Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Regelmäßiges Sterben von Garnelen

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von mh96, 7 Oktober 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 7 Oktober 2018
    Erstmal guten Tag,

    ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet, da ich momentan Probleme mit meinem Aquarium habe. Vorab der Fragebogen:

    - Was ist genau das Problem?

    Seit ca. 1,5 Wochen sterben meine Garnelen nacheinander (1 bis 2 pro Tag). Zu Beginn waren es 7 Red Fire, dazu kamen 6 Blue Jelly und anschließend 6 Shakura orange. Alle von verschiedenen Züchtern.

    - Wurde schon irgendetwas gemacht? Wenn ja: Was?

    Intervall des WW erhöht, momentan täglich ~10% statt wöchentlich 25%

    - Wie lange läuft das Becken bereits?

    6 Wochen, wurde neu aufgesetzt, da ich einen starken Algenbefall bekam

    - Wie groß ist das Becken?

    54 Liter

    - Wie wird es gefiltert?

    Zu Beginn JBL i60 Eckfilter, seit einer halben Woche ein Tetra ex600 plus (Filterstufen: Filterwatte, Bio Filterschwamm, Aktivkohle, Bio Filterkugeln, Bio Filterschwamm, Keramikrollen)

    - Welcher Bodengrund wird verwendet?

    Dehner Aquariensand, Hobby Aqualit Bodengrund

    - Sind Pflanzen, Wurzeln, Steine im Becken? Wenn ja: Welche genau?

    Dehner Lochstein, Kunststoff Ruine bereits seit 3 Jahren wurde doch entfernt, da die Beschichtung von innen beim Reinigen abblätterte, Neuseelandgras Lilaeopsis brasiliens/novae zelandiae, Becketts Wasserkelch Cryptocoryne beckettii, Echinodorus, Limnophila aquatica

    Die Echindorus, Limnophila aquatica und Cryptocoryne hab ich laut Verkäufer direkt so eingesetzt (zu Beginn der Einrichtung vor 6 Wochen), das Neuseelandgras das vor 2 Wochen reinkam,hab ich unwissend auch direkt eingesetzt (es kam vom Onlineversand).

    - Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit?

    Osmosewasser mit Preis Diskuss Mineralien, JBL Biotopol, die ersten 5 Wochen Easy Life AlgExit gegen die kleinen Reste von Algen die ich nicht aus dem Filter entfernt bekommen habe.

    - Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
    PH: 7,0 (normal gegen 6,5, hatte den Verdacht auf Mineralmangel und hab vor 3 Tagen beim WW mehr Diskuss Mineralien reingetan)
    GH: 10
    KH: 4
    Leitfähigkeit: unbekannt
    Nitrit: 0
    Nitrat: 0
    Ammoniak: 0
    Kupfer: 0

    - Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
    24° C

    - Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel?

    Momentan täglich ~10%. Statt wöchentlich 25%. Vorher hatte ich den Fehler gemacht, dass ich den Filter jedes mal mitgereinigt hatte und das üblerweise mit Leitungswasser. Der neue Filter wurde vor Einbau gereinigt und sonst noch nicht und mit JBL Filterbakterien behandelt.

    - Wie ist der genaue Besatz des Beckens?

    6 Baroras, 6 Moskito Rasboras, nurnoch: 1 Red Fire, 1 Blue Jelly, 2 Orange Shakura, 6 Raub-Turmdeckelschnecken

    - Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?

    Flockenfutter für die Fische, 5 mal die Woche
    Bis vor kurzen alle 2 Tage JBL NovoPrawn für die Garnelen und 2 mal die Woche eine Karotte für 2 Stunden. Das NovoPrawn hab ich jedoch seit einer Woche abgesetzt und durch ein Nussbaum Blatt ersetzt.

    - Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen?

    Vor ca. 2 Wochen die Orange Shakura mit dem Neuseeland Gras

    - Wurden im Raum in dem das Becken steht irgendwelche Chemikalien (z.b. Raumspray, Insektenspray, Floh- oder Zeckenmitteln bei anderen Haustieren angewendet, etc.) verwendet?

    Nein


    - Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen?

    Nein



    Abschließend: Vor 1,5 Wochen begannen sich die Garnelen zurück zu ziehen und das fast tägliche Sterben begann ebenfalls. Es ist mir nicht direkt aufgefallen, da alle toten Tiere von den Raub-Turmdeckelschnecken anscheinend über Nacht aufgefressen wurden. Vor dem Erwerb der Orange Shakuras und dem Neuseeland Grass ging es den Garnelen blenden schwammen herum und ein paar Weibchen bekamen ihren Eifleck.
    Aktuell ist mein Garnelenbestand wie beschrieben drastisch nach unten gegangen. Den Fischen und Schnecken geht es hingegen prächtig. Sie sind aktiv und die Farbbracht der Jungtiere hat sich ebenfalls gut entwickelt.
    Die Wasserwerte hab ich mit dem Sera Tröpfchen Test bestimmt.
    Seit ein paar Tagen wirken meine Aquarienpflanzen schlapp und haben teilweise gelbe Pünktchen auf ihren Blättern. Laut verschieden Foren bestimmt Eisenmangel, getestet und siehe da kein Eisen im Wasser enthalten.
    Wie würdet ihr nun vorgehen? Das Neuseeland Gras rausschmeißen und einen großen Wasserwechsel machen oder vermutet ihr, dass es nicht der Grund sei?

    Liebe Grüße
    Max
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 10 Dezember 2018
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    430
    Garneleneier:
    12.618
    Anja0807 7 Oktober 2018
    Hallo, ich denke bei dir kommt einiges zusammen. Recht neues Becken, viel Besatz, viel Futter und Garnelen von verschiedenen Züchtern.
    Schau mal nach bakterieller Infektion bei Garnelen
  4. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 7 Oktober 2018
    Vielen Dank schonmal für die erste Antwort. Anzeichen einer Infektion kann ich nicht erkennen, die Farben sind immer noch sehr ausgeprägt und Probleme bei der Häutung gibt es auch nicht. Die Fütterung hab ich ja komplett runter geschraubt und Probleme mit Nitrit und Nitrat hatte ich seit der Neueinrichtung nicht mehr. Habt ihr einen Tipp wie ich jetzt vorgehen kann?
  5. Lunde
    Offline

    Lunde GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    18 Mai 2015
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    2.204
    Garneleneier:
    55.070
    Lunde 7 Oktober 2018
  6. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.550
    Zustimmungen:
    7.771
    Garneleneier:
    190.650
    nupsi 7 Oktober 2018
    Hallo Max,

    ich schätze das so ein, dass das Aquarium noch gar nicht eingefahren ist. 6 Wochen sind an sich okay, klar. Aber wenn von Beginn an mit allen möglichen Substanzen herum hantiert wird, dazu eventuell mit Pestiziden belastete Pflanzen im Becken hocken... dann drei verschiedene Garnelenstämme dazu, ein paar Fischlein... das klingt für mich mehr nach Hexenkessel, denn nach Aquarium. :(

    In sechs Wochen sollte ein Filter (ohne gereinigt zu werden) so langsam betriebsbereit sein. Nun hast Du ihn ausgetauscht und betreibst den neuen Filter mit Aktivkohle. Auch das verlangsamt die Bildung einer gesunden Fauna im Wasser.

    Als Sofortmaßnahme würde ich, wie Lars schon empfiehlt, großzügig Wasser austauschen, um eventuelle schädliche Substanzen auszuspülen.

    Dass vielleicht vorhandene Pestizidrückstände oder Düngerüberschuss aus den Pflanzen Fischen nicht unbedingt schaden, ist hoffentlich normal. Garnelen hingegen sprechen da wesentlich empfindlicher drauf an.

    Ich würde sagen: Geduld bewahren, schauen was zu retten ist und abwarten.

    Kopf hoch, kleine Katastrophen kennen wir alle.

    LG
    Tanja
  7. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 7 Oktober 2018
    Vielen Dank Lars das hilft mir auf jeden Fall weiter! Soll ich die ungewässerten Pflanzen lieber rauswerfen oder ist das mittlerweile auch nicht mehr nötig? Sind ja nun schon 3 Wochen im Aquarium. Und in dem Leitfaden steht, dass man bei einer Vergiftun (möglicher Weise durch die unveränderten Pflanzen) mehrmals 80 bis 90% wechseln soll. Soll man das mehrmals an einem Tag machen machen um die Giftstoffe zu verdünnen oder über Tage hinweg?
    Gruß
    Max
  8. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 7 Oktober 2018
    @nupsi
    Ja das war alles eine Ziemliche Hauruckaktion. Die Fische und ein Teil der Red Fire waren schon in dem Aquarium bevor ich es bei aufgesetzt hatte und mit dem Filter, da hat mir wohl das Fachwissen gefehlt. Also die Aktivkohle am besten durch eine normale Filtermatte ersetzen?
    Gruß Max
  9. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.550
    Zustimmungen:
    7.771
    Garneleneier:
    190.650
    nupsi 7 Oktober 2018
    Hallo Max,

    Zu Frage eins: Ja, ich würde in der Tat mehrere Tage nacheinander großzügige Wasserwechsel vornehmen.

    Zu Frage zwei: Ich bin kein Fan von Aktivkohle. Sie ist nützlich, ja. Ich habe selbst immer ein wenig davon auf Vorrat, falls man sie einmal benötigt.
    Sinnvoll ist der kurzfristige Einsatz von AK vor allem, wenn Medikamente im Wasser eingesetzt wurden. Rückstände von z. B. Antibiotika sollten keinesfalls in die Kanalisation gekippt werden.
    Hier ist Aktivkohle von Nutzen, sie filtert die Rückstände heraus.

    Für den Transport von z. B. Panzerwelsen ist es auch sinnvoll, etwas Aktivkohle mit in den Transportbehälter zu legen. Bindet alle stressbedingten Ausscheidungen der Fische.

    Für den Dauereinsatz halte ich Aktivkohle für eine schlechte Idee. Auch, weil sie irgendwann erschöpft ist (Hersteller von Filtern, die u. a. mit AK bestückt sind, raten ja auch zum regelmäßigen Austausch der Filtermedien, immerhin.)

    Also ja, ich würde sie raus nehmen und gegen geeignetes Filtermaterial ersetzen, falls zu viel "Luft/Platz" im Filter ist.

    LG
    Tanja
  10. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 7 Oktober 2018
    Alles klar vielen Dank dann bin ich erstmal beschäftigt. Im ersten Filterkorb befindet sich das Feinfließ mit der Aktivkohle, das beide kann ich doch einfach durch eine feine Filtermatte ersetzen die ich mir zurecht schneide oder?
    LG Max
  11. Münchner Wasser
    Offline

    Münchner Wasser GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    40
    Garneleneier:
    1.013
    Münchner Wasser 10 Oktober 2018
    Es gibt übrigens einige YouTube Videos, auf denen zu sehen ist, wie lebendige Garnelen von Raubschnecken gefressen werden.

    Es gibt zwar mehr Leute hier im Forum, die Raubschnecken und Garnelen ohne Probleme vergesellschaften, aber bei sechs Raubschnecken, die eventuell nicht genug Eiweiß haltiges Futter im Becken finden, kann man die Raubschnecken auch nicht völlig ausschließen.
  12. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 12 Oktober 2018
    Die Garnelen sind ja eigentlich sehr schreckhaft. Kann mir kaum vorstellen, dass eine langsamen Schnecke eine Garnele schnappen kann. Und ich halte die ja schon seit 1,5 Jahren zusammen, da gab es nie Probleme.
    MfG Max
  13. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    1.701
    GernelenFreundin 12 Oktober 2018
    Mhm aber wenn die Garnelen möglicherweise geschwächt sind kann es schon sein dass sie gefressen werden.
  14. mh96
    Offline

    mh96 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    429
    mh96 12 Oktober 2018
    Stimmt schon, aber dann müsste es ja einen Grund für die Schwächung geben? Am Anfang waren sie sehr aktiv und sind die ganze Zeit durch das Aquarium gewuselt...

Diese Seite empfehlen