Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Dennerle Nano Eckfilter

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Markus85, 27 November 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 27 November 2011
    Hallo zusammen!

    Ich heiße Markus und interessiere mich seit einigen Wochen nun auch für Aquaristik und besonders die Garnelenhaltung. Ich lese hier schon seit mehreren Wochen mit und habe mir vor gut 4 Wochen auch einen 30 Liter Nano Cube eingerichtet. Läuft soweit auch schon sehr gut.
    Die Schnecken vermehren sich etwas zu rasant und zwischenzeitlich hatte ich ein kleines Algenproblem, aber nichts wildes. ;)

    Die nächsten Tage sollen auch ein paar Red Fire einziehen, dachte anfangs an 10 St.
    Außerdem sollen zu den bereits vorhandenen Schnecken auch noch 3 schwarze Perlhuhnschnecken einziehen.

    Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Ich betreibe den Dennerle Nano Eckfilter, würde aber gerne wissen wie ich die Filterung und Strömung am effektivsten handhabe?!
    Der Filter ist in der hinteren linken Ecke des Cubes angebracht. Der Auslass befindet sich so gesehen an der Rückwand mit Auslassöffnung zur rechten Seite hin. Als "verlängerte" Ausstromöffnung habe ich das Düsenrohr angebracht, aber ohne die Endabdeckung. Also kommt das Wasser nicht aus den Düsen, sondern der großen Öffnung, ähnlich der eigentlichen Ausströmöffnung des Filters.
    Dieses Rohr befindet sich ca. 5-6 cm unter der Wasseroberfläche.


    Ist diese Art des Filter Setup eine gute Lösung oder könnt ihr mir da etwas anderes empfehlen? Falls ja, warum?!


    Vielen Dank schon mal. :)
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 1 September 2016
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Thomas W.
    Offline

    Thomas W. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2009
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    183
    Thomas W. 27 November 2011
    Moin,

    also ich würde das Endstück wieder reinmachen und den Filter n Stück nach oben schieben (damit er ca. 2cm unter Wasser ist). Dann die Düsen so ausrichten, damit die Oberfläche bewegt wird. So soll ein besserer Gasaustausch stattfinden und es bildet sich keine Kahmhaut - Ok, und aus Gewohnheit würde ichs auch so machen. Achja, und dadurch siehst du mit dem erstem Blick, ob der Filter noch läuft bzw ob er noch volle Leistung bringt.
    1 Person gefällt das.
  4. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 27 November 2011
    Grüß Dich markus

    ich betreibe die Eckfilter mit der Endkappe, damit das Wasser aus den kleinen Auslässen kommt, etwas unter der Oberfläche, den Auslass leicht nach oben gerichtet. Damit habe ich eine Oberflächenbewegung, die am efektivsten Sauerstoff ins Becken bringt.

    Gruß Thomas
    1 Person gefällt das.
  5. René
    Offline

    René GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2009
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    326
    Garneleneier:
    837
    René 27 November 2011
    Hallo

    Den Filter würde ich auch höher setzten so das etwas Bewegung an der Wasseroberfläche ist.
    Das Strahlrohr habe ich an allen meinen Innenfiltern komplett weggelassen in den kleinen Ausströmerlöchern haben sich immer meine Garnelen verfangen und sind dann gestorben.

    schönen Gruß René
  6. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 28 November 2011
    OK, dann werd ich den Filter wohl wie beschrieben umstellen. Genau so, wie ihr schreibt, hatte ich ihn auch erst. Dachte jedoch, dass meine Algenprobleme etwas damit zu tun hatten, denn es wurde besser, nachdem ich den Filter so wie aktuell laufen ließ.

    Wie sieht es denn mit dem Anfangsbesatz aus? Ich denke 10 Red Fire sind für den Anfang ganz ok, oder? Vielleicht sollte ich mehr/weniger oder gar noch eine andere Art mit einsetzen?
    Außerdem bin ich mir nicht ganz sicher was die schwarzen Perlhuhnschnecken angeht. Die gefallen mir eigentlich sehr gut, aber irgendwie glaube ich, dass sie im Vergleich zu den Garnelen doch optisch irgendwie zu groß wirken könnten und generell vielleicht gar nicht für einen 30 Liter Cube geeignet sind?!?

    Was meint ihr?
  7. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 28 November 2011
    Grüß Dich,

    Dein Anfangsbesatz von 10 Red Fire passt, ich starte 30iger-Becken auch mit 10 Tieren.

    Von der Schnecke würde ich aber abraten, ich halte sie selber nicht aber ein Bekannter hat sie im Becken, sie werden recht groß, er hat Exemplare um die 6cm im Becken, das wäre mir für 30iger-Becken zu groß! Ausserdem hält er sie recht warm, nicht unter 23 °C.

    Thomas

    P.S. Ich habe in einem Becken schwarze Turmdeckelschnecken, wären de eine Alternative für Dich?
  8. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 29 November 2011
    Hallo,

    hast du vielleicht mal ein Bild von diesen schwarzen Turmdeckelschnecken? Denn die Perlhuhnschnecken gefallen mir schon echt gut. Nur die Größe ist nunmal wirklich teils abschreckend für einen Nano Cube.
  9. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 29 November 2011
    Grüß Dich,

    klar habe ich ein Bild von ihnen:

    IMG_6917.JPG

    sie werden "im Alter" heller, sehen dann aber beinahe noch spannender aus!

    Thomas
  10. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 29 November 2011
    Sehen auch gut aus, das stimmt. Graben sie sich denn auch in den Boden ein?
    Ich frage, weil mir mein Bodengrund momentan nicht so recht gefällt bzw. ich einfach unsicher bin, ob das so ok. Ich habe den Nano Deponit Mix und darüber den Nano Garnelenkies. Beides so im Verhältnis 1:1. Vielleicht sollte ich die Kiesschicht erhöhen?!

    ABER! Kann ich da jetzt einfach so noch Kies ins Becken geben oder besser nicht? Könnte der Mulm, der jetzt auf dem Boden liegt, dann zwischen neuem und alten Kies eingeschlossen werden und beginnen sich negativ zu zersetzen oder ist mit sonstigen Problemen zu rechnen??
  11. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 29 November 2011
    Die schwarzenn TDS graben so wie die anderen auch, bis zu 2 cm tief. Im dunklen Kies sind sie fast nicht zu sehen, nur wenn sie mal nach oben kommen sieht man sie.

    Zu Deiner Kiesfrage, nach 4 Wochen sollte sich noch nicht so viel Mulm auf dem Boden angesammelt haben. Wenn Du diesen vor dem Wasserwechsel aufwirbelst und dann absaugst, solltest Du keine Prbleme mit einer weiteren Kiesschicht bekommen.

    Gruß Thomas
  12. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 29 November 2011
    Da liegt nun doch schon einiges an Mulm rum, den ich auch wöchentlich absauge, jedoch gelingt das nie restlos.
    Wie schlimm wäre es denn, wenn doch etwas zwischen den Schichten bleibt?
    Wie wirbel ich den Mulm denn am besten auf?

    Außerdem, falls ich jetzt die Kiesschicht erhöhe, müssen sich doch erst wieder neue Bakterien auf der neuen obenliegenden Kiesschicht bilden, oder seh ich das falsch?
  13. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 29 November 2011
    Ich sauge in meinen Garnelenbecken eigentlich nie Mulm ab und habe auch bei lang laufenden Becken nur sehr wenig in den Becken. Wenn ich ihn an einigen Stellen los werden will, gehe ichmit einem kleinen Holzspieß in den kies und bewege ihn leicht. Der Mulm wirbelt auf und ich sauge ihn ab.
    Wie hoch ist der Depot-Mix und wie hoch der Kies? Wieviel Kies willst Du auffüllen? Von diesen fragen hängt es ab, ob Du einfach so auffüllen kannst.
    Wenn der Filter gut eingelaufen ist, solltest Du den Kies problemlos auffüllen könen, ohne Sorgevor einem problematischen Nitirtpeak haben zu müssen.

    Thomas
  14. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 29 November 2011
    Die Schichten sind beide je ca. 2-2,5 cm dick. Hätte gerne noch so 0,5 cm mehr Kies im Becken. Habe auch noch eine volle Tüte Garnelenkies rumliegen, daher die Frage, ob man einfach so auffüllen kann.
  15. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 29 November 2011
    Nur 0,5cm drauf; das sollte kein Problem sein, drauf damit !

    Gruß Thomas
  16. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 1 Dezember 2011
    Hallo Thomas,

    hab gestern abend mal noch etwas Kies dazu gegeben. Scheint alles kein Problem gewesen zu sein ;-)
  17. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 1 Dezember 2011
    Super! Zeig ruhig mal ein Bild.

    Thomas
  18. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 1 Dezember 2011
    Das funktioniert hier leider nicht, da meine Fotos scheinbar leider zu groß sind.

    Ich habe mich jetzt übrigens dazu entschlossen den Filter auf das Filtermodul plus Bio Granulat umzubauen.
    Auf welcher Stufe steht dein Filter? Eher schwach oder volle Leistung?
  19. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 1 Dezember 2011
    Für das Verkleinern von Fotos emhfehle ich fotosizer ... klein, idiotensicher zu bedienen und kostenlos!

    Meine Filter laufen meist auf mittlerer Stufe (abhängig davon wie "zu" der Filter ist) so das ich eine brauchbare Oberflächenbewegung habe.

    Thomas
  20. Markus85
    Offline

    Markus85 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    99
    Markus85 1 Dezember 2011
    Super Tipp mit Fotosizer ;)

    Ist leider nicht ganz so viel zu erkennen, da mein Handy es irgendwie nicht besser hinbekommt.
    Ich hab jetzt alles nötige zum Filter-Upgrade bestellt. Dann wird er auch etwas höher gehangen und das Wasser strömt dann wieder aus den Düsen in Richtung Wasseroberfläche.

    Anhänge:

  21. Classic
    Offline

    Classic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    587
    Garneleneier:
    442
    Classic 1 Dezember 2011
    Schön grün Dein Becken, viel Spaß damit!

    Thomas

Diese Seite empfehlen