Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unbekannte Pflanze/Alge/Pilz

Dieses Thema im Forum "Pflanzen" wurde erstellt von SpacyTracy, 17 Dezember 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. SpacyTracy
    Offline

    SpacyTracy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    194
    SpacyTracy 17 Dezember 2020
    ich hoffe meine Frage ist hier richtig platziert. Ich versuche seit längerer Zeit die Ursache für ein verfrühtes "Triops-Sterben" in meinen Aquarium herauszufinden.

    Einige der Triopse versterben bereits in den ersten 2-3 Wochen (normal wären 2-3 Monate), und mir ist unklar wodran das liegen kann.
    Ich habe das Gefühl, dass es sich um eine Art "Pilz"-Befall handeln könnte, da auf einigen der Tiere ein sehr feiner, durchsichtiger "Pelz" zu erkennen ist.

    Die selbe Art von "Pelz" befindet sich auch auf den Pflanzen des Aquariums sowie an Stellen der Glasscheiben. Ich poste hier ein paar Mikroskop Aufnahmen (400x Vergrößerung) dieser "Strukturen", in der Hoffnung, dass Ihr mir evtl. sagen könnt ob es sich um gut- oder bösartige "Mitbewohner" handelt. Oder "was" das sein könnte.

    Gerne nehme ich auch andere Hinweise an. z.B. Eure Empfehlungen zu Wassertemperatur, Wasserwechsel oder Tips zur Haltung generell.

    Lieben Gruß
    Spacy



    IMG_20201217_173059.jpg

    IMG_20201217_173014.jpg

    IMG_20201217_172436.jpg
    IMG_20201217_172534.jpg
  2. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    2.396
    cheraxfan 18 Dezember 2020
    Hast Du auch ein Bild von den befallenen Tieren?
  3. SpacyTracy
    Offline

    SpacyTracy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    194
    SpacyTracy 18 Dezember 2020
    Hallo, mein Freund sollte die Bilder für mich ins Netz stellen und hat nicht alles ganz richtig wiedergegeben. Der letzte Triops ist mit 6wochen verstorben und hatte am Ende die kompletten Kiemenbringen zu geschleimt und mit weißen wie Fellfäden. Ich hab schon alles versucht von Endobakt Aktiv, eine Woche lang 90-60%Wasserwechsel, UV-C Lampe für ein paar Stunden usw. Bei einer Temperaturerhöhung auf 26Grad konnten sie wenigstens wieder Kosten und essen, es sah so aus als ob sie etwas ausspucken weil der Mund zu war. Jetzt hab ich in einem separaten Aquarium die erkrankten Posthornschnecken, die bei 26-28Grad aus dem Häuschen kommen und sie mögen können, aber bei mehreren Stunden bei dieser Wärme geht's ihnen auch wieder schlechter. Sie sind auch wie die Pflanzen auf dem 1.Bild überzogen von einer Glockentierchen Kolonie.
  4. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    2.396
    cheraxfan 18 Dezember 2020
    Wenn man nichts sieht muß man noch mehr raten. Deine Beschreibung passt auf Saprolegnia (Wasserschimmel), das ist jedoch eine Sekundärkrankheit, der Pilz kann nur ausbrechen wenn bereits Schäden vorliegen.
    Zu den Glockentierchen, das ist ein Wesen das eindeutig auf zu viel Futter hinweist, an sich völlig harmlos. Leider weiß man nichts darüber was passiert wenn die mit Triops zusammenkommen, evtl. setzen sie sich in deren Kiemen fest.
    Wieder geraten: die Glockentierchen schädigen die Kiemen, dadurch setzt sich Saprolegnia fest und der Triops stirbt. Sorry, das ist voll geraten und ich kann total daneben liegen.
  5. SpacyTracy
    Offline

    SpacyTracy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    194
    SpacyTracy 18 Dezember 2020
    So, ein paar Stunden nach Temperatursenkung ist noch mehr Chaos entstanden (Wurzel) 20201218_163710.jpg

    Eine Triops Nauplie aus dem eigentlich besatzlosen Hauptaquarium 20201218_163225.jpg
  6. SpacyTracy
    Offline

    SpacyTracy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    194
    SpacyTracy 18 Dezember 2020
    Trotzdem vielen Dank für's antworten. Ich weiß nicht mehr weiter, vorallem ob ich die Temperatur erhöhen soll falls es ein Pilz ist oder auf 23-24Grad lassen damit sich die Protozoen nicht noch mehr vermehren
  7. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    220
    Garneleneier:
    12.420
    univers 18 Dezember 2020

Diese Seite empfehlen