Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Perlhuhnbärblinge mit Zerggarnelen vergesellschaften

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Veronina, 14 März 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 14 März 2020
    Hallo,
    ich habe eine Frage. Zur Zeit habe ich in meinem Aquarium Red Fire Garnelen Nachwuchs.
    Gerne würde ich aber noch Perlhuhnbärblinge halten. Jetzt wäre meine Frage Kann man beide in einem Aquarium zusammen halten, ohne gefahr zu laufen Keinen Nachwuchs von den Garnelen zu erhalten?

    Im Voraus schon vielen Dank
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 März 2020
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. JoeLePaul
    Offline

    JoeLePaul GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2010
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    296
    Garneleneier:
    7.935
    JoeLePaul 14 März 2020
    Hallo Veronina,

    Perlhuhnbärblinge fressen Garnelen, die in ihr Maul passen, ruckzuck weg. Adulte Garnelen halten sich, aber Nachwuchs wird nie hochkommen. Die einzige Möglichkeit, wenigen Garnelennachwuchs hochzubekommen, wäre eine extrem dichte Bepflanzung des Beckens, z.b. einen riesigen Knäul Javamoos, wo die Babygarnelen reinpassen, aber die Bärblinge nicht.

    Gruß
    Joe
  4. Aiki
    Offline

    Aiki GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Februar 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    251
    Aiki 14 März 2020
    Hallo Veronina,
    ich halte 13 PHB in einem 150l Becken, mit anfangs ca. 50 Neocaridina Mix. Dazu noch Rosy Zwergschmerlen und ein Kampffisch. Jetzt nach 3 Monaten eher 70 Garnelen in allen Größen und Farben.
    Alle (!) meine Fische essen potentiell auch junge Garnelen, die PHBs habe ich dabei allerdings nie gesehen (die Schmerlen jagen die ganz kleinen abends häufiger mal, das konnte ich ein paar mal beobachten). Mein Kampffisch ist inzwischen zu faul, der jagt derzeit nichts mehr.... Ab etwa 4 mm sind die Garnelen also bei mir sicher.
    Die Tendenz im Becken ist dennoch eindeutig : es werden immer mehr Garnelen.
    Ich habe aber auch sehr viele Versteckmöglichkeiten für die Garnelen - vor allem viel Moos.
    Hoffe die Info hilft,
    Viele Grüße
    Aiki
  5. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    11.119
    Garneleneier:
    156.145
    Wolke 15 März 2020
    Meine Perlhühner lassen sich bei der aktiven Jagd nach Garnelen beobachten. Seit ich sie gemeinsam halte, kommt trotz meines üblichen Dschungels kein Nachwuchs mehr hoch, da kann ich noch so viel Moos reinpacken.
  6. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 15 März 2020
    Vielen DAnk für die schnellen Antworten!
    In meinem Aquarium ist eher ein -Dschungel und sehr viel Javamoos.
    Allerdings weiß ich jetzt nicht ob sich meine Garnelen weiter vermehren werden mit Perlhühnern, da bei dem einen alles gut geht und bei dem anderen nicht. Meint ihr es wäre ein Versuch wärt?
  7. JoeLePaul
    Offline

    JoeLePaul GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2010
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    296
    Garneleneier:
    7.935
    JoeLePaul 15 März 2020
    Wenn dir viel am Garnelennachwuchs liegt, pack die Fischies in ein anderes Becken. Wenn dir viel an den Fischies liegt, dann finde dich besser präventiv damit ab, keine Babygarnelen zu sehen ;)
  8. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 15 März 2020
    Mir liegts an beiden. Oder wäre eine Option die Babygarnelen in einen Aufzuchtkasten zu setzen bis sie groß genug sind?
  9. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 15 März 2020
    bis zu welcher Größe fressen Die Fische den Garnelennachwuchs?
  10. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    11.119
    Garneleneier:
    156.145
    Wolke 15 März 2020
    Das hat dir Joe schon geschrieben:

  11. JoeLePaul
    Offline

    JoeLePaul GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2010
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    296
    Garneleneier:
    7.935
    JoeLePaul 15 März 2020
    Alles was in ihr Maul passt, geht rein. Da müsstest du die Babygarnelen schon 1-2 Monate im Aufzuchtkasten lassen.
  12. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 15 März 2020
    Das würde ich schon hinbekommen!
  13. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 15 März 2020
    Man kann ja immer die eiertragenden Garnelen kurz vorm SCHlupf in den Aufzuchtkasten stecken. Dann würde man ja theoretisch noch Nachwuchs bekommen,
  14. JoeLePaul
    Offline

    JoeLePaul GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2010
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    296
    Garneleneier:
    7.935
    JoeLePaul 15 März 2020
    Ist natürlich mit Aufwand verbunden, aber theoretisch geht das, ja. Der Haken ist nur, dass die Garnelen versuchen werden, über den Rand aus dem Auszuchtkasten auszubüxen.
  15. Aiki
    Offline

    Aiki GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Februar 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    251
    Aiki 15 März 2020
    Also, die Frage nach der Größe hatte ich dir oben denke ich beantwortet.
    Aber etwas anschaulicher vielleicht mit Fotos: Hier mein Becken (was meine ich mit dicht bepflanzt) und im Detail Fotos von links unten, kurz nach der Fütterung - auf dem gelben Kraken siehst du mehrere kleine Garnelen, ein PHB schwimmt da mit im Bild - diese Größe ist denen definitiv schon zu groß. 6C796E69-7ACD-43A1-BAD5-AB0CB62EE72F.jpeg 39060F16-2919-4AE0-B55F-07681F124583.jpeg A326EFAC-1913-44A7-99B1-B14B2F6AFB16.jpeg

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2020
  16. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.309
    Garneleneier:
    33.626
    Mowa 15 März 2020
    Hei, bei meinen Perlhühnern sind auch Garnelen mit dabei...is eigentlich kein Problem.
    Es kommen von beiden genug hoch, das ich immer genug habe.
    In Massenproduktion gehen sie so zwar nicht, aber die Arten erhalten sich...
    Einfach mal ausprobieren...versuch macht kluch
    VG Monika
  17. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 16 März 2020
    Da denke ich besteht kein Problem. Bei mir haben die es noch nie gemacht und können es nicht, da meiner einen DEckel besitzt;)
    Ich denke ich werde es einfach mal probieren.
  18. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    4.704
    Just 16 März 2020
    Hallo, da geb ich gern auch noch meinen Senf dazu:
    im 54l mit 8 adulten und zig Nachwuchsbärblingen kam definitiv einiges an Blue Dream Nachwuchs auf.
    AAAAber: Nachdem die Bärblinge umgezogen sind, explodierte der Bestand regelrecht und es schwammen über 50 Jungfische auf. Perlhühner naschen also definitiv vom Nachwuchs - dem eigenen und dem der Garnelen.
    Das Aqua war nicht sonderlich dicht bepflanzt, allerdings hatte ich regelmäßig Lebendfutter im Becken und auf dem Wasser. (Grindal und Springschwänze)


    Lieben Gruß julia
  19. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 16 März 2020
    Hi Julia,
    danke auch für die Antwort
    ich denke ich probier es einfach mal aus. Wie du festgestellt hast, kommt immer noch Nachwuchs hoch. Ich habe auch nichts dagegen, wenn sie ein paar fressen. Ansonsten bekomme ich noch ein Platzprobleme
    Solange von beiden Arten was übrigbleibt und zum Erhalt beiträgt habe ich damit kein Problem!
    Hältst du immer noch Prrlhühner?
  20. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    4.704
    Just 16 März 2020
    Ja, nur die mit Flossen, nicht die mit Federn.:gnorsi:
  21. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    894
    Veronina 17 März 2020
    ;)
    Sieht der NAchwuchs genauso wie die Eltern aus, oder kann es passieren, dass sie die Farbe wie Garnelen verlieren?

Diese Seite empfehlen