Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Blue Tiger OE

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von legobs, 20 Februar 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. legobs
    Offline

    legobs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    legobs 20 Februar 2010
    Hallo liebe Gemeinschaft

    Ich hab eine Frage und zwar les ich immer wieder das die Blue Tiger in weichem Wasser gehalten werden sollten, die anderen schreiben in hartem Wasser usw usw geht es immer weiter und schlussendlich weiss ich jetzt
    nicht mehr was besser wäre.

    Das Problem ist, ist jemand ein Genie und kann die Werte genauer entziffern von meinem Wasserwerk ? :-)

    http://www.iwb.ch/de/trinkwasser/wasserlabor/qualitaetsdaten.php

    Also es geht vorallem bekanntlicherweise
    GH / PH / KH

    Liebe Grüsse und Danke für die Hilfe

    Legobs
  2. Bomschki
    Online

    Bomschki Guest

    Garneleneier:
    Bomschki 20 Februar 2010
    Hallo legobs

    soweit ich es lesen kann

    hat dein Wasser ein gh von 10,2 und ein pH von 7,67

    was die Blue Tiger benötigen kann ich dir leider nicht weiterhelfen
  3. legobs
    Offline

    legobs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    legobs 20 Februar 2010
    Hallo Bomschki

    Genau, so seh ich das auch. Aaaaaaber wenn ich das Wasser Teste, wieso hab ich dann jeweils immer mindestens 16gh. Darum diesen Thread, ich frag mich, wie diese zwei verschiedene GH zu stande kommen.
    Aber mal angenommen, die vom Wasserlieferant diese Daten stimmen, mit diesen Daten, könnt ich Blue Tiger OE halten ?

    mfg

    Legobs
  4. gfkoerngf
    Offline

    gfkoerngf GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    426
    gfkoerngf 20 Februar 2010
    Hallo,
    nach diesem Datenblatt müsstest Du die Tiger ohne Probleme halten können:
    http://www.garnelenforum.de/images/articles/Datenblatt%20blaue%20Tigergarnele.jpg


    Den pH kannst Du mit einigen Blättern etwas drücken, allerdings sind die Tiger da auch nicht so wählerisch.
    Viel mehr würde mich Euer Leitwert interessieren. Ich habe bei meinen Tigern die Erfahrung gemacht, dass sie wohl sehr sauberes Wasser mögen. Ich versuche meinen Leitwert daher um die 200 zu halten.

    Viele Grüße
    -Micha
  5. legobs
    Offline

    legobs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    legobs 20 Februar 2010
    Hallo gfkoerngf:
    Das ist ja mal wieder Interessant und weiss einer, wieso dann zum Teil Händler oder auch anderen Forumianer schreiben, weiches Wasser ? Das ist schon ziemlich widersprüchlich oder ?

    Ja hab das auch schon gelesen, ich weiss aber nicht was Leitwert ist ( kenn das hier nicht ) und weiss nicht, wie man das messen kann.

    mfg
    Legobs
  6. Bomschki
    Online

    Bomschki Guest

    Garneleneier:
    Bomschki 20 Februar 2010
    Hey hab mal Nr Frage zum Thema leitwert

    wie misst man den?
  7. gfkoerngf
    Offline

    gfkoerngf GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    426
    gfkoerngf 20 Februar 2010
    Man misst damit die Summe aller gelösten Salze im Wasser.
    Ausgehend vom Ausgangswasser kann man somit gut abschätzen wann ein Wasserwechsel notwendig ist.

    Bsp: Leitwert vom Leitungswasser: 190 ich wechsel dann das Wasser, sobald ich über 220 bin.

    Gemessen wird das ganze mit Hilfe eines Leitwertmessers. Google mal nach Hanna Leitwertmesser. Die haben nen ganz guten Ruf.
    Da die recht teuer sind, werden häufige Wasserwechsel empfohlen, um das Wasser rein zu halten.
    Wobei jeder Wasserwechsel für die Garnelen natürlich Stress bedeutet.

    Auch wenn man das nicht verallgemeinern kann (man weiss ja nicht welche Salze im Wasser sind), finde ich es sehr interessant wie "sauber" das Ausgangswasser ist, was aus dem Wasserhahn kommt. Aber wie gesagt- solche Werte sind mit Vorsicht zu geniessen. Ich lasse mich hier aber gern berichtigen.

    Meine Erfahrung ist, dass die Tiger sehr sauberes Wasser mögen und bei "sauberen" Wasser auch einige Abweichungen von den empfohlenen Werten hinnehmen.
  8. legobs
    Offline

    legobs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    legobs 20 Februar 2010
    Ja aber ich seh keine Überzeugung so ein Gerät zu kaufen, denn wenn ich alle 3 Tage ein TWW mache, brauch ich so ein Gerät nicht, die Tiger haben immer sauberes Wasser.
    Oder ?
    Aber eben, wieso schreiben viele Forumianer und auch Händler, dass man die Tiger in weichem Wasser halten muss, wenn es wiederum das Gegenteil geschrieben wurde ?
  9. gfkoerngf
    Offline

    gfkoerngf GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    426
    gfkoerngf 20 Februar 2010
    Ich denke mal das kommt daher, da Garnelen sehr tolerant sind, was die Wasserwerte angeht. Je nach dem was ein Nutzer für Wasserwerte hat schreibt er natürlich, dass sein Leitungswasser optimale Werte hat.
    Mit dem häufigen Wasserwechsel kannst Du das Wasser natürlich sauber halten. Mach dann aber nicht allzugroße WW da das die Garnelen sehr stresst.
  10. legobs
    Offline

    legobs GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    legobs 20 Februar 2010
    Also ich habe schon seit laaaaaaanger Zeit Red Fire und eben mit zweimal wöchentlicher TWW von knapp 50 % hab ich nur gute Erfahrungen gemacht und auch die Nelen machen mir keinen grossen Stresseindruck, sie fressen jedenfalls sehr gut und mächtig.
    Gut vielleicht liegts daran, weil die wissen, dass nach einem TWW essen gibt und ich hab auch schon beobachten können, dass die Red Fire gern sogar gegen die Guppys kämpfen wegen Nahrungsaufnahme, aber eigentlich gibts ja genügend

Diese Seite empfehlen