Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mobile Moosrückwand im neuen 60L Garnelenbecken ...

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von lestat, 10 Oktober 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 10 Oktober 2010
    Hallo Community,

    ich möchte hier mein neues 60L Becken präsentieren. Es läuft seit dem 07.10 ein und wurde mit Filterbakterien / Mulm aus einem bereits laufenden Becken angeimpft, so dass ich hoffe gegen Ende des Monats Tiere einsetzen zu können. Mal schauen was die Wasserwerte dazu sagen ...

    Da ich eine Moosrückwand haben wollte und mir die Idee mit dem Mattenfilter und des Edelstahlgitters alleine nicht so gefielen, habe ich mir folgendes einfallen lassen:

    Man nehme ein passendes Edelstahlgitter, ein Stück Mattenfilter und schneide daraus ca. 1 cm breite Stücke. Diese schneidet man wieder längst ein, um Moostaschen zu "bauen". Dieses Stück Mattenfilter wird dann auf das Edelstahlgitter aufgebunden. Bilder können das Ganze besser beschreiben ...

    IMG_1301.JPG IMG_1302.JPG IMG_1300.JPG

    Der Bleistift soll verdeutlichen, wo das Moos später eingesetzt wird. Der Knick auf der rechten Seite wird im Aquarium den Heizstab verdecken ...

    Nun kann das Moos eingesetzt werden. Sieht dann folgendermaßen aus:

    IMG_1303.JPG IMG_1304.JPG IMG_1305.JPG

    Glaubt mir es waren viele Knoten zu machen ... :hehe:

    Jetzt kann die Rückwand eingesetzt werden. Ich habe sie einfach mit Nylonfäden befestigt:

    IMG_1308.JPG IMG_1310.JPG IMG_1307.JPG


    Das fertig eingerichtete Aquarium sieht dann so aus:

    IMG_1329.JPG


    Wenn Ihr Fragen zu der weiteren Technik / Einrichtung / Pfalnzen habt, fragt einfach ;)

    Gruß

    Antonio
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 November 2020
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Bernhard E.
    Offline

    Bernhard E. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2008
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    686
    Garneleneier:
    675
    Bernhard E. 10 Oktober 2010
    Hi, geniale Sache.
    Wenn das mal 2 Monate steht, machste wieder Bilder.
  4. Klabauter
    Offline

    Klabauter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2010
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    560
    Garneleneier:
    486
    Klabauter 10 Oktober 2010
    Hoi Bob the Builder ... ;),

    werde ja noch zu Deinem Anhänger ... würde mich mal interessieren, wenn die Rückwand "dicht" ist.

    Wie stets, Dank für Deine Dokumentation!
  5. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 10 Oktober 2010
    Hi,

    danke für die Blumen. Da ich ja relativ viel Moos "verbaut", und zusätzlich auch hier Bio CO2 am Laufen habe, hoffe ich das es mit dem "Dichtwerden" nicht so lange dauern wird.

    Gruß

    Antonio
  6. lippe
    Offline

    lippe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2008
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    496
    lippe 10 Oktober 2010
    Hallo

    einfach genial.

    gruß Stefan
  7. Devil
    Offline

    Devil Guest

    Garneleneier:
    Devil 10 Oktober 2010
    Huhu,

    klasse, mehrere Ideen kombiniert zu einem hoffentlich erfolgreichem Projekt :)

    Auch ich werde das hier fleißig verfolgen ;)

    LG
  8. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 10 November 2010
    1 Monat ist nun rum ...

    Hallo Community,

    der erste Monat des Einlaufens ist nun rum. Ich möchte mal den Zwischenstand dokumentieren ... Also die Moosrückwand wird langsam ... sehr langsam, ist halt Moos.

    Bio CO2 ist dran, und gedüngt wird mit Makro Basic (NPK) von Aquarebell und Ferrdrakon von Drak. Außerdem habe ich den Wassereinlauf vom HMF Reaktor verlängert um:

    1. Weniger Sauerstoff einzubringen und das Geblubber zu verringern (was schon nervig).
    2. Den Wasseraustritt im Becken direkt in die am weistesten entfernte Ecke, und zusätzlich direkt über den Heizer zu leiten --> gleichmäßigere Wassertemperatur, bessere Wasserzirkulation.

    Achja das Design wurde etwas verändert. Wie Dirk (Klabauter) schon sinngemäß befürchtete ..."wenn man sich das nicht vorher überlegt endet das in einer Wasserzirkusnummer" ... nun ich habe mich für die Wasser - Zirkusnummer entschieden :P

    Nun die Bilder:

    IMG_1346.JPG IMG_1348.JPG IMG_1345.JPG

    ... und hier der Wasserustritt:

    IMG_1349.JPG IMG_1350.JPG

    .. ich habe einfach ein 20-ger Rohr aus dem Baumarkt genommen, und entsprechend zugeschnitten. Dabei habe ich einen meiner Finger auch entsprechend zugeschnitten :o


    Turmdeckelschnecken und PHS sind schon eingezogen, die Wasserwerte sind stabil.

    Nun kommt so langsam die Frage nach dem Besatz:
    PH 7,2
    GH 6
    KH 3

    Würdet Ihr Crystal Red's einsetzten? Schöne Sakuras wären auch eine Option, den Tieren soll es gut gehen, und wenn sich dabei noch ein schöner Kontrast zum dunklen Becken ergibt umso besser ...

    Ich warte auf Eure Vorschläge :confused:

    Gruß

    Antonio
  9. Klabauter
    Offline

    Klabauter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2010
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    560
    Garneleneier:
    486
    Klabauter 10 November 2010
    Ahoi Don,

    na, geit doch langsam ... Auch das verletzungsfreie Werken kommt noch!

    Hm, Wasserwerte kommen doch langsam gut ... kommst Du noch etwas saurer? Warum nicht 'Red Bees' dann? Komm, langsam Farbe rein ...
  10. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 11 November 2010
    Buenas tardes Señor Dirk,

    der PH Wert ist für Bees in meinen Augen auch etwas zu hoch... ich wollte halt das Chemmielabor vermeiden, und das Wasser so benutzen wie es aus der Leitung kommt... da aber meine KH recht niedrig ist, könnte ich versuchen den PH Wert mit Eichenextrakt oder Säure auf den gewünschten Wert zu bringen, sollte eigentlich nicht viel Aufwand sein, oder?

    Heute war ich im Baumarkt und habe mal nach "PH minus" geschaut --> 250 ml für 10 € ich denke da wird auch nur entsprechend verdünnte Säure drin sein ... bissl teuer.

    Steins Eichenextrakt liegt so bei 10€ / Liter, ich kenne aber keinen Laden wo ich das Zeug so herbekomme (ohne Versandkosten).

    Alternativ: Salzsäure. 3,6%-ige sollte lt. Olaf Deters Seite ausreichend dafür sein...


    Dirk, hast Du einen Tip wo ich am besten Säure in dieser Konzentration kaufen kann? Bei OBI (ausserhalb der Aquaristikabteilung mit ihren Mondpreisen) hatten sie vermeintlich keine... oder soll ich lieber bei dem Eichenextrakt bleiben, was erstmal einfacher zu beziehen wäre :confused:

    Gruß

    Antonio
  11. Klabauter
    Offline

    Klabauter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2010
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    560
    Garneleneier:
    486
    Klabauter 12 November 2010
    Hola Don,

    Mist, Claudia ist gerade heute an Siegen vorbei ... hast 'ne PN!
  12. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 26 Januar 2011
    Aktualisierung

    Hallo zusammen,

    hier ein aktuelles Bild.

    IMG_1371.JPG

    Das Zuwachsen der Moosrückwand dauert länger als gedacht, und das Javamoos wachst wild in alle Richtungen, und leider nicht so dicht wie erhoft (kann man leider auf dem Bild nicht so gut erkennen) ...

    Ich denke man muss der Zeit einfach mehr Zeit geben. Die Garnelen liegen zumindest gerne auf dem Moos und weiden es ab. Ich werde in ein paar Monaten den Fred wieder aktualisieren, ggf. packt es mich und ich bepflanze es mit dem Moos den ihr an der Wurzel seht. Müsste Christmasmoos sein, ich weiss es aber nicht genau, da ich es nicht gekauft habe, sondern einfach so wild in meinem 200L Fischbecken wächst :D

    Geben wir dem Javamoos noch eine Chance und etwas Geduld ... Spiele mit dem Gedanken eine "echte" CO2 Anlage einzusetzen.

    Gruß

    Antonio
  13. BonesMC
    Offline

    BonesMC GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2009
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    2.123
    BonesMC 27 Januar 2011
    naja, du wirst bei dieser Rückwand natürlich trotzdem weiterhin das moos kürzen und immer wieder an den draht binden müssen. ansonsten wächst das javamoos sicherlich nicht einfach nach oben sondern eben auch nach vorne ins becken.
    Sieht aber schon ganz nett aus....nur hätte ich persönlich wohl eine andere moosart gewählt...flammenmoos zB...
  14. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 27 Januar 2011
    Geduld, Geduld --> Auf der anderen Seite ... ich kenne mich, ggf. setzt es bei mir aus, und die nächste Zirkusnummer im Becken ist vorprogrammiert ...

    Gruß

    Antonio
  15. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.389
    Zustimmungen:
    11.183
    Garneleneier:
    157.578
    Wolke 27 Januar 2011
    Hi,

    Das Wurzelmoos sieht mir mehr nach Weeping als nach Xmas aus. :)
  16. lestat
    Online

    lestat Guest

    Garneleneier:
    lestat 28 Januar 2011
    Hi Wolke,

    ich sag ja, ich weiss es nicht genau :D wächst halt "wild" im Fischbecken. Auf der anderen Seite gut, da ich gelesen habe, dass Weeping für Moosrückwände auch sehr gut geeignet sein soll ...

    Jetzt mal überlegen, was da da so mache(n kann) ... :confused: die Rückwand ist ja "mobil" daher gut entnehmbar ...

    Ich halte Euch auf den Laufenden

    Gruß

    Antonio

Diese Seite empfehlen