAs braune zwischen den Schwimmbeinen ist Kot einer Schnecke die auf der Laiche saß.

    Anhänge:

  4. Julian
    Offline

    Julian GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    41
    Garneleneier:
    2.982
    Julian 14 Dezember 2018
    Huhu,

    das ist wie so oft nur Rätselraten. Drei ist jetzt nicht wenig aber auch nicht besorgniserregend. Wie kamen denn die Garnelen zu dir, per Post? Dann ist es gut Möglich, dass es transportbedingter Stress war.
    Auch ist 2 Tage wässern der Pfalnze nicht genug wenn sie wirklich Pestizide oder ähnliches an sich gehabt haben wollte - woher hast du die denn? Denke das ist aber unwarscheinlicher.
    Dann weißt du wie das Wasser aus ihrem Heimataquarium sich zusammen setzt? Bei starken Änderungen und zu kurzer Eingewöhnung die auch schonmal Tage in Anspruch nehmen kann bedeutet auch das Stress für die Tiere.
  5. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.019
    GernelenFreundin 14 Dezember 2018
    Also die Tiere und die Pflanze habe ich bei der Messe in Sindelfingen gekauft, leider weiß ich nicht wie die Wasserwerte in ihrem alten Becken waren. eingewöhnt habe ich sie 3- 3,5 Stunden.
  6. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.196
    Zustimmungen:
    10.946
    Garneleneier:
    152.152
    Wolke 14 Dezember 2018
    Eine plausible Erklärung kann ich zwar auch nicht liefern, aber wenigstens eines ausschließen: Eine Vergiftung durch unzureichend gewässerte Pflanzen halte ich für sehr unwahrscheinlich. Es sind nach und nach 3 Tiere gestorben. Bei Vergiftungen kann man ein akutes Massensterben beobachten, wo alle Tiere auf einmal plötzliche Krankheitsanzeichen haben, durch die Gegend zucken und sehr schnell versterben.
  7. Robotoni
    Offline

    Robotoni GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    72
    Robotoni 19 Dezember 2018
    Es ist nicht ganz ungewöhnlich, dass Garnelen erst nach einiger Zeit nach dem Einsetzen Krankheitszeichen zeigen. Auf den Fotos kann ich nicht viel erkennen, aber sehen die Garnelen evtl. etwas milchig aus. Es könnte ja auch eine bakterielle Unverträglichkeit mit den "einheimischen" Bakterien aus deinem Aquarium sein. Tiere von einer Messe haben bestimmt einigen Stress in den letzten Wochen gehabt. In dem Fall wäre Liquid Humin und ein immunstärkendes Futter ein guter Ansatz.
    Wieso läuft dein Becken denn bei 25 °C ? Wenn es keine anderen Bewohner gibt, die so eine hohe Temperatur brauchen würde ich Neos bei Zimmertemperatur - max. 22 grad halten.
    Viele Grüße und hoffentlich folgen keine weiteren toten Tiere
  8. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.019
    GernelenFreundin 19 Dezember 2018
    Bis jetzt ist kein weiteres Tier gestorben. Nein milchig sah keines der Tiere aus eigentlich alle richtig knallig. Zu den 25, mir wurde gesagt das die Tiere vorher auch bei der Typ gehalten worden sind deshalb hab ich dies einfach übernommen. Danke für die Hilfe :D
  9. Tappi
    Offline

    Tappi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    1.470
    Tappi 19 Dezember 2018
    Was für eine Wurzel hast du denn genau drin? Aus eigener Erfahrung würde ich dir dringend von Mopani abraten da diese gestrahlt werden und meistens Metalleinschlüsse haben, da knickt dir dann immer mal wieder eine Garnele um.
  10. Robotoni
    Offline

    Robotoni GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    72
    Robotoni 20 Dezember 2018
    Ich würde dir empfehlen einfach 1°C pro Woche den Thermostat runterzuschrauben bis du bei so 20-22°C bist. Spart Geld und ist auch für die Nelis besser.
    Drücke dir die Daumen, dass es so bleibt.
  11. melolai
    Offline

    melolai GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    568
    melolai 11 Januar 2019 um 12:42 Uhr
    Huhu,

    vielleicht hat es sich ja schon erledigt, weil keine Garnelen mehr gestorben sind, aber nach meiner Erfahrung kommt es auch darauf an wie "schnell" der Wasserwechsel gemacht wird, nicht nur wie oft und wie viel. Bei meinen ersten Versuchen hatte ich den leider wie beim Fischaquarium gemacht. Wasser raus, Wassereimer rein. Nichts mit 24 Stunden stehen lassen bei Zimmertemperatur und schon gar nicht langsames in Becken gießen. Mir sind dann jedes Mal wohl als Zeichen von Schock über mehrere Tage immer mal eine, dann auch mal zwei Garnelen gestorben bis mein Bestand halbiert war und nur die starken, taffen überlebt hatten :(. Seit ich mich daran halte, dass Wasser 24 Stunden abstehen zu lassen und dann auch ganz, ganz, ganz langsam das frische Wasser zuführe, läuft alles stabil und keine Garnele stirbt mehr...
  12. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.196
    Zustimmungen:
    10.946
    Garneleneier:
    152.152
    Wolke 11 Januar 2019 um 12:49 Uhr
    Hm, genauso mache ich es auch. Wasser abfüllen, 10min ausgasen lassen, altes Wasser raus, neues rein. Meine Garnelen müssen das abkönnen, dass sie innerhalb von 5 Minuten 100% Wasserwechsel auf den Kopf gegossen kriegen. Interessanterweise habe ich keine Verluste dabei zu beobachten. Wahrscheinlich liegt ein Sterben nach abrupten raschen TWWs an anderen Faktoren. Der schnelle Austausch von Wasser allein kanns nicht sein, davon wüssten meine Shrimps was, und im natürlichen Habitat ist es auch nicht unüblich.
  13. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.019
    GernelenFreundin 14 Januar 2019 um 18:32 Uhr
    Hallo, vielen dank für die ganzen Antworten. Ich habe jetzt mal die Wurzel raus und seit dem ist auch keine mehr gestorben. Muss wohl an dem Holz gelegen haben, schade um die schönen Zitronen :heul:

Diese Seite empfehlen