Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Futter Moskitobärblinge (Artemia?)

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von garnele3000, 6 Januar 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. garnele3000
    Offline

    garnele3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    2.125
    garnele3000 6 Januar 2018
    Hey,

    ich habe mir vor kurzem eine kleine Gruppe Moskitobärblinge zugelegt.
    Habe aber gemerkt das sie normales Futter eher ungern anrühren.

    Ich habe viel davon gelesen, dass Lebendfutter(Artemio) die beste Wahl sein soll.

    Ich finde aber leider keine passenden Angebote für Eier und Salz, die meisten die ich finde haben eher schlechtere Bewertungen. Hat da jemand Erfahrungen mit Artemio bzw. welche Eier/Salze gut funktionieren?

    Oder soll ich lieber für so eine kleines Grüppchen auf lebend Futter verzichten und besser anderes Futter bereitstellen?


    Lg
  2. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.834
    Zustimmungen:
    3.927
    Garneleneier:
    91.796
    Neid 6 Januar 2018
    Hey

    Wie wäre es den mit Mikrowürmer meine Winzlinge ( PHB ) habe ich damit großgezogen und auch die Garnelen gehen gern an diesen Leckerbissen dran .

    Mit Artemia hab ich so kaum Erfahrungen wir hatten von Cosmo so eine Zucht ,die liv sehr gut bis ein Gastkiend seine Finger in den Behälter badetet ........

    LG Steffy
    Hupe1988 gefällt das.
  3. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    11.216
    Garneleneier:
    158.161
    Wolke 6 Januar 2018
    Hi [hier könnte dein Name stehen],

    Für meinen Perlhuhn-Kindergarten habe ich die Artemieneier von Hobby gekauft. Auf 100ml ein gestr. TL Salz (entspr. 4g), eine Msp. Eier rein, nach zwei Tagen zappelt es ganz munter im Glas. Ich setze jeden Tag eine kleine Menge Eier neu an, sodass ich stets frisch geschlüpfte Artemia zur Verfügung habe und dabei nichts umkommt.
    Zuletzt bearbeitet: 6 Januar 2018
  4. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.874
    Birke 6 Januar 2018
    Lebendfutter ist immer gut, egal wie groß das Grüppchen ist.
    Mikrowrümchen sind sehr gut geeignet, wie Steffy schon geschrieben hat.
    Meine Moskitos sind auch total auf Artemianauplien abgefahren.
    Eier waren von Sanders, Salz normales Salz oder Meersalz und dazu die Artemiaschale von Hobby.
  5. garnele3000
    Offline

    garnele3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    2.125
    garnele3000 6 Januar 2018
    Hey,

    danke schon einmal für die Antworten.
    Kommen die Mikrowürmer bei der Zucht mit Hefe von ganz alleine? Braucht man Eier oder eine Art Zuchtansatz?
    Zuletzt bearbeitet: 6 Januar 2018
  6. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.874
    Birke 6 Januar 2018
    Dazu brauchst du schon einen Zuchtansatz. ;)
    Den gibst du dann in auf den Nährbrei und es werden ganz schnell mehr, das du einen zweiten Ansatz starten kannst.
    Solltest du eh machen, falls dir einer mal kippt.
  7. garnele3000
    Offline

    garnele3000 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    2.125
    garnele3000 6 Januar 2018
    Ah alles klar,

    wie lange hält sich solch ein Ansatz dann? :D
  8. garnelen knud
    Offline

    garnelen knud GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 August 2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    118
    Garneleneier:
    7.853
    garnelen knud 6 Januar 2018
    3-6 wochen je nach pflege, also ob du noch fütterst bzw wie viel brei du hast.
    LG. Knud
  9. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    1.330
    Garneleneier:
    34.151
    Mowa 6 Januar 2018
    Mit ein bisschen Pflege, halten die Ansätze ewig.
    Am besten laufen sie, wenn man täglich entnimmt und täglich füttert.
    Rand der Dose ab und zu mit Zewa putzen, damit nix schimmelt und mit Weckmehl und Trockenhefe nachfüttern.
    Den Rand kann man auch ab und zu mit einer Sprühflaschen anfeuchten. Dann ist die Schimmelgefahr auch geringer.
    VG Monika
  10. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    3.416
    Garneleneier:
    91.465
    Knickohr 6 Januar 2018
    Meine Brigitten bekommen das übliche Fisch-Flocken-Trockenfutter, fein zermörst, mit viel BacterAE oder Life oder den ganzen Polytase und Lactosebakterienzusatz.

    Etwas 1/5 Trockenfutter auf 4/5 Bakterienpulver. Funktioniert prima, sie reisen sich förmlich darum.

    Thomas
  11. Hupe1988
    Offline

    Hupe1988 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Dezember 2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    82
    Garneleneier:
    2.194
    Hupe1988 6 Januar 2018
    Hallo,
    ich selbst habe seit kurzem Boraras maculatus. Ich füttere sie mit zerriebenem Trockenfutter, Mikrowürmern und wenn ich die Garnelen mit Tabletten füttere bedienen die Bärblinge sich sehr gern an den aufsteigenden Stücken von diesen.

    Gruß
    René
  12. Nelchen87
    Offline

    Nelchen87 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.510
    Garneleneier:
    83.749
    Nelchen87 6 Januar 2018
    Hallo,
    Ich fütter meine Brigitten mit Artemianauplien, ab und zu Marine Copepoden. Auch finden Sie Artemiatabs sehr lecker.

    Grüßle Melanie
  13. cambarus
    Offline

    cambarus Freundeskreis Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    1.968
    Garneleneier:
    25.566
    cambarus 10 Februar 2018
    Hallo zusammen,
    bei unseren vielen Aquarien ist es gerade jetzt mit einer Eisschicht auf dem Teich sehr schwierig, ausreichend Lebendfutter für alle zu fangen. Artemia-Lebendansätze sind sicherlich eine gute Alternative. Da ich allerdings häufiger unterwegs bin und es oft sehr schnell gehen muss, nutze ich, wo es geht, Alternativen.

    Borarasnaevus.jpg

    Unsere Boraras "Petch Noi", ich denke wohl Boraras naevus, bekommen ein Futtergranulat von 0,2-0,3 mm Durchmesser, das ich für die Medaka-Aufzucht nutze. Ebenso nehmen sie dekapsulierte Artemia-Eier an. Das gleich Futtergranulat, allerdings in 0,7-mm-Körnung, scheint ihnen aber bereits zu groß zu sein, jedenfalls blieb da immer etwas liegen.

    Gruß,
    Friedrich
    garnelen knud und Möhrchen gefällt das.

Diese Seite empfehlen