Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Mein neues Projekt: Holländische Pflanzengarnelen? - Garnelen im Holland-Style-Aquarium!

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von TheYeti, 23 Februar 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    2.590
    Garneleneier:
    33.332
    TheYeti 23 Februar 2020
    Hallo,

    an dieser Stelle möchte ich mein neues Aquarienprojekt vorstellen: Ein an den Holland-Stil angelehntes, üppig bepflanztes Aquarium, welches von meinen hochgeschätzten Red- und Black Bees bewohnt wird.

    An den Holland-Stil angelehnt deshalb, weil ich mich nicht immer an die Regeln/Merkmale der Stilrichtung gehalten habe, wenn es mir anders besser gefiel.

    Der Anlass zu diesem Projekt war mein beruflich bedingter Umzug. Dass hierbei wieder ein Aquarium den Blickfang des Wohnzimmers bilden sollte, war ja schon vorher klar. Es war nur noch nicht abzusehen, welche Möglichkeiten die neue Behausung bieten würde.

    Nachdem alle sonstigen Möbel verteilt waren, blieb eine nette Lücke an der zentralen Wand, welche geeignet war ein 4er-Kallax-Regal vom Möbelschweden als Aquarienunterschrank aufzunehmen ohne dabei gedrängt auszusehen. Perfekt also für ein entsprechendes Nano-Becken.



    Mein Becken-Setup hat sich im Laufe der Entstehung des Beckens ein wenig verändert. Das liegt daran, dass ich zwar ein Setup geplant hatte, sich dann aber unvermittelt andere Möglichkeiten ergaben, die ich genutzt habe.

    Schauen wir uns also das aktuelle Setup an:

    Beim Becken handelt es sich um ein Blau Square 38 mit den Abmessungen 45x28x30cm und abgerundeten Ecken an der Vorderseite.

    Den Bodengrund bildet eine relativ dünne Schicht Glasgarten Environment Soil Powder. Es wurde wirklich nur soviel aufgeschüttet, wie für das Einbringen der Pflanzen notwendig war. Vom 4L Beutel ist noch etwa ein Drittel übrig geblieben.
    Ziel war es hierbei, eine komplette Durchwurzelung des Bodens zu erreichen, um Gammelprozessen vorzubeugen.
    Gefiltert wird mittels eines Hagen AquaClear 20 HangOn-Filters. Das Kerlchen ist zwar klein, und ich würde sonst immer mehr Filtervolumen bevorzugen, aber durch die sehr dichte Bepflanzung hat das Becken eine sehr große eigene Filterkapazität, weshalb der HangOn eher den Job einer Umwälzpumpe hat.

    Beleuchtet wird täglich für 10 Stunden mit einer Eigenbau-Led aus 6 Cree XP-G3 S3-1A bei 700mA Bestromung. Die Lampe ist so ausgelegt, dass sie ca. 1800 Lumen liefert und dabei ca. 12 Watt verbraucht. Das entspricht dann 47 Lumen/L.

    IMG-20190915-WA0001.jpg

    Hier sieht man das Becken nach der Einrichtung. Im Vordergrund sieht man einen BOB-Motorschwammfilter, der zunächst für die Filterung in der Anfangszeit zuständig war. Durch die Schwammfilterpatronen kriegt man den anfänglich noch vorhandenen Soilstaub damit besser entfernt, als das der HangOn-Filter könnte. Hinten links sieht man eine Bio-CO2 betriebene Paffrath-Schale, da ich erst noch eine neue CO2-Flasche besorgen musste. Bei der Lampe handelt es sich um eine andere Eingenbau-Led mit 1100 Lumen, da die endgültige Lampe noch im Bau befindlich war.

    Wie man sehen kann, sieht das Ganze unmittelbar nach dem Start noch ein wenig räudig aus.

    Zur Bepflanzung etc. schreibe ich im nächsten Post ein wenig mehr.


    VG vom Himalaya

    Yeti
    catweazle und Anja0807 gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 März 2020
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.309
    Garneleneier:
    33.626
    Mowa 23 Februar 2020
    Hei, voll nach meinem Geschmack, bin sehr gespannt, wie es sich entwickelt...
    Wie bist Du mit dem Hangon zufrieden? So Dinger hab ich auchnoch da rumliegen...
    VG Monika
  4. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    2.590
    Garneleneier:
    33.332
    TheYeti 23 Februar 2020
    Hallo Monika,

    das kommt alles auf die Definition von "zufrieden" an.:hehe:

    Das Filtervolumen ist natürlich nicht groß und wie gut oder schlecht das Wasser in der Filterkammer biologisch gereinigt wird, ist schwer abzuschätzen. Vom Bauchgefühl her halte ich den Filter eher für eine Umwälzpumpe mit Filterfunktion. Schön ist natürlich, dass man die Kammer auch komplett mit einem Netz Aktivkohle nutzen kann.
    Für ein Nano-Garnelenbecken halte ich den Filter für ausreichend. Bei einem Fischbecken mit entsprechender Fütterung eher nicht. Das hängt aber wahrscheinlich auch viel vom Beckensetup ab: Soil und dichte Bepflanzung geben dem Becken natürlich sehr viel aktive Oberfläche, an denen biologische Filterung stattfinden kann. Ein karges Barschbecken wahrscheinlich eher weniger.
    Auf jeden Fall kann man den Einlauf des Wassers in das Becken so einstellen, dass es ohne großartigen CO2-Verlust abgeht. Wie feinfühlig das Becken reagiert kann man dabei schon daran sehen, dass sich die Farbe des Dauertests ändert,wenn ich den Durchfluss des Filters anders einstelle.
    Als das Becken noch auf Bio-CO2 lief habe ich den Durchfluss abends immer auf Maximum gestellt und morgens vor der Arbeit wieder runtergedreht.

    Wenn ich hier schon gerade antworte, kann ich aber gleich noch ein Foto vom Becken einstellen.

    Aufgesetzt habe ich das Becken am 15.09.2019, das Bild hier ist vom 07.10.2019, also gut 3 Wochen später:
    IMG-20191007-WA0003.jpg

    Die Bepflanzung von links nach rechts: hinten links eine Rotala rotundifolia "H'Ra" / "Gia Lai", vorne links Staurogyne repens, hinten mitte-links Ludwigia palustris "Super Red", hinten mitte-rechts Pogostemon erectus, hinten-rechts Ludwigia repens. rechts Rotala indica. Im Vordergrund Micranthemum Sp. "Monte Carlo".

    Zum Zeitpunkt der Aufnahme war das Becken gerade in der Fadenalgen-Phase, allerdings hatte ich schon auf Druckgas-CO2 umgestellt. Die Led ist noch die Übergangslösung, weil ich noch auf die Teilelieferung für die endgültige Led gewartet habe.
    IMG-20191007-WA0005.jpg

    VG vom Himalaya
    Yeti
  5. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    467
    Garneleneier:
    13.648
    Anja0807 24 Februar 2020
    Sehr schönes Projekt. Dein Dschungel wird deinen Bees sicherlich gefallen.
    Ich habe mehrere Hangon und den von Fluval finde ich bis jetzt am besten. Recht grosse unterteilte Filterkammer und läuft sehr leise
  6. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.309
    Garneleneier:
    33.626
    Mowa 24 Februar 2020
    Irgendwie hab ich Angst, das die Dinger mir irgendwann Überschwemmung machen...
    Aber ich grab sie mal wieder aus..hab auch grad 2 neue 12er als Ablaichbecken aufgestellt...
    Geht nur etwas Eng obendrüber zu...
    VG Monika
  7. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    2.590
    Garneleneier:
    33.332
    TheYeti 25 Februar 2020
    Hallo,

    nachdem ich euch im letzten Beckenpost die Anfänge gezeigt habe, geht es heute weiter:

    Kurz nach den letzten Fotos kam dann auch die Lieferung mit den noch fehlenden Teilen für die Led, und ich habe erstmal eine Lampe gebaut.
    Die war dann am 13.10.2020 bereits seit 2 Tagen über dem Becken und ich denke der Fortschritt beim Pflanzenwuchs seit dem letzten Foto vom 07.10.2020 spricht für sich, was Licht und Düngung bewirken können.
    IMG-20191013-WA0002.jpg

    VG vom Himalaya

    Yeti
  8. Lunde
    Offline

    Lunde GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    18 Mai 2015
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    2.374
    Garneleneier:
    58.252
    Lunde 29 Februar 2020
    Hi Yeti,
    ein neues Projekt, da bleibe ich mit am Ball und schau was so passiert.
    Würde auch gerne mal wiederBilder hochladen, dass scheitert aber an Zeit und bequemlichkeit.

Diese Seite empfehlen