Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstellen von BEE`s auf Sulawes

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Lolohopper, 11 November 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Lolohopper
    Offline

    Lolohopper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2011
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    22
    Garneleneier:
    1.327
    Lolohopper 11 November 2017
    Hallo Leute

    ich möchte meine laufendes Bee Becken zum Sulawesi Dennerli Becken werden lassen.

    Es ist normaler Dennerle Kies drin und ein Eckfilter.
    Läuft derzeit bei 250µs


    Kann ich jetzt meherer Wasserwechsel mit dem Sulawesiwasser machen und gut ist??

    Klar Heizung muß rein aber sonst???



    Gruß Patrick
    Zuletzt bearbeitet: 11 November 2017
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 22 November 2017
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    625
    Garneleneier:
    18.666
    Mowa 12 November 2017
    Hei, es liegt nicht nur am Wasser.
    Auch das Setup ist wichtig, Kardinäle haben ganz spezifische Bedürfnisse.
    Die findest Du am besten wiedergegeben, wenn Du mal bei Knickohr und Öhrchen spickst...die beiden halten ihre Kardinäle jetzt schon sehr lange und das ist leider nicht bei jedem so.
    Sie haben es auch beide geschafft, das Ruder rumzureißen, wenns bergabgeht, alle Achtung dafür:thumbup:
    Das ist nicht einfach und dazu gehört ein Haufen Disziplin, es dann sofort durchzuziehen, wenn es querläuft. Und das tut es früher oder später:kotzi::cool::?::nono::punk::hurray:.

    Was hast Du für Equipment?
    Ich glaube wenn ich das vor hätte, würde ich das Gebrauchte verkaufen und mir komplett Neues anschaffen, wegen den Bakterien, Algen und allem, was da vorher drin war.
    Der Boden ist wichtig, der ist oft fertig...Und vom Filter her braucht man einen, der in kürzeren Abständen, regelmäßig bequem gereinigt werden kann.
    Bei Verkaufen und Neukauf verlierst Du nicht so viel Geld und richtest es einfach von null an wieder ein.
    Dann kannst Du auch besser auf die Bedürfnisse der Kardinäle eingehen.
    Außerdem ist öfter mal was neues sehr schön :-)
    Ich finde diese tollen Garnelen haben das verdient. Ex und hopp is nix für die, da muß man sich voll und ganz drauf einlassen...
    Gutes Thema...ich muß wieder WW machen, bei mir ufert immermal der Nitratwert aus und muß dringend mit vielen kleinen Wasserwechseln runtergeholt werden...
    VG Monika
  4. Lolohopper
    Offline

    Lolohopper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2011
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    22
    Garneleneier:
    1.327
    Lolohopper 12 November 2017
    Danke für deine Ausführung.

    Bringt mich zum Nachdenken
  5. Thomas1975
    Offline

    Thomas1975 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2016
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    24
    Garneleneier:
    2.344
    Thomas1975 12 November 2017
    Kardinäle finde ich die hübschesten Garnelen, aber diese sind natürlich auch nicht ganz so einfach zu halten wie andere Garnelen. Ich persönlich traue mir das noch nicht zu. Da ich auf ein einigermaßen hübsches Becken wert lege, wird dies bei Kardinälen schwer umzusetzen zu sein. Sicherlich gibt es hübsche Steine und man kann auch Süßwassertang mit ins Becken geben, aber was mir nicht zusagt das sie Algen benötigen. Was mir auch ein wenig Sorgen macht, was ist wenn der Heizstab mal kaputt geht, was ja öfters mal vorkommt. Welches Salz sollte man verwenden das Sulawesi 7,5 oder 8,5, da liest man auch unterschiedliche Meinungen zu. @Lolohopper falls du dich für Kardinäle entscheidest und es läuft bei dir dann komme ich dich gerne mal besuchen und würde mich über Tips freuen. Wir wohnen ja schließlich in der selben Stadt. ;)

    LG Thomas
  6. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    2.177
    Garneleneier:
    62.223
    Knickohr 12 November 2017
    Schau Dich mal in den Beiträgen von Stefanie, Monika und mir um. Ich denke das Meiste findest Du da.

    Kardinäle halten finde ich fast einfacher als andere Garnelen, da man da nicht so viel nach Fehlern suchen muß. Klar, Wasserwerte müssen stimmen, die Einrichtung ist aber recht spartanisch und einfach. Auch sollte der der Filter passen und der Standort. Es müssen Algen wachsen, aber nicht eben diese gewöhnlichen Algen die man nicht im Becken haben will. Ideal ist ein dünner Algenteppich auf den Steinen und der Rücksand/Seitenscheiben. Die Frontscheibe kann ganz klar gereinigt werden. Bei den Steinen etwas aufpassen. Normalerweise sollten Lavasteine ideal sein, aber ich habe nach einem Jahr schlechte Erfahrungen damit gemacht. Du solltest auch die Inneneinrichtung so planen das Du schnell mal austauschen kannst, wenn etwas nicht paßt, und da zählen Lavasteine meiner Meinung nach nicht dazu. Ach ja, keine Pflanzen, keine Wurzeln ! Alls das fängt irgendwann mal an zu möckeln und verdirbt Dir den Spaß. Wie gesagt, Inneneinrichtung so wählen das man sie schnell erneuern oder austauschen kann. Boden sollte meiner Meinung nach sehr dünn ausfallen. 10mm sind schon zu viel, Sand ist ideal, gerade so dick das es die Garnelen und Schnecken umgraben können.

    Kauf ein passendes Becken dazu. Was haste denn ? Einen Würfel ?

    Bevor Du jetzt wild drauf los legst, frag einfach vorher und zeige was Du vor hast. Wir können unsere Erfahrungen weitergeben, es muß ja nicht jeder die gleichen Fehler nochmal machen.

    Ach ja, fang mit dem 7,5er Salz an. Wenn es nicht klappt, weil Du z.B wie bei mir, den pH nichr hoch genug halten kannst, kannst Du immer noch relativ einfach umsteigen.

    Thomas
    Thomas1975 gefällt das.
  7. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    625
    Garneleneier:
    18.666
    Mowa 13 November 2017
    Hei, ich fand die Algen auf den Steinen sehr hübsch...hatte was von Almwiesen :D
    KardinalsgarnelenTylos2.jpg
    Leider haben die Tylos die schneller platt gemacht, als ich gucken konnte..seitdem ist das Becken blitzblank gelutscht.
    Es wachsen Algen, aber die werden gefressen, noch bevor ich sie sehen kann...
    Wenn man schöne Steine hat und ein Stylisches Hardscape hinzaubern kann, dann sieht das schon sehr, sehr schön aus.
    Ich kann eigentlich auch nicht ohne Wasserpflanzen, aber da kann ich mich in andern Becken austoben.
    Und wie Thomas sagt, alles was füher oder später säuert, is nix fürs Kardinalsbecken.
    Wir wollen den Ph oben halten und das geht nicht, wenn man den Pflanzen gerecht werden muß, oder Holz sich zersetzt.
    Bei sowas wird immer Co2 frei und verhagelt uns die Petersilie...
    Ich hab jetzt auch feststellen müssen, das die Gemüse und Blätter fütterei mit den PH versaut hat, da meine Tiere aber Hunger haben
    muß ich mit Wasserwechseln und Filter sauber halten gegenhalten.
    Das mit dem Boden stimmt ebenfalls. Mulm im Boden säuert und mockert...deswegen nicht zulassen das etwas in den Ritzen verschwindet und
    wenn, dann so, das die Garnelen und Schnecken es noch holen können und es durch die Wühlaktionen dochnoch im Filter landet, von woaus es dann regelmäßig entsorgt werden kann.
    VG Monika

Diese Seite empfehlen