Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nitritgehalt im Becken senken

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von mrzllhrt, 10 April 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. mrzllhrt
    Offline

    mrzllhrt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    256
    mrzllhrt 10 April 2018
    Guten Abend, ich hoffe mir kann jemand helfen.
    Ich habe seit Sonntag 10stk. Blue Dream Garnelen in meinem Nano Becken 23l, als ich heute morgen reingeschaut habe lagen zwei davon tot am Boden. Ich habe das Becken seit ca. 5Wochen, die Pflanzen wurden kurze Zeit später eingesetzt. Ich habe davor noch keine Tiere drin gehabt. Heute war ich in der Zoohandlung in der Nähe und hab das Wasser sofort testen lassen, die sagten mir das mein Nitritwert viel zu hoch sei. Habe daraufhin sofort einen Wasserwechsel gemacht und ein wenig von meinem Wasseraufbereiter hinein getan.
    Und jetzt zu meiner Frage; Wie kann ich den Nitritgehalt schnell senken bzw. habt ihr irgendwelche Tips für mich, um das restliche Sterben der Garnelen zu verhindern? :( :heul2:
    Ich danke euch schon im Voraus. (Im Anhang ist ein Bild meines Nano‘s)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 17 Juli 2018
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    2.865
    Garneleneier:
    77.956
    Knickohr 10 April 2018
  4. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.651
    Gärtner 10 April 2018
    Wie hoch ist zu hoch?

    Ein sauberes Gefäss wie einen Eimer der nur für die Aquarien ist nehmen. Darein 1 l Aquarienwasser. Alle Tiere rausfangen und in den Eimer geben. Luftpumpe mir Sprudelstein dranhängen 2 Blätter reingeben und denn Eimer bis 10 cm unter den Rand mit frischen Wasser auffüllen indem alle 15 Minuten ein halber Liter dazu gegeben wird.

    Wassertest für Nitrit besorgen und den Cube täglich testen bis das Nitrit nicht mehr nachweissbar ist dauert so 3-7 Tage dann die Tiere wieder einsetzen.

    Alles was du heute nicht mehr da hast. Seemandelbaum oder Walnusslaub, Sprudelstein... kannst du morgen noch ergänzen nur die Tiere sobald wie möglich rausnehmen. Wenn du keinen Sprudelstein hast kein Laub sondern einen Stein ins Becken legen damit die Tiere halt finden. Das Laub nur mit Sprudelstein, das kannst du später noch ergänzen


    VG Gernot
  5. mrzllhrt
    Offline

    mrzllhrt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    256
    mrzllhrt 10 April 2018
    Ja es ist der Nitritwert.
    Ich kann dir leider nicht sagen, wie hoch dieser lag, da die Verkäuferin einen Tröpfchentest gemacht hat und mir nur die dunkelrote Farbe gezeigt hat.
    Fragebogen werde ich gleich ausfüllen, sobald ich daheim bin
  6. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    2.865
    Garneleneier:
    77.956
    Knickohr 10 April 2018
    OK; wenns Nitrit ist, dann ist es schon ziemlich klar. Und die rote Farbe verrät mir, das Du wahrscheinlich viel zu viel fütterst ;)

    Thomas
  7. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.651
    Gärtner 10 April 2018
    Mir verrät die rote Farbe mehr das das Becken mitten im Nitritpeak ist.
    pugasi gefällt das.
  8. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    2.865
    Garneleneier:
    77.956
    Knickohr 10 April 2018
    Da gehe ich davon aus das der Nitritpeak schon durch ist !

    Thomas
  9. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.651
    Gärtner 10 April 2018
    Damit er kommen kann müssen die Bakterien auch was zu fressen finden. Wenn man die Becken aufsetzt und dann einfach nur 5 Wochen stehen lässt geschieht da fast gar nichts. Dazu müssen irgendwie Ammoniumverbindungen ins Becken eingebracht werden. Entweder über die Fütterung oder Düngung.

    Ich gebe in meine neuen Becken täglich Ammoniumhydrogencarbonat um die Filterkette in Gang zu bringen. Ansonsten geht auch ein paar Wasserschnecken einsetzen und diese regelmässig füttern. Das mache ich solange bis innerhalb 24 Stunden nach einer Ammoniumgabe kein Ammonium und Nitrit mehr nachweissbar sind.
    Erst dann kommt der Besatz.


    Warum ist egal jetzt müssen die Tiere wieder raus bis dieser Nitritpeak abgebaut ist. Einfach nur Wasserwechsel bringen nichts da dann die Werte nur Achterbahn fahren was Stress für die Tiere bedeutet.

    VG Gernot
    pugasi gefällt das.
  10. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    1.277
    Garneleneier:
    1.464.316
    carnica 10 April 2018
    Nö, da kann man nicht von aus gehen, das kommt immer drauf an ist das Becken am Anfang Steril kann das auch sehr lange dauern.
    Ich hatte den Fall, 160 Liter HMF und nur Kies alles neue, keine Pflanze keine Schnecke, neu aufgesetzt nach ca 8 Monaten 20 C. Pandas rein, die haben nur ein wenig Grindal bekommen nach ein Paar Tagen, waren die Fische an der Oberfläche Test tiefrot ! Da hätte ich nicht mir gerechnet.

    Ich habe die Erfahrung gemacht auch gerade mit Invito Pflanzen dauert das Einfahren lange.

    Ich habe mal 12 Becken mit gleichem Setup eingefahren, der Peak kam bei ersten nach 2 Wochen bei letzten nach 8 Wochen.

    LG Norbert
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2018
  11. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    2.865
    Garneleneier:
    77.956
    Knickohr 10 April 2018
    OK; wieder was gelernt ;)

    Thomas
  12. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.204
    Zustimmungen:
    1.724
    Garneleneier:
    24.139
    shrimpfarmffm 10 April 2018
    Und manchmal kommt er nie.

    Ich impfe Becken mit Filterschlamm aus einem gesunden Becken an und dünge dann sofort Aqua Rebell Makro Spezial N. Dieser enthält Harnstoff und füttert dadurch die Nitrifizierer sofort an.
    Ich denke dass der Nitritpeak meist kommt, weil die Bakterien mit dem plötzichen Besatz dann erst mal überfordert sind. Gab ja Wochenlang quasi nichts zu beißen und jetzt meint es der Aquarianer gleich gut und füttert die neuen Garnelen/Fische erst mal kräftig an ;)

    Microbelift special blend kann übrigens binnen weniger Stunden einen Nitritpeak beenden!
    Als Sofortmaßnahme ist aber natürlich ein TWW vorzuziehen. Abnschließend kann man ja immernoch special blend einbringen.
    Julia² gefällt das.
  13. pugasi
    Offline

    pugasi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2018
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    180
    Garneleneier:
    6.298
    pugasi 10 April 2018
    Auch von mir ein aktuelles Beispiel:
    - 20-Liter-Becken,
    - "geimpft" mit Filterschlamm aus dem laufenden Becken
    - regelmäßige Anfütterung
    - erster Schneckenbesatz nach zwei Wochen

    Der Nitritpeak ist seit ein paar Tagen durch.
    Das Becken läuft jetzt fünf Wochen, ich hatte noch letzte Woche fiese Werte bis 1,0 mg.

    @mrzllhrt : Ich befürchte, du bist mittendrin :-/
    Einige hilfreiche Vorschläge hast du ja schon bekommen.
    Besorg dir am besten einen eigenen Nitrit-Tröpfchentest, z.B. von JBL (keine Teststreifen!) und teste täglich.
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2018
  14. Bettasplendens
    Offline

    Bettasplendens GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 April 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Bettasplendens 14 April 2018
    Tipp:Füttere deine Nelen nicht zu viel und setze mehr Pflanzen ins Becken und mache 70prozent wasserwechsel
  15. Jannomann
    Offline

    Jannomann GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    28
    Garneleneier:
    2.166
    Jannomann 14 April 2018
    Also ich würde die Tiere nicht umsiedeln. Das stresst die geschwächten Tiere noch mehr.

    Als erstes einen großen Wasserwechsel machen. Danach jeden zweiten Tag einen kleineren Wasserwechsel machen, bis der Nitritwert stark sinkt, wenig bis garnicht füttern ( am besten mit Laub ) und abwarten, bis sich alles einpendelt.

    Jetzt gibts bestimmt wieder haue von den "Pros" hier im Forum aber ich würde es so machen :)
    hlinnen gefällt das.
  16. Gärtner
    Offline

    Gärtner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    329
    Garneleneier:
    1.651
    Gärtner 15 April 2018

Diese Seite empfehlen