Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwebeteilchen über dem Bodengrund

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Evie, 2 Juni 2008.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 1 Benutzer beobachtet..
  1. Evie
    Offline

    Evie ehem. eva

    Registriert seit:
    27 Februar 2006
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.597
    Evie 2 Juni 2008
    Hallo,

    folgendes Problem will ich heute mal angehen. Es ist eher kosmetischer Natur.

    Also ich habe in einem Regal 2*5 zw. 25 und 45L Garnelenbecken stehen. Gefiltert werden alle Becken mit HMF und tschechischen Lufthebern, gespeist von 2 WISA-Pumpen über eine Druckdose. Eingerichtet sind alle Becken ähnlich: Bodengrund großer Sand, Wurzel (Moorholz) und ordentliche Portionen von Moosen und Hornkraut. WW pH 6,8 (stabil), 180 - 250 microSiemens (bekomme das mü-Zeichen irgendwie nicht hin ;)) Zimmertemperatur.

    Alle Becken laufen stabil seit einem Jahr. Garnelen vermehren sich gut, nachdem ich auf Torfwasser und Zugabe von Montimorlonit umgestellt habe. WW regelmäßig 50% des Inhalts pro Woche.

    Nun mache ich aber folgende Beobachtung, im CR-Becken, wo es relativ viele CRs gibt ist das Wasser immer leicht trüb. Nein es ist weder eine Bakterien noch Algenblüte, sondern eher Staub, die die Garnis ständig hochwirbeln.

    Andere Becken waren bisher klar, da es nicht so viele Garnis darin gab. Nun, nach der explosionsartigen Vermehrung bei den Tigern, kann ich auch dort diesen Staub im Wasser entdecken und zwar immer nur einige cm über dem Sandboden, wenn ich Futter reingeschmissen habe und die Garnis dort in großer Zahl rumwuseln. Beim WW sauge ich den Boden nicht ab, weil ich Angst habe, dass zu viele Babys mit abgesaugt würden

    An sich ist es ja kein Problem, aber die Optik leidet.

    Ach so: der Sand ist gewaschen, normaler Quarzkies, mittlere Körnung und staubt in anderen Becken (eins ist seit der Einrichtung vor einem Jahr noch nicht mit Garnis besetzt) überhaupt nicht.

    Hab Ihr das bei Euch auch schon mal beobachtet. Und würde das Problem in den Griff zu bekommen sein, wenn ich auf einen Bodenmattenfilter umstellen würde, ebenfalls mit Lufthebern betrieben?

    edit:
    ich hab mir mal meine Trübung ganz genau mit der Lupe angeschaut. Es sind Milionen winziger Würmchen und anderes Getier, noch etwas kleiner und feiner als Essigälchen oder Microwürmchen. Hab sowas noch nie gehabt. Ich denke, ich werde mal ganz einfach einen UV-Klärer besorgen, dieses Getier damit erledigen und dann ausgiebige WW machen.

    Ihr könnt mal schreiben, ob in euren AQs auch so Winzlinge durch das Wasser schweben.

    edit Ende

    Gruß
    Eva

Diese Seite empfehlen