Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es halten sich nur Moos, Cryptocoryne crispatula und "Entengrütze"

Dieses Thema im Forum "Probleme" wurde erstellt von Drainbran, 19 Januar 2019.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Drainbran
    Offline

    Drainbran GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    4.266
    Drainbran 19 Januar 2019
    Hallo,
    siehe Titel.
    Alle anderen Pflanzen gehen nach Tagen bis Wochen im Becken ein. Auch verschiedene Arten "Wasserpest" haben sich nicht gehalten. (Aber fragt mich nicht welche, ich hab keine Ahnung mehr - das ist schon fast ein Jahr her dass ich das versucht habe und ich hatte es nicht afgeschrieben.)
    Das Moos hält sich auch nur so einigermaßen, ich finde es sieht "sprakelig" oder "Dünn" aus.
    Die Cryptocorynen wachsen dafür wie verrückt.

    Ich bin jetzt langsam an einem Punkt an dem ich keine neuen Pflanzen mehr ausprobieren will. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich auch bisher keine verschiedenen Arten zu düngen ausprobiert habe. Da kenne ich mich leider nicht genug aus. Vielleicht ist es ja auch das beste einfach nur die Pflanzen drin zu lassen die ja irgendwie klarkommen? Aber ich hätte eigentlich gerne zumindest noch eine weitere Sorte.
    Gibt es Pflanzen die zu empfehlen wären? (Wenn dazu Wasserwerte nötig sind kann ich die von einem Ratestäbchen liefern - andere leider nicht.)
    Wenn da ohne sich mit düngen auszukennen nix zu machen ist muss es halt bei den Pflanzen bleiben die drin sind.

    Frage:
    Gehen vielleicht auch andere Cryptocorynen wenn die eine Sorte sich hält?


    Wie groß ist das Becken?
    Sollte 60l sein laut Angaben, minus Zeug was rein kommt...

    Was lebt im Becken?
    Guppies, Platys, Posthornschnecken und Turmdeckelschnecken
    Wie gehen die Pflanzen ein?
    Sie werden erst heller und dann werden sie entweder matschig (und von den Schnecken gefressen) oder sie verlieren alle Blätter bis nur noch ein Stengel da ist.



    LG
    Carina


    PS: Das Moos müsste Javamoos sein
    Zuletzt bearbeitet: 19 Januar 2019
  2. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.874
    Birke 19 Januar 2019
    Hallo Carina,

    das klingt alles nach einem oder gleich mehrere Mangelsymptomen.
    Wie düngst du denn? Wie sind die Werte des Ausgangswassers und die im Becken?
    Wir brauchen da schon ein paar mehr Angaben von dir.
    Ohne "Futter" geht auch die robusteste Pflanze irgendwann über den Jordan.;)
  3. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    7.933
    Garneleneier:
    192.700
    nupsi 19 Januar 2019
    Hallo Carina,

    Dünger sollte man den Pflanzen schon anbieten. Und bei relativ anspruchsarmen Pflanzen (wie die, die in Deinem Aquarium überleben), wird das auch keine Wissenschaft.

    Da Fische und Schnecken im AQ leben, sollte es an Nitrat schonmal nicht mangeln. Da würde ich also erst einmal Mikronährstoffe düngen (z. B. Dennerle Pflanzenelixier, das ist leicht zu bekommen und scheint nicht schlecht zu sein, ich nutze es seit Jahren.)

    Was neben den Wasserwerten aber auch interessant ist: welche Beleuchtung hat das Becken?
    Schreib doch bitte einmal, welche Lampe (LED oder LSR, wieviel Watt und wieviel Lumen) über dem Aquarium sitzt und wie lange sie täglich angeschaltet ist. Denn auch Lichtmangel ist für Pflanzen nicht gesund.

    Vielleicht können wir Dir ja helfen und die Pflanzenauswahl optimieren.

    LG
    Tanja
    Edit: Welche Wassertemperatur herrscht vor?
    Lunde gefällt das.
  4. Drainbran
    Offline

    Drainbran GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    4.266
    Drainbran 20 Januar 2019
    Hallo, ich bin im Moment nicht daheim. Die Wasserwerte kann ich nachliefern wenn ich wieder da bin.
    Düngen tu ich mit Tetra Plantamin nach Anleitung auf der Packung. (Ist ein Monatsdünger, vermutlich wäre es besser auf wöchentlich umzustellen? Habt ihr da eine Empfehlung?)
    Bei der Lampe ist einfach die LED drin die beim Becken dabei war. Ich kann daheim Mal schauen ob was zur Lichtstärke dran steht. Aber sonst habe ich leider keine Ahnung. Ich hatte das Becken gebraucht bekommen und habe deshalb keine Ahnung von welcher Firma es ist... Eingeschaltet ist die Lampe für 10stunden am Tag.

    LG, Carina

    Edit: Wassertemperatur sind ca 24-25°C

    Was ich weiß ohne daheim nach den werten zu schauen ist dass wir ziemlich hartes Wasser haben, Pflanzen die weichwasser brauchen können also vermutlich gar nicht wachsen.
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2019
  5. Drainbran
    Offline

    Drainbran GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    4.266
    Drainbran 20 Januar 2019
    Wieder daheim
    (Edit leider nicht mehr möglich)
    Wasserwerte nach Ratestäbchen:
    No3 10-25
    No2 0
    GH 8-16
    KH ca 10
    Ph 7.6- 8
    Cl2 0

    Tröpfchentest hab ich leider keinen. Ich hatte bisher damit nur wegen einlaufen vor Besatz nach No2 und No3 geschaut.

    Lg
  6. Reeper
    Offline

    Reeper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2018
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    2.622
    Reeper 20 Januar 2019
    Cryptocoryne sollten immer gehen da ist auch das düngen sehr einfach. Gibt solche Düngestäbchen/Kugel die du einfach neben die Pflanze steckst.
    Bei solchen Wasser habe ich allerdings bisher auch bei meiner Mutter Probleme die Pflanzen zum vernünftigen wachsen zu überreden.
    Moos und deine Wasserlinsen brauchen allerdings auch im Wasser gelöste Nährstoffe.
    Nitrat ist schonmal mehr als ausreichend vorhanden aber da gibt es ja noch einiges mehr.
    Hier ein Video wie du evtl. selbst rausfinden kannst was deinen Pflanzen wirklich fehlt.


    Du könntest natürlich auch in deinem Aquariumladen deines Vertrauens deine Wasserwerte testen lassen. Natürlich hauptsächlich die Werte der Pflanzennährstoffe.
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2019
  7. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    7.933
    Garneleneier:
    192.700
    nupsi 20 Januar 2019
    Hallo Carina,

    na, da habe ich richtig getippt, Nitrat ist ausreichend vorhanden. Du hast nicht gerade Weichwasser, aber Flüssigbeton ist es auch nicht. Für die Bewohner und auch die Pflanzen sollte die Wasserhärte kein Problem darstellen.

    24 bis 25 Grad ist muckelig. Nicht jede Pflanze mag es so warm. Plantamin kenne ich aus eigener Erfahrung nicht. Ich selbst dünge halt, wenn ich dran denke. :innocent:

    Im Normalfall gibts einmal die Woche nen Schluck nach dem Wasserwechsel, die Nanobecken bekommen zwei bis dreimal die Woche ein paar Tropfen Dünger aus der Pipettenflasche. In Aquarien mit Fischen drin dünge ich nur Mikronährstoffe, in Garnelenbecken dünge ich vorzugsweise mit NPK (also Makronährstoffen). Ich messe da keine Mengen oder teste die Wasserwerte. Ich mach das Pi mal Daumen und beobachte einfach, wie es dem Grünzeug geht. Kommen plötzliche Algenplagen... hab ich zu viel gedüngt. ;)

    Moose werden bei mir leider öfter auch mal braun, aber solange ich immer ausreichend gesundes Moos besitze, wird einfach in einem Becken der Überschuss weg gegärtnert und in einem anderen fliegt das braune Moos raus und wird gegen frisches ersetzt.

    Ich tippe mal, Cryptocorynen gibt es ja viele verschiedene, dass Du bei denen eine größere Auswahl hast. Mir gelang es lediglich mit der C. parva nicht, sie zu pflegen. Vielleicht, weil sie so winzig ist und dann meine 6 Watt LED Beleuchtung nicht ausreicht, Bodendecker kann ich auch nicht pflegen, die bräuchten viel mehr Licht.

    Javafarn (auch Farne gibt es verschiedene und manche sehen echt toll aus) müsste auch gut klappen.

    Teste einfach mal mit dem Düngen herum (wie Rocco gerade erwähnt, Düngekugeln sind eine gemütliche Alternative für Cryptos, da diese ihre Nährstoffe über die Wurzeln aufnehmen). Ich nutze derzeit lieber keine, denn man sollte sie nach einer Weile wieder entfernen und zumindest die, die ich hatte (von Dennerle), hinterließen eklig schleimige Pfropfen im Boden. :umpf: Vielleicht hab ich sie auch nicht früh genug heraus genommen, ist ja wie Ostereier Suchen...

    Thema Licht bleibt also dann noch ein Rätsel. vielleicht kannst Du ein Foto von dem AQ (mit offenem Deckel?) machen, es findet sich vielleicht jemand, der es erkennt und somit bestimmen könnte, was an Lichtleistung an Bord ist. Viele "Komplettsets" mit LED sind da eher schwach ausgestattet.

    Strom zu sparen ist natürlich löblich. Aber man sollte schon abwägen. Auf 50 Liter Becken habe ich z. B. je zwei 6 W LED drauf, denn eine würde vermutlich nicht einmal Algen ein Wachstum ermöglichen. :zopf:

    LG
    Tanja
    Möhrchen gefällt das.
  8. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.874
    Birke 20 Januar 2019
    Hallo,

    es fehlen aber noch Angaben über Phosphat, Kalium, Magnesium, Calcium... denn auch diese Werte sind von Relevanz für das Wachstum der Pflanzen.
    Schau doch mal auf der Seite deines Wasserversorgers, oft kann man die Werte doch einsehen.
    Wenn nicht, einfach mal da anrufen und die ganzen Werte erfragen für Nitrat, Phosphat, Kalium, Calcium, Magnesium.
    Und in jedem Zoogeschäft mit einer Aquaristikabteilung kannst du dein Aquarienwasser mal testen lassen.

    Ich finde, so ist das mehr eine raterei.
    KeRo und Reeper gefällt das.
  9. Drainbran
    Offline

    Drainbran GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    4.266
    Drainbran 25 Januar 2019
    Hallo,
    Werte laut Wasserversorger:
    Phosphat (gesamt als PO4) 0,21 mg/l
    Kalium 3,7 mg/l
    Magnesium 30 mg/l
    Calcium 93 mg/l
    Nitrat 22 mg/l
    Eisen <0,02 mg/l

    Hilft das weiter?
    Testen lassen kann ich es natürlich auch. Aber nicht diesen Monat. (Mein Geld ist sehr knapp und an das für Notfälle zurück gelegte geh ich nicht dafür. )

    Das Becken könnte ein Marina Becken sein. Dann wäre es eine 6W LED die es hat. Also nicht sehr viel.

    LG,
    Carina

    PS: wenn ich mich mit den Pflanzen und Werten dafür auskennen würde könnte ich selber sagen was fehlt. Aber so sehe ich nur "sehr wenig Eisen".

    PPS: Vielleicht fehlt ja auch CO2? Aber ist da die Zuführung nicht schwierig/teuer?
    Zuletzt bearbeitet: 25 Januar 2019
  10. Reeper
    Offline

    Reeper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2018
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    2.622
    Reeper 25 Januar 2019
    Co2 kannst du auch recht kostengünstig über Bio Co2 abdecken macht halt nur öfter mal etwas arbeit. Ansonsten bekommst du eine Co2 Anlage wahrscheinlich schon um die 120€ bin da derzeit nicht so im Bilde
  11. Drainbran
    Offline

    Drainbran GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    4.266
    Drainbran 27 Januar 2019
    Hi,
    120€ sind für mich verdammt viel.
    Nach miete etc was jeden Monat immer sein muss wäre das fast die Hälfte von dem was ich dann noch habe.

    Selbst Bio kostet um die 20-30€, nicht wahr? Das geht vielleicht noch.

    Lg
  12. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.874
    Birke 27 Januar 2019
    Hallo,

    welchen Filter hast du drin?
    Bei einigen kann man den Schlauch vom Bio CO2 direkt an den Filter anschließen, wo normal der Luftschlauch dran kommt.
    Für den Dennerle Eckfilter gibt es ein extra Set, wo ein Zwischenstück bei ist, der an das Ausströmerrohr einfach drangesteckt wird.
    Ich führe bei all meinen Becken das Bio CO2 direkt über den Filter ein, und das funktioniert sehr gut.
    Schreibe dir mal ne PN mit den Links.

Diese Seite empfehlen