Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Twinstar - Wundermittel gegen Algen/Krankheitserreger?

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von benc, 14 September 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 17 Benutzern beobachtet..
  1. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    204
    benc 14 September 2013
    Hey,

    ich sehe auf Facebook bei Asiatischen Händlern immer öfters Videos von einem sogenannten Twinstar. Am Anfang dachte ich es wäre eine Art Co2 Oxydator aber anscheinend wirkt das Teil gegen jede Art von Grünalgen u.a. Soweit ich es verstanden habe zerstören Microblasen die Zellwände der Algen im Becken.

    Es wird ein Effekt gegen folgende Algenarten beworben:
    - Hair/Thread algae : 95%
    - Brown Algae : 90%
    - Blue green : 80%
    - Fuzz algae : 80%
    - Green Dust algae :80%
    - Green spot : 85%

    Kein Effekt gegen:
    - Black brush / Beard

    Der Aufbau sieht wie folgt aus:
    Das Gerät wird im Becken wie eine Art Oxydator befestig und außen an der Scheibe wird das Kontrollgerät direkt an die Scheibe geklebt. Ich vermute das es automatisch von Zeit zu Zeit anspringt.


    Weiterhin wird damit geworben das auch Krankheitserreger, sog. pathogene Bakterien abgetötet werden. Allerdings muss ich hier deutlich sagen das ich nur wiedergebe was ich gelesen habe. Ich kenne mich auf diesem Gebiet wirklich nicht aus!

    Soweit ich es Verstanden habe gibt es eine Version speziell gegen die o.g. Algen und eine mit zusätzlicher Funktion gegen Krankheiten. "Mini" und "Mini S(Sterilisation)".
    Zusätzlich wird auch immer mehr Werbung zu einer Shrimp Version gemacht.. die allerdings auf der Hersteller Seite noch nicht gelistet ist.

    Auf den ersten Blick wird das ganze ziemlich Innovativ und optisch Ansprechend (natürlich Geschmackssache). Die Erfahrungsberichte die ich bisher gelesen habe sind auch durchweg positiv. Mich würde jetzt mal eure Meinung dazu interessieren? Hier gibt es bestimmt einige die sich damit technisch/biologisch besser auskennen.. :confused:

    Hier einige Video davon:



    RalfE und Jörg M. gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 Juni 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. 3r4th
    Offline

    3r4th GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2013
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    72
    Garneleneier:
    3.399
    3r4th 15 September 2013
    Klingt interessant aber der Preis schreckt mich ab.
    Würde mich trozdessen interessieren ob wer mehr dazu weiß.
  4. Dodger
    Offline

    Dodger GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    166
    Dodger 15 September 2013

    Wo hast du Infos über den Preis gefunden?
  5. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    204
    benc 15 September 2013
    Auf der Hersteller Seite gibt es die UVP. Ich habe bei einem Distri in UK angefragt, der bietet die Mini Version für £135.00 (160€) an.
    Der Preis schreckt mich auch noch extrem ab das Ding mal zu testen..
  6. henning79
    Offline

    henning79 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2008
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    4.374
    Garneleneier:
    1.444
    henning79 15 September 2013
    Das wird eine Art Ozonisator sein, nix wirklich neues.
  7. Moosfan1
    Offline

    Moosfan1 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    40
    Garneleneier:
    1.298
    Moosfan1 15 September 2013
    Ich halte nichts von dem Ding.Sogar wenn es Algen bekämpft,ist die Ursache(Zuviel Dünger,Sonnenlicht..,)ja nicht behoben!
    LG.Ben
    Wolke gefällt das.
  8. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    204
    benc 15 September 2013
    Ich glaub da geht es eher im Scaping Becken. Ein gewisser Anteil von Algen gibt es in jedem Becken. Man bekommt das auch mit der perfekten Düngung nicht weg.
  9. Dodger
    Offline

    Dodger GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    166
    Dodger 15 September 2013
    Ganz ehrlich gefällt mir das etwas veralgte Becken aus Video #3 besser als das ohne!
    Sieht doch viel natürlicher aus, zudem ists doch prima für die Nelen.
  10. Jörg M.
    Offline

    Jörg M. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Dezember 2009
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    1.271
    Jörg M. 25 Februar 2014
    Hallo,

    diese Twinstar Geräte gibt es ja jetzt bei Garnelen-Tom & *einem beliebigen Onlineshop* zu kaufen.
    Hat das schon wer getestet?
    Die Anti-Algen-Version interessiert mich nicht, aber das Twinstar shrimp würde mich schon interessieren
    das den Keimdruck reduzieren soll. Ich könnte mir schon vorstellen dass das hilft ein Becken langfristig
    betreiben zu können und das Baby`s auch noch in älteren Becken hochkommen.
    Was macht das genau? Wie muß man das pflegen? Mittel nachfüllen? Elektrode tauschen?
    Danke

    Moderator Notiz:
    Was meinst du warum die Nennung von Shopnamen im GF verboten ist?
  11. Supertani
    Offline

    Supertani GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    90
    Garneleneier:
    334
    Supertani 26 Februar 2014
    Hi
    Twinstar shrimp weckt auch mein Intresse,was mich vor allem interessieren würde ist ob's das auch für Becken mit 20 und 30 Liter gibt ,das kleinste ist empfohlen ab 70l.
  12. RalfE
    Offline

    RalfE GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2011
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    131
    Garneleneier:
    485
    RalfE 26 Februar 2014
    Hallo,

    Hört sich für mich stark nach einer Art Ozonisator an.
    Allerdings stellen sich mir folgende Fragen die ich bislang nicht beantwortet bekommen habe ....
    Wird das Ding irgendwie mit Strom versorgt ? .... Bei Ozongeräten wird mittel Hochspannung im Inneren des Gerätes das Ozon erzeugt, ist das hier auch so ... Wenn ja, wäre die Anbringung am Becken für Wasserpantscher wie mich eher suboptimal.
    Wenn die Reaktionszeit der Bläschen nur 1/100 Sekunde sein soll, wieso empfiehlt man dann das Gerät möglichst weit unten anzubringen ... Passt nicht so ganz.
    Der Angesprochene Umbau von Nitrit zu Nitrat sollte im Normalfall eher irrelevant sein, denn in einem Eingefahrenen Becken sollte kein Nitrit nachweisbar sein.
    Was passiert, wenn ein Tier im Moment der Abgabe der Bläschen direkt dort sitzt oder schwimmt ? Heften sich die Bläschen an ? .... Werden evtl. Kiemen verätzt ?
    Ozon wurde vorzugsweise außerhalb der Becken in einer Art Reaktionsrohr zugegeben.
    Wie ist der Reinigungsaufwand ? Habe gelesen das die Membran wohl zumindest bei einem Benutzer innerhalb von 2 Wochen verkalkt war ...
    Es wird empfohlen die verschmutzte Membran mit auf Chlor basierenden Reinigungsmitteln zu reinigen und dabei Handschuhe und Pinzette zu benutzen und nachher gut zu spülen ... Wie oft wäre so etwas notwendig ... Möchte man diesen Aufwand regelmäßig betreiben?

    Gibt es schon irgendwelche praktische Erfahrungen mit den Geräten ?

    Gruß
    Ralf
  13. Kadettcab
    Offline

    Kadettcab GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    8 Januar 2010
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    1.113
    Garneleneier:
    50.786
    Kadettcab 26 Februar 2014
    Moin,
    habe mich mit den Leuten von Stattrand (Wurde von denen dort vorgestellt) auf der Messe in Hannover über das Gerät unterhalten. Denen und diversen Berichten / Vorstellungen im Netz zufolge soll es sich nicht (!!!) um einen Ozonisator handeln.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass es sich um eine Hydrolyse handelt. Sprich: Wasser wird durch Strom zerlegt in H+ und OH- Ionen. In wie weit das der Wahrheit entspricht werden wir wohl erst erfahren wenn jemand gewillt ist ein 160€ Spielzeug in seine Einzelteile zu zerlegen.

    Meine Meinung: Ich persönlich würde mir ungern solch ein auffälliges Teil in ein Scaper / Schauaquarium hängen. Verstecken darf man das Teil nicht, es soll gut umspült werden ;) Stattdessen setze ich auf altbewährte, günstige Alternativen wie zB Oxydator.
  14. droppar
    Offline

    droppar GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    25 November 2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    84
    Garneleneier:
    3.743
    droppar 26 Februar 2014
    So, ich kann hier auch was dazu beitragen, zwar nur aus nem andere Forum, aber da haben sich die Leute auch schon den Kopf zermartert.
    Ich hoffe Cross-linking ist erlaubt bezüglich dieses neuartigen 'Wundergeräts': http://www.flowgrow.de/technik/twinstar-t30877.html

    Fazit: So recht weiß wie es funktioniert.. aber es wirkt gegen hartnäckige Algenbeläge aus grünen Punkt/Staubalgen.
  15. schwarzerose
    Offline

    schwarzerose GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Januar 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    1.607
    schwarzerose 26 Februar 2014
    In einem Shop in Köln hatte ich den die Tage in der Hand und sah vom Material zumindest gut aus. Im Shop selber haben die den in Becken genutzt. Leider hatten die aber derzeit keinen im Einsatz
    Also falls jemand aus der Kölner nähe einen sucht Aqua! Nano & more hat welche da.
  16. mollekopp
    Offline

    mollekopp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    8.101
    mollekopp 26 Februar 2014
    Ähm - da muss ich was zu sagen...
    die Zerlegung von Wasser durch Strom nennt man Elektrolyse, und dabei entsteht Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2). Bei der Hydrolyse wird ein anderer Stoff unter Wasseranlagerung ( geteilt in H+ und OH- - Ionen) gespalten. Bekannt z.B. von Proteinen oder Di- oder Polysacchariden, aber da bräuchte man eben was zum spalten (lysieren). Was Du beschreibst, wäre die Protolyse, die aber im Wasser zu einem gewissen grad eh abläuft, abhängig vom pH-Wert.
    Sorry fürs "Klugscheißen" ;)
  17. Kadettcab
    Offline

    Kadettcab GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    8 Januar 2010
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    1.113
    Garneleneier:
    50.786
    Kadettcab 26 Februar 2014
    Hi Diana,
    Ja, Elektolyse, genau. Heute Morgen auf Arbeit nebenher getippselt und im Hintergrund unsere Abwasserhydrolyse angefahren ^^
    Dass entweichende Gase H2 und O2 sind, ist klar. Aber entstehen bei der Elektrolyse nicht erstmal Radikale die dann abreagieren? Bin da nicht ganz firm drin, aber meine mich zu erinnern im Unterricht mal sowas gehört zu haben.

    *Edit* War jetzt mal neugierig und hab selber mal rumgesucht. Das hab ich auf einer Seite eines Distributors der Geräte gefunden:
    Klingt irgendwie simpel... Ob da wirklich für über 100€ Technik in einem Gerät steckt?
  18. mollekopp
    Offline

    mollekopp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    8.101
    mollekopp 26 Februar 2014
    Hallo Micha,
    Kinder im Bett, bin wieder da ;) . Das mit den Radikalen ist tatsächlich so, allerdings müsste ja auch H2 entstehen, was ich nicht so sympathisch finde... Ich hab bei der Suche folgendes gefunden, könnte ja ein ähnliches Prinzip sein.

    Moderator Notiz:
    Zwar ein guter link, leider aber der eines shops
  19. Kadettcab
    Offline

    Kadettcab GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    8 Januar 2010
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    1.113
    Garneleneier:
    50.786
    Kadettcab 26 Februar 2014
    Hi Diana,
    den shoplink mußte ich leider löschen. Liest sich aber sehr vertraut wenn man die Seiten des Twinstar mal durchgeschaut hat.

    Interessant fand ich einen englischen Textauszug über den Twinstar wo ein asiatischer Händler davon abrät ins Becken zu greifen wenn das Gerät aktiv ist... Wäre interessant mal von jemandem zu lesen der ein solches Gerät hat. Ich meine zu wissen, dass ein paar Geräte als Testgeräte im Umlauf sind.
  20. mollekopp
    Offline

    mollekopp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    8.101
    mollekopp 26 Februar 2014
    Hallo Micha,
    sorry wegen des Links, ich dachte sowas sei okay... Mir ist eben auch die Ähnlichkeit aufgefallen. Und billig ist das Ding ja auch nicht gerade. Ich fände Erfahrungsberichte auch interessant, allerdings eher aus chemischer Sicht, denn eine Anschaffung steht für mich nicht zur Diskussion.

Diese Seite empfehlen