Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Langzeiterfahrung mit Bodenfilter

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Waldi, 13 Mai 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Waldi
    Offline

    Waldi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    120
    Waldi 13 Mai 2010
    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken, mein 60x40x40 Becken wieder aufzustellen und als Landschaftsbecken zu gestalten und es eventuell mit einem Bodenfilter auszustatten. In den anderen habe ich überall Eck-Mattenfilter.

    Wie muss ich mir das denn vorstellen mit dem Bodengrund? Mit der Zeit sammelt sich ja doch sehr viel Mulm, selbst wenn man absaugt. Was passiert damit? Muss man da noch konsequenter absaugen, dass der Boden sich nicht zusetzt? Wie lange ist denn die Standzeit von so einem Filter? Und seid ihr zufrieden?

    Mit würde es halt gefallen, wenn man nicht eine ganze Ecke verbauen müsste mit der Matte und meinen großen Außenfilter wollte ich auch nicht mehr aufstellen, da meine Kleine im Moment überall dabei ist, besonder da, wo sie nicht ran soll.....

    Gespannte Grüße

    Waltraud
  2. mathias.k
    Offline

    mathias.k GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2009
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    658
    mathias.k 13 Mai 2010
    Also ich habe den BoFi etwa 1 Jahr in meinem Red Bee Becken und ich muss sagen, dass er wirklich pflegeleicht ist.
    Ich habe ihn immer nour höchstens einmal im Monat gesäubert und und er setzte sich kaum zu.
    Für aktiven Bodengrund auf jeden Fall zu empfehlen!


    Gruß,
    Mathias
  3. Sven K.
    Offline

    Sven K. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 März 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    694
    Sven K. 13 Mai 2010
    Hallo Mathias,
    einmal im Monat gesäubert?! :eek:
    Wie sieht diese Säuberung aus?
  4. mathias.k
    Offline

    mathias.k GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2009
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    658
    mathias.k 14 Mai 2010
    Ganz einfach mit einer Mulmglocke! ;)


    Gruß,
    Mathias
  5. katno
    Offline

    katno GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2009
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    1.386
    katno 15 Mai 2010
    Moin!
    Das geht noch einfacher-Der Mulmsauger von Denn... ist wirklich schmal.Den schiebe ich durch das Steigrohr vom BoFi und sauge ab. So wird das Becken nicht verwüstet und man saugt auch keine Jungtiere ab.
  6. Erdbeerheld
    Offline

    Erdbeerheld GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    940
    Erdbeerheld 20 Mai 2010
    hallo zusammen,

    ich weiß, dass dieses thema schon älter ist, aber bei meinem letzten einkauf in sachen bodenfilter bin ich etwas stutzig geworden.

    ich habe mir "granupor" gekauft, um ein becken neu einzurichten, und als ich dem verkäufer mitteilte meinte der nur:
    "ach die filter, die niemals funktionieren?!
    wissen sie, ich hab mal einen versuch gestartet, und dabei festgestellt, dass in einem 60er becken die filterleistung erst ab einer bodengrundhöhe von 30 cm gegeben ist"


    natürlich baut sich KEINER 30 cm bodengrund in ein becken ein.

    wie sicht die langzeiterfahrung denn nun aus?
  7. Waldi
    Offline

    Waldi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    120
    Waldi 20 Mai 2010
    Also ich für mein Teil, hab mich doch wieder für den guten, alten, bewährten Eck-Mattenfilter entschieden, nachdem hier keiner in Begeisterungsstürme über seinen Bodenfilter ausgebrochen ist.

    Zudem möchte ich jetzt Sand als Bodengrund verwenden, da ist wahrscheinlich Bodenfilter eh nicht möglich, oder?

    Aber danke fürden Tipp mit dem Mulmsauger, werde mir besagten besorgen, weil mit meinem mach ich mehr kaputt als ich Mulm wegkrieg.

    Falls doch noch wer absolut begeistert ist von einem Bodenfilter, isteressiert es mich aber trotzdem, ist ja sicher nicht das letzte Becken..... ;)

    Danke

    Waltraud

Diese Seite empfehlen