Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knabenkrebse - Cambarellus Puer

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Siriana, 13 April 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Siriana
    Offline

    Siriana GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    22
    Garneleneier:
    188
    Siriana 13 April 2013
    Hallo,
    habe jetzt seit ein paar Tagen einen 20L Nanocube von Dennerle und mit dem Einfahren klappt alles momentan einwandfrei.
    Wir besitzen in unsere Wohnung auch schon zwei andere Aquarien (250L und 500L) und ich bin somit nicht ganz unerfahren auf diesem Gebiet, obwohl so ein Cube mit Garnelen schon etwas ganz anderes ist und sich nun endlich ein jahrelanger Wunsch erfüllt hat [​IMG]
    Als Besatz habe ich mir die beliebten Red Cherry (in XXL) und Yellow Fire Garnelen vorgestellt (5-6Stück jeweils).
    Habe natürlich im Vorfeld viel gelesen und möchte auch gern noch ein Paar Krebse als "Gesundheitspolizei" einsetzen. Da bin ich über die Knabenkrebse gestolpert, die ja eher klein sind und (laut dem ersten Artikel) gut mit Garnelen vergesellschaftet werden können und sich (wie geplant) als ein einzelnes Pärchen schon gut in einem 20L Cube halten lassen, solang er genug Versteckmöglichkeiten und hochgewachsende Pflanzen bietet (in meinem Cube ist beides vorhanden).
    Jetzt habe ich aber noch ein bisschen weitergelesen und in einem anderen Artikel stand, dass sich Knabenkrebse nicht so gut mit Garnelen verstehen (fressen sie, halten sie für ein Weibchen und verletzen oder töten sie beim Versuch der Paarung, usw.) und erst ab einer Kantenlänge von 60cm gehalten werden sollen.
    Nun bin ich verunsichert, da ich ja den Tieren auf keinen Fall schaden, sondern ihnen ein schönes Zuhause bieten möchte.
    Hat jemand damit Erfahrung und kann mich ein wenig aufklären? Sollte das mit dem Knabenkrebs doch nichts werden, gibt es dann für mich eine schöne Alternative?

    Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Antworten [​IMG]
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 1 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Gesche
    Offline

    Gesche GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    356
    Garneleneier:
    439
    Gesche 13 April 2013
    Über Krebse plus Garnelen kann ich dir nichts sagen, außer dass ich auch immer lese, dass davon abgeraten wird und es im Einzelfall auf den Charakter des jeweiligen Krebses ankommt. Red Fire und Yellow Fire sind schöne, pflegeleichte Garnelen. Es sind jedoch beides Farbformen der gleichen Art, und kreuzen sich untereinander. Die Kreuzungen sind dann meistens nicht mehr bunt (schon gar nicht orange), sondern eher blass-bräunlich. Wenn dich das stören würde (und sie wären dann vermutlich auch weniger gut abzugeben, wenn du mal Nachwuchsüberschuss loswerden möchtest), solltest du dich für eine der beiden Formen entscheiden, und davon dann 10 + Tiere einsetzen.
  4. Siriana
    Offline

    Siriana GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    22
    Garneleneier:
    188
    Siriana 13 April 2013
    Danke für den Hinweis. An sich stört mich das zwar nicht, aber ich werde auf jeden Fall über deinen Vorschlag nachdenken.

    Ich habe wiederum sehr oft schon gelesen, dass dazu geraten wird einen Krebs (oder ein Paar) mit in ein Garnelenbecken zu setzen, da diese z.B. tote Garnelen, Detrius und Futterreste fressen und somit einen großen Beitrag zur Sauberkeit im Becken leisten. Natürlich kommt es hier auf den Charakter des Krebses an und es sollte auch kein großer Krebs sein. Von daher war ich zunächst ganz begeistert von dem Knabenkrebs :)

Diese Seite empfehlen