Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutsche Nachzucht?

Dieses Thema im Forum "Garnelen aus Sulawesi" wurde erstellt von Sven D., 8 Juli 2009.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Sven D.
    Offline

    Sven D. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    595
    Sven D. 8 Juli 2009
    Hallo,

    welche Sulawesi Garnelenarten würden in Deutschland überleben wenn es jetzt ein Importstopp gäbe? Es soll hier keiner die Kristallkugel vom Dachboden holen, mir reichen Vermutungen und Meinungen. Auch Berichte über eigene Nachzuchten (über Generationen?) sind hier willkommen. Welche Arten lassen sich dauerhaft hier vermehren?

    Gruß
    Sven
  2. PhiL
    Offline

    PhiL GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    52
    PhiL 8 Juli 2009
    Ich fange mal eine Liste an.

    1) Kardinal
    2) Harlekin
    3) Inlandsgarnele
  3. Sven D.
    Offline

    Sven D. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    595
    Sven D. 8 Juli 2009
    Ziehst du die Harlekin selbst nach, phil?
  4. Peppilina
    Offline

    Peppilina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2008
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    48
    Garneleneier:
    667
    Peppilina 10 Juli 2009
    Hallo,
    die Posogarnelen lassen sich recht gut nachzüchten.
    Gruß
    Niel
  5. luzi69
    Offline

    luzi69 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juli 2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    767
    luzi69 10 Juli 2009
    würde mir auch gerne sulawesi zulegen... trau mich aber net wirklch ran :(
  6. domomo222
    Offline

    domomo222 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Februar 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    domomo222 10 Juli 2009
    Hallo,

    @ Peppilina: Ja, das liest man immer wieder in aktueller Literatur. Jedoch gibt es es meines Wissens zur Zeit keine offiziellen Bezugsquellen für diese Tiere in Deutschland. Wobei sie meiner Meinung nach nicht minder attraktiv sind, als Garnelen aus den anderen Seen.

    Grüße Jan
  7. PhiL
    Offline

    PhiL GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    52
    PhiL 10 Juli 2009
  8. Peppilina
    Offline

    Peppilina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2008
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    48
    Garneleneier:
    667
    Peppilina 10 Juli 2009
    Hi,
    also bei meiner Schwägerin schwimmen Jungtiere.
    Ne Bezugsquelle gerne per PN, wenste willst.
    Gruß
    Niel
  9. Dino47
    Offline

    Dino47 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dezember 2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    9
    Garneleneier:
    764
    Dino47 10 Juli 2009
    Hallo Sven,
    nun wenn man die Nachfrage und die Umweltverschmutzung nimmt, könnte es durchaus in absehbarer Zeit keine Wildfänge aus Sulawesi mehr geben, denn leider überleben viele Wildfänge den Transport nicht, oder sterben da sie falsch gehalten werden. Durch Minen werden Abwässer in die großen Seen gepumpt, was zusätzlich zu Massensterben führen kann, oder vielleicht sogar schon führt. Aus diesem Grund ist wie bei allen Aquarienbewohnern, eine erfolgreiche Nachzucht wichtig, um die Nachfrage langfristig auch mit Nachzuchten abdecken zu können. Für mich sind Nachzuchten immer Wildfängen vorzuziehen, da sie ja meist auch robuster sind, da sie sich an teilweise härtere bedingungen gewöhnen konnten, als die Tiere aus den Heimat Biotopen.
  10. Sven D.
    Offline

    Sven D. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    595
    Sven D. 10 Juli 2009
    Joa, solche Berichte gibt es. Oft sind es aber Garnelen, die kurz nach dem Transport nach Deutschland "ausversehen" nochmal Jungtiere abgaben, später hört/liest man dann nix mehr von weiteren Nachzuchten. Zumindest scheint es ja Ausnahmen zu geben, wie z.B. die Kardinalsgarnelen, von denen regelmäßig deutsche Nachzuchten abgegeben werden...
    Nun sind aber viele Arten schon seit der ersten Hälfte 08? in deutschen Becken unterwegs und mir geht es darum, welche Arten so kontiunierlich Nachwuch produzieren, dass sie nicht nur den Bestand erhalten, sondern bestenfalls sogar den Bestand erhöhen.
    Und darum, welche man sich gar nicht erst anschaffen soll, da einem die Tiere nur nach und nach wegsterben ohne dass sie sich über einen längeren Zeitraum erhalten/vermehren lassen...

    Gruß
    Sven

Diese Seite empfehlen