Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CPO Nachzucht wann umsetzen?

Dieses Thema im Forum "Vermehrung / Zucht" wurde erstellt von Amora, 1 Oktober 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Amora
    Offline

    Amora -gesperrt-

    Registriert seit:
    1 Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Amora 1 Oktober 2013
    Hallo zusammen,

    ich pflege seit etwas über einem Jahr CPOs und vor einer Woche hat es das erste Mal mit dem Nachwuchs geklappt. Ich hatte das tragende Weibchen in ein seperates Becken umgesetzt und sie bis zum Entlassen der Krebschen dort gelassen.

    Ich wollte die Krebschen gerne in einem seperaten Becken aufziehen, um sie besser im Blick zu haben und weil ich den Eltern nicht traue :D
    Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ab welcher Größe ich die kleinen gefahrlos zu ihren Eltern setzen kann? Kann man ab ca 1cm oder eher später oder früher?
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 Juni 2016
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. fefo
    Offline

    fefo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    638
    fefo 2 Oktober 2013
    Hallo,
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es meist gar nicht so auf die Größe ankommt sondern eher auf die Versteck Möglichkeiten. Bei einem Becken mit vielen Pflanzen, unterschlupf Möglichkeiten sollte eine größe ab 0,5cm kaum eine Gefahr darstellen. Vorausgesetzt das Becken ist groß genug und du hast keine uber Population an erwachsenene CPO's

    Grüße
  4. MundM
    Offline

    MundM -gesperrt-

    Registriert seit:
    31 März 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    50
    MundM 14 Oktober 2013
    Hallo,

    ich habe die tragende Weiber bisher immer umgesetzt und die Kleinen erst umgesetzt als sie 1cm waren.

    Hatte aber vor ein paar Wochen ein tragendes Weibchen übersehen und nun auch im Becken mit ausgewachsenen CPO 25 junge Krebse mit einer Größe von 1cm rausgefangen.

    Ich kann daher auch nur zustimmen das es auf die Versteckmöglichkeiten ankommt.Bei ausreichender und abwechslungsreicher Fütterung,ist es auch möglich die Kleinen mit den ausgewachsenen Krebsen zusammen zu setzen.

    LG
  5. Düsseldorfer
    Offline

    Düsseldorfer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    1.230
    Garneleneier:
    741
    Düsseldorfer 14 Oktober 2013
    Dazu mal eine Frage: Wie fangt ihr die Krebse aus den Becken? Ich habe ein 280L Becken und möchte dort auch Krebse einsetzen. Es sind viele Höhlen fest eingebaut und ich frage mich, wie ich evtl. Nachwuchs da jemals rausfangen sollte. Oder gibt es eine Art Falle für die kleinen Krebse? Und kann man die mit einem normalen Kescher rausfangen? Oder ist die Verletzungsgefahr dann zu groß, weil die sich im Netzt verhaken könnten?
  6. MundM
    Offline

    MundM -gesperrt-

    Registriert seit:
    31 März 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    50
    MundM 14 Oktober 2013
    Hi,

    Ich fang sie mit einer kleinen Schale.

    In so einem großen Becken kannst du einige CPO reinsetzen,damit du auch welche siehst.

    Eine Falle könntest du dir selber bauen.Ich hab im 112er Becken meine Mühe die kleinen zu fangen
    Düsseldorfer gefällt das.
  7. surfer
    Offline

    surfer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    9
    Garneleneier:
    59
    surfer 1 November 2013
    Hallo

    Ich habe meine CPO`s immer mit Kescher gefangen. Das Netz wird nur ins Becken gestellt und die Krebse sind sofort auf ihn losgegangen als gelte es einen Eindringling zu vertreiben. Auch habe ich nach einer Zeit ein zweites Becken aufgemacht und M. und W. getrennt, da sie unaufhörlich Nachwuchs produziert haben. Das Interesse an kleinen Kebsen war leider zu gering um sie weiter zu geben oder alle selbst zu behalten. Ich habe sie dann auf meine Gemeinschaftsbecken aufgeteilt und weiteren Nachwuchs durch Geschlechtertrennung unterbunden. Es war eine Interessante Erfahrung aber eine reicht völlig.
    Düsseldorfer gefällt das.

Diese Seite empfehlen