Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tylomelania + Osmosewasser?

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von mikasch, 8 September 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. mikasch
    Offline

    mikasch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 April 2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    56
    mikasch 8 September 2012
    Hallo
    kann mir jemand sagen, ob etwas dagegen spricht, wenn ich meine Tylos in das Becken mit aufgesalzenem Osmosewasser tue?

    2. Hab irgendwo mal gelesen, dass Tylos keinen aktiven Boden vertragen. Wenn ja, warum?

    Liebe Grüße
    Miri
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 Oktober 2020
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. bluetonic
    Offline

    bluetonic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    25
    Garneleneier:
    480
    bluetonic 8 September 2012
    Hallo,

    die Frage schließe ich mich auch an. Ich möchte gern Tylo in meinem Bee Becken halten. Ist das möglich? Hat jemand Erfahrung damit?

    LG,

    Ipan
  4. drunkard
    Offline

    drunkard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    drunkard 8 September 2012
    Hallo Miri,

    soweit ich es weiss werden Tylos mal ganz gerne mit Sulawesigarnelen gehalten. Die meisten/viele bevorzugen dazu Osmosewasser und salzen es auf wg. der Werte mal bei Sulawesi suchen. Nur der ph Wert sollte stimmern (bei 8?)

    Soweit ich weiss senkt der aktive Bodengrund den ph Wert des Wassers, besonders bei niedrem GH/KH und das mögen die Tylos dann wieder nicht.

    Hallo Ipan,

    zu den Tylos schau mal hier http://www.allesumdieschneck.de/html/tylomelania.html.

    Wenn ich mir die gewünschten Wasserwerte und Temperaturen für Bees so anschaue, würd ich es lassen.

    Gruß Oliver
  5. Silvergarnel
    Offline

    Silvergarnel Guest

    Garneleneier:
    Silvergarnel 8 September 2012
    Hallo,

    ich habe sehr lange die Tylomelania sp. Orange auf ADA bei pH 5.8 sitzen gehabt und sie haben sich sehr gut vermehrt.
    Das Osmosewasser wird bei mir mit dem SaltyShrimp aufbereitet.
    Einzig treten natürlich Gehäuseschäden bei großen Tieren auf, dass kann man aber mit mineralreichem Futter wieder ausgleichen.

    -Gehäuseschäden treten aber nicht grundsätzlich in weicherem Wasser auf, sondern es wachsen Algen auf den Gehäusen und diese werden von zB. Posthornschnecken abgeweidet. Dadurch wird auch das Gehäuse leicht abgetragen/geschädigt und es enstehen diese Löcher-

    Mittlerweile habe ich aber ein großes Sulawesi Becken mit dem Sula Salz 7.5, wo die Schnecken mit Kardinals Garnelen gepflegt werden.
  6. mikasch
    Offline

    mikasch GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 April 2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    56
    mikasch 9 September 2012
    Habe die beiden gestern noch umgesetzt (von Bodensee auf Osmosewasser). Waren und sind seitdem sehr sehr lebhaft und verfressen. Habe sie leider heute morgen auch dabei erwischt wie sie sich an MEINEM Pogostemon helferi gütig getan haben. Frechheit!!!

    Das haben sie noch nie getan!!! Futter ist ausreichend im Becken. Hab sie dann kurz raus in ein Gefäß mit viel leckerem Futter, in welchem sie sich weiter die Bäuche vollgeschlagen haben...

    Jetzt schlafen sie gerade im Aq ihren Rausch aus...:rolleyes:
  7. drunkard
    Offline

    drunkard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    561
    drunkard 9 September 2012
    Hallo Jürgen,

    jetzt hast Du mich neugierig gemacht. Da ich Tylos liebe, eröffnet sich evtl. doch noch eine Möglichkeit für mich.

    Darf ich fragen
    - welche Temperatur Du in dem Becken hattest?
    - was Du unter mineralreichem Futter vestehst oder besser welches Futter?

    Danke & Gruß Oliver
  8. Silvergarnel
    Offline

    Silvergarnel Guest

    Garneleneier:
    Silvergarnel 9 September 2012
    Hallo Oliver,

    die Temperatur war abhängig von der Raumtemperatur.
    Im Winter kamen da knapp unterkante 24°C zustande und im Sommer auf ca. 27°C.
    Zum Futter kann ich leider nichts näheres schreiben, da dies bei mir als "Werbung" angesehen werden könnte.
    Ich sende dir daher eine PN. ;)

Diese Seite empfehlen