Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Honigfadenfisch allein halten?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Mapepma, 14 April 2009.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Mapepma
    Offline

    Mapepma GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    593
    Mapepma 14 April 2009
    Hallo Ihr Fischkenner,

    ich habe mit Fadenfischen leider überhaupt kein Glück. Letztes Jahr hatte ich 4 Zwergfadenfische gekauft. Davon war einer derart aggressiv, dass er alle anderen solange gejagt hat, bis sie gestorben sind. Der letzte starb dann allerdings auch ganz schnell.

    Ich wollte es nochmal versuchen, hab mir 3 Honigfadenfische zugelegt. Nach ca. 14 Tagen ging das gleiche Spiel von vorne los. Einer jagte die beiden anderen. Es gab auch richtige Kämpfe. Zwei sind dann kurz nacheinander gestorben. Nun hab ich noch den einen und der fühlt sich nun wohl auch nicht richtig wohl. Seit er allein ist, sieht man ihn seltener und wenn, dann schwimmt er immer die Frontscheibe hoch und runter. Nun weiß ich nicht, was ich machen soll. Eigentlich will ich das mit den Fadenfischen aufgeben, weil mir das so keinen Spaß macht und ich Tiere generell nicht leiden sehen kann. Aber was mach ich mit dem übrig gebliebenen? Kann ich den nun allein halten oder ist das Tierquälerei? Soll ich ihm doch nochmal einen Partner holen? Ich weiß nichtmal hundert prozentig welches Geschlecht er hat, obwohl ich bei dem Verhalten von Männchen ausgehe. Oder soll ich ihn in den Markt zurück bringen? Weiß jemand, ob die einen Fisch einfach so annehmen?

    Viele Fragen, aber ich weiß im Moment nicht, was ich machen soll. Was würdet Ihr mit so einem Witwer tun?

    LG Martina
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 19 Oktober 2020
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. El-Rebelo
    Offline

    El-Rebelo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    516
    El-Rebelo 14 April 2009
    Hallo Martina,
    ...das kann viele Ursachen haben. Früher zu meinen Fischzeiten hatte ich auch diese Art. Man hält eigentlich sogar mehr Männchen als Weibchen, da die Farben dann besser zur Geltung kommen.
    Bzgl. der Wasserwerte sind sie relativ anspruchslos, mögen sogar lieber hartes Wasser. Der Nachteil an den Tieren ist, das sie sehr anfällig bzgl. Parasiten und Krankheiten sind.
    Das Becken sollte ausreichend gross sein, deutlich dicht bepflanzt sein und auch Schwimmpflanzen beinhalten. Die Oberflächenbewegung sollte nicht zu stark seien und die Vergesellschaftung ist nur mit sehr friedlichen, zurückhaltenden Fischen möglich.
    Gruß Markus
  4. Darwin-Deaf
    Offline

    Darwin-Deaf GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2008
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    506
    Darwin-Deaf 14 April 2009
    Ich habe auch früher 1 Pärchen Honigfadenfische im 160-Liter-Aquarium. Im Aquarium war so dicht bepflanzt mit Sumpfschrauben und Büschelohrfarne. Leider findet man keine Paarung statt und nach zwei Jahren Pflege sind beide gestorben. Schade!
  5. Mapepma
    Offline

    Mapepma GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    593
    Mapepma 15 April 2009
    Hallo,

    mein Becken hat 240l und ist sehr dicht bepflanzt. Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten gibt es viele. Daran sollte es eigentlich nicht liegen.
    Meine eigentliche Frage zielte aber darauf ab, ob ich den übriggebliebenen Fisch weiterhin allein halten kann oder ob es zwingend nötig ist, wieder weitere Fadenfische dazu zu holen.

    LG Martina
  6. Darwin-Deaf
    Offline

    Darwin-Deaf GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2008
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    506
    Darwin-Deaf 18 Januar 2011
    Vor letzte Monat habe ich 3 junge, durch Schreck farbgeblasse Honigfadenfische vom Zoogeschäft gekauft! Jetzt ist es aufgefallen- alle sind Männchen! Pech gehabt!
  7. Enrico Rudolph
    Offline

    Enrico Rudolph GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 November 2008
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    222
    Garneleneier:
    522
    Enrico Rudolph 18 Januar 2011
    Hi

    Honigfadenfische oder überhaupt Zwergfadenfische sollte mann sich nur als sehr junge Tiere kaufen dann als größere Gruppe und dann läuft das eigentlich ganz gut (die Gelbe Farbform vom Honigfadenfisch Züchtete ich in den 80zigern) ...
    das Problem bei Zwergfadenfischen ist das im Zoohandel nur allzuoffte schon recht alte Tiere sind da ja jeder "voll" aus gefärbte Tiere haben will nur dann sind die Tiere schon über ihren Zenit ...

    edit: Frage ob alleine halten bis zum ableben ? es spricht eigentlich aus Sicht des Fisches nichts dagegen ...
  8. Darwin-Deaf
    Offline

    Darwin-Deaf GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2008
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    506
    Darwin-Deaf 18 Januar 2011
    Meine Honigfadenfische sind in Wildformfarbe, also kein Gold (Zuchtform)! Und sie sind noch klein (3 cm lang) - Ausgewachsen sind 5 cm lang. Noch suche ich 3 Weibchen. Und danach möchte ich versuchen, sie züchten!

Diese Seite empfehlen