Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muschelkrebsplage

Dieses Thema im Forum "Plagegeister / Ungebetene Gäste" wurde erstellt von Nina, 30 März 2008.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. Nina
    Offline

    Nina USO-Erfinderin

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    66
    Nina 30 März 2008
    Hallöchen Zusammen....
    Seit einer ganzen Weile habe ich in 2 meiner Becken Muschelkrebse
    Die Tiere an sich stören mich eigentlich nicht, doch in einem Becken sind es ganze Massen.
    Nun frage ich mich "tun die Irgendjemandem etwas"?
    Und wie werden es zumindest weniger? - gibts ein halbwegs Neeliefreundliches Fischlein das auf die Krebschen steht?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 25 November 2020
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. edwinny
    Offline

    edwinny GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2005
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    501
    edwinny 30 März 2008
    Hallo Nina!

    Harmlos!!!

    Grüßle

    Iris
  4. Paulie
    Offline

    Paulie GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 September 2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    1.809
  5. Marmorkuchen
    Offline

    Marmorkuchen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    437
    Marmorkuchen 30 März 2008
    Hallo!
    Ich hatte die Dinger noch nie, hab sie auch noch nie gesehen.
    Aber wenn sie schwimmen, dann könnte man sie doch rauskeschern?
    Jeden Tag ein paar mal mit nem großen Kescher, dann müsste ihre Zahl doch zurückgehen bzw. sich nicht mehr vergrößern?!
    Es gibt doch einige Minifischem sind die nicht in der Lage Muschelkrebse zu fressen?
    MfG Jonas

    Edit: Okay, hab nachgelesen, sie schwimmen nicht...
  6. Nina
    Offline

    Nina USO-Erfinderin

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    66
    Nina 30 März 2008
    Hi
    also das die Muschelkrebse alles fressen was sie finden habe ich auch bemerkt
    Da ich in dem Becken aber ganz kleine B/W habe und MASSEN Krebschen, sehe ich da kein Problem, zumal die sich nicht für die kleinen Neelen interessieren zu scheinen...Bislang zumindest nicht....
    Keschern usw verringert zwar, aber löst das Problem nicht wirklich :(
  7. No Entry
    Online

    No Entry Guest

    Garneleneier:
    No Entry 30 März 2008
    versucht das doch mal
    bis dann
    Mario
  8. dumbledore
    Offline

    dumbledore GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    511
    dumbledore 12 Juni 2008
    Hi ihr Lieben,
    ich habe leider in zwei meiner Becken auch Muschelkrebse (wohl durch Pflanzen eingeschleppt).
    Was mir auffällt, ist, dass in dem Becken ohne AS die Muschelkrebse sich erheblich vermehren, in dem Becken mit AS aber nicht. Da scheinen sie langsam auszusterben.
    Wie pflanzen sich denn Muschelkrebse fort? Legen die Eier? Das würde das Phänomen erklären, da AS ja auch das Gelege anderer Schnecken fressen, vielleicht ja auch Muschelkrebsgelege?
    Wenn nicht, bin ich ratlos, denn gefüttert wird in dem Becken ohne Muschelkrebsvermehrung viel mehr, weil dort Jungfische drin sind. Also am Futter kann es nicht liegen.

    Bin gespannt auf eure Meinungen.

    LG

    Barbara
  9. Nina
    Offline

    Nina USO-Erfinderin

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    66
    Nina 12 Juni 2008
  10. dumbledore
    Offline

    dumbledore GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    511
    dumbledore 12 Juni 2008
    @ danke Nina!

    Dort steht etwas von "Entlassen der Jungtiere". Heißt das, dass sie sich wie Nelen fortpflanzen?
    Fressfeinde (= Fische) mag ich mir nicht ins Becken holen, die fressen auch meinen Nelennachwuchs. Im Zweifelsfall muss ich das Becken im Urlaub mal in aller Ruhe ausräumen (Lust dazu hab ich aber nicht wirklich, seufz).

    LG

    Barbara

    P.S. Kann natürlich sein, dass die Pandas die Muschelkrebse fressen, dass würde es auch erklären. Aber die kann ich nicht in das andere Becken setzen, die fressen eindeutig Nelennachwuchs.
  11. Nina
    Offline

    Nina USO-Erfinderin

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    66
    Nina 12 Juni 2008
    Irgendwie bin ich blind
    Wo steht "Entlassen der Jungtiere"?
    Das Panzerwelse Muschelkrebse fressen, schließe ich aus - habe zwar Zwergpanzerwelse, aber das dürfte nicht anders sein.
    Guppy & Co schaffen es, aber wie du schon schreibst - die fressen auch die Garnelen
    Ich habe Muschelkrebse beobachtet das sie eine tote Garnele gefressen haben (saßen zumindest ne Menge dran) und auch die Haut der Garnelen ist immer sehr interessant.
    Wieso willst Du aber das Becken auf links drehen? - ich hab nun zwei Mal eines der beiden Muschelkrebsbecken ausgeräumt und neu gemacht, aber die sind anscheinend genauso schlau wie Planarien - nur glücklicherweise nicht solche Verbrecher
  12. proximo
    Offline

    proximo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    466
    proximo 12 Juni 2008
    Hallo

    habe auch jede Menge Muschelkrebse !
    Ich benutze sie als Futter für meine jungen Barsche,
    einfach eine Salatgurkenscheibe an einen Hacken ins Becken legen und ein paar Stunden später herausangeln .
    Die sind so blöd und so geil auf die Gurke das sie einfach nicht loslassen,
    dann ab ins Barschbecken und kräftig schütteln.
    Damit halte ich den Bestand an Krebsen unter Kontrolle, und das angeln macht noch Spaß. [​IMG]

    Gruß Marco
  13. Hochhausblume
    Offline

    Hochhausblume GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    461
    Hochhausblume 13 Juni 2008
    Hallo,

    Babyguppys ins Becken - das dezimiert sehr stark und nach ca. 14 Tagen wieder umsetzen. Durfte nicht so das Problem mit den Babynelen mache - klappt bei mir prima.
  14. dumbledore
    Offline

    dumbledore GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    511
    dumbledore 14 Juni 2008
    @ Nina

    Ich glaub, ich bin total überarbeitet, da habe ich mich verlesen!!! :o Von Entlassen der Jungtiere bei Muschelkrebsen steht da wirklich nichts.

    Aber wie pflanzen sie sich denn jetzt fort? Warum vermehren sie sich im Becken ohne Corydoras und ohne AS, aber nicht im Becken mit beiden?

    Das mit der Gurke (übrigens auch mit Fleischwurst) habe ich versucht mit null Erfolg.
    Guppys will ich nicht, was mach ich dann mit denen?

    LG

    Barbara
  15. Maxille
    Offline

    Maxille -gesperrt-

    Registriert seit:
    11 Juni 2007
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Maxille 14 Juni 2008
    Hallo zusammen,

    wir haben diese kleinen "Weltmeister" - Muschelkrebse besitzen die größten Spermien im Tierreich, da kommt auch kein Blauwal gegen an - schön öfter thematisiert.

    Also: Die meisten der ca. 14.000 bekannten Muschelkrebsarten legen Eier ab. Nur bei wenigen Formen entwickeln sich die Eier im Schalenraum.

    Viele Arten sind offensichtlich parthenogenetisch, da Männchen bisher nicht bekannt sind!

    Sie ernähren sich von Detritus, einige Arten sind auch Filtrierer, manche saugen an Pflanzen. Einige Arten leben auch an/in Tieren z.B. in den Kiemenhöhlen von Cambarus-Arten oder in Asseln.

    Die "großen" - sichtbaren - Arten im Aquarium dürften überwiegend Detritusfresser sein.

    Gruß

    Erich
  16. dumbledore
    Offline

    dumbledore GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    511
    dumbledore 14 Juni 2008
    Danke Erich! :clap:

    Das ist sehr hilfreich. Das würde erklären, warum im AS-Becken die Muschelkrebse sich nicht weiter vermehren. In dem anderen Becken (ohne AS) hatte ich nämlich ein Gelege, was eigentlich nur von den PHS kommen konnte, aber so gar nicht danach aussah. Das waren also die Muschelkrebse! Kleine PHS finden sich auch nicht im Becken, obwohl das Gelege weg ist, sondern nur eine weitaus größere Anzahl an Muschelkrebsen als noch vor ein paar Tagen.

    OK. Also AS her für dieses Becken. Scheint ja zu funktionieren.

    LG

    Barbara
  17. mike34
    Offline

    mike34 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    646
    mike34 14 Juni 2008
    Hallo,
    also ich hatte schon öfters mal viele muschelkrebse, aber das hat sich immer mit der zeit von alleine erledigt, ich hab auch in den meisten becken u. gibba die fängt zumindest nen teil raus, ausserdem hab ich meine krebsken in verdacht die dingers zu fressen.

Diese Seite empfehlen