Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Saugwurmbefall oder doch etwas anderes?

Dieses Thema im Forum "Plagegeister / Ungebetene Gäste" wurde erstellt von beccah, 3 Dezember 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Hallo liebe Mitglieder,

    sind das Saugwürmer, oder ist es etwas anderes? Ich habe heute beim WW eine Garnele entdeckt, mit einem weißen Fransenkrönchen, bei einer zweiten zeigen sich auch bereits Veränderungen, die habe ich aber nicht erwischt.

    Bis auf die Garnelen, welche vor etwas mehr als 1 Woche bei mir eingezogen sind, habe ich am Becken nichts verändert, keine neue Pflanze, keine neue Deko.

    Bei den Nelchen handelt es sich um Bloody Marys nach Angaben des Züchters aus deutscher Nachzucht.

    Woher kommen diese Biester? Ich hatte gehofft, beim Kauf bei einem Züchter könnte man nicht unbedingt davon ausgehen, dass man sich bereits nach einer Woche mit Parasiten rumschlagen darf... Bin gerade etwas frustiert.... direkt die Chemiekeule oder was mache ich jetzt am Besten?

    LG Becca

    WhatsApp Image 2017-12-03 at 13.44.24.jpeg
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 17 Dezember 2017
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    1.110
    Garneleneier:
    1.278.893
    carnica 3 Dezember 2017
    Hi,
    klar Saugwürmer würde ich sagen.
    Behandeln ist notwendig aber es ist keine Eile geboten, kannst versuchen ob du noch Sera Tremazol bekommst.
    LG Norbert
  4. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Garneleneier:
    4.162
    Birke 3 Dezember 2017
    Hallo,

    ja, das sind Saugwürmer, leider.
    Ich führe aus dem gleichen Grund derzeit ne Behandlung mit Panacur durch.
  5. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Welche Ursachen gibt es denn da? Denn wie gesagt, in dem Becken ist nichts neu, außer den Garnelen...Sind das Haltungsfehler meinerseits nach einer Woche oder habe ich mir die Saugwürmer über die Garnelen eingeschleppt?
  6. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Garneleneier:
    4.162
    Birke 3 Dezember 2017
    Davon kann man ausgehen, das du erkrankte Tiere bekommen hast.
    War bei mir genauso.
    Die Saugwürmer verlassen die Kiemen erst, wenn es zu voll wird, und da meien Blue Dream teilweise einen sehr dunkel blauen Kopf haben, konnt ich beim Kauf auch nichts mit der Lupe erkennen, weil das Blau einfach zu deckend ist.
    Bei mir war es dann auch so, das ich nach ca. 1 Woche die Saugwürmer auf dem Kopf einer Garnele entdeckt hatte.
  7. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Da kauft man extra beim hochgelobten Züchter....Hattest du auch Tiere vom Züchter? Naja ärgern bringt ja jetzt auch nichts, hab TDS im Becken - Panacur kann ich ja dann auch schon vergessen. :mad: Sowas direkt zum Einstieg... ist mein erstes Garnelenbecken, ich finde sie zwar super süß und alles, aber so ein bisschen verleidet ist mir die Freude natürlich schon

    Die Bloody Marys sind auch deckend gefärbt, zu sehen war bisher nichts....
  8. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Garneleneier:
    4.162
    Birke 3 Dezember 2017
    Nein, ich hab meine von Privat.
    Meinen Raubturmdeckelschnecken macht die Panacur-Behandlung bisher nichts, und ich bin schon in der 2. Woche.
  9. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Ich drücke dir die Daumen, dass es alle gut überstehen werden!

    Bin gerade irgendwie sehr frustriert, als vollkommener Garnelenneuling hofft man natürlich, länger als 1,5 Wochen ungetrübte Freude an seinen Tieren zu haben und keine Chemie ins gerade eingelaufene Becken kippen zu müssen
  10. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Garneleneier:
    4.162
    Birke 3 Dezember 2017
    Das kann ich gut verstehen... ;)
    Ich war auch echt gefrustet, als ich den Befall festgestellt hatte.
  11. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Habe mich gerade mal über das Tremazol belesen, es steht geschrieben, dass man wegen dem Sauerstoffmangel, den das Mittel verursacht, einen Sprudelstein einsetzen soll, der Sprudelstein hebe aber den PH Wert an, mein PH aus der Leitung ist bei 7,5 yeeeeyy... PH Wert Erhöhung ist also genau das was ich brauche....

    Gehts auch ohne den Sprudelstein?

    Hat jemand Erfahrungen mit der Wirkung des Tremazol und dem Flipper-Lotus? In der Packungsbeilage des Medikaments, die es im Internet zu lesen gibt, steht, dass dieses nicht für Lotus Pflanzen geeignet ist, also ist die Pflanze dann auch dahin?

    Meine Begeisterung kennt keine Grenzen
  12. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.977
    Zustimmungen:
    6.739
    Garneleneier:
    173.544
    nupsi 3 Dezember 2017
    Hallo Becca,

    nein, ich habe zum Glück keine Erfahrung mit Tremazol. Frage mich nur, warum einige meinen, es sei schwer erhältlich?
    Im Ruhrgebiet steht das Medikament in jedem zweiten Baumarkt... schwer bezahlbar träfe es eher, wenn ich sehe, dass das kleine Fläschchen doch fast 32 Euro kosten soll.

    Das aber nur am Rand. Wenn ein Sprudelstein für die Dauer der medikamentösen Behandlung empfohlen wird, wird das auch irgendwie wichtig sein. Ich würde einen einsetzen, auch wenn der PH Wert dann leicht ansteigen könnte. Ich hab mal mit einer EC behandlung aus einem wunderschönen grünen Dschungel ein Stoppelfeld gemacht :(
    Ok, die zu bekämpfenden Hydren waren weg, aber alle Pflanzen leider auch.

    Tremazol ist ncht Easy Carbo, klar. Aber wenn Du empfindliche Pflanzen hast, die Du nicht kaputt machen möchtest, nimm sie doch aus dem Becken heraus, während Du Medikamente ins Wasser tun musst. Dann bist Du in diesem Punkt auf der sicheren Seite.

    LG
    Tanja
    univers gefällt das.
  13. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    1.110
    Garneleneier:
    1.278.893
    carnica 3 Dezember 2017
    Es wird nicht mehr hergestellt.
    LG Norbert
    nupsi gefällt das.
  14. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Man bekommt es wohl noch bei einzelnen Händlern, versuche auch, es noch zu bekommen, da ja meines Wissens von TDS (die auch in meinem Becken sind) Panacur nicht vertragen wird.

    Ok also auch noch einen Sprudelstein kaufen... Ich weiß nicht, bin einfach irgendwie enttäuscht, ich habe versucht, meine Tiere nach bestem Gewissen und Wissen beim Züchter auszuwählen, extra nach deutscher Nachzucht geschaut, damit sowas eben nicht passiert. Jetzt kann ich zu allem Überfluss noch ein Medikament kaufen was auf 100 ml fast 40 Euro kostet, dann noch einen Sprudelstein, ein Ausweichbecken für die Schnecken habe ich auch nicht, wenn ich doch mit Panacur ran muss, fraglich ist ob die Pflanze das übersteht - mal ganz abgesehen von dem Aufwand, den diese ganze Behandlung mit sich bringt, ja kann man alles irgendwie in den Griff kriegen. Ich weiß auch nicht, ob einer meinen Unmut versteht... Sicherlich war mir bewusst, dass die Tiere ein mal krankwerden können oder was auch immer noch kommen kann, ist auch alles einkalkuliert, keine Frage - aber ehrlich gesagt, hatte ich diesen Verlauf der Dinge nicht so kommen sehen.

    Naja morgen ist ein neuer Tag, vielleicht hilft auch einmal drüber schlafen und ich sehe die Dinge mit anderen Augen, aber im Moment ärgere ich mich schon arg und mir tut es Leid um die Tiere.

    Das musste jetzt einfach mal raus... Ich danke euch für die Geduld!
  15. MaRe
    Offline

    MaRe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    13
    Garneleneier:
    804
    MaRe 4 Dezember 2017
    Hallo,
    ich finde, wenn man sich auf Haustiere einläßt, egal welche, muß man auch mal mit Problemen rechnen, gerade am Anfang.
    Kaufen, hinstellen und 20 Jahre ungetrübte Freude gibt es nicht, noch nichtmal bei Topfpflanzen:thumbsup:.
    Aber wenn du durchhältst, dann lernst du dazu, vermeidest Fehler und wenn die Sache dann letztendlich läuft, hast du dir den Erfolg auch "erarbeitet" und dieses Gefühl kannst du dir auch nicht kaufen.
    Dranbleiben, dann wirst du auch belohnt werden:biggrinjester:.
    carnica gefällt das.
  16. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    699
    Garneleneier:
    20.401
    Mowa 4 Dezember 2017
    Hei, meine TDS, PHS und Blasenschnecken haben Panacur jedesmal gut vertragen.
    Wichtig ist, das der Filter und Boden nicht zu verschmutzt sind.

    Wenn Du irgendwas rausnimmst aus dem Becken, weil Du Angst hast, das es kaputt geht, darfst Du es anschließend nichtmehr reintun, sonst steckst Du alles grad wieder an.

    Tremazol hatte bei meinen Kiemenwürmern nix genützt. Problem is wohl auch, das es oft nicht richtig gelagert wird und deswegen seine Wirksamkeit verlieren kann. Deswegen bin ich geneigt zu sagen, nimm doch gleich Panacur.

    Es gibt einen neue Biotremazol auf Basis von MInzöl. Tom überprüft gerade die Wirksamkeit, kann man im Shop nachlesen.
    So wie das klingt, ist er allerdings noch nicht so begeistert davon.

    VG Monika
  17. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    2.193
    Garneleneier:
    63.052
    Knickohr 4 Dezember 2017
    TDS (echte Turmdeckelschnecken !) halten Panacur aus, Nur Tylomelania und Napfschnecken segnen das Zeitliche.

    Thomas
  18. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    1.110
    Garneleneier:
    1.278.893
    carnica 4 Dezember 2017
    Wie steht es eigentlich mit der beschriebenen, Deformierung und ausbleibenden Nachwuchs bei Panacur?
    Wenn mein Tremazol aufgebraucht ist, stehe ich bei meinen nächsten Tieren die ich dann bekomme vor dem Problem was ich nehmen soll zu Profilachse.


    Geweihschnecken, Rennschnecken und Apfelschnecken haben es auch nicht vertragen, als ich Panacur vor Jahren angewandt habe.

    Ist das Flüssige Panacur nicht besser geeignet da besser zu dosieren?

    LG Norbert
  19. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    699
    Garneleneier:
    20.401
    Mowa 4 Dezember 2017
    Hei, in der Beziehung konnte ich keine Probleme feststellen.
    Vor einigen Jahren, als ich noch sehr aktiv in der Tauschbörse war, hatte ich mehrere Becken mit Planarien und hab die alle mit Panacur behandelt, inklusive Garnelen und verbleibenden Schnecken. Anfangs hab ich noch die Schnecken abgesammelt, weil ich Angst hatte, das sie mir das Wasser verpesten, wenn sie alle eingehen. Aber die verbleibenden waren putzmunter und vermehrten sich wieder eifrig.
    Hier habe ich meine Informationen dazu bezogen und dann auch meine Erfahrungen mitgeteilt.
    https://www.crustawelt.de/index.php/Thread/13066-Panacur-gegen-Planarien/?pageNo=7
    Aber wie gesagt mit andern Schnecken als PHS, TDS und Blasenschnecken hatte ich in den Becken nicht drin.
    Ich hatte immer die Tablette. Paste und Suspension stand damals noch nicht zur Debatte.
    Suspension ist sicherlich gut zu dosieren. Tabletten sind halt sicherlich haltbarer und besser zu bevorraten.
    VG Monika
    Zuletzt bearbeitet: 4 Dezember 2017
    carnica gefällt das.
  20. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 5 Dezember 2017
    Danke euch schonmal für die Ratschläge!

    Mein Cube ist ja sehr klein, sollte ich mich für Panacur entscheiden, wie dosiere ich dann die Tablette? Hab ja bei nem 30 er Cube vllt. weiß nicht...20-25 l Wasser netto bloß.

    Die Garnele mit dem "Kopfschmuck" finde ich überdies gar nicht mehr, habe sie durchgezählt und definitiv alle gesehen, seit einem Tag nach dem Wasserwechsel sind alle unauffällig.... Aber die Saugwürmer gehen doch nicht von alleine wieder weg, oder?
  21. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    2.193
    Garneleneier:
    63.052
    Knickohr 6 Dezember 2017
    beccah und Laura G gefällt das.

Diese Seite empfehlen