Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hydren im Pumpenschlauch

Dieses Thema im Forum "Plagegeister / Ungebetene Gäste" wurde erstellt von BlackForestScaper, 5 Oktober 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. BlackForestScaper
    Offline

    BlackForestScaper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    202
    BlackForestScaper 5 Oktober 2018
    Servus aus dem Schwarzwald,

    ich habe an euch eine Frage bezüglich Hydren,

    letzte Woche bei der wöchentlichen Beckenpflege ist mir aufgefallen das ich Hydren im Ansaugschlauch des Aussenfilters habe die in der Zahl bis heute zugenommen haben. Meine Erfahrung nach müsste es sich um eine Hydren Art handeln die sich von Algen ernährt aber ein Fachmann bin ich nicht. Meine Sorge ist ob sich die Hydren im Aquarium ansiedeln können? Können sie gefährlich für meine Garnelen werden besonders zu erwähnen sind meine jungen Blue Bolts ( 1 Woche alt) ? und wie werde ich diese Hydren wieder los im Schlauch oder falls es soweit kommt im Aquarium?


    Vielen Dank für eure Hilfe
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 19 Oktober 2018
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    1.183
    Garneleneier:
    30.277
    Mowa 5 Oktober 2018
    Hei, die Algenfressenden sind normal grün, aber das ändert nix dran, das sie auch Tiere nesseln können.
    Hydra hatte ich schon oft in neuen Becken..sowie die besetzt waren mit Tieren, waren die Hydra verschwunden...richtig ärger machen sie nur in Aufzuchtbecken, wo keine Adulten Tiere drin wohnen.
    Die scheinen sie entweder zu fressen, oder mit ihrem ewigen Gepiddel oder Gezupfe in die Ecke zu treiben, oder ganz und gar zu eliminieren.
    Im Schlauch sind die natürlich geschützt, aber die Garnelen gehen da ja auch nicht hin.
    Bist Du Dir sicher, das es Hydra sind und keine Mulmfetzen? Das sieht ähnlich aus...
    VG Monika
  4. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.298
    Zustimmungen:
    1.793
    Garneleneier:
    25.227
    shrimpfarmffm 5 Oktober 2018
    Fressen die Algen? Ich dachte die Algen leben in ihnen und ernähren die Hydren im Rahmen einer Symbiose?
  5. Stachelmaus
    Offline

    Stachelmaus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    4.733
    Stachelmaus 6 Oktober 2018
    Moin,
    Schlauch abnehmen und eine Stundein ZItronensäure (gibt es in der Drogerie als Pulver bei den Reinigungsmitteln) einlegen, ausspülen fertig.
    Die Hydren können sich auch im Aqua ansiedeln und sehr lästig werden. Die nesseln alles, was an ihnen vorbeischwimmt, auch wenn es zu groß ist, um gefressen zu werden. Für Garnelenbrut kann das tödlich enden. Je mehr die Hydren zu fressen kriegen, desto besser vermehren sie sich. Ich würde sie entfernen.
  6. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    3.095
    Garneleneier:
    84.172
    Knickohr 6 Oktober 2018
    Warum so kompliziert ?

    Schlauch abnehmen, wegschmeißen, neuen Schlauch dran. Ist günstiger und schneller als jede Reinigung.

    Thomas
    Lunde gefällt das.
  7. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    1.183
    Garneleneier:
    30.277
    Mowa 6 Oktober 2018
    Außer mit Flubenol is das vergebliche Liebesmüh...
    Aus kleinsten Teilchen, die irgendwo im Becken rumdriften und sich festsetzen, entstehen grad wieder neue...
    Erst wenn das Becken sich einkriegt und nichtmehr soviele Microorganismen rumdriften, wird das besser..wie gesagt, ist das bei mit immer nur bei neuen Becken oder bei Jungfischaufzuchtboxen..besonders bliebt sind Artemia...Wenns damit losgeht, muß man aufpassen wie ein Luchs, und sofort die Keule rausholen, sonst sind die Jungfische verloren...Ich hatte sogar schonmal einen kleinen Ancistrus dranhängen..wie eine ausgesaugte Fliege im Spinnennetz...kaum zu glauben, aber wahr...
    In Garnelenbecken geht es aber normal von selbser weg, sonst Keule
    Is aber normal nicht nötig und in Fischbecken sowieso..da werden die nicht alt, wenn sie sich aus dem Schlauch raustrauen...
    VG Monika
    Zuletzt bearbeitet: 6 Oktober 2018
  8. BlackForestScaper
    Offline

    BlackForestScaper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    202
    BlackForestScaper 6 Oktober 2018
    Danke für eure schnellen Antworten, ich denke ich werde es mit einem neuen Schlauch versuchen, so wie es sich anhört könnte es gut sein das sie wieder kommen. Ja das Becken läuft jetzt seit gut 6 Monaten und die Hydren sind mir jetzt erst vor ca. 2 Wochen das erstmal aufgefallen. Ich füge noch ein Foto an, bin mir aber zu 99,9% sicher das es Hydren sind, leider ist mein schlauch grün und man kann die Farbe der Hydren nicht gut bestimmen.

    Grüsse Sascha

    Anhänge:

  9. Stachelmaus
    Offline

    Stachelmaus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    4.733
    Stachelmaus 6 Oktober 2018
    Moin,
    ja, das sind Hydren. Ich würde auf grüne tippen, die weißen haben meist längere Tentakeln. Macht aber auch keinen großen Unterschied, beide Arten können lästig werden.
  10. BlackForestScaper
    Offline

    BlackForestScaper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    202
    BlackForestScaper 7 Oktober 2018
    Interessanterweise haben Sie sich nur in diesem Stück aus Hartplastik zum überhängen angesiedelt :arrgw: bin der Überlegung diese mal gründlich zu Reinigen.
  11. Mike46
    Offline

    Mike46 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2018
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    3.112
    Mike46 7 Oktober 2018
    Hallo,
    ich frage mich warum du dir Gedanken über Hydren im Pumpenschlauch machst, ich meine, wenn da welche sind, kann ich mir kaum vorstellen das im Becken selbst keine sind. Ansonsten würde ich den Schlauch abnehmen und gründlich mit ordentlich Salzwasser durchspühlen, das sollte reichen, aber wie gesagt, ich halte es für sehr unwarscheinlich das die nur in dem Schlauch sitzen, im Aquarium sollen Spritzschlammschnecken recht gute Hydrenkiller sein,
    Gruß
    Michael
  12. BlackForestScaper
    Offline

    BlackForestScaper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    202
    BlackForestScaper 7 Oktober 2018
    Ich habe in meinem Becken jeden Winkel überprüft. Mein Aquarium ist 70*20*20 und von allen Seiten her offen. Ich werde jetzt mal den Schlauch in Salzwasser einlegen und danach gut durchspülen hoffe bin so die Plagegeister mal für ne Zeit los.

Diese Seite empfehlen