Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reinigung wenn Garnelen Babys haben +

Dieses Thema im Forum "Anfänger fragen - User antworten" wurde erstellt von MelanieW., 3 Dezember 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. MelanieW.
    Offline

    MelanieW. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    152
    MelanieW. 3 Dezember 2017
    Hallo an alle Garnelenhalter,
    auch ich bin vor einiger Zeit den kleinen erlegen und habe aktuell zwei Nano Cubes mit Garnelen.

    Cube 1 - 12 Red Fire Garnelen
    Cube 2 - 6 Yellow Garnelen

    Zuerst, ja, ich weiß das im Cube 2 zu wenig Nelen sind, mir sind leider einige verstorben. Es werden wieder welche dazu gekauft, damit es wieder 12 sind.

    Nun habe ich einige Fragen was die Garnelen angeht.

    1.) Die wichtigste zuerst. Im Cube 1 sind bereits kleine Babygarnelen und nun bin ich überfordert, was das reinigen angeht. Ich habe so eine Saugglocke die ich ansaugen muss, doch damit würde ich ja die kleinen auch wegsaugen. Die sind noch farblos und kaum zu sehen. Wie handhabt ihr die Reinigung wenn Nachwuchs drin ist?
    Ich habe hier schon ein wenig gelesen, dass man Schnecken reinsetzten kann die auch sauber machen. Die fressen die kleinen dann nicht? Und ich möchte dann keine Schneckeninvasion haben, viele Schnecken vermehren sich ja schlimmer als Guppys :smilielol5::smilielol5: Könnt ihr mir vielleicht Schnecken empfehlen, die sich nicht so schlimm vermehren?

    2.) In meinem zweiten Cube sterben mir aktuell meine gelben Garnelen weg und ich weiß nicht warum. Häutung scheint zu funktionieren, habe regelmäßig die "Haut" rum schwimmen, die ich dann raus fische.

    3.) Ich habe noch ein großes 100l Becken, aus welchem ich Wurzeln entnommen habe, für die Nelenbecken. Die Wurzeln sind in dem Becken schon seit knapp 3 Monaten gewesen, ohne Probleme. In den kleinen Becken färben Sie aber nun das Wasser gelblich? Ich habe mich schon belesen und einige schreiben, das wäre für Garnelen und Fische nicht schlimm (Bei den Nelen schwimmen die frischen Babyfische mit rum). Ist das wirklich so oder sollte ich hier eingreifen?

    Ich danke euch schonmal für hoffentliche Tipps! :)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 17 Dezember 2017
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. beccah
    Offline

    beccah GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.151
    beccah 3 Dezember 2017
    Also zu 1) normalerweise verkrümeln sich auch die kleinen Nelen, wenn man mit der Saugglocke kommt, zumindest habe ich das gelesen (ich hatte bisher noch keine Baby Nelchen), zum Anderen könnte man auch die Saugglocke mit einem Nylonstrumpf überziehen, der das Einsaugen der kleinen verhindert, zu 2) da kann es viele Ursachen geben, gut wären evtl. die Wasserwerte, wie lange läuft der Cube bereits? zu 3) vielleicht ist dir die Gelbfärbung im anderen Becken auf Grund der höheren Literzahl nicht so aufgefallen? Für die Nelen ist das gelbliche Wasser absolut unbedenklich.
  4. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Garneleneier:
    4.162
    Birke 4 Dezember 2017
    Hallo,

    einen Strumpf über die Saugglocke? Dann kann man es auch gleich sein lassen, geht ja nix durch. :hehe:
    Was ich mache, ich nehme eine 10 ml Spritze, stecke da nen Luftschlauch auf (wo normal die Nadel drauf kommt), schneide die Umrandung oben ab und ferig ist ein kleiner Mulmsauger.
    Damit kann man gezielt absaugen ohne Garnelen zu erwischen.
    Je nach Spritzengröße ist die Saugkraft verschieden.
    Mit ner 5 ml Spritze, ziehe ich den feinen Kies mit hoch, wenn ich sie in den Boden drücke, sie ist also eher geeignet, um Mulm nur von der Bodengrund-Oberfläche abzusaugen.
    Mit 20 ml Spritze, kann ich tiefer in den Bodengrund.
    Hab alle drei Größen parat und kann die in zwei Sekunden austauschen, so wie ich es grad brauche.
    Einfach Schlauch abziehen, auf die andere drauf und fertig.
  5. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    3.046
    Garneleneier:
    74.724
    Neid 4 Dezember 2017
    Hallo

    Hmmm ich benutze Schlauch mit Soke , ich mulme wenig gab auch kaum Mulm in meine Becken .
    Etwas brauchen auch die Junggarnelen deshalb würde ich auch nicht Zuviel rausnehmen .
    Die kleinen gehen schon mal gerne mit durch den Schlauch beim mulmen ..... Ich lasse den Eimer dann immer stehen bis sich alles gesetzt hat und schau noch mal mit Taschenlampe rein . Letzte mal waren 4 mit rein gerutscht die ich erfolgreich rausfangen konnte .

    Zu den Gelben ich habe auch nur nich 6 Größe im Moment mir sind auch 4 gestorben .....ich hab mittlerweile 3 Flusen und zwei Eiertanten ich würde keine da bei kaufen warte erstmal ab .
    Auch wenn das Sterben nicht aufhört Must du erstmal herausfinden warum sie sterben , bevor du neue mit da zusetzen kannst .

    Zu der Schnecken Frage ich weis nicht wie andere es schaffen überbefölkerungen zu erreichen ?
    Spaß bei moderater Fütterung halten sich selbst BS und PHS in Rahmen . In meinen Aufzucht Becken für Fische explodieren die Schnecken gerade da ich da 2x am Tag füttere , in einen Garnelenbecken gerade bei dein Besatz würde ich nur Laub und hin und wider mal Mineralien geben oder Haubtfutter . Die brauchen noch nicht wer weis was an Futter . Also explodieren dann auch die Schnecken nicht .
    Zu viel füttern kann auch eine Todes Ursache sein für Garnelen ....

    LG Steffy
    nupsi gefällt das.
  6. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    3.977
    Zustimmungen:
    6.739
    Garneleneier:
    173.544
    nupsi 5 Dezember 2017
    Hallo Melanie,

    wenn so wenige Tiere im Cube leben, sollte gar kein großartiger Reinigungsbedarf entstehen.
    Wasserwechsel kann man prima machen, indem man einen Filterguard oder halt eine Socke o. ä. über den Schlauch zieht. Ich nutze einen Filterguard, der sitzt bombenfest und ich muss mir nie Sorgen machen, dass da etwas verrutscht oder verstopft.

    Mulmsaugen ist nicht eben produktiv. Ein wenig Mulm gehört in jedes Becken, er ist sinnvoll und dient als Nahrungsquelle für Kleinstlebewesen. Wenn der Bodengrund ein wenig Pflege braucht, kannst Du z. B. Turmdeckelschnecken einsetzen. Diese vermehren sich nur stark, wenn das Futterangebot zu reichhaltig ist. Also auch prima Indikator, um die Futtermenge auszuloten. Viele Schnecken = zu viel Futter.
    Turmdeckelschnecken bekommst Du leicht hier im Marktplatz (obwohl bei den jetzigen Temperaturen nicht gern der Versand bemüht wird), ich habe im Geschäft schon welche geschenkt bekommen, weil sie dort als "Plage" angesehen wurden... also kleine Anschaffung - sinnvolle Wirkung.

    Algenbeläge, falls vorhanden, kannst Du mit geeigneten Scheibenputzern (z. B. Blanki von JBL) weg bekommen. Auch die kleinsten Garnelen nehmen Reißaus, wenn der Reinigungsschwamm kommt. ;)

    LG
    Tanja

    PS: Wenn bereits ein paar Yellow Fire verstorben sind, was verschiedene Ursachen haben könnte, würde ich auf keinen Fall weitere dazu kaufen, solange nicht die Todesursache eindeutig geklärt und für die Zukunft beseitigt ist.
    Ich habe schon aus drei Garnelen eine riesige Population erhalten (zwei Damen, ein Herr). Das dauert halt... aber "eigene" Neuzugänge im Aquarium sind doch viel schöner, als zugekaufte.

Diese Seite empfehlen