Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neueinrichtung, Nährboden überhaupt nötig?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Ashni, 19 April 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Ashni
    Offline

    Ashni GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2015
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    10.415
    Ashni 19 April 2016
    Hi. Plane demnächst mein 60l Pflanzenbecken komplett neu zu gestalten und dementsprechend kommt der ganze Kies , Nährboden und Pflanzen raus.

    Da mein Becken hauptsächlich aus Bodendecker und Moos bestehen wird stellt sich mir die Frage ob ein Nährboden überhaupt sinnvoll ist?
    Nach so 1 Jahr mit Becken mit Soil merke ich nur, dass ich nun den ganzen Kies wegwerfen kann bei der Neueinrichtung, da er sich ja nicht vom Soil trennen lässt.

    Sollte es empfehlenswert sein einen Nährboden zu verwenden, gibt es Empfehlungen?
    Als Bodengrund wollte ich normalen sehr feinen schwarzen Sand benutzen.

    Pflanzen eigentlich nur Utricularia Graminifolia und ein paar Moose.
  2. Wasser-Farben
    Offline

    Wasser-Farben GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    30 März 2015
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    936
    Garneleneier:
    33.348
    Wasser-Farben 19 April 2016
    Hallo,

    in keinem unserer Becken haben wir Nährboden und es wachsen sogar die Cryptocorynen ausgezeichnet, da sollte die Utricularia Grammifolia ebenfalls ohne Nährboden auskommen. In meinem ersten Nanoaquarium hatte ich den Nährboden aus dem Dennerle-Set drin, da sind die Pflanzen gefühlt auch nicht besser gewachsen.
  3. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.835
    Garneleneier:
    25.992
    shrimpfarmffm 20 April 2016
    Hallo,

    Ein Nährboden ist unnötig.
    Heutzutage verwendet man bei flächendeckenden Bepflanzungen Soil.
    Bei nur regionaler Bepflanzung sogar besser normalen Kies/Sand und im bepflanzten Bereich NPK-Düngekapseln.

    Ist ein Bodengrund nicht mit Wurzeln durchzogen und wird so mit Sauerstoff versorgt, kann er faulen.
    Ein Bodengrund ist daher ggf. sogar schädlich.

    Bei deiner Option Bodendecker + Moos empfehle ich dir eine Flussigdüngung auch der Makronährstoffe.
    Vorgedüngte Soil wie z.B. HELP advanced plant soil, oder Tropica Soil sind ideal für Bodendecker.
  4. Ashni
    Offline

    Ashni GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2015
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    10.415
    Ashni 21 April 2016
    Wieviel Liter von dem Soil braucht man denn für ein 50l Becken?
    Düngunbg sollte kein Problem sein. Habe die Pflanze derzeit testweise in meinem Becken noch vor der Umgestaltung und sie wächst an und hält sich seit 1-2 Monaten und wächst auch ganz in Ordnung. Jedoch wuchert die lilaeposis so herum, dass ich selbst mit Steinen als kleine Grenzmauer keine Chance hatte sie irgendwie einzeln anwachsen zu lassen.
  5. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.835
    Garneleneier:
    25.992
    shrimpfarmffm 21 April 2016
    Hallo,

    zwischen 3-6l je nachdem wie du gestalten möchtest.
  6. Ashni
    Offline

    Ashni GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2015
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    10.415
    Ashni 21 April 2016
    Super danke. Hatte schon angst ich müsse 90 Euro in bodengrund investieren :D

    Kann man mit dem Nährboden/Kies gemischt aus einem Aquarium hinterher noch was anfangen?
    Für normale Zimmerpflanzen, als normalen Kies für ein Aquarium oder sonstwas?
  7. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    1.031
    Garneleneier:
    19.236
    shrimpanse 22 April 2016
    Bei mir landet alter Soil im Blumenbeet im Garten. Man kann Soil aber auch im Aquarium weiter verwenden wenn er nicht mehr aktiv ist. Er bietet dann immer noch eine Wunderbare Ansiedlungsfläche für Bakterien.

    Bei Nährböden wäre ich da je nach Produkt vorsichtiger, diesen im Aquarium wieder zu verwenden.

    Viele Grüße,
    Markus

Diese Seite empfehlen