Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Der Heizer hat mein Sulawesi-Becken auf dem Gewissen :-(

Dieses Thema im Forum "Garnelen aus Sulawesi" wurde erstellt von nexus, 1 Juni 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. nexus
    Offline

    nexus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    874
    nexus 1 Juni 2020
    Hallo zusammen,

    nach langer Abstinenz muss ich hier mal wieder einen Beitrag verfassen - hauptsächlich weil ich glaube dass hier Menschen sind, die mein Rumgeheule verstehen:

    In meinem Sulawesi-Becken, in dem seit sicher 10 Jahren ein stabiler Stamm Caridina dennerli und ein paar Tylos lebten, ist am Freitag der Heizer durchgegangen (übrigens ein Aquael Neoheater, nur für den Fall, dass Ihr eine negative Produktempfehlung braucht). Anscheinend wurde dauergeheizt - als ich es bemerkt habe, war das Becken von außen durch das Glas fühlbar warm. Nahezu alle Garnelen im Becken waren tot (rund 50 Stück). Die Tylos hatten sich alle in ihre Häuser verschanzt. Wie es aussieht haben von den Schnecken bis auf zwei alle das Desaster überlebt.

    Ich habe natürlich gleich mit frischem Wasser runtergekühlt, auch wenn der plötzliche Temperatursturz sicher auch nicht hilfreich war. Von den etwa 6 Nelen (alles Jungtiere), die das Heizen überlebt haben, sind in den nächsten Tagen auch noch einmal 4 gestorben - und was die verbleibenden 2 kleinen Racker angeht bin, ich nicht sehr zuversichtlich. Sie sind inaktiv und hocken auf der Stelle - das deckt sich mit dem Verhalten der Tylos, die nicht mehr oder nur sehr kurz aus ihren Häusern kommen.

    Wie gesagt, hauptsächlich möchte ich hier etwas rumheulen - in meiner Familie herrscht gefühlt fast eher die Freude darüber vor, dass das laut blubbernde Becken vielleicht seinem Ende zugeht :-(

    Nichtsdestotrotz stelle ich auch noch ein paar Fragen in die Runde:

    - Hat jemand eine Ahnung, was das bestmögliche Vorgehen in solchen Fällen ist, um den verbleibenden Bestand zu retten? Zwei größere Wasserwechsel habe ich schon gemacht.

    - Wie verhindert Ihr bei Euren Becken, dass sowas passiert?

    - Pflegt eigentlich noch jemand Caridina dennerli? Mit den zwei verbleibenden Rackern wird sich, selbst wenn sie überleben, wohl kein Bestand mehr aufbauen lassen. Entsprechend freue ich mich über eine gute Quelle fürs Aufstocken, wenn das Becken in ein paar Wochen wieder unter Kontrolle ist...

    Viele Grüße,
    Bastian
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 14 Juli 2020
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    528
    Garneleneier:
    2.475
    NebelGeîst 1 Juni 2020
    Ich hatte mal auf einer Zajac-Messe 4 Neoheater mitgenommen, da unschlagbarer Preis... Alle 4 waren innerhalb von Wochen kaputt, seither ist die Marke was Heizer angeht bei mir durch.
    Allerdings habe ich Defekte auch bei anderen marken schon erlebt, und es ist dann ein Glückspiel, ob so ein Gerät dann dauerheizt oder gar nicht mehr anspringt. Letzteres ist noch das bessere Szenario, da je nach Beckengröße es ohnehin etwas dauert, bis die Wassertemperatur unten ist, bei Dauerheizen ist sie aber schnell so hoch, dass selbst wärmeliebende Tiere hops gehen (bei mir Kampffische z.B.).
    Zu der Zeit hatte ich aber auch noch recht alte Leitungen in der Wohnung, das kann ggf. Probleme mitverursacht haben. Trotzdem gab es ja offenkundig Unterschiede und keine andere Marke war derart kurzlebig, wie Aquael.

    Ich sehe zwei Möglichkeiten um durchgegarte Fisch- oder Garnelensuppe zu vermeiden:
    - Heizer unterdimensioniert kaufen, er wird dann deutlich länger am Tag an sein, beim Dauerheizen durch Deffekt wird die Temperatur aber weniger schnell und weniger hoch ansteigen. Das geht womöglich auf die Lebensdauer, wobei auch häufiges An-/Abschalten das tun kann.
    - Man wechselt Heizer regelmäßig aus, bevor das Lebensende erreicht ist. Je älter das Gerät, desto wahrscheinlicher gibt es irgendwann den Geist auf. Natürlich haben manche Heizstäbe seit 5, 10 oder noch mehr Jahren im Becken, es mag da etwas komisch erscheinen, nach 2 oder 3 Jahren so ein Teil zu ersetzen, aber die wenigsten von uns können eben in die Zukunft schauen.

    Zu schnelles Abkühlen, wenn der Fall eingetreten ist, würde ich vermeiden, das kann mehr be- als entlasten, wenns blöd läuft.
    Zuletzt bearbeitet: 1 Juni 2020
  4. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    1.313
    Garneleneier:
    33.748
    Mowa 1 Juni 2020
    Hei, trauere mit Dir..ja Heizer sind eine Gefahr für Mensch und Tier..aber bei den Caridina Dennerli gehts halt nicht anders...
    Ich hab einen Sera Heizer mit 25 Watt auf 25 Liter, die als welche der Zuverlässigsten gelten. Aber auch die können irgendwann aufgeben..wenn sie einfach nicht weiter heizen ist auch nicht viel besser..vor allem im Winter, wenns bei mir im Keller nur 15 Grad hat.
    Ich hab mir irgendwann mal so ein Thermometerding gekauft, das Alarm gibt, wenns 5Grad mehr oder weniger hat...habs aber nicht in Betrieb, weil ich erstens zu doof bin, das einzustellen und 2. weil ich Angst hab, das das Ding nen Fehlalarm hinlegt, wenn ich im Urlaub bin...aber ich glaub, ich guck es mir nochmal an..wenn ich das hier so lesen...

    Wenn es ein Männchen und ein Weibchen ist, kann das schon klappen...wenn nicht, ehr nicht...
    Daumen sind gedrückt...vor allem, weil das Biotop der Kardinalsgarnelchen extrem gefährdet ist. Wenn wir keine mehr haben, kanns auch ganz schnell dort mal vorbei sein...
    VG Monika
  5. nexus
    Offline

    nexus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    874
    nexus 2 Juni 2020
    Danke für Euer Mitgefühl!

    Richtig, da habe ich schon mehrfach gelesen, dass das durch die Unterdimensionierung verursachte Dauerheizen wohl eher dazu führt, dass der Heizer noch schneller kaputt geht.

    Mit sowas probiere ich es jetzt, denke ich, auch einmal. Hilft natürlich auch nichts wenn das Ding Alarm gibt, während ich unterwegs bin - fürs Gefühl ist es aber auf jeden Fall schon einmal besser.

    Die Geschlechtsbestimmung gelingt mir bei den Kardinälchen auch nach 10 Jahren noch nicht - insbesondere nicht bei den Jungen. Ich hoffe aber einfach mal weiter - vorrangig natürlich auf ein kleines Wunder in meinem Becken, sekundär darauf, dass noch jemand DNZ in abgabefähiger Menge hält...
  6. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    528
    Garneleneier:
    2.475
    NebelGeîst 2 Juni 2020
    Wenn er mal wieder welche vorrätig hat, bietet Garnelen Tom Nachzuchten an.
    Mit dem langsamen Sterben der Foren ging auch der Garnelenhype generell um einiges zurück, da wird es denke schon schwerer, von privat NZ zu bekommen. Wenn es welche gibt, tummeln die sich eben auch weniger in Foren mittlerweile.
  7. booom
    Offline

    booom GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Oktober 2008
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    79
    Garneleneier:
    5.597
    booom 14 Juni 2020
    Hi,

    ich kann leider auch nur von negativen Erfahrungen mit diesen speziellen Heizungen berichten und davon abraten. Hatte mehrere und ein Großteil war schnell kaputt und die haben teilweise auch dauerhaft geheizt, wie bei dir. EBenfalls mit Verlust beim Besatz. Inzwischen habe ich alle außer Betrieb, obwohl ein Teil noch bis zum Ende fehlerfrei funktioniert hat. Das Risiko ist mir aber zu hoch!
    Eine Möglichkeit, die es noch gibt ist, dass man einen Heizer noch mit einer Zeitschaltuhr nur z.B. alle 30 Minuten für 30 Minuten laufen lässt (oder ein anderes Zeitmuster). Dadurch könnte so einem Unfall auch in Teilen vorgebeugt werden. Ich kenne mehrere Leute, die das so machen ;)
    Nachzuchten von Caridina dennerli sind von privaten Züchtern bei den einschlägigen Kleinanzeigen Portalen leicht zu bekommen. Da gibt es zahlreiche Angebote. Bestimmt auch in deiner Nähe :)
  8. nexus
    Offline

    nexus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    874
    nexus 14 Juni 2020
    Habt Ihr denn eine Heizermarke oder -modell, dem Ihr weitgehend vertraut?
    Oben habe ich schon mal Sera rausgelesen...

Diese Seite empfehlen