Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

garnelen innerhalb 24h zweimal vergiftet!

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von eistee, 8 Februar 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 8 Februar 2015
    hallo leute,

    ich habe vorgestern einen saudummen anfängerfehler gemacht!
    und zwar habe ich früh fünf neue pflanzen (cabomba) geliefert bekommen und da ich wegen meiner arbeit in eile war, diese sofort ungewaschen und ungewässert in mein 54L garnelenbecken gesetzt.
    als ich dann ca. 9h später heimkam lagen alle 13 garnelen scheinbar tot auf dem boden.
    einige hatten rote augen und waren auch farblich verändert.

    ich war total entsetzt und fing dann erst an mich zu erkundigen und eine messung ergab, dass mein becken hochgradig mit nitrit und kupfer verseucht war.
    da einige garnelen noch leicht reagierten, habe ich sofort alle pflanzen entfernt, 90% WW durchgeführt und gefühlte 2l wasseraufbereiter wegen dem kupfer mit ins becken geschüttet.

    tatsächlich ging es den amano garnelen und den reds wieder besser. die anderen lagen immer noch total leblos da, aber ich konnte sie nicht aus dem becken entfernen, da mir das herz bei dem anblick geblutet hat, sodass ich einfach ins bett ging und versuchte, die sache zu verdrängen.

    gestern morgen sah ich ins becken und wieder lagen alle leblos da. erneute messung: wieder hochgradig kupfer und nitrit! ich habe dann wieder WW gemacht und dabei gesehen, dass ich zwei pflanzen übersehen hatte. habe diese dann sofort entfernt und wieder eine gefühlte halbe flasche wasseraufbereiter ins becken gekippt und ging zur arbeit im glauben, dass es jetzt eh vorbei sei mit meinen garnelen.

    und dann kam ich von der arbeit heim und was sehe ich?
    ausnahmslos ALLE garnelen bewegen sich wieder, als wäre nie was gewesen!
    die amano buddeln im kies rum, meine roten schwimmen wieder graziös durchs becken, die blaue hockt wieder wie amadeus auf ihrer muschel und die grünen fressen wieder an der mooskugel rum. ich hätte heulen können vor freude! wahrscheinlich waren sie durch das gift paralysiert und nicht tot, weshalb ich froh bin, sie nicht entfernt zu haben!

    nun habe ich aber bedenken! zwei vergiftungen innerhalb so kurzer zeit können nicht schadlos an ihnen vorbeigegangen sein. entweder sterben innerhalb der nächsten tage noch welcher, oder sie tragen sonst irgenwelche schäden davon.

    kennt sich da jemand aus und weiß, wie ich nun vorgehen muss oder was ich tun kann?
    im moment mache ich früh und abends jeweils 50% WW.
    heute sah ich auch, dass meine grünen garnelen aufeinmal eine rosa farbe haben und die reds haben enorm erweiterte pupillen :(
    ich will diese kleinen kämpfer auf keinen fall aufgeben und ihnen nie wieder so einen schaden zufügen!

    und wie gehe ich nun mit den pflanzen rum? kann ich sie erstmal zwei wochen in einem extrabecken wässern und sie nach und nach einsetzen?
    desweiteren habe ich das wasser im eimer mit den pflanzen ebenfalls gemessen, aber weder nitrit noch kupfer gefunden?

    danke für eure hilfe
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2015
  2. Knutzen19
    Offline

    Knutzen19 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    40
    Garneleneier:
    2.936
    Knutzen19 8 Februar 2015
    Hallo du Glückspilz,
    die Pflanzen würde ich wie du schon geschrieben hast noch mind 2 Wochen wässern und dann nach und nach einsetzen. Kaufst du Pflanzen von privat sind diese meistens weniger belastet. Aber liegt es wirklich an den Pflanzen wenn du in dem Wasser nichts nachweisen kannst? Hast du mal dein Leitungswasser gemessen? Bei mir kommen zB schon 50mg Nitrat aus der Leitung und immer mal wieder Chlor den man dann sogar riechen kann.

    LG Knut
  3. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.834
    Garneleneier:
    25.912
    shrimpfarmffm 8 Februar 2015
    Hallo,

    Die Insektizide wirken meist als Nervengift und lähmen daher die Tiere. Wenn das vorüber ist, ist meist wenig weiteres zu befürchten. Die großzügigen TWW sind absolut richtig um die restlichen Toxine auszuspülen.
    Komplexere Schäden und Spätfolgen treten meist nur bei höheren Lebensformen wie z.b. Wirbeltieren auf, da diese einen wesentlich komplexeren Organismus haben in dem es zu manigfaltigen Wechselwirkungen kommen kann.
    In diesem Sinne hast du wohl nochmal Glück gehabt und deine Tiere dank des dann richtigen Verhaltens gerettet!
    Knutzen19 gefällt das.
  4. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 8 Februar 2015
    erstmal vielen dank für eure antwort :)

    @Knutzen19: ich kann mir nicht vorstellen, dass es an meinem leitungswasser liegt, da meine garnelen hier schon seit 7 monaten wohnen und nie irgendwelche auffälligkeiten
    nach einem WW gezeigt haben und im moment finde ich auch gott sei dank keine nitrit- oder kupferwerte im wasser.
    ich habe die pflanzen bei einem aquaristikshop vor ort gekauft; dort hole ich auch immer neue garnelen, zubehör, futter, usw.

    @shrimpfarmffm: danke, das baut mich schonmal etwas auf.
    ich hoffe nur, dass meine grünen nicht weiterhin so rosa aussehen.
  5. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    3.741
    Garneleneier:
    42.708
    Öhrchen 8 Februar 2015
    Hi
    Leider habe ich da andere Erfahrungen gemacht. Ich habe mir mit einer (obwohl zwei Wochen gewässerten!) Pflanze einen Red Fire Stamm ziemlich dezimiert. Die Überlebenden kamen in ein anderes Becken, in dem problemlos schon andere Neocaridina lebten. Gerade in der Anfangszeit gab es immer wieder tote RF, und zwar starben sie überwiegend durch Fehlhäutungen. Auch war die Vermehrungsrate sehr gering, das kann andere Ursachen haben. Aber das mit den Häutungen war schon auffällig, und trat auch nur bei diesem Stamm auf.

    @eistee , wo kommt denn das Nitrit her? Kupfer läßt sich evtl noch erklären, wobei die Pflanzen aus dem Handel eigentlich eher mit Pestiziden belastet sind - und die lassen sich nicht mit Wassertests nachweisen.
    Aber Nitrit? Normalerweise entesteht das (via Ammonium) durch Ausscheidungen und Futter, bzw generell bei hohen Anfall von organischer Masse. Und wird in einem funktionierenden Becken gleich in Nitrat umgewandelt. Ist denn viel Mulm oder Bodengrund aufgewirbelt worden bei deiner Pflanzaktion? Oder hst du in letzter Zeit etwas am Filter gemacht?
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.834
    Garneleneier:
    25.912
    shrimpfarmffm 8 Februar 2015
    Hallo Stefanie,

    Das Nitrit kann von der Düngung mit Ammonium kommen, das Kupfer vom wohl eingesetzten Schneckengift.
  7. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 8 Februar 2015
    @Öhrchen: ich kann dir nicht sagen, wo das nitrit herkommt.
    ich bin ziemlich eigen, was mein aqua angeht, daher mache ich einmal pro woche 90% WW inklusive mulmabsaugen und regelmäßige wassertests,
    obwohl viele zu mir sagen, dass es zu viel pflege wäre...

    ich habe dem händler eine email geschrieben und der antwortete gerade, dass er sich das gar nicht erklären kann,
    denn er verwendet keine pestizide, sondern nur pflegemittel der firma femanga und die enthielten kein kupfer.
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2015
  8. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    3.741
    Garneleneier:
    42.708
    Öhrchen 8 Februar 2015
    Hi,
    der Händler nicht - aber die Gärtnerei, aus der die Pflanze kommt!
  9. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 8 Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 8 Februar 2015
  10. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.834
    Garneleneier:
    25.912
    shrimpfarmffm 8 Februar 2015
    Naja wenn du so übertrieben den Mulm entfernst zerstörst du auch jedes Mal die Abbaukette. Da wundert mich der Nitritpeak dann auch nicht mehr. Nebenbei ist aber bekannt, dass Ammonium ein guter Stickstoffdünger für Pflanzen ist und in vielen Gärtnereien Anwendung findet.
  11. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 8 Februar 2015
    wie gesagt: ich hatte nie nitrit in meinem becken, erst nachdem ich die pflanzen eingesetzt hatte.
    außerdem ist es wohl unmöglich, den gesamten mulm zu entfernen.
    so gut ist meine plastik mulmglocke dann wohl auch wieder nicht...
  12. Rene Weinelt
    Offline

    Rene Weinelt Technical Support Administrator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    8.124
    Zustimmungen:
    1.712
    Garneleneier:
    30.638
    Rene Weinelt 9 Februar 2015
    Knutzen19 gefällt das.
  13. Knutzen19
    Offline

    Knutzen19 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    40
    Garneleneier:
    2.936
    Knutzen19 9 Februar 2015
    :thumbsup: das dachte ich mir auch :banghead:
  14. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 9 Februar 2015
    naja, wenn mir einer sagt, dass er das selber macht, dann bin ich nunmal so naiv und glaub das auch.

    heute haben sich meine red alle gehäutet.
    trotzdem habe ich das gefühl, dass sie sich immernoch anders verhalten als sonst.
    zumindest putzen sie seit neusten ständig und immerzu ihre hinterfüße.
  15. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    3.741
    Garneleneier:
    42.708
    Öhrchen 9 Februar 2015
    Behauptet er ja nicht, auf der verlinkten Seite steht lediglich, daß er ein reichhaltiges Angebot an Pflanzen bereithält.
    Es gibt eigentlich nur eine überschaubare Anzahl Anbieter, die Aquarienpflanzen züchten. Tropica, Anubias, Dennerle und Extraplant sind die bekanntesten. Einige davon geben an, daß die Pflanzen für Wirbellose ungefährlich sind (Dennerle zB, soweit ich weiß).
    Verlassen würde ich mich bei allem, was nicht InVitro ist, und direkt aus dem Handel kommt, nie 100%ig darauf. Ich mache es inzwischen so, daß ich erstmal nur eine Garnele in den Wässerungsbehälter der Pflanze(n) setze. Wenn die unauffällig bleibt, können die Pflanzen ins Becken. Wenn sich Vergiftungssymptome zeigen, kann ich die Garnele mit Glück rechtzeitig rausholen, wenn es nicht klappt, erwischt es zumindest nicht alle...

    Vermehrte Häutungen (die nicht immer geklappt haben) und heftiges Putzen zeigten meine Garnelen damals auch.
  16. eistee
    Offline

    eistee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    720
    eistee 11 Februar 2015
    hallo leute,
    meinen garnelen geht es langsam wieder etwas besser.
    aber meine grünen machen mir immer noch sorgen!
    sie benehmen sich zwar normal, aber sind rubinrot geworden,
    dabei waren die grasgrün :(

    kommt das von den pestiziden?
    und wenn ja, geht das wieder weg?
    hat das schädliche auswirkungen?

    ich habe mal ein bild gemacht:

    [​IMG]
    Zuletzt bearbeitet: 11 Februar 2015

Diese Seite empfehlen