Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kakaduzwergbuntbarsch und Red Fire Garnelen?

Dieses Thema im Forum "Vergesellschaftung" wurde erstellt von qualle0073, 10 Mai 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 10 Mai 2014
    Hallo,
    Ich bin bei meiner Suche nach einem Fisch für das Zusammenleben mit meinen Garnelen immer wieder auf den Kakaduzwergbuntbarsch gestoßen.

    Mein Aquarium fasst 250 Liter und wird von Red Fire Garnelen und einigen Cherax Orange Tip (eigene Zucht) bewohnt.

    Das Aquarium ist gut bepflanzt und wird in nicht all zu ferner Zukunft noch mit Korallenmoos bestückt werden.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Haltung von Red Fire und Kakaduzwergbuntbarschen?
    (Die Krebse dürften wohl nicht stören und von den Barschen auch nicht gestört werden.)

    Habt Ihr vielleicht Ideen was für Fische ich dazusetzen könnte, ohne dass meine Garnelenpopulation ausgelöscht wird?

    Ich freue mich über jede Antwort und Meinung.:)

    Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Vorraus,

    Quirin!)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 3 Dezember 2016
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. tomberto2010
    Offline

    tomberto2010 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Oktober 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    91
    tomberto2010 10 Mai 2014
    Hallo Quirin,

    bei Kakaduzwergbuntbarschen weiß ich es nicht.
    Schmetterlingsbuntbarsche haben aber in kürzester Zeit meine Sakuras verputzt.:o

    Kann mir vorstellen, dass es mit den Kakadus ähnlich laufen wird.

    Beste Grüße
    Thomas
  4. jojo1968
    Offline

    jojo1968 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    227
    jojo1968 10 Mai 2014
    Denke das gleiche wie Thomas.
    Die kleinen Garnelen sind in jedem Fall Lebendfutter und wenn die erst einmal auf den Geschmack gekommen sind...
    Hatte selbst längere Zeit Endlerguppies mit White Pearl vergesellschaftet. Kam natürlich kaum Nachwuchs durch, aber irgendwann fingen die Guppyweibchen an auch die ausgewachsenen Nelen zu zerpflücken... Konnte noch drei retten.:(
  5. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 10 Mai 2014
    Danke für eure Antworten:)

    Das Problem hatte ich mit den Endlerguppys auch.

    Fals ihr ne Idee habt was für Fische gehen könnten wäre ich sehr dankbar.

    MfG

    Quirin
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.419
    Garneleneier:
    18.573
    shrimpfarmffm 11 Mai 2014
    Es geht auch mit kleinen buntbarschen. Auch mit Kakadus. Es kommt aber auf deine Bepflanzung an. Ist sie wirklich dicht und wie ein dschungel inkl. Dichter süßwassertangpolster, moose und z.b. mit javafarn dicht zugewachsenenen wurzeln usw. wird es ein kakadu mit zwei Weibchen in einem 250l Becken nicht schaffen alle Garnelen zu fressen. Im Gegenteil sie vermehren sich sogar sehr gut und den großen stellt auch er nichtehr nach. Nebenbei erreicht man so einen selektiondruck hin zu größeren Tieren. Man ist dann überrascht wie groß aif einmal neos werden. Teilweise sind 4cm keine Seltenheit.
    Es geht immer dann schief wenn man die Bepflanzung eben doch nicht ausreichend wählt oder mit einer zu geringen Startmenge an Garnelen anfängt.
    Eine bessere Haltung für Barsche, als mit Garnelen denen sie ab und an nachstellen können, kann ich mir kaum vorstellen. Das ist artgerechte Haltung. Ich habe jahrelang so vergesellschaftet. Spannend anzusehen wenn die Barsche wieder einmal auf suche sind.
  7. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.419
    Garneleneier:
    18.573
    shrimpfarmffm 11 Mai 2014
    @jojo guppyweibchen können eine garnele nicht zerpflücken. Höchstens nach der Häutung. Aber das ist ein eindeutiger Hinweis, dass nicht genug Versteckmöglichkeiten vorhanden waren. Das Becken muss wirklich so dicht bepflanzt sein das nahezu alles zugewuchert ist. Als bodendecker eignen sich nadelsimse. Da sitzen die kleinen in absoluter Sicherheit und knabbern die Futterreste. Hecken aus hemianthus micranthemoides usw.
  8. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 11 Mai 2014
    20140511_085626.jpg

    So sieht das Becken momentan aus:) Die Schieferplatten links hinten und der vordere Bereich werden noch mit Java und Korallenmoos bepflanzt.

    Ich hoffe dass dann genug genug versteckmöglichkeiten für die Junggarnelen vorhanden sind.:)

    Über weitere Antworten und Komentare bin ich immer dankbar:)

    MlG

    Quirin
  9. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 11 Mai 2014
    Ach ja auf dem Foto sieht mans nicht aber da sind noch jede menge Wasserlinsen;)
  10. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.419
    Garneleneier:
    18.573
    shrimpfarmffm 11 Mai 2014
    Tipp: wasserlinsen komplett entfernen. Lieber einen guten bodendecker hinzusetzten und den pflanzenbestand mit feinfiedrigen arten ahezu verdoppeln. So wird es jedenfalls nur ein festschmaus für den kakadu.
    Ben_ gefällt das.
  11. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 11 Mai 2014
    Ok. Also überall wo freiraum ist Moos anpflanzen oder?
  12. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.419
    Garneleneier:
    18.573
    shrimpfarmffm 11 Mai 2014
    Nicht nur moos. Süßwassertang ist sogar besser.
    Eine wiese aus elocharis parvula ist auch sehr gut. Natürlich bräuchte man co2 und ausreichend licht sowie ggf. eine entsprechende Düngung mit NPK und mikronaehrstoffen
  13. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 11 Mai 2014
    Ok Alles klar :)

    Ich werde jetzt mal mein bestes geben und ein Bild von meinem Aquarium reinstellen wenn ich alle Moose und anderen Pflanzen eingesetzt habe.

    Danke für die Tolle Hilfe.:)

    MfG

    Quirin:biggrinjester:
  14. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 21 Mai 2014
    So hab jetzt Korallenmoos und Süßwassertang mit im Becken. Reicht dass so, um die Kakadus erfolgreich mit den garnelen halten zu können oder brauche ich noch mehr Pflabzen? (Würde die Kakadus erst in ca.7 Wochen einsetzen, dass die Pflanzen erstmal anfangen können zu wachsen.)

    MfG,
    Quirin :)[​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
  15. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 21 Mai 2014
    Ach ja dass rechts auf den Kokosnüssen is der Süßwassertang. In die Kokosnüsse hab ich Löcher gemacht, dass sich dort kleine Krebse und Garnelen verstecken können. Links ist das Korallenmoos und in der ecke links hinten auf der schieferplattenhöle is noch mal eine Kokosnusshälfte mit Süßwassertang:) Ich hoffe das passt so:)

    MfG,
    Quirin :)

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
  16. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.419
    Garneleneier:
    18.573
    shrimpfarmffm 21 Mai 2014
    Hallo,

    schonmal nicht schlecht. Lass den Süßwassertang und das Moos zu großen Teppichen wachsen.

    Wie wäre es bei entsprechender Beleuchtung und vielleicht etwas Rückschnitt der sehr hochwachsenden Sorten mit einer Hecke aus Hemianthus glomeratus
    Hemianthus Micranthemoides.JPG

    und eventuell ein dichter Bodendecker wie z.B. elocharis Parvula ind Verbindung mit weiteren kleineren Arten: Herkunft (2)klein.jpg

    So wären flächendeckend wunderbare Verstecke vorhanden!

    Grüße

    Philipp
  17. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 21 Mai 2014
    Meine Mutter is grad in der Stadt und bringt mir noch ne feinfidrige Pflanze mit, die ich früher schon mal drin hatte im Aquarium (weiß den name leider nicht) damit will ich noch die seiten und die ecke links hinten bepflanzen. Ja wie gesagt ich warte jetzt erstmal 6-7 Wochen und kuk dann wie sich das Moos und der Tang entwickeln.Als bodendecker ist vorne noch glossema drin. Ich wart halt mal ab wie alles wächst und werde dann nochmal Bilder rein stellen wenn ich glaub das es gut is.:)

    MfG und danke für die Hilfe,

    Quirin ;)

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
  18. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 21 Mai 2014
    Was hältst du von der Idee, Löcher in die Kokosnusshälften zu machen?

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
  19. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    1.419
    Garneleneier:
    18.573
    shrimpfarmffm 21 Mai 2014
    Man kann es machen. Die Garnelen finden im Dunkeln aber nicht soviel Futter, da der Aufwuchs etwas limitiert ist. Aber in wirklich dichtem Pflanzenbestand fühlen sie sich pudelwohl. Von daher ist zusätzlich deine feinfidrige Pflanze eine gute Idee. Was auch super klappt sind dichte Bestände von Javafarn auf Wurzeln und Deko. In den engen Blättern findet der Kakadu kaum Jagdchancen.
    Wie groß ist den ca. Dein Garnelenbestand?
  20. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 21 Mai 2014
    Ist schwer zu sagen bei den vielen Pflanzen die im Aquarium sind. Dürften aber so ca. 100-150 Stück sein. Ich seh nämlich, trotz der vielen Pflanzen, Moose und Hölen, immer so 30 - 40 Stück. :)

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
  21. qualle0073
    Offline

    qualle0073 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    186
    qualle0073 21 Mai 2014
    Es gibt Tage an denen sich so ein Bild ergibt:[​IMG] und dass is ja nur ein kleiner teil des Beckens; )

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk

Diese Seite empfehlen