Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nitritpeak oder anderer Fehler?

Dieses Thema im Forum "Wasserchemie" wurde erstellt von benc, 9 Januar 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 9 Januar 2013
    Hallo,

    Mein erstes Aquarium läuft nun seit dem 24.01, d.h. seit genau 2 Wochen, ein.
    Nachdem ich heute das erste mal die Wasserwerte so richtig getestet habe, hat mich fast der Schlag getroffen.

    Temperatur: 23C
    KH: 11°
    pH: 7.6
    No2: 1,0mg/l
    No3: 20 mg/l
    FE: 0.1 mg/l

    Wie kann ich so einen hohen Peak haben ohne Besatz? Außer Pflanzen und Moose + Stein und Wurzel ist noch nichts im Aquarium!
    Ich habe den Test zur Sicherheit nochmal wiederholt sowie direktes Leitungswasser getestet.

    Leitungswasser:
    [​IMG]

    AQ Wasser:
    [​IMG]

    Kann mir bitte jemand sagen ob das normal ist bzw. wie ich nun weiter verfahren soll?
    Zudem sind auch Schnecken auf dem Weg zu mir.. können die so überhaupt ins Wasser?

    HELP! :eek::confused:
  2. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    589
    Garneleneier:
    467
    Classic 9 Januar 2013
    Grüß Dich,

    kannst Du einen Messfehler ausschließen?

    Wenn ja, was ich mir bei einem Becken ganz ohne Besatz und nach 2 Wochen kaum vorstellen kann, wechsele ordentlich Wasser "und gut ist es". Mehr kannst Du eh nicht tun und großzügige WW sind bei Nitrit eh das Mittel der Wahl.

    Zu den Schnecken, nach dem WW sollte der Nitritwert wieder deutlich reduziert sein und dem Einsetzen steht nichts im Weg! (Zumal ich eh von einem Messfehler ausgehe)

    Viel Erfolg
    Thomas
  3. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 9 Januar 2013
    Mein erster Gedanke war auch ein Messfehler. Daher habe ich die Messung wiederholt sowie das Leitungswasser als "Gegenprobe" getestet. Daher muss ich erst mal davon ausgesehen das die Messung korrekt war!

    Ich hatte mit den ersten Pflanzen relativ viele Probleme, sodass diese teilweise abgestorben sind. Können diese Reste den Nitritpegel hochtreiben?

    Weiterhin habe ich gelesen das ein Wasserwechsel bei einem Nitritpeak gar nicht so gut ist da man quasi den Bakterien, die sich davon ernähren und vermehren, die Nahrung wegnimmt?
  4. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    589
    Garneleneier:
    467
    Classic 9 Januar 2013
    Ja, es kann sein, dass zersetzende Pflanzenteile den Nitrit-Wert hoch getrieben haben.
    Zum Wasserwechsel ... ja, man liest viel; was die Aquaristik angeht kann man fast alles irgendwo lesen. :)

    Ein großer Wasserwechsel beim Nitritanstieg nimmt in erster Linie das Nitrit aus dem Wasser und darauf kommt es an. Du senkst dadurch den Wert nicht auf Null, damit schadest Du auch den Bakterien nicht.

    Thomas
  5. Toffee
    Offline

    Toffee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2012
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    139
    Garneleneier:
    17.965
    Toffee 9 Januar 2013
    Hallo,

    ich verstehe Euch nicht, ist doch ganz normal. Das hatte ich in meinem 1. Becken auch.
    Nitrit ist im Moment ganz oben, die nächsten Tage sollte es dann immer weniger werden.

    LG
    Nicole
    1 Person gefällt das.
  6. dpskernie
    Offline

    dpskernie GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    159
    Garneleneier:
    903
    dpskernie 9 Januar 2013
    Hallo,

    da stimme ich Nicole zu. Der Nitritpeak sollte in dieser Phase eigentlich normal sein. Nach Aufbau der entsprechenden Baktierienstämme wird auch NO2 wieder entsprechend abgebaut. Solange hier kein Besatz vorliegt, sehe ich hier auch kein Problem. Großzügige WW würde ich daher erst bei Besatz machen und nicht vorher.

    weitergehende Informationen hierzu: z.B. http://www.deters-ing.de/Wasser/Einlauffutter.htm
  7. Pyrothess
    Online

    Pyrothess Guest

    Garneleneier:
    Pyrothess 9 Januar 2013
    Was für nen Bodengrund hast du denn?
  8. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 9 Januar 2013
    Ich hab das Dennerle NanoCube 30l Complete Plus Set. Dort war der Bodengrund + Nährboden dabei.
    • Nano Garnelenkies Sulawesi Black
    • Nano DeponitMix Nährboden
  9. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.865
    Gärtner 9 Januar 2013
    Hallo,

    Welchen Dünger verwendest du ?


    VG Gernot
  10. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 9 Januar 2013
    Anfänglich hab ich den Dennerle Tagesdünger verwendet. Am Sonntag habe ich dann aber eine Bio Co2 Anlage installiert sowie mit dem Tagesdünger aufgehört.

    Dafür nun Easy Life ProFito:
    Davon soll man auf 100l, 10ml wöchentlich dazugeben. Habe mit einer kleinen Menge von 1ml angefangen.
  11. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.865
    Gärtner 9 Januar 2013
    Es ist auf jedenfall der Peak der Wert sinkt in ein paar Tagen. Wo du allerdings nach 2 Wochen bereits den hohen Nitratwert her hast keine Ahnung. Hast du mal dein Leitungswasser getestet ob das schon einen erhöhten Nitratwert hat?


    VG Gernot


    P.S einfach mal Wasserwechsel machen dann geht das mit den Schnecken schon
  12. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 9 Januar 2013
    Sieht man die Bilder oben nicht? Hab extra das Leitungswasser wie oben geschrieben als Gegenprobe getestet.

    Hab jetzt mal zur Sicherheit ein 40% Wasserwechsel gemacht und die Schnecken eingesetzt.

    Die Posthornschnecken kriechen nun an den Scheiben rum und die Turmdeckelschnecken zerwühlen fleißig den Bodengrund.
  13. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.865
    Gärtner 9 Januar 2013
    Ich sagte NItrat nicht Nitrit.
  14. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 9 Januar 2013
    Achso, sry. Das habe ich noch nicht.

    Laut den Stadtwerken hat unsere Straße folgende Nitrat Menge im Leitungswasser: 13,0mg/l
    Kann grad nicht selber testen.
  15. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 13 Januar 2013
    Neuigkeiten
    Werte von heute:

    KH=12°
    GH=14°
    ph=7.3
    No2=1mg/l
    No3=5-10mg/l

    Ist es normal das mein Nitrit Wert nicht sinkt? ..oder wielange dauert das noch?

    Veränderungen seit dem ersten Post oben:
    8 Schnecken
    Co2 Anlage
    Den vorgeschlagenen WW über ca. 10-15l habe ich auch direkt am 09.01 gemacht.
  16. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 16 Januar 2013
    Heute liegt der Wert nur noch bei 0,05mg/l!!! Ich denke ich habe das schlimmste überstanden :)
  17. Ikone
    Offline

    Ikone GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 September 2011
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    514
    Ikone 16 Januar 2013
    Glückwunsch, dann hast du deinen Nitritpeak endlich überstanden und kannst dir Gedanken über deinen Garnelen-Besatz machen.
  18. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    658
    benc 18 Januar 2013
    Hab am 17.01 wieder 0,1mg/l gemessen, heute wieder 0,05mg/l.. hoffe es verschwindet bald komplett! Sind 0,05mg/l schädlich für Garnelen?
  19. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    589
    Garneleneier:
    467
    Classic 18 Januar 2013
    Grüß Dich,

    auch höhere Werte sind für Garnelen (anders als für Fische) nicht schädlich, doch sie zeigen an, dass das Becken noch nicht stabil läuft und da liegen die Gefahren für Garnelen.

    Thomas

Diese Seite empfehlen