Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Salty Bee GH+ Premium?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Tobias 84, 14 Januar 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Tobias 84
    Offline

    Tobias 84 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2011
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    262
    Garneleneier:
    7.159
    Tobias 84 14 Januar 2017
    Hat von Euch schon jemand das neue Salty Bee GH+ Premium ausprobiert und kann darüber berichten?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 18 August 2018
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    133
    Garneleneier:
    3.516
    Suchfunktion 15 Januar 2017
    Hallo Tobias,
    was ist "Salty BEE GH+ Premium", finde dazu nix im Internet.
  4. Tobias 84
    Offline

    Tobias 84 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2011
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    262
    Garneleneier:
    7.159
    Tobias 84 15 Januar 2017
    Hi Sven, schau mal hier:
    *Link entfernt*
    :)
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Januar 2017
  5. Suchfunktion
    Offline

    Suchfunktion GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    133
    Garneleneier:
    3.516
    Suchfunktion 15 Januar 2017
    Hi Tobias,

    hab es mir dank deines Links per PN anschauen können. Ich habe das Produkt aber noch nicht getestet und kann dir dazu nichts sagen.
    Die Produktbeschreibung liest sich sehr gut, mich macht aber stutzig, dass man für das Produkt einen Namen gewählt hat, der so stark dem eines etablierten Produktes gleicht.
    ICH würde es aus dem Grund nicht kaufen, da ich das Gefühl hätte da möcht jemand sich mit fremden Federn schmücken.
    Knickohr gefällt das.
  6. emphaser
    Offline

    emphaser GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2006
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    97
    Garneleneier:
    12.081
    emphaser 6 Februar 2017
    Gibt es mittlerweile schon weitere Halter, die das "neue" Salz getestet haben?

    MfG Mathes
  7. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    1.030
    Garneleneier:
    18.824
    shrimpanse 6 Februar 2017
    Beide Produkte werden von Aquaschwarz hergestellt.
    Und beide wurden von Roland Lück (Alias Shrimproy) entwickelt.
    Ich würde sagen mit beiden Produkten kann man dann wohl nichts verkehrt machen. Ich vermute mal, dass beide Salze relativ ähnlich sind.

    Viele Grüße,
    Markus
  8. emphaser
    Offline

    emphaser GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2006
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    97
    Garneleneier:
    12.081
    emphaser 22 März 2017
    So nach knapp 6 Wochen nochmal eine erneute Nachfrage, ob schon jemand das Salty-Bee Salz verwendet und mit welchen Ergebnissen?

    MfG Mathes
  9. Blackrat
    Offline

    Blackrat GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    97
    Garneleneier:
    4.330
    Blackrat 22 März 2017
    Heihei :)
    Ich habe das neue Salz von nem bekannten empfohlen bekommen. Er benutzt es seit einiger Zeit und meint, dass ihm mehr Nachwuchs hoch kommt, da das neue Salz auch die Mikrofauna fördert und positiv beeinflusst. Er füttert deshalb auch kaum noch Staub zu. Persönlich kann ich leider nichts zu sagen. Habe auch noch eine Riesen Dose vom normalen da.

    Grüße
    Corinna
    hutsch gefällt das.
  10. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    21
    Garneleneier:
    7.024
    KeRo 11 August 2018
    *push* ich überlege mir, ob ich es testen soll. Gibt es dazu schon mehr Erfahrungen?

    Grüße
    Kevin
    Pfandflasche_GER gefällt das.
  11. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    1.745
    Garneleneier:
    24.421
    shrimpfarmffm 13 August 2018 um 07:41 Uhr
    Ich halte einige Beiträge hier für einen Werbegag.
    Kein Salz kann Staubfutter ersetzen, wenn es nicht selbst organisches Material enthält. Das wiederum würde die sonst unbegrenzte Haltbarkeit natürlich auf wenige Monate/Jahre verkürzen und durch den organischen Eintrag auch das Wasser belasten. Umso mehr, wenn Aquarien gerade eingefahren werden. Eine solche Salz-Futtermischung wäre schwer anwendbar.

    Mit saltyshrimp weiß jeder, dass man da nichts falsch machen kann.
    Die Sprüche mit 'es kommen 100% mehr Jungtiere hoch' kennt man auch aus anderer Ecke und die wurden ebenso regelmäßig durch fachkundige Beiträge entlarvt.

    Mein Fazit wäre daher:
    Auch kein neues Wundermittel, was seine Pflicht aber wohl tuen sollte.
    Die Namensähnlichkeit zum Marktführer würde auch mich abhalten es zu kaufen.
    Wer ein neues Produkt anbieten will, der sollte so von Überzeugt sein, dass es einen echten neuen Namen bekommt.
    Saltyshrimp wird übrigens nicht mehr von Aqua Schwarz produziert. Die haben sich meines Wissens getrennt. Wahrscheinlich irgendwo ne ähnliche Kiste wie mit Tima.
    Carsten Logemann gefällt das.
  12. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    21
    Garneleneier:
    7.024
    KeRo 13 August 2018 um 18:46 Uhr
    Hey Philipp,

    vielen Dank für deine Meinung.
    Die Beiträge hier sind auch mit Vorsicht zu genießen. Da bin ich bei dir.
    Allerdings finde ich den Ansatz gut, den Biofilm zu fördern und damit indirekt die Garnelen als Aufwuchsfresser. Als alleinige Nahrungsquelle funktioniert das schon. Schon selbst getestet, nur eben nicht mit dem Salz ^^. Aber da regelt sich der Bestand recht schnell von selbst ein. Bei mir ~80 Tiere auf 30l mit vielen Pflanzen. Ergänzend würde ich auf jeden Fall füttern (meine Einschätzung).
    Organika sind ja "nur" Vitamine, Enzyme, Mineralien, Zucker, Lignin und Saponin. Nichts was irgendwie auf die Haltbarkeit ginge, geschweige das Wasser merklich belastet. Dafür wird da zu wenig drin sein.

    Mir geht es hier hauptsächlich um die verbesserte Abbaubarkeit von organischen Stoffen. Das kann sich auch positiv bzgl Algen und Immunbelastung der Wirbellosen auswirken. Grundlage hierfür bietet das Salz allmal. Jetzt gehts um die Erfahrungen diesbezüglich.

    Im Übrigen ist hier auch Roland Lück involviert. Der hatte seine Finger beim bekannten Salty Shrimp auch schon mit drin :D

    Einen schönen Start in die Woche
    Kevin
    Pfandflasche_GER gefällt das.
  13. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    8.329
    Garneleneier:
    1.515.034
    meiner einer 13 August 2018 um 18:48 Uhr
    Roland hat beide Salze gemacht.
  14. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    2.483
    Garneleneier:
    31.456
    TheYeti 15 August 2018 um 22:01 Uhr
    Hallo,

    da ich das Salz nun seit Sommer 2016 in Gebrauch habe, denke ich ein paar reale Erfahrungswerte sind vielleicht besser als Mutmaßungen :)

    Nach nunmehr 2 Jahren der Anwendung kann ich sagen, dass das Salz einwandfrei funktioniert. Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass es das Nonplusultra sei und dagegen alles andere schlechter abschneidet, aber es gibt absolut nichts Negatives zu berichten.

    Wenn man mal einen Blick in die Beschreibug des Salzes wirft, so kann mann sehen, dass hier eine etwas andere Philosophie verfolgt wurde, als wie man es sonst von den verschiedenen Aufhärtesalzen kennt. Durch die Beimischung zusätzlicher organischer Stoffe soll der Biofilm gefördert werden, was sicherlich auch geschieht, man muss hierbei nur Bedenken, dass es sich um wirklich kleine Mengen an zusätzlichen Nährstoffen handeln kann. Schließlich muss die Dosierung immer so gering bleiben, dass die Inhaltsstoffe zwar unterstützdend wirken, nicht jedoch zu negativen Effekten führen.
    Von daher ist die Erwartung nun einen Mega-Effekt sehen zu müssen sicherlich übertrieben.

    Hierfür spricht ja auch die Empfehlung beim Wasserwechsel 20% des Wassers zu wechseln, um so wieder auf eine Wirkkonzentration zu kommen. Da ich sowieso standardmäßig 20-25% pro Woche wechsle, bin ich da also im Zielkorridor.
    Die Idee das Aufhärtesalz mit getrockneten und wasseraktivierbaren Bakterien anzureichern hat ja schon einen gewissen Charme und es gibt ja schließlich genug Präparate wir z.B. P&B oder BAE, die genau dies tun.

    Ich denke, da das Salz aus der Alchemistenküche von Roland Lück kommt steht auch hier nicht zu erwarten, dass man mit dem Salz etwas falsch machen kann. Auch konnte ich keine derartige Beobachtung machen.

    Naja, das behauptet die Beschreibung ja auch nicht und man sollte vielleicht ein bisschen trennschärfer zwischen den Aussagen (möglicherweise zu) enthusiastischer Anwender und dem Hersteller unterscheiden.

    Ich denke wir sind uns alle einig, dass das ultimative Wundermittel in der Shrimphaltung noch nicht erfunden ist, wir aber mit einer sinnvollen Kombination der zur Zeit am Markt verfügbaren Hilfsmittel alle ganz gut über die Runden kommen.

    Da ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden bin werde ich das Produkt weiterverwenden und freue mich einfach, dass es am Markt einen Mitbewerber mehr hat, was hoffentlich dazu führt, dass alle Anbieter ihre Produkte kontinuierlich weiterentwickeln und bei einer realistischen Preisgestaltung bleiben.
    Ich schließe allerdings auch nicht aus, dass ich beim nächsten Salzkauf wieder eine Dose Salty Shrimp im Regal stehen habe. Da lege ich mich nicht fest.
    Was ich allerdings sicher sagen kann ist, dass ich immer beim festen Aufhärtesalz bleiben werde, da mir das Preis/Leistungsverhältnis der verfügbaren Flüssigprodukte nicht zusagt. Auch wenn sie gut funktionieren.
    Eine weitere Philosophie, die völlig stressfrei neben den herkömmlichen Aufhärtesalzen existieren kann.

    Ich denke auf dem PC-Sektor konnte man die letzten Jahre sehr schön beobachten, was passiert, wenn es einen Quasi-Monopolisten gibt, der die Regeln fast allein bestimmen kann.
    Der Markt ist doch für alle groß genug, und wenn ein gesunder Wettbewerb für gesunde Innovation sorgt, ist das sicher nicht verkehrt.

    VG vom Himalaya
    Yeti
    Maman, TheCK und Mowa gefällt das.
  15. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    1.745
    Garneleneier:
    24.421
    shrimpfarmffm 16 August 2018 um 08:30 Uhr
    Und ich behaupte auch nicht, dass die Beschreibung dass behauptet, sondern habe auf obige Posts abgestellt, die für mich übertrieben wirken.
    Ich schätze korrekte Zitate!

    Groß genug sollte auch die Phantasie sein, echte eigene Namen zu erfinden. Oder hast du anstatt Microsoft schonmal micro-softs gehört?
    Das hat Tima einfach besser gemacht und sich klar abgehoben. Dennerle nennt seine Paste auch nicht "dennerle - pudding".
    Und ich nenn mich schließlich auch nicht garnelenhaus-frankfurt!
    Wie gesagt ist das Salz für mich bewusst namensähnlich gewählt und wird dann hier wegen verwechslungsgefahr auch nicht geführt.

    Ich bin übrigens auch nach wie vor der Meinung, dass organisches Zeugs in einem Salz nichts verloren hat. Den Biofilm fördert man besser gezielt je nach Bedarf.
    So wird ja einfach mit der Gießkanne jedes Becken gleich behandelt. Entweder die Menge organischen Materials ist wirkungslos, oder sie ist für manche Becken dann auch einfach zu viel. Für mich klingt das halt sehr nach Werbeversprechen ohne sichtbare Wirkung.
    Ich brauche keine angebliche Weiterentwicklung eines tadellosen Produkts.
  16. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    2.483
    Garneleneier:
    31.456
    TheYeti 17 August 2018 um 18:21 Uhr
    Hallo,

    ich melde mich nochmal ganz kurz zu Wort, dann soll es aber auch gut sein.

    Ich hatte die Frage des Threaderstellers so verstanden, dass er sich für Erfahrungen mit dem o.g. Produkt interessiert. Dann kamen einige, sagen wir mal sehr euphorische, Postings und irgendwann wurde das Thema dann von einem User nochmal getriggert, der nach neuen Erfahrungen gefragt hat.

    Im Augenblick scheine ich der einzige User zu sein, der das Produkt wirklich ausprobiert hat, und über Erfahrungen damit verfügt.
    Wie ich versucht habe darzulegen, handelt es sich hier einfach um einen weiteren Mitbewerber bei Aufhärtepräparaten für die Garnelenhaltung, der keine Wunder bewirken wird, aber in den vergangenen Monaten bei mir gemacht hat was es soll. Also weder als Wundermittel noch negativ aufgefallen ist.
    Bis auf eine Ausnahme haben sich bisher alle von mir verwendeten Aufhärtesalze so verhalten, weswegen ich mich freue, dass ich nun ein Produkt mehr zur Auswahl habe welches offensichtlich funktioniert.

    @shrimpfarmffm es steht dir natürlich frei das Produkt aus persönlichen Beweggründen/Überzeugung abzulehnen, aber praktische Erfahrung hast du mit dem Produkt keine, richtig? Ich bin immer dafür Dinge erstmal kritisch zu hinterfragen, aber von Vorneherein von dieser Annahme auszugehen ist vielleicht ein wenig pauschal,

    ist vielleicht ein wenig pauschal, denn immerhin stammt das Produkt aus der gleichen Feder wie ursprünglich der von dir erwähnte Marktführer. Das war für mich auch der Grund das Produkt nach einem Messebesuch auszuprobieren, denn wer einmal die Fähigkeit besitzt ein sehr gut funktionierendes Salz zu machen, ist zwischenzeitlich bestimmt nicht dümmer geworden und hat immer noch sein Fachwissen und seine Erfahrung.

    Ich will hier gar nicht Partei für ein Produkt erfgreifen, da ich mein Verbrauchsmaterial und Zubehör über alle Herstellergrenzen hinweg verwende, wenn ich damit einmal zufrieden war. Auf der anderen Seite schätze ich die Vielfalt am Markt sehr, denn das sorgt für Weiterentwicklung und Innovation. Daher bin ich der Meinung, dass beliebig viele Produkte nebeneinander existieren können, solange sie nur funktionieren. Was nicht funktioniert wird schon der Evolution anheim fallen und wieder verschwinden.

    Wie gesagt, ich gucke gern in mein Aquarienregal und sehe da Saltyshrimp GH+/KH+, Saltyshrimp GH+ und SaltyBee GH+ friedlich neben der Dose Blackwater Powder und der Großflasche Liquid Humin stehen. Beim Futter ist es genau das Gleiche, und geht über fast die komplette Palette am Markt hinweg. Da sind bei mir fast alle einschlägigen Hersteller aus der Garnelenszene im Regal, wenn sie bei mir zuvor keine negativen Eigenschaften gezeigt haben. Allein schon, weil ich nicht immer das Gleiche verfüttern mag


    Naja, es muss jeder für sich entscheiden, ob man das Neue für den Feind des Guten halten will, oder nicht. Ich persönlich glaube es allerdings nicht, denn auch wenn viele Entwicklungen den Ist-Zustand nur wenig oder manchmal auch nicht verbessern, entsteht im Laufe der Zeit auch irgendwann Fortschritt. In der Grundlagenforschung besteht Erkenntnisgewinn nicht nur darin zu wissen was funktioniert, sondern auch zu lernen was vielleicht nicht funktioniert und daher nicht weiter verfolgt werden muss.

    Das zieht sich doch überall durch, und es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Ich glaube es ist für alle genug Platz da und man sollte die Dinge wirklich nur nach ihrem Nutzen und ihrer Leistung beurteilen, wenn man Erfahrung damit gesammelt hat.
    Schauen wir doch nur einmal bei den Baktereinpräparaten vorbei:

    Ganz am Anfang waren da P&B aus der kommerziellen Speisegarnelenzucht. Inzwischen bieten viele Hersteller ähnliche Produkte unter ihrem eigenen Label an. Wobei die möglichen Anbieter von ihrem Startpunkt und ihrer persönlichen Denke alle grundverschieden sind.
    Ähnlich ist es bei Futter in Staub- oder Pastenform oder auch beim Soil, wo die Reise mal beim RBS begann und heute gibt es jede Menge Anbieter am Markt, die alle unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Sei es Farbe, Körnung, Zielwasserwerte, Düngung oder Zusatzstoffe wie z.B. Huminsäuren.

    Da die chemischen und biologischen Naturgesetzte für uns alle gelten, auch wenn man das z.B. für die Schwerkraft beim Blick auf die Waage nach Weihnachten gern anders hätte, ähneln sich die Produkte alle irgendwo und setzten nur punktuell andere Akzente, je nachdem, wie der Hersteller/Entwickler gepolt ist oder welche Erfahrungen er/sie hat.
    Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass keiner das Rad grundsätzlich neu erfinden kann oder wird. Wenn, dann ist das wohl eher der Kamerad Zufall, der ab und an mal einen völlige Neuentdeckung einstreut.

    Von daher sehe ich das alles ganz locker und entspannt.

    VG vom Himalaya
    Yeti

    EDIT: Ich habe mir mal erlaubt den Titel des Threads zu ändern, denn ich denke es sollte nicht um einen Contest zwischen Produkten sondern um einen Erfahrungsaustausch gehen.
    Maman und Möhrchen gefällt das.
  17. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    21
    Garneleneier:
    7.024
    KeRo 17 August 2018 um 19:40 Uhr
    Guten Tag Träger des weißen Fellmantels,

    vielen Dank für die Bereitstellung deiner Erfahrungen zu dem Salz:cheers2:
    mir gefällt, wie Du schreibst.
    Die Beobachtungen sind schön getrennt von der persönlicher Wertung. So kann jeder seine eigenen Rückschlüsse daraus ziehen:thumbup:

    Ich für meine Teil werde mir definitiv das Salz besorgen. Wie zeitnah wird sich zeigen. Aber ich denke schon recht bald.
    Was mich dazu bewegt hat:
    - Deine nicht negativen Erfahrungen,
    - dass Roland Lück an diesem Salz weitergearbeitet hat und desser weitere Erfahrungen darin berücksichtigt sind,
    - mir ordentliche Konkurrenz zum Markführer fehlt und ich dem ganzen eine Chance geben mag.

    Werde berichten.

    schöne Grüße
    Kevin
    Maman und Pfandflasche_GER gefällt das.
  18. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    1.745
    Garneleneier:
    24.421
    shrimpfarmffm 17 August 2018 um 21:02 Uhr
    Zu deinen weiteren Ausführungen kann ich nur sagen, dass sie zwar gut formuliert sind, aber im Kern nichts anderes aussagen. Ich habe oben einen Beitrag kritisiert, der wie ein Werbeversprechen klang um ein Produkt zu hypen.
    Du selbst hast dies ebenso getan und dargelegt, dass so etwas nicht nachweisbar ist und das Produkt nicht erkennbar anders oder besser ist.
    Es gibt keinen Grund User schwindelig zu diskutieren, wenn wir beide einer Ansicht sind.
    Zuletzt bearbeitet: 17 August 2018 um 21:04 Uhr

Diese Seite empfehlen