Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

KH höher wie GH aber pH passt,welche Möglichkeiten???

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Ozhüpfer, 17 Februar 2019.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Ozhüpfer
    Offline

    Ozhüpfer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    115
    Ozhüpfer 17 Februar 2019
    HAllo erstmal,

    ich bin absoluter Neuling was Aquaristik angeht, habe Fische bisher nur leidenschaftlich geangelt und verzehrt.:D
    Bin hier über Triopshaltung für meine Tochter rein gestolpert.
    Bitte nicht vor dem Text erschrecken,habe hier mehrfachen gelesen, umso mehr Backround Info,desto besser... Also bitte...

    NAchdem die Triops nun nicht mehr sind. Und die PH-Schneckchen die wir dazu kauften, das Becken schön in Besitz genommen haben, wollten wir sie natürlich nicht einfach entsorgen und haben uns für ein Garnelenbecken entschieden.
    Die Triops und PHS hatten wir damals mit destil. Wasser, 2kl. Pflänzchen im Hornbach Bodengrund 1-1,2mm und paar Steinchen gehalten. Zum destil. Wasser wurde mir damals von unserem Zoo/Aquaristik Fachgeschäft geraten nachdem ich ne Probe vorbei gebracht habe. Seine Worte waren,mit dem Wasser würde ich nicht mal meine Blumen gießen!!! Na Danke dachte ich mir... Also bin ich jetzt seit dem am Kanister schleppen...

    Jetzt haben wir angefangen uns auf die geplanten Neocaridina (wahrscheinlich n Swinger Club/Mix vom Garnelen Tom) einzurichten. Habe Pflanzen gekauft und den Dennerle 6in1 Nährboden, diesen ca. 2cm hoch, den alten Kies ordentlich gewaschen und davon ca. 4 - 4,5cm drauf. Das ganze mit ca. 5l Wasser aus dem vorigen Triops/PHS Becken und Rest mit destl. Wasser gefüllt.
    Kurz zum Becken & Technik, die Maße sind BxTxH 35x25x35cm(knapp 20l) mit Dennerle Nano Eckfilter und Eheim Thermocontroll 25W der das ganze bei 25°C hält.
    Die PHS wieder drin(3 große+3Teenys),denen geht es prächtig.
    So nun zum eigentlichen Problem...
    Habe das Becken 1,5 Wochen laufen lassen und vor paar Tagen mit Teststreifen von JBL Easy Test 6in1 angefangen zu messen.

    Hier jetzt mal die Werte vom ersten mal testen/messen vor 4 Tagen im AQ:

    NO3 25mg/l
    NO2 0mg/l
    GHd <3
    KHd 3
    pH heller wie das gelb bei 6,4
    Clohr 0mg/l

    Jetzt war ich vor 2 Tagen mutig und habe ca. 4l Leitungswasser(Werte s.unten) + 1,5-2l destl. Wasser bei knapp 20l AQ Wasser gewechselt.

    Hier meine LW Werte (nach 5min Vorlauf aus dem Hahn und ca 18-20h bei Zimmertemp stehen lassen):

    No3 100mg/l !!!
    NO2 0mg/l
    GHd >21
    KHd 20 Teststreifen dunkler wie Skala!!!
    pH 8
    Clohr 0

    Heute habe ich dann folgende Werte im AQ gehabt:

    NO3 25mg/l
    NO2 0mg/l
    GHd > 5
    KHd 6
    pH 6,8
    Clohr 0


    Soo, ich habe gelesen das es eine Faustregel/empfohlen gibt was die GHd+KHd Werte angeht... GHd immer +5 zu den KHd (z.B. KH soll 1,dann GH 6)
    Jetzt ist mein KH aber höher wie GH??? Will ich den Wert senken geht aber auch mein pH runter,das darf aber gern auf 6,8 bleiben, eher noch ne minimale Steigerung oder...
    Mein LW hilft mir dabei nicht,und destl.Wasser bestimmt auch nicht...für Osmose fehlt mir momentan das Geld,auch für die kleine Version von 79€ bei osmosebilliger.

    Was für Möglichkeiten habe ich???

    # Den KH Wert in meinem Leitungswasser senken,ABER pH nicht. Ist das überhaupt möglich? Meine Nachforschungen haben ergeben die zwei gehören zusammen, geht der eine runter kommt der andere mit!!!

    # destl. Wasser aufbereiten, aber mit was??? Der Markt ist so voll,bin da echt bissl überfordert. Da der Geldbeutel momentan nicht so dick ist, habe ich auch nicht die Luft um groß rum zu experementieren!!!

    # oder oder???

    Hier seit Ihr nun gefragt, bzw ich bitte euch mir nicht allzu aufwendige oder kostspielige Vorschläge/Ratschläge/Infos zu unterbreiten!!!

    Im voraus schon mal herzlichsten DANK!!!
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 März 2020
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Krümelsmoky
    Offline

    Krümelsmoky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    44
    Krümelsmoky 24 Februar 2020
    Hi,
    Vlt. hilft dir das weiter.
    Ich mach immer einen Kanister Leitungswasser und hänge ein Säckchen Torf rein.
    Dann mische ich 1/3 das vorbereitete Leitungswasser mit entsprechender Menge Wasseraufbereiter und 2/3 Destilliertes Wasser.
    LG
  4. Tizian
    Offline

    Tizian Freundeskreis

    Registriert seit:
    16 Februar 2006
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    1.214
    Tizian 24 Februar 2020
    Hi,

    KH kann nicht höher sein wie GH. Kauf Dir Tropfentest´s, die Streifentest´s sind nur Schätzeisen. Kann Dir Marke Salifert empfehlen!
  5. babywelsi
    Offline

    babywelsi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2008
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2.242
    Garneleneier:
    188.904
    babywelsi 24 Februar 2020
    Hi Thomas,
    doch die KH kann höher sein als die GH, wenn eine Enthärtungsanlage in die Trinkwasserleitung eingebaut worden ist. ;-)
  6. babywelsi
    Offline

    babywelsi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2008
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2.242
    Garneleneier:
    188.904
  7. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    2.590
    Garneleneier:
    33.332
    TheYeti 25 Februar 2020
    Hallo,


    bringen wir doch einmal ein wenig Systematik in das Ganze:

    Nachdem Beate hier den bisher einzigen zweckmäßigen Hinweis beigesteuert hat (besten Dank), versuche ich mal weiterzumachen:

    Aufgrund der Härteparameter des Leitungswassers und des Hinweises von Beate, könnte es doch lohnen, im Keller einmal nach einer Enthärtungsanlage zu suchen. Gut, wenn da so ein Ding hängt, kann man auch nichts mache. Immerhin hängt das Teil da aus gutem Grund und einfach abschrauben ist ja nicht.

    Ich mache es jetzt mal kurz, ohne große Erklärungen, denn es ist schon spät und ich muss morgen früh raus:

    Wenn das Wasser wirklich durch eine Enthärtungsanlage geht, und danach schaut es im Augenblick ja aus, dann ist damit ohne entsprechende Aufbereitung für Garnelen nichts wirklich anzufangen.
    Aufbereitung bedeutet Osmoseanlage oder Ionentauscher. Beides würde ich mir für ein 20L Becken nicht anschaffen. Wenn ich allerdings mit den genannten Maßen (35x35x25cm) mal nachrechne, komme ich allerdings auf 30625 Kubikzentimeter, was dann wohl eher 30L entspricht:yes:. Aber auch hier wäre die Anschaffung einer Osmoseanlage noch grenzwertig und ein Ionentauscher sogar völlig abwegig, wenn man mal an das notwendige Regenerieren denkt. Auch eine Mischbettsäule ist hier unwirtschaftlich.

    Um hier einen ordentlichen Grund reinzubringen, empfehle ich daher folgendes Vorgehen:

    Ich hätte auf den Nährboden verzichtet, das bringt keinen wirklichen Nutzen im Garnelenbecken, kann aber der Grund für einen Haufen Ärger sein, wenn er sich mal entschliesst gammelig zu werden. Aber gut, nun ist er drin und ohne das Becken komplett neu zu machen, kriegt man ihn auch nicht wieder raus.

    Also weiter im Text mit der Wasserfrage:

    Um hier vernünftiges Wasser zu bekommen, stellt die Nutzung von dest. Wasser noch eine gute Möglichkeit dar. Allerdings muss das Wasser entsprechend aufgesalzen werden, denn reines dest. Wasser ist nur geeignet die Shrimps umzubringen.
    Also besteht die Lösung des Problems in der Anschaffung eines Leitwertmessgeräts, welches in µS/cm anzeigt (Chinaware aus der Bucht ist hier genau genug und günstig), sowie einer Dose Saltyshrimp GH/KH+.

    Wenn man mal davon ausgeht, dass in so einem 30er Becken zwischen 20-25L Wasser drin sind (Einrichtung etc. verdrängt ja Wasser und wer macht so ein Becken auch schon bis zum Rand voll?) und ein Kanister dest. Wasser ca. 1,50€ kostet,

    sind für die Erstbefüllung 7,50€ zzgl. 50 Cent für das Salz (ausgehend von einer 200g Dose) zu stemmen. Bei 5-10L Wasserwechsel pro Woche betragen die wöchentlichen Kosten dann 1,60€ bis maximal 3,20€. Vielleicht nochmal 60 Cent mehr, wenn man noch 2L Wasser zum Ersatz von verdunsteter Flüssigkeit aufschlägt.

    Unmittelbare Kosten wären zunächst etwa 15 € für das Leitwertmessgerät und ca. 20€ für das Salz (200g). Und ein wenig Platz im Keller, denn man sollte eine komplette Aquarienfüllung dest. Wasser da haben, falls man am Wochenende notfallmäßig wechseln muss, und die Läden zu haben.


    VG vom Himalaya
    Yeti
    Lunde, KeRo und babywelsi gefällt das.
  8. babywelsi
    Offline

    babywelsi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2008
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2.242
    Garneleneier:
    188.904
    babywelsi 25 Februar 2020
    Hallo, vielleicht hast du ja auch ein Aquaristikgeschäft in deiner Nähe, wo du Osmosewasser kaufen, bzw. In deine eigenen Kanistern abfüllen kannst.
    Dann würdest du zumindest ein ewiges Neukaufen von 5l Plastikkanistern dest. Wasser vermeiden. Bei mir in der Nähe bietet das z.B. Zoo&Co an. Dort kann man sich Osmosewasser und Meerwasser selber abfüllen. ;-)
    Lunde und TheYeti gefällt das.
  9. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    4.704
    Just 3 März 2020
    Hallo,
    Falls es die Wohnlage zulässt kann auch Regenwasser eine günstige Alternative sein. Das beste daran: ist immer umsonst.
    LG

Diese Seite empfehlen