Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Macht das Sinn?

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von Elfenschneck, 4 November 2019.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Elfenschneck
    Offline

    Elfenschneck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    407
    Elfenschneck 4 November 2019
    Ich überlege mir einen 20l Cube für Wasserflöhe anzuschaffen. In meinem Schlafzimmer fehlt ein Aquarium!
    Da ich gern mit Frischluft schlafe wird es dort im Winter relativ kühl. Tagsüber denke ich habe ich eine Raumtemperatur um die 17/18 °. Für Wasserflöhe müsste das gehen. Diese dürften bei guter Vermehrung auch als Futter für die Fische dienen. Sollte die Temperatur in diesem Becken niedriger werden, kommt ein Heizstab dazu.
    Jetzt habe ich überlegt, ob ich dort auch einzelne Eier tragende Garnelen dazu setzen könnte. Ich weiß nicht ob ich den Stress der werdenden Muttergarnele antun würde, aber einfache zum durchdenken....
    Meine Carbon rili leben mit den Danios zusammen und ich gehe davon aus, dass der Nachwuchs der Garnelen kaum Chancen haben wird.

    Also, wäre es eine Option tragende Garnele zu den Flöhen zu setzen und die Junggarnelen mit den Wasserflöhen zu halten, bis sie zu groß für die Fische sind?

    Hat das schon mal jemand probiert?
    Scheinbar turn die Wasserflöhe den Garnelen nichts?

    Danke für eure Ideen/ Meinungen dazu.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 13 November 2019
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    1.456
    Garneleneier:
    1.716.822
    carnica 4 November 2019
    Ja ich hatte die Kombi schon aber produktiv ist das nicht, auch fressen die Garnelen die Daphnien,
    versuche es mit Daphnien und Glanzwürmern das geht besser und Du hast zusätzlich
    Würmer für die Fische.

    LG Norbert
  4. Elfenschneck
    Offline

    Elfenschneck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    407
    Elfenschneck 4 November 2019
    Hallo Norbert.
    Danke für die Idee. Ich musste zuerst nachschauen was Glanzwürmer sind. Die werden ganz schön groß! Für meine Danios sind die denke ich zu groß.
    Mir geht es nicht darum Unmengen von Wasserflöhen zu züchten. Ab und an für die Fische ein paar wäre schön.
    Ich überlege es mir weiter, vielleicht hat ja noch jemand Erfahrung?
    Wenn es zu dem Projekt kommt, werde ich berichten!
    LG Bettina
  5. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    1.456
    Garneleneier:
    1.716.822
    carnica 5 November 2019
    Also bei mir bekommen Boraras brigittae, Dario dario, Elassoma und Danio erythromicron sie auch in den Magen.
    Bei den selbst gezogenen sind aber auch kleinere dabei.

    LG Norbert
  6. Elfenschneck
    Offline

    Elfenschneck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    407
    Elfenschneck 6 November 2019
    Das hätte ich nicht erwartet... Danke für die Info!
    LG Bettina
  7. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    1.291
    Garneleneier:
    32.903
    Mowa 6 November 2019
    Hei, so richtig gut vermehren sich Daphinen und Moina, wenns schon ein bisschen mockt.
    Das ist für Garnelen lebensfeindlich.
    Meine Wasserflöhe und Moina halte ich aktuell in Gurkengläsern. Früher in Orangensaftflaschen.
    Moina1.jpg
    Beides geht gut. Microfex gehen in den Gurkengläsern auch ganz gut. Aber da muß man dann auch wieder aufpassen...
    Wirds zu strange, sind sie verschwunden...
    Mach doch paar Garnelen mit Moos ins Aquarium und stell andere Gefäße dazu.
    Und je wärmer es ist, desto besser vermehren sich die Hüpfer. Deswegen sind meine jetzt wieder vom Treppenhaus aufs Südfenster gewandert...
    VG Monika
  8. Elfenschneck
    Offline

    Elfenschneck GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    407
    Elfenschneck 6 November 2019
    Okay, also eher entweder Flöhe oder Garnelen ins Aquarium, besser Flöhe in die Flasche und Garnelen ins Aquarium.... Dann hätte ich Pfützenvermehrung doppelt.... :rolleyes: ich wollte es ja nicht wieder ausufern lassen....
    Eigentlich war meine Idee etwas weniger pflegeintensives Getier in meinem kühlen Schlafzimmer zu haben und das Ganze noch für die Nachzucht der Carbons nutzen zu können. Oder wenigstens Futter zu gewinnen. Das scheint nicht so zu funktionieren.
    Gibt es eine Idee was da sonst möglich wäre? Vielleicht ginge im Winter Wasserflöhe und im Sommer Flöhe auf den Balkon, Aquarium für Garnelennachzucht nutzen und im Winter wieder wechseln.:confused::confused: Ich würde gern den Stamm Carbons erhalten, denke mit den Fischen gemeinsam wird es mit Nachwuchs schwierig.
    Das "pflegeleicht" bezieht sich auf tägliche Wasserwechsel. Ich bin nicht täglich zuhause und für die Glanzwürmer wäre das laut Internet nötig... :(
  9. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    1.456
    Garneleneier:
    1.716.822
    carnica 6 November 2019
    Gut das meine davon noch nichts gehört haben, die bekommen nur alle 3-4 Monate neues Wasser.:hehe:


    Kleiner Tipp: bei Glanzwürmern sind auch meistens Microflex dabei, die mögen das Inselleben, soll heißen unter Wasser gefällt es ihnen nicht so,
    ich habe bei meinen Glanzwürmern eine Filtermatte mit Schwimmern versehen so das die Matte gerade unter Wasser ist, TK Spinat drauf und es tummelte sich mit Microfex, super Vermehrung, auf der ganzen Matte 15x15cm waren sie, leider hatte ich das Becken nicht abgedeckt, dann haben sich Trauermückenlarven in der Matte ausgebreitet und die Microfex waren innerhalb einer Woche verschwunden.

    LG Norbert
  10. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    1.291
    Garneleneier:
    32.903
    Mowa 7 November 2019 um 06:46 Uhr
    Hei, bei den Microfex kenne ich das so...wenn das Wasser belastet ist, gehen sie nach oben und hängen am Rand rum.
    Auch frische Brennesselblätter und Spinat werden gerne oben besiedelt, solange es schwimmt.
    Ist das Wasser noch gut, liegen sie als Kugeln am Boden.
    Ich denke das liegt am Sauerstoff...
    Dann wenn die Moina so richtig zur Höchstform auflaufen, wirds den Microfex grenzwürdig..dann muß ich mich entscheiden..lieber die Microfex oder viele Moina.
    Was beide auch unglaublich mögen, sind Haferflocken..gaanz wenig 2 auf 1Liter, oder entsprechend mehr.
    Auf jedenfall hab ich immer Gläser auf Sicherheit laufen und welche unter Volllast:hehe: sonst ist schnell feierabend.

    Norbert, filterst Du bei den Microfex?

    Die Glanzwürmer hab ich auch mal wieder verloren:censored:
    Im Sommer war einfach zu wenig Zeit...ich finde die schon empfindlich...Wenn ich es mal wieder versuche, dann kriegen sie ein 12 Liter Becken, richtig als Pflanzenloses Aquarium eingerichtet. Dann sieht man einfach besser. Zuletzt waren sie in einer 10 Literwanne, zwar gefiltert, aber irgendwie immer vernachlässigt.
    Wasserasseln und Wasserflöhe dazu..das wäre ein Dreamteam...
    VG Monika
  11. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    1.456
    Garneleneier:
    1.716.822
    carnica 10 November 2019 um 21:27 Uhr
    Hallo Monika, am Boden war die Vermehrung nur gering, auf der "Insel" ging das viel schneller.

    Sauerstoff ist reichlich im Becken.

    Ja mit Luftheber und Matte genau wie in den Fischbecken.


    Zeit braucht man dafür nicht viel, die bekommen alle 3 Tage 3-5 Stück TK Spinatklumpen rein geworfen (ab und zu ein paar Futtertabletten)und das war`s dann.
    Empfindlich kann ich auch nicht sagen habe noch nie einen Ausfall gehabt, das Becken Was draußen war hatte im Sommer 35° und habe es jetzt bei ca 4° rein geholt, ich nehme an das deine Behälter zu klein sind, ich habe ja 1x 60Liter und einmal 120Liter, das wird stabiler laufen.
    LG Norbert
  12. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    1.291
    Garneleneier:
    32.903
    Mowa 10 November 2019 um 23:35 Uhr
    Ja, das wirds sein...leider kann ich nix größeres stellen...und wenn, dann wären da bei mir andere Tierchen drin...beneide Dich um Deine vielen Becken. wobei ich echt bei den Momentanen Umständen garnicht mehr schaffen würde...Wenn ich irgendwann doch nochmal ein Regal bekommen würde...dann nurnoch mit Wasserwechselautomatik...
    Marion von der PTB hatte einfach mit mehreren Bögen gearbeitet, die zusammen über einen Mehrfachverteiler in ihren Gully gelaufen sind...Retour dann einfach den Schlauch angeschlossen und go...
    Vielleicht sollte ich mal in mich gehen und sowas basteln?
    VG Monika
    Zuletzt bearbeitet: 10 November 2019 um 23:38 Uhr

Diese Seite empfehlen